Beiträge von sig57

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo ,


    mich hat es jetzt leider auch erwischt:
    X5 E53, 4.4i, EZ 09/2006, 130000km


    Die Luftfederung macht seit einigen Wochen Probleme. Es fing damit an, dass sich das Fahrzeug über Nacht an der Vorderachse abgesenkt hat und die Kotflügel auf den Rädern lagen. Beim öffnen des Fahrzeuges hat sich die Vorderachse wieder aufgepumpt und das Fahrzeug ist dann auch wieder in der Normalstellung geblieben. Nach 3-4 Wochen das selbe Spiel. Das ging eine ganze Weile gut.
    Nun ist der Vorderwagen wieder abgesackt, läßt sich aber nicht mehr nach oben bewegen.


    So kann ich das Fahrzeug nicht mal mehr bewegen!


    Was meint Ihr? Es ist ja eher unwahrscheinlich, daß beide Luftbälge der Vorderachse zur selben Zeit kaputt gehen. Also muß das Problem an einem anderen Bauteil des Luftfedersystems liegen.


    An der Hinterachse ist alles OK.


    Werde morgen erst mal mit Ista-D den Fehlerspeicher auslesen, obwohl ich da wenig Hoffnung habe, etwas brauchbares zu finden, da beim Auslesen vor einiger Zeit auch nichts relevantes abgelegt war.


    Ich würde mich über hilfreiche Tips freuen.


    Viele Grüße
    Norbert



    Hallo Tobias,

    wo sitzt der "Klimakasten"?

    Gruß Norbert

    Habe ich noch nie von gehört. Normalerweise kommt da ja auch nicht sehr viel Wasser hin.


    Wie ist denn der Kühlwasserstand? Wenn da was fehlt könnte die Heizung undicht sein.


    Gruss
    Andreas


    Servus,

    Kühlwasserstand ist OK.

    Gruß

    Vermutlich wie bei allen anderen BMW's auch: An der Seitenscheibe runter und durch eine defekte/schlecht geklebte Türfolie in den Fußraum.
    Nimm mal die Verkleidung der Beifahrertür ab. Dann kannst Du sehen, wo das Wasser lang läuft wenn Du Wasser von außen gegen die Scheibe der Beifahrertür schüttest.


    Gruss
    Andreas


    Servus,


    heute vormittag hat es nun mehrmals sehr heftig geregnet, auch seitlich an die Beifahrerseite.


    Was soll ich sagen: Kein erkennbarerer Wassereintritt im Bereich der rechten A-Säule und im Fußraum.


    Auch im Bereich der Tür alles trocken. Wobei ich immer noch nicht verstehe, wie Wasser von der Tür unter den Teppich kommen kann. Laufspuren an den Schwellern, an den Plastikrandverkeidungen oder oberflächlich auf dem Teppich sind nicht erkennbar. Die Tür ist unten auch völlig trocken.

    Gibt es eventuell Schwachstellen an der Spritzwand, wo z. Bsp. im Laufe der Jahre Tüllen undicht werden können?


    Gruß

    Hast Du mal nach dem Regenablauf vom Schiebedach geschaut? Der läuft ja an der A-Säule entlang und dann nach unten. Nur eine Idee, sonst leider keine Ahnung, woher das kommen könnte. Ist aber definitiv Wasser?



    Servus,

    Danke für Deine Rückmeldung.
    Ja ist definitiv Wasser - und nicht zu wenig.

    Ich werd mir mal die Wasserabläufe am Schiebedach ansehen. Gibt ja hier einen guten Fred mit Bildern zu diesem Thema. Hab ich nach meinem Post mit der SUCHE entdeckt.

    Gruß

    Hallo liebe E53er,


    ich habe heute mit Schrecken festgestellt, dass unter dem Teppich auf der Beifahrerseite vorne und hinten das Wasser steht. Der Dämmschaumstoff ist komplett wassergetränkt. Aber nur bis zum Mitteltunnel.


    Hab jetzt mal rechts den Sitz und die Randleisten ausgebaut und den Teppich hochgeklappt und mit Holzlatten fixiert. Hoffe das trocknet so ab.


    Hat jemand eine Idee, wo das Wasser herkommen kann? Gibt es beim E53/2006 auf der rechten Seite eine bekannte Schwachstelle, wo das Wasser eintreten kann? Habe mal ca. 10L Wasser auf der rechten Seite der Windschutzscheibe herunterlaufen lassen, kann aber an der Spritzwand beifahrerseitig im Fußraum keinen Wassereintritt feststellen.


    Grüße Norbert

    Servus,


    Im 7er- Forum wurde von einem User empfohlen, bei den 4.4 M62 keine Öle der Spezifikation LL04 oder ACAC zu verwenden, weil diese Öle ein nen Kompromiss darstellen. Man solle Öle LL01 oder MB229.5 oder ACEA A3/B3 oder B4 verwenden, da diese Öle den Motor besser vor Verschleiß schützen!


    Gilt diese Empfehlung auch für den neueren N62B44 ???


    Guuude Norbert

    Servus,

    ich frage mich seit geraumer Zeit, ob es brauchbare Alternativen zu dem in die Jahre gekommenen X5 E53 - Display gibt.

    Natürlich mit Übernahme aller jetzt schon vorhandenen Funktionen:
    - TV
    - Rückfahrkamera
    - Navi
    - Sound System Professional incl. DSP und Ansteuerung aller Lautsprecher incl.
    Subwoofer
    - CD-Wechsler
    - Standheizung
    - Telefonregister
    - Codesperre
    - usw.

    Wer hat hier verwertbare Informationen.

    Guuuude


    Hallo Mario,

    kannst du mal die Vorteile aufzählen - außer dem manuellen Höher- oder Tieferstellen. Was ich aber noch nie gebraucht habe.

    Ich habe schon den 2. X5 E53. Der erste war ohne Luftfedern, der jetzige hat vorne und hinten LF. Konnte aber nie einen gravierenden Unterschied oder Vorteile der LF feststellen.

    Habe deshalb auch schon überlegt, wenn bei mit die LF anfangen zu spinnen, ob ich auf ein konventionelles Fahrwerk umstelle. Mit was muß man bei so einem Umbau rechnen ???

    Guuuude Norbert




    Alles klar. Besten Dank für die Rückmeldung.

    Servus,

    um den Fred hier abzuschließen:

    Nach dem ich den Motormechaniker, der an meinem Motor schraubt, direkt kontaktieren konnte und der mir gesagt hat, wenn es sein Auto wäre, würde er einfach weiterfahren, bis es garnicht mehr geht - und dabei nichts kaputt gehen kann, habe ich mich auch so entschieden.

    Er hat mir die Einlaufspuren gezeigt an den Rollenschlepphebel, die von der Extenderwelle angesteuert werden.
    Unglaublich. Das bei einem Fahrzeug, was gerade mal ca. 118000Km gelaufen ist und neu ca. € 90.000,- gekostet hat. Ein echtes Armutszeugnis für BMW. Das ganze ist ja schon seit ca. 50000Km bei BMW NL DA aktenkundig !!!
    Und keiner dort ist mal auf die Idee gekommen, nach diesem wohl häufiger auftretenden Problem zu sehen, sondern hat an dem Fahrzeug nur "rumgedocktert". Erst als ich die werten Herren auf diese Möglichkeit hingewiesen habe, haben Sie die hier genau hingesehen.

    Also abwarten und schauen, wie lange es noch hält. Der Motor läuft ja super, wenn die Aussentemperatur über ca. 3° C beträgt oder wenn bei kälteren Außentemperaturen die ersten 1-2min. rum sind.

    Zwei neue Zylinderköpfe kosten incl. Einbau, Dichtungen und Betriebsmittel rund € 11.000,00
    Die reine Reparatur ( Tausch des Ventiltriebs incl. aller Wellen ) rund € 8800,00

    Ich wird mir jetzt mal für alle Fälle in Ruhe einen guten Motorinstandsetzer im Rhein-Main Gebiet suchen.

    Guuude

    Servus,

    aus gegebenem Anlass spreche ich hier nochmals das Thema "Motoröl" an.

    Seit Beginn an hat mein X5 in der BMW NL DA bei jedem Ölservice ein Öl mit der Viscosität 0W40 bekommen.

    Beim jetzigen Ölservice ist auf einmal 0W30 eingefüllt worden ?!?!?! Die NL hat sich auf meine Anfrage leider noch nicht zurückgemeldet. Naja - ist ja bei dem Laden nichts Neues.

    0W30 ist doch sehr dünn und wird nach meinen Informationen nur bei neueren Motoren und in kälteren Breitengraden wie Skandinavien eingesetzt.

    Laut BMW-Empfehlung ( habe jetzt mal in zwei anderen Niederlassungen nachgefragt ) soll der Motor aber mit 5W30 gefahren werden.

    Also was nun ? Habt Ihr da ein Reim drauf ?

    Guuude

    So, nach fast zwei Wochen Werkstattaufenthalt bin ich weiter gekommen:
    Zuerst wurde an der Valvetronic der Hub verändert, hat leider nichts gebracht.
    Diagnose: Schlepphebel und Extenderwelle eingelaufen. Zwei neue Zylinderköpfe inclusive. Einbau € 8500.00 . Ich könnte k.......


    Trotz technischem Verständnis der Technik kapiere ich die Zusammenhänge nicht so richtig.


    Die Valvetronic ist in den ersten ca. 2min. nicht aktiv und der Hub bei 9,xxmm. Der Motor wird in dieser Zeit über die Drosselklappe beatmet. Das ist ziemlich genau die Zeitspanne, in der der Leerlauf spinnt. Wenn ich etwas Gas gebe, verschwindet der unruhige Lauf. Da ist die Valvetronic und die Extenderwelle aber wie gesagt noch nicht aktiv!!!


    Erst bei Aktivierung der Valve wird der Hub auf 0,30mm reduziert.


    Vielleicht gibt es hier einen Motorguru, der mir das verständlich erklären kann, so daß ich es kapiere und ein besseres Gefühl habe, wenn ich mich für eine Reparatur entscheide.
    Denn die BMW Niederlassung DA ist da wohl überfordert. Was mir diverse Servicemitarbeiter an ihren tollen Tischen erzählt haben, lässt einen halbwegs technisch versierten Kunden schon die Haare zu Berge stehen!!! Da werden Halbwahrheiten erzählt, das glaubt man einfach nicht!


    Guuuuude

    Hallo E53´ler,


    ich krame aus gegebenem Anlass den Fred mal wieder aus.


    Ja ich bin noch da und erfreue mich immer noch an meinem Dicken V8 - eigentlich ! ;)


    Denn seit einigen Wintern, wenn es 2-3°C oder kälter ist und der Wagen über Nacht gestanden hat, habe ich die hier schon genannten Kaltstartprobleme. Der Motor ruckelt wie verrückt. Rückwärts langsam aus dem Hof fahren geht dann gar nicht, da sich das Auto dann derart aufschaukelt - ab und an geht dann auch die gelbe Motorkontrolllampe an. Ich habe mir dann angewöhnt, im Stand erst einmal die Drehzahl ca. 2 min. etwa bei 1500 U/min zu halten und dann erst loszufahren. Dann geht's meistens.


    Ich hatte das Fahrzeug nun schon 4 Winter je 1x bei BMW in der Niederlassung Darmstadt - immer ohne Erfolg. Gute Diagnostiker gibt's wohl nicht mehr.


    Der Fehlerspeicher wirft aus:
    DME: Verbrennungsaussetzer, mehrere Zylinder
    DME: Verbrennungsaussetzer, Zylinder 6 - 3 -7


    Das Problem ist halt, daß es nach 2-3 Min wieder weg ist. Das sehe ich ja ein.
    Ich habe den Mitarbeitern von BMW schon gesagt, sie sollen es doch mal mit Kältespray an den relevanten Bauteilen probieren. Aber da redet man sich ja den Mund fusselig und wird noch doof angekuckt.


    Jetzt habe ich den Dicken mal für mehrere Tage abgegeben, da es ja nochmal richtig kalt geworden ist und man das Problem jeden morgen reproduzieren kann.


    Heute rief der Servicemitarbeiter von BMW DA an und teilte mir mit, es sollten mal die Steuerzeiten überprüft werden. An sich keine schlechte Idee, aber ....
    Das soll 6 Stunden dauern und ca. € 800,00 kosten !!!


    Was wird da gemacht und warum ist das so teuer und dauert so lang ???


    Motor: N62 / Block + Zylinder: ca. 70000Km / Rest ca. 118000Km
    Doppelvanos + Valvetronic + Rollenschlepphebel + Ausgleichselemente


    Guuude und ein schönes Wochenende.


    Norbert

    Genau dass hat der Kollege geschrieben... :)


    Ich würde aber immer noch die Querdenker etc. prüften bevor ich da was "falsch" einstellen...


    Hi,


    werd ich prüfen lassen.


    Müßte es nicht "poltern" wenn die Querlenker ausgeschlagen sind ? :confused: Bei mir ist die Hinterachse jedenfalls geräuschmäßig völlig unauffällig.


    Gruß Norbert

    Hi,

    danke für Eure Rückmeldungen.

    Daß BMW die Einstellwerte hat, ist mir schon bewußt. Fakt ist aber auch, daß BMW sich an die Normwerte hält - ich hingegen dem Problem gegensteuern möchte, in dem ich den Sturz an der Hinterachse etwas kleiner einstellen lasse - also knapp außerhalb der Norm. Und das wird schon alleine aus Haftungsgründen keine BMW-Werkstatt machen.

    Als brauche ich die Normwerte, so daß mein Spezi weiß, wieweit er die Räder hinten steiler stellen, also den Sturz verkleinern kann.

    Habe die Werte jetzt aber selbst schon in meiner TIS-DVD gefunden unter:

    "Achsvermessung E53 2-Achs-Luftfeder mit Tieferlegung".

    Standad ist demnach:

    -1° 50` +- 20 ( Differenz zwischen links/rechts max. 30`)

    Es wundert mich nur, daß ich an meinen Winterrädern so einen Verschleiß noch nicht entdeckt habe. Im Winter fahre ich die 19"er vom Sportpaket, also hinten 285/45 R19 incl. H&R 30mm je Seite.

    Gruß Norbert

    Servus,

    ich war heute bei meinem Spezi und habe neue Sommerreifen auf meine Breyton aufziehen lassen:

    - Breyton Race GTR 10x22 ET30
    - Dunlop SP Sport Maxx 295/30 ZR 22 103Y XL
    - Hinterachse: H&R Distanzscheiben 30mm je Seite
    - X5 E53 4.4i 09/2006, Sportfahrwerk, Luftfederung vorne und hinten

    Das Ergebnis an der Innenflanke hinten:




    Wer hat Erfahrungen mit dem Einstellen des Sturzes an der Hinterachse bei einem Luftfederfahrwerk ?

    Wo bekomme ich die Original-Einstellwerte her ? BMW wird sie ja sicherlich nicht rausrücken.

    Im Voraus Danke für Eure Rückmeldungen.

    Gruß Norbert

    Push !!!!!!!


    Push !!!!!!!