Beiträge von ThomasCrown

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    DocMonka
    Jeder denkt mit seinem eigenen Horizont. ;)



    Mir hat das Forum nur etwas bedeutet. Ohne Forum hätte ich z.B. 2015 nicht das Hotel in der Schweiz gehabt.


    Ich möchte Danke sagen für die tollen Zeiten, Danke für die Forumsschlachten und Diskussionen,
    Danke für die Emotionen, die auch durch den Monitor spürbar waren, wenn ich z.B. an 2009 denke.

    Danke für die Hilfe, die ich hier auch bekommen habe.
    Danke auch für die Familienbande, die es hier gefühlt unter den Alt-Usern gab und gibt.
    Tolle Zeiten.

    Doch alles hat mal ein Ende.
    Danke, Jungs und Männer für die über 15 Jahre....

    Mal zwischendurch, meine Zeit ist einfach zu voll, bin an meiner Grenze angelangt:
    krasses und intensives Personalcoaching - es wirkt.

    Studium mit Prüfung und wissenschaftlicher Arbeit. Letztere ist endlich abgegeben

    Selbstständigkeit gegründet

    Zweite Firma hinzugekauft.
    Letzten Arbeitstag gehabt.


    TC wird sich auch aus dem Forum verabschieden, dem alten hat es Spass gemacht,

    dauernd im Außen zu sein, der echte TC braucht all das nicht mehr.


    Ich will es echt nicht mehr. Endlich ich und bei mir. Nicht mehr und nicht weniger.

    Spätestens Ende Juni bin ich weg!

    Cephalopod
    DIese Fachleute? *hüstel* Sind sie gekauft? Welche Studien?
    Ich empfehle bzgl. Vitamin D3 dringend Prof. Spitz.


    Ich nehme selbst 20'000iE pro Tag, mach ab und an wochenweise Pause. Mein Spiegel ist so hoch.
    Parathormon am unteren Ende, aber alles im Grünen bereich, Auch keine Hypercalciämie, wie mein Arzt meinte.
    Gewusst wie!


    Die Vitamine sind auch nicht einzeln zu nehmen, sondern quasi im Mix wie in einem Orchester.
    Doch diese Kunst beherrschen nur wenige!


    Dass mein Körper super arbeitet, zeigt sich an folgenden Dingen:
    Lebensmittelvergftung 2020 - ohne Krankenhaus.
    Schnittwunden kann ich beim Zuwachsen zusehen

    Typischer Infekt mit Antiobiotika - Lebenserfahrung - eigentlich über 3-4Tage - nach halbem Tag wieder weg.

    zwei Antidepressiva - alle weg.
    GdB30-Status - sollte beseitigt sein


    Nur durch Supplemente und in bestimmter Kombination, zu der auch Vitamin D3 gehört!


    Es kann halt nicht wahr sein, was nicht wahr sein kann, gell? Oder in anderen Worten: Kognitive Dissonanz!

    Nehme an HSG, die selbst ernannten Götter :saint:


    und dann jammern ich bin ausgebrannt? :zf:


    Schon mal überlegt den Fehler bei dir zu suchen?
    Du kannst dich ändern aber nicht die anderen. :sz:

    Danke für den Hinweis. Ich für mich kann behaupten, dass ich selbstreflektiert und selbstkritisch bin - was mir mehrfach rückgemeldet worden ist.
    Wenn die, die mich kritisieren, ebenso an sich arbeiten würden, wie ich es an mir mache (es läuft parallel zu allem ein monatelanges und intensives Personalcoaching für die letzten Baustellen an mir),
    wir hätten eine bessere Welt. ;)


    HSG? Wer soll das denn bezahlen.
    Einfach mal in Deutschland schauen: European Business School.
    Die ersten drei Klausuren waren auch - auf die Schweiz übertragen bei 5.7-6.0 - sehr erfolgreich.

    Ach so, hab ich gesagt, ich bin ausgebrannt? Körperlich erschöpft, aber psychisch stabil - einer, wenn nicht der entscheidende Unterschied zu BurnOut (= Depression)- Patienten.

    Das Studium brauchte mein Körper, um geistiges Futter zu bekommen. Die Masse der Aufgaben ist eben schlichtweg unterfordernd.
    Meine Hochbegabung existiert ja auch noch....


    Georg
    Danke für den Hinweis, ich weiss, was selbst und ständig bedeutet. ;)
    Wenn man jedoch etwas macht, was einem Spaß macht, dann ist Arbeit keine Belastung.


    Ulf325Ci
    Danke auch Dir für das Feedback. Nenn es Windmühlen, ich sehe es als roten Faden. Zumal ich mit meinen Einschätzungen sehr, sehr oft richtig liege.
    Doch auch das wird sich ändern, weil ich an meinen letzten Baustellen arbeite. ;)
    Deutlich mehr Lockerheit und Coolness.

    Feedback dazu gibt es auch schon - "Du bist so entspannt wie noch nie!"

    Bzgl. der zweiten Anmerkung. Auch hier Danke. Das ist mir bewusst. Nur wurde meine Loyalltität ausgenutzt - oder ich war zu gutmütig.

    Doch das hat sich jetzt in den Austrittsverhandlungen geändert. Man sieht, dass ich auch anders und auf das Niveau des Gegenübers heruntergehen kann.



    Andreas
    Danke Dir für Deine Anmerkungen. Sehr gute Fragen und sehr gute Anmerkungen.

    Seit meiner Pässetour 2020 weiss ich ja, dass ich gegen mich arbeite und das nicht zu mir passt.
    Aber die C-Bewilligung wollte ich unbedingt, sonst wäre die Kündigung 6 Monate früher gekommen.


    Die Projekte, die ich laufen habe, sind noch nicht spruchreif. Aber das erste wird einen Knall unter den Kollegen auslösen, das zweite, wenn erfolgreich, ebenso.
    Allerdings habe ich immer noch keine Anschlussverwendung. Doch im Gegensatz zu früher habe ich keine Angst mehr vor fehlendem Einkommen (Folge des 4j.

    Kampfes gegen die Inso), sondern denke nur an den Erfolg.
    Alles, was mit den Projekten zu tun hat (ich hab weitere drei im Köcher), fühlt sich richtig an. Mehr will und kann ich jetzt jedoch nicht sagen.


    Mein Umfeld nimmt wahr, dass ich ruhig und gelassen bin, dass ich mehr bei mir bin, dass ich entspannt wirke, ruhig rede.
    Oder wie würde das ein Freund sagen: Endlich mein Potential heben!


    In den letzten Wochen ist zu viel passiert, daher erst heute Antwort und Reaktion.


    Schöne Obig

    ganz ehrlich. Wenn's so Scheisse in dem Beruf/Land ist warum nicht was anderes suchen?

    Warum bin ich wohl ausgewandert? Weil in D noch schlechter.
    Zudem ist es spezifisch mein Standort, der es mir versaut hat. Doch mehr kann ich hier nicht schreiben. ;)

    Allerdings weiss ich noch nicht, was ich mache und zu mir passt.
    Industrie will mich (hab gute Gespräche)
    Angebot, mit anderen zu springen (deutlich mehr Geld bei weniger Verantwortung) liegen mehrfach vor.
    Verwaltung für einen privaten Betrieb

    ABER: Nicht mehr Kette, nicht mehr Großbetrieb


    Nicht ohne Grund studiere ich aktuell berufsbegleitend im Intensivstudium an einer angesehenen Uni

    der Erwachsenenbildung. ;)


    Ziel ist ja, spätestens zur Pension Haus an der See und ein altes Cabrio.
    Meine Pension wird hier nicht reichen, weil 20 Jahre fehlen.
    Meine Rente in D wird dann unter der Armutsgrenze liegen


    Was das Auswandern angeht: Ich war dieses Jahr in der russischen Hauptstadt. Könnte mir auch vorstellen, dorthin

    zu gehen.

    Trotzdem


    wer über 40 ist und in Führungsverantwortung sollte lernen seine Kräfte richtig einzuteilen


    Du hast eine Tendenz gegen Windmühlen zu kämpfen; das ist noch niemandem auf die Dauer gut bekommen

    Auch hier: Es gibt einen Mangel im Beruf, gerade in der Ostschweiz wie ein Brennglas wirkend.
    Wenn man dann ANWESENHEITSPFLICHT hat, die der Gesetzgeber verlangt, aber kein weiterer da ist, bist Du halt täglich 8-19Uhr anwesend. (Das fehlende Tageslicht kommt dann auch noch hinzu)

    Da wird es auch mit der Einteilung der Kräfte schwierig.

    Wie gesagt, alle reden über meine Branche, aber keiner weiss wirklich, was abgeht....


    Rumpel
    Das mag sein, aber ich nicht mehr:
    Psychisch stabil bin ich, werde trotz der schwere meiner Erkrankung damals (sehr, sehr schwerer BO) alsbald auch das zweite Antidepressivum abgesetzt haben!
    Das erste ist seit August 2020 weg!
    Liegt an meiner Kur mit Supplementen und Mikronährstoffen.


    Dass ich die Reissleine gezogen habe, ist also nicht ohne Grund. ;)

    Ja Wahnsinn...


    Gut das es noch Millionen Arbeitnehmer gibt, die seit Jahren stabil allen Belastungen der täglichen Herausforderungen standhalten - auch in der Schweiz :rolleyes:


    SCNR....

    Hm, was soll ich da antworten?

    Sei mir nicht bös, aber im Vollzeitjob nach Deutschem Recht
    2018 - 530-550 Überstunden

    2019 - rund 330 Überstunden

    2020 - rund 200 Überstunden
    trotz eines GdB30 (CH: 30% IV) .....
    (Dieser Status ist Folge von vier(!) Jahren Kampf gegen die Insolvenz, den viele nichtmal zwei Jahre durchhalten)


    Zudem leidet mein Beruf darunter, dass man 5 von 9 Produktivitätskillern täglich gleichzeitig erlebt.


    Bevor man also urteilt, sollte man sich immer die Fakten und den Fall anschauen. ;)


    Georg

    Das Problem ist: Die meisten stülpen einem den eigenen Horizont über, der oftmals dem Gegenüber nicht passt.
    Absolut menschlich, nur leider nicht zielgerichtet.

    Jemand, der Mo-Fr 9-5 arbeitet, wird schwer jemanden verstehen, der selbstständig war/ist oder in Führungsverantwortung steht,

    gepaart mit gesetzlicher Aufsichtspflicht und persönlicher Haftung.....


    Mal ein Lebenszeichen von meiner Seite.
    Seit meiner Pässetour am 1.8. war klar, dass ich kündigen werden muss, weil der Job SO nichts mehr für mich ist.
    ABER: Ich wollte die C-Bewilligung, welche ich dann Weihnachten bekommen habe. Ziel erreicht.


    Allerdings war ich im Herbst 6 Wochen AU, weil einfach so sehr gegen mich gearbeitet, dass meine Kraftreserven am Ende waren.

    Doch bevor ich gekündigt habe, hab ich noch ein persönliches Gespräch mit meinem Chief abwarten wollen - gegenseitige Wertschätzung und Respekt.
    DOCH: Ich hab den AV gekündigt, obwohl ich noch keine Anschlussverwendung habe. DAS ist in der Schweiz mal ein Statement.

    Bei 6 Monaten Frist allerdings auch kein Problem, überleben werden ich bei dem Mangel an meinem Beruf so oder so.

    gerade in der AUTO ZEITUNG gelesen... es kommt tatsächlich der 580 PS V8 Motor in den Ghibli! Grundsätzlich ist das natürlich ein Traum aber in Deutschland startet der Grundpreis dann bei >127.000 EUR + Ausstattung. Dann landet man wohl locker wieder bei 170K...

    Nein, ein Levante Trofeo kostet in CHF auch "nur" 178kCHF, bleibt mit Extras unter 200kCHF.

    Maserati ist noch nicht ganz unverschämt wie die anderen Marken. :duw:

    Original Prösentation von New Car - SuperCarBlondie präsentierte


    Übrigens, am 9.9.2020 um 20.35Uhr Weltpremiere des MC20 mit dem Neuen Nettuno-Motor (V6 mit 630PS)

    wenn das die Kommilitonin war, dann ist ein Tesla S für einen Studenten kein so schlechtes Auto. Allerdings scheint er bei der jungen Dame eher mit dem getauschten Audi zu punkten.


    Ähnliches habe ich auch gedacht. Die Kommilitonin war aber auch ne hübsche


    Der R8-Besitzer sollte aber unbedingt nochmal zur Fahrschule, weil sein Sitz in beiden Autos nicht korrekt eingestellt ist. Schlimm, schlimm.

    Das nächste Mal fragst Du mich. ;)

    Apotheker = Arzneifachmann, Arzt = Krankheitsfachmann. Leider wird ersterer missachtet/übersehen/nicht ernstgenommen. Aber lassen wir das:duw::hehe:

    Ich bin ja jetzt mal für eine 20km-Runde den Ampera-e meiner Eltern gefahren. Das Fahren ist schon anders, muss ich sagen, auch die Gewöhnung, man nur Gas loslassen muss, um zu verlangsam, Rest macht die Elektrik, funzt schnell. Ich fahre persönlich mit meinen Verbrennern viel Motorbremse, das ist aber nochmal ganz, ganz anders.


    Ich muss sagen, er liegt ziemlich gut auf der Strasse, hat einen tiefen Schwerpunkt. Einzig die Reifen waren wohl auf Comfort (2.3bar) aufgepumpt(Neu), weswegen sehr schwammig.
    Langer Radstand eben.

    Zudem ist die Ausstattung gut - und er ist einem i3 auch in Reichweite weit überlegen. Nur wurde er nicht gekauft, da Opel/Chevrolet.
    Das Leder ist wirklich gut, aber man merkt den Bolt (viel Plastik).


    Trotz allem kann ich mich nicht damit anfreunden. DIe Anzeigen viel zu bunt und grell, dazu alles digital. Zudem ist die Sitzhöhe nicht mein Ding.

    Meine Eltern freuts, jetzt ist der Insignia der wertlosere von beiden. Den gibt mein alter Herr aber nicht (mehr) ab....

    Gratuliere. Genau das meine ich. Habe es im Konzern auch am eigenen Leib zu spüren bekommen, denn ein gutes Immunsystem und ein gut arbeitender Körper nimmt Ärzten die Arbeit weg.
    Ich selbst nehme seit über 100Tagen mehr als das drei bis zehnfache von Filmfreunds Maximaldosierung. Keine Nebenwirkungen, da auch immer mind 200µg K2. ;)

    Eher positiv, weil belastbarer, nicht so schnell geschlaucht, keine Infekte mehr (wenn, sind die innert Stunden weg), Reduktion meiner Dauermedikation auf 30% und weniger von Höchstdosis mit Ziel,

    im November ohne meine Dauermedikation zu kommen!

    Das will bei meinem GdB30-Status als Folge meiner Erkrankung schon was heissen. Auch da bessert sich das Kurzzeitgedächntis etc. ;)


    Übrigens, für Menschen über 70Jahre empfiehlt die American Geriatric Socieyte einen Zielwert von 75ng/dl und eine tägliche Supplementation von 4000iE!


    Das mal als Info

    :D:D

    ymmd

    Der Lacher war gut.

    Allerdings habe ich ein paar andere Feedbacks, die Selbstbild und Bild gut in Einklang bringen, doch wenn ich die hier poste, wird mir das wieder als selbstverliebt ausgelegt. ;)

    Doch ich hatte nun ein paar Erlebnisse, wo fachlich korrekt gearbeitet, aber politisch ungewollt.
    Wenn Politik über Fachliches geht, dann darf man sich nicht wundern, wenn Mitarbeiter, die für den Job brennen, ruhig werden.....

    ...nur um eine von mehreren Lösungen zu nennen....

    @Bavarian 
    Na, es wird wie mit AMG oder M - die Varianten kann nicht jeder kaufen.
    Aber daas Flair mit AMG- oder M-Paket bringt dann Geld bei den kleineren Motoren.


    Da sich nicht jeder einen Trofeo leisten kann, das Haben-Will aber ausgelöst wurde, kann man indirekt die anderen Fahrzeuge nochmal etwas puschen.
    Denn der Ghibli bleibt trotz "aller Makel (im Vergleich zu den Deutschen Premium*hust*marken)" ein emotionales Auto - mit Kompetenz auf Fahren und Luxus.


    "Italienische Gentlemen kaufen Maserati, Italienische Playboys kaufen Ferrari":teufel::duw:
    100 years against all odds


    Nachdem ich nun auch über 50.000km die Bella mein Eigen nennen kann, werde ich in den nächsten Wochen mal ein weiteres Zwischenfazit schreiben.

    Vorab aber die Info, dass folgende Sachen noch auf Garantie gemacht wurden:
    Neues Lenkrad, da die Lenkradheizung nicht immer richtig heizte, scheinbar unten im Lenkrad einen Wackelkontakt hatte

    Auspuffhalter ersetzt, weil dieser gerissen war (ist aus Aluminium8|)


    Ach so, die Tage bei einem Ausflug nach Mainz auf dem Rückweg: Bei Tempo 240/250 ging plötzlich das Beifahrerfenster leicht auf und es kamen Windgeräusche.
    Der Fensterhebermachanismus wurden bei den Garantiearbeiten heute nochmal neu justiert , da im August '18 bei über 280km/h alles ruhig war.

    Btw: Die drängelnde und dicht auffahrende E-Klasse (S213) mit 6 Zylinder hatte dann ab 230/240 keine Chance mehr :hehe:

    hab ich heute nachdem ich das Zeugnis meines Azubis gesehen habe auch gesagt...

    Das Zitat geht bei mir aber noch weiter: ".....was an der jetzigen Stelle auch nicht zur Geltung kommt"


    Rumpel
    Danke Dir. Keine Sorge, ich ziehe meine Schlüsse daraus.


    Nachteil jedoch, dass die Schweizer sehr, sehr, sehr zertifikatgläubig sind. Selbst wenn man gewisse Dinge ohne das kann,

    wird das erst anerkannt, wenn man das Zertifikat vorweist, selbst wenn die zertifizierten "nur" gleichwertig arbeiten.