Beiträge von mhm

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    Original geschrieben von reihensechser
    ...........
    So, wie es geschildert wurde, gefällt mir das Verhalten von der Frau auch überhaupt nicht (das sollte man hier schon sagen dürfen), aber es muß einem auch klar sein, dass man nicht abschließend darüber urteilen darf, wenn man


    a) den genauen Hintergrund nicht kennt und
    b) nie selber in einer vergleichbaren Situation war.


    Gruß Christoph


    die armen kinder...


    Zitat

    Sie ist SEHR nett, eine ganz tolle Frau, 32 Jahre alt, sieht sehr gut aus (trotz 3 Kinder, Hammer)...und liebt ihren Mann nicht mehr. Und nicht seit gesetrn, seit einem guten halben Jahr ist die Luft komplett raus, sie nerven sich teilweise schon bei Kleinigkeiten an, keine Berührungen mehr, von "Mehr" gar nicht zu reden...


    ....


    playingpro ist hier nicht ganz unparteiisch, das wort sehr kommt SEHR oft vor.




    ich kenne eine mit ähnlichen umfeld.... die liebt nun ihre kinder nicht mehr.... hat sich nun auch noch von den kindern getrennt.


    die steuerpflicht endet mit eingang der verkaufsmitteilung, entweder der kaufvertrag oder eben tage später eine mittteilung einer anderen zulassungstelle.


    ich bin seit 1994 hauptberuflich in diesem thema involviert und denke schon dass ich eine ahnung davon habe. aber wie schon geasgt.... jeder soll tun was er will.... und wenn du meinst es anders zu müssen... dann mach es so...


    im jahre 2000 haben viele meiner kunden ihre LV gekündigt und den rückkaufwert an der börse angelegt....


    heute lache ich über schlaumeier die gerne mit "wi-so-fachwissen" mir das rad neu vorstellen wollen. :rolleyes:

    Zitat

    Original geschrieben von king julian
    ............


    @ mhm: Welche Versicherung soll denn eintreten, wenn ein schaden auf DEINER Zulassung verursacht wird? Und musst Du dann nicht das Geld vom Käufer u.U. mühsam einklagen? Also, ich weiß nicht.


    den schaden muss die "alte" versicherung bezahlen, du weist anhand des kaufvertrages nach dass du nicht mehr eigentümer des fahrzeuges warst und somit tangiert dich das thema nicht mehr. ganz einfach.


    es gibt immer unbeleerbare.... schade... du bist deutschland :mad:

    Zitat

    Original geschrieben von Henry
    ..........
    btw. ich bin auch vom Fach, versuche Dich aber nicht mit
    o.ä. mundtot zu machen ;)


    Gruß
    Henry


    macht was ihr wollt...


    ich will keinem vorschreiben wie er sein fahrzeug verkauft...... ich weiß wie die gesetzeslage ist und hab keinerlei probleme damit wie andere dies sehen.... so what...


    die käufer meiner autos bekommen ein angemeldetes fahrzeug incl. kaufvertrag/rechnung mit uhrzeit der übergabe mit. einen durchschlag bekommt das straßenverkehrsamt (wegen kfzsteuer) und gut ist.


    nach 24 jahren im versicherungsrecht denke ich dass ich weiß was ich tue.....


    bin aber immer gerne offen für andere statements :p;)

    Zitat

    Original geschrieben von lehevo
    Mach es doch ganz anders: Nicht abmelden, er fährt komplett ohne Papiere nach Hause, schickt dir die Kennzeichen mit der Post und du meldest dann Montag ab. Die Papiere, die du ja zum Abmelden brauchst, schickts du ihm dann wiederum mit der Post.


    ohne papiere fahren geht nicht... blödsinn... in d gibt es gesetze für einen gebrauchtwagenverkauf unter privat ... alles klar geregelt!


    wenn man das zu verkaufende fahrzeug abmeldet gänglet man den käufer zu unrecht.

    Zitat

    Original geschrieben von Henry
    .............
    Das ist bei Ummeldung am 9.2. nicht gegeben. Bis dahin zahlst Du unter diesen Voraussetzungen auch noch die KFZ-Steuer und haftest mit Hochstufung Deines Vertrages, falls der einen Unfall baut oder sonstwie Deine Haftpflichtversicherung in Anspruch genommen wird.


    Gruß
    Henry



    falsch!


    für die kfz steuer haftet der verkäufer nur bis eingang der verkaufsmitteilung beim straßenverkehrsamt. einer hochstufung bei einem schaden entkommt der verkäufer mittels des kaufvertrages mit uhrzeit der übergabe.


    bitte keine widerrede... ich bin vom fach ;):p

    Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    Ich ärgere mich zur Zeit häufiger über Linksblockierer - :mad:


    ................
    Merken solche Leute eigentlich nicht das da hinter denen jemand vorbei möchte, oder haben die keinen Rückspiegel? :rolleyes:



    hallo.... frau fett aus dem supermarkt, die sich von roten würsten ernährt, sitzt im auto vor Dir..... sie hat angst nach rechts zu fahren weil da ja ein langsames auto kommen könnte. also fährt frau fett stur links und beschwert sich über die drängler hinter ihr...schließlich will sie ja flott mit 120 km/h den mittelspurfahrer der 110 km/h fährt überholen.... außerdem bekommt der "raser" über der richtgeschwingkeit von 130 km/h eine teilschuld wenns kracht....


    du bist deutschland!!!


    sorry aber dein post ist für den müll... keine aussage :flop:

    ja. am abmeldetag besteht versicherungsschutz. sollte eine polizei streife das fahrzeug kontrollieren ist die abmeldebescheinung bestätigung des versicherungsschutz.


    die fahrt hat auf dem direkten wege zu erfolgen.


    passiert ein selbstverschuldeter unfall muß die versicherung der verkäufers den schaden bezahlen, hat aber im gegenzug recht auf bezahlung der jahresprämie für dieses fahrzeug gegenüber dem käufer.


    wichtig deshalb immer: Kaufvertrag mit uhrzeit der fahrzeugübergabe!!!! um komplikationen zu vermeiden.


    kopie des kaufvertrages auch immer an die zulassungsstelle (straßenverkehrsamt in norddeutschland) senden: damit endet die kfz-steuerpflicht.

    Zitat

    Original geschrieben von St Todesengel
    Von "suchen" kann derzeit eigentlich noch keine Rede sein. Ich sammel erstmal Informationen, so wirklich gesetzt ist die Idee mit der eigenen Immobilie noch nicht. Eigentlich will ich nämlich Keine, sehe Sie aber als Möglichkeit zum Schutz gegen eine Hyperinflation / Währungsreform - zumindest wenn ich es schaffe, möglichst viel bis zu dem genannten Ereignis zu tilgen.


    10% sind mir eigentlich daher auch zuwenig ...



    und warum willst du tilgen wenn du angst vor einer inflation hast??

    Wer die Finanzkrise noch nicht verstanden hat!


    Vor langer Zeit verkündete ein Mann in einem indischen
    Dorf, dass er jeden Affen um 10 $ kaufen würde.


    Die Dorfbewohner wussten, dass es im Wald sehr viele Affen gibt. Und
    so gingen einige in den Wald und fingen Affen.

    Der Mann kaufte dann die ganzen Affen um den versprochenen Preis.

    Als sich somit der Affenstand verringerte, suchten die Dorfbewohner
    nicht mehr sehr fleißig und gingen lieber ihrer alten Arbeit nach.

    Daraufhin versprach der Mann jeden Affen um 20 $ zu kaufen. Das hatte
    sich schnell herumgesprochen und noch mehr Menschen angemacht, und sie
    gingen in den Wald und suchten und suchten.

    Bald darauf sind die Affen im Wald sehr rar geworden und keiner suchte
    mehr richtig. Und so verkündete der Mann, er würde jeden Affen um 25
    $ kaufen!

    Daraufhin rannte fast das ganze Dorf in den Wald. Es war aber schon
    sehr schwierig überhaupt einen Affen zu erwischen!

    Darum sagte der Mann, er kauft jetzt jeden Affen um 50 $!! Aber da er
    geschäftlich in die Stadt muss, wird ihn sein Assistent vertreten.

    Als der Mann dann weg war, sagte der Assistent zu den Dorfbewohnern:
    "Seht ihr die ganzen Affen hier im Käfig, die der Mann kaufte?
    Ich verkaufe sie euch um 40 $ und wenn der Mann morgen aus der Stadt
    kommt, könnt ihr ihm die Affen um die 50 $ verkaufen. Super, oder ?"

    Die gesamten Dorfbewohner brachten daraufhin alles Geld, alles
    Ersparte, nahmen teilweise sogar Kredite auf und kauften alle Affen um 40 $.

    Nach diesen Geschäft haben die Dorfbewohner nie mehr wieder einen von
    den zwei Männer gesehen.

    Nur die ganzen Affen waren am Schluss wieder dort wo sie am Anfang
    waren!

    - Willkommen an der Wall Street - das amerikanische, ökonomische
    Wunder!!! -

    p.s. Der Finanzberater zum Kunden: ?Aber Herr Meier, ihr
    Geld ist doch nicht weg ? es gehört nur jemand anderem.?

    Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Keine seriöse Bank wird Dir sowas anbieten oder sich drauf einlassen.


    warum denn nicht. ein darlehen in japanischen yen erfordert bei deiner örtlichen volks/raiffeisenbank je nach deiner bonität z.B. eine Grundschuld in höhe von 125% der valuta in Euro. zins zur zeit bei 3,3%.

    Zitat

    Original geschrieben von Gunnar
    ...und wer es andersherum gemacht hat, kann sich schonmal mit den Formalitäten einer Zwangsversteigerung vertraut machen. :D


    auch verluste müssen erst mal realisiert werden. langer atem ist angeraten. wenn die bank mitspielt. :rolleyes:


    no risk, no fun.


    btt: ich hab mit interhyp auch gute erfahrungen gemacht. mir wurde ein darlehen über/an die stadtsparkasse muc vermittelt. die konditionen waren um 0,3% besser als das offizielle angebot der bank :top:

    auch interessant kann ein fremdwährungsdarlehen sein.


    fällt der kurs wird gleichzeitig entschuldet. steigt der kurs sieht es schlechter aus.


    japanischer jen <vs> britisches pfund z.B. seit 08/08 ein verfall von 50%.


    wer im august 08 seine euros in jen getauscht hat und ein darlehen in britischen pfund aufgenommen hat, tilgte ohne eigenanteil 50% des darlehens (wert in Euro)