Beiträge von Micha M3

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich würde dieses Jahr auch zuschlagen wollen. Bin sehr angetan von den neuen Sony Modellen mit dem XR Chip. Der A90j als 65 Zoll wäre da meine Wahl.

    Bisher habe ich immer den Kaufreiz widerstanden, da der vorhanden 55 Zoll Plasma von Panasonic noch ein tolles Bild hat und absolut problemlos läuft.


    Wenn ich beim Sony zuschlage (der kommt gerade erst auf den Markt, Sony hat noch nicht mal die Preise bekannt gegeben, daher eher gegen Ende des Jahres) dann kommt der 55 Zoll Plasma ins Schlafzimmer und ersetzt den dortigen 48 Zolle LCD, der dann ins Büro an die Wand kommt und als Bildschirm für Videokonferenzen eingesetzt wird.

    Ja, pro Ladesäule. Es gibt an dem Standort zwei Sorten von Ladesäulen. Die mit 300 kW Leistung und mit 150 kW Leistung. Alle Ladesäulen mit jeweils 2 Anschlüssen.

    Leider konnte ich nicht an die 300kW Säule, denn da hätte ich ja auch mit geteilter Nutzung noch die 150 kW raus bekommen.

    Ich habe mir eine 150 kW Säule mit einem Kona geteilt und habe mit 75kW laden können.

    Heute war der kostenfreie Ladetag bei EnBW. Das habe ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen und war gerade beim örtlichen Ladepark mit 12 Ladeanschlüssen.


    Man konnte meinen, es gäbe etwas umsonst. :D

    Alle Ladesäulen waren voll belegt, wenn einer fertig war und weggefahren ist, kam sofort der Nächste. Neben den ladenden Autos haben im Schnitt immer 4-6 weitere Autos gewartet bis etwas frei wurde.

    Und ich war nur eine halbe Stunde da.

    Es waren viele Marken vertreten.

    Tesla Model 3 (mehrere)

    VW ID3 (mehrere)

    BMW IX3 (mit Münchner Kennzeichen)

    Polestar 2

    Peugeot 208e

    Kona

    und als schönstes Auto natürlich mein E-Tron. :p


    War jetzt ne witzige Erfahrung mal an einem vollen Ladepark zu stehen.


    s20210216_184822hxd2.jpg

    Wenn ihr bei den obigen Videos genau schaut, dann werdet ihr in der Cockpitanzeige erkennen, dass ich zu diesem Zeitpunkt einen Verbauch von über 70 kWh/100 km hatte. :D


    Ich sage mal, bei Kurzstrecke kommt man mit dem Verbrauch ca 150km mit einer Ladung. :D

    Auf längerer Strecke, wenn das Auto und die Batterie warm ist, dann geht der Verbrauch natürlich runter, aber wenn man bei der Temperatur nur Kurzstrecke fährt. Halleluja.

    Heute hat es bei uns geschneit.

    Ich habe heute mal ausprobiert, wie der E-Tron auf Schnee beschleunigt. Ich habe keine Erfahrung mit Allrad Antrieb, da ich bisher fast nur Hecktriebler gefahren bin.

    Aber mit dem Quattro Antrieb (2 Motoren, so dass beide Achsen mit dem jeweiligen Motor individuell angesteuert werden) des E-Tron bin ich sehr zufrieden.

    Ich habe mal zwei Videos gemacht. Beide am Berg. Das erste Video bei geschätzt 7-8 % Steigung und mehr Schneematsch als Schnee. Das zweite Video an einem steilen Stich mit geschlossener Schneedecke. Da der Stich aber kurz war, konnte ich auch nur kurz beschleunigen. Dafür aber sehr steil, definitiv zweistellige Steigungsrate.


    Ich habe jeweils einfach voll beschleunigt, also das Gaspedal einfach voll durchgedrückt. Mit einer Hand gelenkt, das zeigt, dass während der Tracktionsregelung das Auto sehr stabil geblieben ist.


    Entschuldigt die Qualität, ich habe einfach das Video beim Fahren mit dem Smartphone in der Hand aufgenommen. Sind also Wackler drin und rauscht komischerweise.



    Da es ja aktuell sehr tiefe Temperaturen gibt wäre es interessant, mal Erfahrungsberichte über das Verhalten von E-Autos zu lesen.

    Bei uns im Südwesten hatten wir bisher keine Temperaturen unter 0. Erst heute haben wir hier mit -3 Grad etwas tiefere Temperaturen.


    Aber in den nächsten Tagen gehen auch bei uns die Temperaturen runter. Und da bei uns in BW die Ausgangssperre gestern gerichtlich gekippt wurde und wir ab Donnerstag auch wieder nach 20 Uhr auf die Straße dürfen, kann man dann gegen Ende der Woche mal Nachts bei -11/-12 Grad ein paar Tests machen. Würde mich nämlich auch interessieren. :)

    Damit meine ich jetzt nicht unbedingt LKW-Windschatten fahren wie gern das Klischee bedient wird sondern allgemein.

    Naja, gerade Teslas sieht man sehr häufig mit maximal 100 km/h auf der rechten Spur daherschleichen. Das fällt schon auf.



    Ich denke mit einer zweiten Getriebestufe könnte man da beim E evtl. durchaus noch was rausholen?

    Der Porsche Taycan hat das ja. Die Tests zeigen auch, dass er auf der Autobahn einen relativ guten Verbrauch hat. Sprich der Mehrverbrauch im mittleren Geschwindigkeitsbereich hält sich beim Taycan in Grenzen.



    Man müsste das mal probieren. Ein paar Strecken von mir würden sich dazu anbieten die einmal PTM zu fahren und einmal bei möglichst gleichen Randbedingungen wie Wetter etc. dezent und dann Zeiten und Verbrauch zu vergleichen.

    Das wäre interessant, beim i3 muss man aber berücksichtigen, dass er kein Autobahnoptimiertes Auto ist. Sprich, höhere Geschwindigkeiten werden sich beim i3 deutlich auswirken.


    Ich kann das auch mal mit dem E-Tron machen. Verbrauch auf der selben Strecke bei gleichen Bedingungen in 3 Geschwindigkeitsbereichen:

    - 120 km/h

    - 160 km/h

    - 200 km/h

    War ein W220 S600. Geniales Auto. Ja, die Zeit läuft ab, die neue S-Klasse gibts schon nicht mehr mit V12.

    Mir fehlt noch ein V10...

    Ich hatte ein halbes Jahr einen E60 M5 mit dem wundervollen V10 Motor. War ein Sahnestück.

    Dann habe ich bei meinem jetzigen AG zugesagt und die Zeit der Firmenwagen hat begonnen. Den M5 habe ich mit viel Verlust verkauft. Klar, nach einem halben Jahr.


    Die S-Klasse wird es als Maybach Version wieder mit einem V12 geben.


    Der V12 würde mich auch eher in Luxuslimousinen, als in Sportwagen reizen. Aber jetzt driften wir echt vom Thema ab. :D

    Kostendruck ist bei Audi bezüglich des Verbrennungsmotors nicht das große Problem. Im Antrieb bedient sich Audi im unteren Bereich im VW Baukasten, im oberen Bereich übernimmt Porsche die Leitentwicklung.


    Aber: Porsche wird aus den Verbrenner in den nächsten 10 Jahren aussteigen (offen dabei einzig der 911).

    VW hat ein offizielles Ausstiegsdatum noch nicht verkündet.


    Und der nächste klassische Hersteller verkündet den Ausstieg aus den Verbrenner: General Motors' Verbrennerausstieg: Die Konsequenz, die der Konkurrenz fehlt - DER SPIEGEL

    Zu beachten hierbei der Zeitpunkt.

    Audi wird 2023 seine letzten Verbrenner auf den Markt bringen, die dann noch vor 2030 eingestellt werden.

    Dieses Jahr wird Audi noch mal ein Update für den A8 bringen, der dann der letzte A8 Verbrenner sein wird.

    Der A4 und A6 wird dann 2023 das letzte mal mit Verbrenner auf den Markt gebracht. Die werden aber dann nicht den üblichen Lebenszyklus durchlaufen, sondern schon früher vom Markt genommen. Damit werden auch die PlugIn Hybride vom Markt genommen, die es bei Audi nicht mehr geben wird.


    Sprich, Audi wird 2030 zum reinen E-Auto Anbieter.


    Das sind nun keine Spekulationen, sondern vom CEO höchstpersönlich angekündigt.


    https://efahrer.chip.de/news/c…erbrenner-ausstieg_103898


    Das hat sich in der Deutlichkeit und Schnelligkeit noch kein anderer klassischer Hersteller getraut zu verkünden. Schießt sich Audi damit selbst ins Knie, oder ist das nur der erste Dominostein und wir werden noch in diesem Jahrzehnt keinen Verbrenner mehr kaufen können?