Beiträge von Uberto

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hi Leute,
    ich bin bei der Feuerwehr und dort haben wir als sogenannten Einsatzleitwagen nen BMW 523iA Touring. Da der Wagen ständig im Kofferraum ca. 250-300kg an Beladung mit sich rumschleppt hängt das Heck stark nach unten! Der Wagen ist mit einer härteren Dämpfung ausgerüstet um die Beladung besser zu verkraften,jedoch wenn man über eine kleine Unebenheit fährt "trampelt" der Wagen extrem stark mit der Hinterachse!! Sollte man nun auch noch mit 5 Personen fahren setzt der Wagen schon bei kleinsten Unebenheiten auf. Diese könnte ja zumindest ein wenig verbessert werden,wenn man eine Niveauregulierung in dem Wagen hätte. Deshalb auch meine Frage,ob es es möglich ist eine Niveauregulierung überhaupt nachrüsten zu lassen. Und wenn ja wieviel das in etwa kosten würde.
    Das Fahrzeug ist Baujahr 1998.


    Danke für Eure Antworten,
    mfg Ubi

    Hi @KingRoad,


    ich persönlich bin bis jetzt drei 3x nen 745i und 1x nen 735i gefahren. Mein Fazit fählt wie folft aus:
    745i: -sehr viel Power in jeder Lebenslage
    -humander Verbrauch bei sportlicher Fahrweise knapp 13l
    -sehr ruhiger und leiser Motor (in würd mir nen kernigeren Sound wünschen)
    -für meine Begriffe sehr teuer,ob wohl er das Gleld wert ist (keiner der gafahrenen 745i
    kostete weniger als 90.000€!!)
    -ideal für ständiges hetzten über Autobahn (heisst linke Spur und dann immer wieder
    Gas-Gas weg-Gas etc.)
    735i: -zum dahin gleiten perfekt!!
    -angehmer Verbrauch bei ruhiger Fahrt 9l und bei sportlicher Fahrt 14l
    -man spart im Kaufpreis recht viel,was man in Ausstattung inverstieren kann
    -die Motorleistung ist völlig ausreichend jedoch in manchen Situationen wünscht man
    sich doch den größeren Motor


    Also es ist wie immer eine Geschmacks und Geldfrage welchen man nimmt. Ich persönlich würde aus Vernunft und der Gesamtheit her trotzdem den 730d! nehmen. Der hat viel Power und die 6-Stufen-Automatik harmoniert ja angeblich noch viel besser mit dem Diesel als mit den Benzinern!


    Bis dann,Ubi :D

    Ich würde sagen,so pauschal lässt sich deine Frage kaum beanntworten,denn schließlich kennen wir nicht deinen Geschmack und dieverse anderen Vorlieben von dir ;)
    So solltest du dir folgende Fragen erstmal selber für dich beantworten:


    Was mag ich eher Benziner oder Diesel?
    Wieviel km fahre ich pro Jahr und was für Strecken fahre ich (BAB,City etc.)?
    Wieviel Geld steht mit zur Verfügung?


    Desweiteren solltest du dannach erstmal die Modelle deiner engeren Wahl einmal probefahren,um dir selbst eine Meinung bilden zu können.


    Mein persönlicher Liebling unter den 7ern ist der 745i (wenn man viel Geld hat) der Vernunftkauf jedoch sagt 730d od. 735i :)


    Also,bis dann dein Ubi :top:

    Bei den Herstellern,zumindest weiß ich es bei BMW (Bekannter arbeitet dort),müssen alle Motoren einen kurzen Test am Prüfstand durchlaufen bevor sie verschickt werden. Und wenn BMW einen nagelneuen Motor bekommt und mit diesem Tests für intern benutzt,laufen diese erst ein paar Stunden auf dem Prüfstand,bevor ihnen die volle Leistung für Tests abverlangt wird. Somit wird selbst ein Motor,der nach den Tests meist eh weggeworfen wird auch erst "eingefahren",bevor ihm volle Leistung abverlangt wird! Dies beweist auch,wie wichtig das Einfahren eines Neufahrzeugen für den Privatmann ist und auch sien sollte. Ich habe auch schon gehört,dass es bald den Herstellern möglich sein soll anhand eines Chips,der an den Speicher Comupter des Fahrzeugs gekoppelt ist,Daten über das Fahrverhalten des Nutzers preis zu geben. Somit ist es auch möglich nach zu prüfen,ob der Wagen nach den vorgegebenen Vorschriften auch eingefahren wurde,wenn dies nicht der Fall war,dann könnte unter Umständen die Garantie bei etweiligen Motorschäden nicht mehr auf kulanz laufen :confused:
    Ich persönlich fände dies überaus vorteilhaft,da dann Leute die den Wagen schonend behandeln belohnt werden :top:


    Also bis dann :D

    Also eins muss ich gleich mal vorweg sagen, wenn es ums Einfahren bei Neufahrzeugen geht,dann sollten die vom Hersteller vorgegebenen Vorschriften eingehalten werden. Das Fahrzeuge, die nicht eingefahren werden keinen messbaren Ölverbrauch haben,dazu kann ich nur den Kopf schütteln!! Diese Motoren weisen einen extrem hohen Ölverbrauch auf,zwar nicht sofort aber nach einer gewissen Zeitdauer ist dieser Ölverbrauch extrem hoch!! Mein Freund hat sich genau den gleichen BMW gekauft wie ich (316ti) und er hat ihn gleich vom ersten Zeitpunkt an geprügelt ohne Ende! Resultat bei ihm, nach nunmehr 25000km: ein Ölverbauch von 1,5l auf 1000km! und ein Spritverbrauch von 13,4 l/100km :flop: Ich habe meinen Wagen schonen eingefahren und habe nach 30000km keinen messbaren Ölverbrauch sowie bei Volllast ein Spritverbrauch von 9,4 l. Desweiteren zieht mein 316ti deutlich besser an und läuft um Welten besser,sowohl im Leerlauf als im gesamten Fahrbetrieb!! :top::top:
    Und ausserdem,fragt doch mal einen KFZ-Meister,der wird euch schon sagen,wie Motoren nach 100.000km aussehn,die nicht eingefahren wurden!


    Somit mein Motto "Einfahren lohnt sich sowohl für das Fahrzeug als auch für den Besitzer"

    Hi Leute,
    es kommen hier ja sehr verschiedene Meinungen zum Thema Diesel im Coupé auf. Ich persönlich bin der Meinung,dass es besonders BMW sehr schwer fallen dürfte die Leute davon zu überzeugen,dass ein Diesel genauso gut zum sportlichen Charakter des Coupés passt,wie ein in jeder Hinsicht perfekter Reihensecher die zu tun vermag. Schließlich verbindet die BMW-Kundschaft mit dem 3er Coupé top Laufkultur und ein absolut sportliches Antriebsaggregat und dies ist und bleibt nuneinmal der BMW-6-Zylinder!! :rolleyes:
    Allerdings ist der Motor ja kein MUSS(!!),denn er wird ja nur als eine Alternative zu den bewehrten Motoren angeboten,genauso wie die 4-Zylinder-Variante dies nun auch schon tut. Es kann also jeder weiterhin seine lieblings Motorisierung wählen. Somit bleibt die sportliche Note beim Coupé trotz Einführung des Dieseltriebwerks bzw. der Dieseltreibwerke im Coupé für jederman erhalten! :top:
    Ich fände es sehr mutig von BMW den Schritt zu wagen ein Dieselmotor im Coupé anzubieten! Denn mit keinem anderen Fzg-Hersteller verbindet man einen Benzinmotor mehr,als mit der Marke BMW!!! ;)
    So bis dann,Ubi


    P.S. So lange BMW nicht den 318d-Motor ins Coupé aufnimmt,ist es doch alles nur halb so schlimm,oder???!!! :D:D

    Naja,mit dem C1 Roller hatte BMW schon eine sehr gute Idee!! Ich muss sagen das Ding ist echt perfekt!!(hab einen zu Hause) :D
    Naja,mit dem Dieselmotor im Coupé tut sich BMW besonders schwer,da man bei BMW nuneinmal doch eher einen perfekten Reihensechszylinder haben will,da BMW Coupés für top Laufkultur und optimale Leistungsausbeute stehn. Und in diesen Punkten kann nuneinmal der Diesel nicht immer 100%ig überzeugen! Aber so wie es nun aussieht hat es sich BMW doch mal anders überlegt! :)
    Als ich meinen Nachbarn letztens auf das 330Cd Coupé angesprochen hab hat er nur gemeint,das der Wagen schon über 130.000km auf der Uhr hatte und schon knapp 1,5Jahre alt war!!! :eek::eek::eek:
    Somit ist die Idee vom Dieselcoupé nicht all zu alt. Aber ob nun der Diesel definitif ins Coupé eingepflanzt wird,und vorallem welche Dieselmotoren ob auch 320d-Maschine,dazu wollte mir mein Nachbar keine Infos geben,da ich den Wagen eigentlich gar nicht hätte sehn soll,da er nur Tagsüber ausgegeben wird für Testfahrten!! :confused:
    Also bis dann Ubi :D

    Hi Leute,hab letztens bei unserem Nachbarn (er arbeitet bei BMW in der Fahrzeugentwicklung) etwas sehr interessantes festgestellt. An einem Abend stand mal wieder ein super genialer BMW vor der Tür unseres Nachbarn. Es war ein silbernes E46 Coupé im mit M-Paket. Von vorne betrachtet sah er aus wie ein 330Ci,da die Scheinwerfer innen Titanfarben gehalten war. Als ich jedoch den Wagen genauer betrachtete fiel mir am Heck auf,dass unter der Heckschütze zwei nach unten gekrümmte Endrohre herausblickten!! :eek:
    Es handelte sich um einen Serienfertigen 330Cd!! Und der Beweis kam auch prommt,als mein Nachbar ins Auto stieg und flott von dannen fuhr, stieg eine leichte Rußwolke am Heck auf und man konnte ein leichtes Nageln vernehmen!!
    Somit vermute ich sehr stark,dass es bald das Coupé auch als Diesel zu kaufen geben wird! :top: (Vermutlich nach dem Face-Lift)
    Wäre doch keine schlechte Sache,oder?! :rolleyes:


    Bis dann, Ubi :):)

    Nunja,der Aufpreis ist zwar nicht all zu groß jedoch bekomme ich für das Geld schonmal das Comfortpaket plus Regensensor!! Wenn ich mir das doch mal so überlege,sind die 1.650€ doch vielleicht gar nicht mal so dumm investiert,oder?! Ok,was die Fahrleistungen angeht sind die vom 320d deutlich besser,aber ob ich nun ständig die Leistungsreserven auskosten muss,nur um eventuell das durch einen höheren Kraftstoffverbrauch zu erkaufen,ist jedoch fraglich,oder?!
    Ich find es ehrlichgesagt sehr schade,dass es den 318d-Motor nur in der Limousine und im Touring gibt und nicht im Compact!! :rolleyes:
    Ist doch irgendwie komisch,oder?! Gerade im leichteren Compact müsste sich der kleine Diesel prächtig machen,denk ich mir mal! Und wenn er dann noch das selbe kosten würde wie der 316ti,dann wäre dies doch sicherlich eine Überlegung wert. Mitlerweile bin ich sogar schon schwer am überlegen,ob ich nicht doch statt ner Lim. nen Compact wieder nehme und dann da zum 320td greife. :rolleyes: Für meine Begriffe spare ich da auch ncht schlecht an Kohle!! ;)
    So,nochmals Danke für Eure hilfreichen Antworten!!
    Bis dann, Ubi :):):)

    Erstmal Danke an alle von Euch für Eure geschilderten Erfahrungen mit dem 318d!!
    Mit Einspritzsystem,muss ich zugeben,dass ich mich wirklich vertan habe und es doch eine Verteilereinspritzung ist,die im alten 320d und im 318d ihren Dienst verrichtet. Was mich doch sehr wundert sind die doch recht stark auseinanderklaffenden Meinungen über die Laufkultur des 318d! Ich hätte jetzt doch fast gedacht,dass in der Laufkultur zwischen 318d und den neuen 320d kein all zu großer Unterschied sein dürfte.
    Aber was asm geschildert hat,hat mir letztens ein Freund von mir auch beschrieben,der derzeit einen 318d Lim. besitzt. Er hat ihn nagelneu bekommen und ist der Meinung,das der Motor nagelt wie ein Vorkriegsdiesel!!! Und der Verbrauch sei auch äußerst schlecht für eine so kleine Maschine mit so wenig Kraft! Laut BC verbraucht er bei schneller Autobahnfahrt (ca. 160-180km/h) gut 9l und bei ruhiger Fahrweise sind es laut BC immer noch 8.4l!! Ich finde das ist deutlich zu viel! Vor dem 318d hatte er auch kurzzeitig einen neune (!!) 320d. Mite dem hat er bei gleicher Fahrweise auf der Autobahn 8,3l und bei ruhiger Fahrt 6,2l verbraucht!!
    Ich werd jetzt mal am Mo. bei meinem Freundlichen vorbeischaun und fragen ob er nen 320d mal zur Probefahrt für mich bereitsthn hat! :rolleyes:
    Also bis dann Euer Ubi

    Sieht wohl ganz danach aus also ob sich nicht grad sehr viele mit dem kleinsten Diesel von BMW bisher beschäftigt haben,oder?! :rolleyes:
    Naja egal,nur mal ein paar Daten für die Technikfreaks unter Euch ;)


    115PS/85kW (laut Werk) (wie 316i Valvetronic)
    265Nm Drehmoment bei 1750 - 2500 U/min (laut Werk)
    0-100km/h in 10,7s (laut Werk)
    Vmax (laut Werk): 204km/h
    Durchschnittsverbrauch (laut Werk): 5,6l/100km (0,1l mehr als 320d!!)
    Preis Limousine: 25.600€ (wie 318i Valvetronic) zum Vergleich 320d Lim: 27.250€


    Laut BMW ist dieser Motor der "alte" 320d Motor,basiert also deshalb noch auf dem Pumpe-Düse-Einspritzverfahren. Allerdings ist der Motor in der Leistung reduziert worden,um dem neuen 320d nicht zu nah auf die Füsse zu treten.
    Meiner Meinung nach müsste der Motor sich eigentlich entdrosseln lassen,also auf die Werte des "alten" 320d (bin mir da aber net sicher,ob dies möglich ist!!).Wäre allerdings interessant zu wissen,ob dies möglich wäre!!


    Timo 320Ci: Wie lief der Motor denn von der Laufkultur her?Kannst du ihn mit dem 320d FL oder alten 320d vergleichen,falls du einen Vergleich machen konntest. Wenn ja,was macht der 318d für eine Form im Bezug auf die "Schwestermodelle"?!


    Naja,ich werd erst in 1-2 Wochen eine Probefahrt mit nem 318d unternehmen können,da mein Händler erst dann einen frisch reinbekommt! Bis dahin bin ich noch auf Eure Antworten angewiesen :)
    So bis dann Euer Ubi

    Hi miep,
    ich kann mich nur den Komentaren der anderen über den 320i (2,2l) anschließen.
    Da mein Dad solch einen Wagen derzeit besitzt komme ich öfter mal in den Genuss diesen wunderbaren BMW Reihensechser zu fahren. Ich muss sagen der Wagen hat einen absoluten Suchtfaktor in sich. Na gut von den Fahrleistunger her ist er kein Sprintweltmeister,aber wenn man ihn ordentlich auf Touren (oberhalb 3000 U/min) hält ist der "kleine" 6-Zylinder ein sehr guter Reisegefährte!
    Als ich den Wagen meines Dads mal für ein paar Tage für mich hatte,konnte ich ihn perfekt auf Herz u. Nieren testen ;)
    Der Verbrauch lag bei zügiger Fahrt bei 8,8l/100km und bei ruhiger Fahrt über Landstraße und teilweise Autobahn (mit gelegentlich 180km/h) bei 7,4l/100km :eek: das das wohlgemerkt gemessen und nicht Bordcomputerwert!!!
    Also ich kann den Wagen samt Motor nur empfehlen!


    P.S. Ich bin öfter bei meinem Dad als ihm lieb ist um den Wagen zu fahren!!Denn schließlich fahre ich ja "nur" nen 316ti Compact!! :rolleyes:


    Also bis dann eurer Ubi

    Hi Leute,
    ich bin neu hier im Forum und wollte nun einmal eine Frage an Euch loswerden, da man hier sehr viele Erfahrungen und Meinungen über ein bestimmtes Thema erhält!
    So und deshalb meine Frage an Euch hier im Forum:
    Welche Erfahrungen habt ihr mit dem 318d gemacht?!Was ist euch sowohl positiv als auch negativ aufgefallen?Worauf sollte man beim Kauf achten?
    Ich habe mir überlegt nun einen 318d Lim. zu kaufen,da ich doch recht viele Kilometer fahre und den Aufpreis zum 320d lieber in Extras investiere. Oder sollte ich doch lieber den, meiner Meinung nach, doch recht hohen Mehrpreis zahlen?! :rolleyes:
    Ich dank euch schonmal für Eure Hilfe!!


    Gruß Ubi