Beiträge von FHeller

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.

    ... na da kannst Du ja auch erste Erfahrungen sammeln, wenn Du Dir denn ein paar mal ausleihst. Das ist beim geplanten Wechsel auf ein E-Fahrzeug sicher kein Nachteil.


    Da erkennt man zum Einen, dass es in der Praxis weniger Einschränkungen bedeutet, als man sich in der Theorie vorstellt und zum Anderen kann man herausfinden, welche Reichweite für das eigene Streckenprofil ausreichend ist.

    ich fahre ja schon den Großteil der Zeit BEV und sehe auch am PlugIn PHEV (mit 80km Reichweite), dass wir alle Strecken, die nicht Urlaubsfahrt oder so sind, bisher sogar mit dem PHEV abdecken konnten.

    Die Probleme, die ich bisher mit den BEVs hatte, rührten zum Großteil daher, dass ich nicht mit 100% zuhause auf die Langstrecke bin, da ich die nicht mit Privatstrom laden will.


    Bin da also eher entspannt, obwohl ich weiß, dass es in meinem Fahrprofil trotzdem ein paar Fahrten geben würde, die mich dann nerven würden (morgens zum Skifahren düsen ;) ) - aber das ist vermutlich an einer Hand abzählbar.

    Lustigerweise wurde ich rechts von meinem alten Herrn überholt, der sich nach 14 Jahren e91 LCI 325i jetzt einen i4 edrive35 geholt hat - wird vermutlich sein letztes Auto, da er inzwischen auch 77 ist. Lange Strecken fahren die beiden eh nimmer, nur im Umkreis, da reicht der 35er locker. Geladen wird eh nur zuhause.

    Bin sehr gespannt. Leider ist das Inserat schon draussen, sonst hätte ich es noch gepostet. Aventurinrot - bin sehr gespannt.

    Bist Du auf den i40 fixiert, oder kann es auch ein M50 sein, die sind nur unwesentlich teurer, meist besser ausgestattet und machen noch mehr Spaß. Ein M50 Jahreswagen sollte auch nicht mehr kosten, als ein i40 Vorführer mit etwas weniger km.

    dachte bisher dass die M50 preislich ne andere Liga sind - aber ich such die mal mit und mach mir mal noch ein Bild

    Ich hab ja eh keinen Druck, es ist eher die Lust, daher kann der ruhig mal bissl stehen. Und die o.g. Punkte bzgl. Ausstattung kann man ja auch nutzen, um ihn preislich attraktiver zu machen. Danke schonmal für euer Feedback!

    muss ich noch machen, habe jetzt erst mal grob geschaut nach wichtiger Ausstattung für mich - mache ich heute mal und poste es dann noch rein.

    Auch wenn es OT ist, das aussetzen von solchen Katzen ist in Deutschland eine Ordnungswidrigkeiten. Scheint irgendwie aber niemanden zu interessieren.

    Die Katzen wurden nicht ausgesetzt. Das sind alles Tiere aus unkontrollierten Vermehrungen gewesen die wild gelebt haben und sich weiter unkontrolliert vermehrt haben.

    Die wurden gefangen inkl dem Nachwuchs und kastriert und gechippt. Generell wurden alle immer versucht zu vermitteln. Nur bei manchen Katzen schaffst du es nicht, sie an den Menschen zu gewöhnen, die kamen dann auf Futterstellen. Die waren oft auf Höfen, wo man dann die Katzen noch immer grob im Zugriff hatte, da sie wegen des Futters immer wieder vorbei kamen.

    Also "ausgesetzt" wurde von uns nix, war evtl etwas zu salopp gesagt. Aber es gibt einfach Katzen, die kriegst du nicht an den Menschen gewöhnt und die werden auch keine Stubenkatzen werden.

    Nehmt ihr so oft Katzen auf? Wir hatten da glaube ich Glück, außer das unsere Katze mit ner deftigen Blasenentzündung zu uns kam und es entsprechend kurz Probleme gab, ging nie wirklich was daneben. Die hatten aber auch ihren eigenen Platz am Weinkeller (ok Treppenhaus ;) ), da sind Fliesen. Insofern war auch das "daneben" kein Stress damals.

    Wir waren bis Anfang diesen Jahres in einem Tierschutzverein, in dem meine Frau 2. Vorstand war. Der Verein hat Streunerkatzen gefangen, kastriert und dann entweder wieder ausgewildert oder je nach Temperament auch vermittelt, ebenso wie die dazugehörigen Kitten. In manchen Jahren hatten wir da durchaus 4 Katzenfamilien, die wir da bei uns hatten zum Aufziehen der Kitten. Leider wurde der Verein mangels ehrenamtlicher Helfer aufgelöst - wenn du nur noch eine Pflegestelle im verein hast, geht das nicht, du brauchst Backups :heul:

    Aber wir haben gelernt aus der Situation im alten Haus mit Laminatboden im Gästezimmer und wir wollen auch wieder Katzen aufnehmen, dann eben nur als Pflegestelle für einen der anderen Vereine oder fürs Tierheim hier in der Gegend.

    Wenn mal bei einer Katze was daneben geht, haste mit Auslegware keine Freuide mehr.

    Und das ist der einzige Raum, wo wir Neuzugänge sinnvoll isolieren und eingliedern können.

    daher haben wir das Gästezimmer im Keller dieses mal sogar gefliest.

    das ist wieder das übliche... genau wie die Aussage, dass der Deutsche im Schnitt nur wieviel km Strecke am Tag zurücklegt? 34km? Bringt halt nix, der Schnitt ist so inhaltsleer.

    Wann reichen die 91% wie? Da sind Zeiten dabei, da wirst ne Auslastung von nur 15% haben, aber dann eben auch Zeiten mit 250% Auslastung - was bedeutet das für das Termingeschäft Logistik?


    Ich bin wie gesagt totaler E-Mobility Fan und fahre an mehreren Tagen und am WE immer BEVs, aber auch hier habe ich am WE wieder ein paar unschöne Situationen gehabt, sowohl was das Thema Reichweite als auch das Thema Verfügbarkeit Schnellader am Sonntag (Reisezeit!) anbetrifft. Alles kein Problem, alles machbar, aber man muss diese Einschränkungen eben akzeptieren.

    Aus meiner Sicht:

    Selbst ohne PV mit einer Lademöglichkeit zuhause ist E-Mobilität auch für normale Nutzer interessant. Wenn man nen Strompreis von 30ct/kWh hat und das Fzg mit 20kWh/100km fährt, was bei normaler urbaner Nutzung und Überlandnutzung nicht unrealistisch ist, ist man mit 6€/100km ohne jegliches Überlegen billiger unterwegs als es aktuell jeder Diesel oder sonst was kann.


    Wenn man nun mit Tibber ein bisschen Hirnschmalz reinsteckt und etwas flexibel ist, wird das ganze ggf nochmal billiger. Und sobald ne PV dazu kommt und man das entsprechend nutzen kann, weil man zur richtigen Zeit zuhause ist, wird die Rechnung natürlich nochmal besser.


    Eine PV dafür zulegen wird sich natürlich kaum amortisieren, wer aber, wie ich, aufgrund der gesetzlichen Vorschriften beim Neubau sowieso ne PV drauf machen muss, und dazu (ganz nach Detlev) noch ne +1 hat, die etwas flexibler bei den Arbeitszeiten ist, der kann das ganze nochmal etwas optimieren. Und ich habe die billige Wallbox gekauft und lade immer mit 11kW, da mir das letzte bißchen Optimierung dann doch auch zu wild ist ;) Aber ja, auch ich gebe der +1 immer noch ein Go oder no Go, je nachdem, wo der Tibber-Preis gerade steht, wenn die PV alleine nicht ausreicht.


    Somit kommen wir auch beim PHEV auf extrem günstige Kilometerkosten. Und sobald es ein BEV gibt, in das die Sportgeräte der +1 gut rein passen, nehme ich auch ein solches.

    Anständige Ladeziegel haben im Stecker einen Temperatursensor und regeln den Ladestrom runter wenn es warm wird.

    gibt leider so viele Stellen in der Elektrik eines Hauses, die der Temperatursensor im Stecker des Ladeziegels nicht sieht. Der Ziegel kann leider nicht in die komplette Hausleitung schauen. Das ist schon kritsch, wenn an 40m 3x1,5qmm über 10h oder mehr die maximalen 16A gezogen werden. Sollte man nicht tun, wenn man seine Verkabelung nicht 100% kennt und weiß, dass sie ausreichend dimensioniert ist.

    Ich habe ja den AMG mit 510 Pferden auf der Hinterachse und den M3 mit selber Leistung auf 4 Räder. Der riesige Wendekreis des Allrads nervt, aber sonst nur Vorteile. Der Traktionsvorteil ist enorm, kein verbranntes Gummi bei einem flotten Ampelstart, keine Heckschwenks beim Abbiegen bei Nässe... kein hilfloses Gescharre bis die E-Diffsperre greift auf der Parkhausrampe...


    Munter bleiben: Jan Henning

    na klar hat der Allrad habhafte Vorteile und beim Daily isst natürlich bei den Leistungen der Allrad besser / sicherer und meist auch schneller.

    Aber gerade das Gefühl, Leistung zu haben, die das Fzg kaum bändigen kann, macht schon irgendwie Spaß. Und der Spaß kommt in der Leistungsregion eines M240i mit xdrive nicht auf - auch wenn der xdrive in 90% der Situationen schneller sein wird.