Beiträge von Niere

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Es geht in eine neue Runde: nachdem vor einer Woche ein DHL Spezialist ein Paket in ein zu kleines Packstations-Fach gequetscht hat und es damit stark beschädigt hatte (Artikel unbrauchbar), habe ich heute die Ersatzlieferung des Absenders im Fach... Dachte ich...
    Es war für einen ganz anderen Empfänger :kpatsch:

    Bei mir ist es zur Zeit mit allen Lieferdiensten katastrophal, wobei DHL noch das kleinste Übel darstellt. Da hängen aktuell die Sendungen vor dem "ersten Scan" irgendwo fest und in der Sendungsverfolgung steht tagelang nur: "elektronisch angekündigt" :mad:


    Darüberhinaus sind seit Monaten die Pakete bei allen Diensten oft beschädigt oder gequetscht. :flop:

    ... und den riesigen Nieren anfreunden...

    Also ehrlich, ihr Leute von BMW, langsam wird mir mein Nickname in Foren unangenehm :mad:
    Erst der 7er, dann die seltsamen zusammengewachsenen Nieren des z.B. M2c und jetzt sogar der Einser im Nasenbär-look.
    Es gab bei BMW schon häufiger Design-Entgleisungen, die hatten bis auf den ersten E90 wenig bis gar nichts mit meinem Nickname zu tun :D

    Zitat

    ... fast schon Sammlerpreise aufgerufen (Z4 E89 mit R6 Schaltung, E39 530i, BMW E90 R6 Benziner Handschaltung, E87 130i/135i (125i noch Geheimtipp), E92, E46 FaceLift ohne Rost...

    ich habe mir 2016 auch noch einen Einser der "alten Schule" gegönnt, ganz bewusst sogar ohne DI und Turbo, sonst wäre es vielleicht ein 135i geworden. Aber Leistung ist nicht alles (obwohl ein entdrosselter 125i auch nicht lahm ist ;))
    Den E85 geb ich sowieso nicht mehr her (seit 2008 bei mir, Bj. 2004, da ist Halbzeit zum H-Kennzeichen :top:)

    ...
    Ich kann nur den 125i empfehlen - auch mit Steptronic - wenn man ihn auf das 130i Niveau bringt (Motor SW und hübsch) dann geht er wie Hexe.


    Der letzte echte BMW Saugmotor N52B30 ohne HD Pumpe, ohne Injektoren und ohne Turbogeraffel. Da würde ich niemals auch nur einen Gedanken an Vierzylinder oder sogar einen Diesel verschwenden.
    ...


    Kann ich nur bestätigen, obwohl ich "nur" ein Coupé besitze. :D
    Beim Kauf waren mir folgende Dinge wichtig: Sechs Zylinder, Benziner, kein Turbo und kein DI, da kam nur der 125i in Frage :top:


    Wobei ein Cabrio mit Dieselmotor mit meiner Autoleidenschaft nicht vereinbar ist.

    Eine befreundete (deutsche) Familie hat vier Kinder. Die beiden Töchter haben vergleichsweise "normale" Namen, Xania und Zuria, die beiden Söhne heißen Gynian und Kyrian. Ich denke da sind wir wieder beim buchstabieren :D
    (Der Nachname ist übrigens sehr lang und schwierig :rolleyes: auch buchstabierwürdig)

    Vielen Dank für eure Meinungen...


    Ich finde es einfach klasse. :top ...
    Ich würde mir viel eher Sorgen machen, was bei der "zackigen Ausfahrt" für Belastungen auf Bremse und Getriebe einwirken :D


    Zitat

    Kann Dein Problem nicht mal ansatzweise verstehen :confused:


    :D es ist kein "Problem"


    Dass ein (sportlich) gefahrenes Fahrzeug (mehr) Verschleiß verursacht, sollte jedem klar sein.
    Aber genauso wie es Leute gibt, die bei jedem Stillstand auf N gehen, weil sie entweder nicht auf der Bremse stehen wollen oder es vom Schalter nicht anders kennen, gibt es Leute wie mich, die wissen, dass ein ständiger Wechsel der Fahrstufen nicht gut für das Getriebe ist. Deshalb bleibe ich ja auch in D und habe eine technische Frage gestellt (Handbremse, was geschieht im Wandler, ist es schädlich...)
    Mein Fahrprofil tut da gar nix zur Sache...


    Man muss das Material ja nicht aus Unwissenheit unnötig belasten. Der Verscheiß während der Fahrt macht ja wenigstens Spaß, der Stillstand macht keinen Spaß, da könnte man wenigstens die Belastung minimieren.
    Und ich denke es macht sehr wohl einen Unterschied ob die Beläge 1/10mm Platz zur Scheibe haben, oder mit Druck anliegen.

    ...
    Mercedes hat "seinerzeit" (bei 5G Automaten) jedenfalls sogar vorgeschrieben, in "D" zu bleiben und bei kurzem Halt NICHT auf N zu gehen. Das wird schon irgendwelche Gründe gehabt haben.


    Deshalb versuche ich auch nicht ständig auf N zu gehen, habe auch gelesen, dass es auf Dauer nicht gut ist.


    Ich möchte halt den besten Kompromiss zwischen Schonung der Bremsen und keinerlei Mehrbelastung des Automaten.
    Mein E85 ist seit vielen Jahren nur Schönwetter-Drittfahrzeug und wird selten, aber lange am Stück gefahren und zwar nicht gerade im Kriechgang. Und wenn ich nach solch zackiger Ausfahrt nach Berlin zurückkehre, stehe ich alle Nase lang an einer Ampel...da möchte ich die Wärme an den Bremsen gleichmäßig entweichen lassen und nicht mit anliegegenden Belägen stehen.

    Hallo,


    Ist es für ein Automatik-Getriebe (speziell die 5-Gang und 6-Gang Wandler von BMW) schädlich, wenn man im Stillstand in Fahrstufe D das Fahrzeug ausschließlich mit der Handbremse "festhält" ohne auf der Fußbremse zu stehen?
    Die Frage interessiert mich deshalb, da man ja bei sehr warm gefahrenen Bremsen besser nicht bei Stillstand auf der Fußbremse stehen sollte um einen Wärmestau zu vermeiden.
    Typischer Stillstand wäre für mich ein Ampelstopp nach einer zügigen Landstraßen-Hatz o.ä.


    Was passiert nun im Wandler wenn ich zum Stillstand komme, die Handbremse nur soweit ziehe, dass der Wagen nicht wegrollt und die Fußbremse löse?


    Danke euch.

    Beim E85 habe ich 2010 auf non-RFT gewechselt, da war es ein riesen Unterschied. Beim E82 habe ich eigentlich kein Unterschied festgestellt. Vielleicht werden die RFT's tatsächlich besser...


    Seit 1991 fahre ich Auto und hatte bisher null Reifenprobleme. Ich schaue regelmäßig nach dem Luftdruck und dem äußeren Erscheinungsbild der Reifen.
    Und ich beanspruche die Reifen nur auf dem ebenen Asphalt und nicht wie andere Autofahrer, die schräg auf den Bordstein auffahren, blind durch alle Schlaglöcher fahren, etc. Selbst wenn ich mit dem Reifen blöd am Bordstein parke, schaue ich mir das an und parke gegebenfalls noch mal um.


    Vielleicht hatte ich bis jetzt nur Glück, aber der Komfortgewinn durch non-RFT-Reifen war mir mehr wert.

    Ich fahre seit über 5 Jahren mit allen unseren Autos zu macoil. Gab nur beim ersten Ölwechsel mit dem Z 2012 leichte Diskussionen über das einzufüllende Öl. Ich wollte das 0W40 haben, aber das stand für mein Modell nicht in deren System.
    Letztendlich stand auf der Rechnung sinngemäß: "laut Kundenwunsch vom Hersteller nicht freigegebenes Öl eingefüllt". Beim nächsten Ölwechsel haben sie das Öl wohl ins System "eingepflegt".


    Übrigens war ich auch vorher schon mit diversen M54 Motoren dort und es gab nie Probleme :confused:
    Sonst kann ich die Jungs nur empfehlen, die machen einen guten Job :top: deshalb gebe ich auch immer Trinkgeld (kann mir nicht vorstellen dass man dort gut verdient).


    Das Phänomen mit der geringeren Einfüllmenge muss ich beim nächsten mal beobachten. Es steht auch nicht auf der Rechnung.

    Jetzt habe ich mir diesen Thread (über mehrere Tage) komplett durchgelesen (da ich länger abwesend war) und bin in meiner Fahrzeugwahl absolut bestätigt. :)
    Meinen E85 habe ich schon seit 2008 und jährlich wenig bewegt. Öfter haben Leute gesagt "warum hast du dieses Auto? Es kostet nur Geld."
    Heute bin ich froh einen M54B30 mit ~46tkm zu besitzen. Diesen Downzising-wahn mache ich (erstmal) nicht mit.
    Im August '16 kaufte ich mir einen E82 125i, absolut bewußt, weil ich einen R6 ohne Turbo und ohne DI wollte.
    EZ 2008, ein Vorbesitzer, 80tkm. Das wird wohl mein letzter BMW R6-Sauger sein :heul:
    Aber der E85 bleibt bis zum H-Kennzeichen :top:

    Ich weiß dass es sich bei dir erledigt hat, aber ich würde trotzdem auf die Eingangsfrage antworten.


    Meine Frau und ich haben einmal in den sauren Apfel gebissen und haben (bestimmt zu viel) Abstand für eine Einbauküche bezahlt. Lage, Ausstattung der restlichen Wohnung, Preis/Leistung etc. waren einfach zu gut. Das wusste der Vormieter natürlich...
    Einbauküche war hochwertig, aber hatte ihre besten Zeiten hinter sich. Nicht defekt, aber sie besaß nicht vermeidbare Gebrauchsspuren. Komplett mit Miele-Geräten, allerdings aus dem Baujahr der Küche. Wir hatten auch keine Küche mitgebracht und haben die neue alte Küche einfach mit neuen Griffen und Fronten "gepimpt".


    Die paar hundert Euro zuviel waren schnell vergessen und ich würde es wieder so machen.

    Wenigstens hatte er ein stattliches Alter erreicht, nicht wie einige hier im Thread, die viel zu jung von dieser Welt gingen.


    Unvergessen die Atari 2600-Sessions z.B. mit dem "Balken-Tennis" mit der unglaublichen Grafik :D

    Habe ich bewusst ... nicht. Diebe haben mit den Dingern kein Problem, analog den TSA Schlösser an den Koffern. Manche Werkstatt schon eher. Und dann gehen die Probleme los. :rolleyes:

    Traurig, aber wahr.


    Aufgrund der Tatsache, dass ich schon häufiger schlechte Erfahrungen mit schlampigen Werkstätten gemacht habe (besonders was die Räder angeht), habe ich letztens bewusst meine Felgenschlösser gegen normale Radbolzen getauscht. Es stand ein Reifentausch an allen vier Rädern an und ich wollte es der Werkstatt so "narrensicher" wie moglich gestalten. :kpatsch:

    Danke erstmal an alle Schreiber für eure Meinungen.


    Und auch ich finde die Aussenspiegelform des Vor-LCI viiieeeel schöner und bin froh diese dranzuhaben :)
    Letztendlich haben der alleinige Vorbesitzer und der tadellose (bis auf Felgenkratzer :mad:) Zustand den Kaufanreiz gegeben.


    Edit: Die Userpage ist jetzt auch aktualisiert

    ...
    Aber warum hast du die auf der Wand montieren Bilder verschmiert? Auf der Motorhaube ist jedenfalls noch ein Schriftzug lesbar. ;)


    Ups, vergessen. Man muss ja keine Schleichwerbung machen. Sind die Fotos im Autohaus.


    Und die Niere ist die Performance-Niere und passt wirklich super zu Shadow-line.