Beiträge von Boergi

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Nutzt einer von euch solch eine Teppan Yaki Platte für ein Induktionskochfeld?

    Siemens HZ390512 Teppan Yaki / / Breite: cm: Amazon.de: Elektro-Großgeräte [Anzeige]


    Ich bin am überlegen mir eine anzuschaffen, für Steaks, Burger, Fisch etc..

    Allerdings bin ich mir noch unsicher ob das überhaupt so ein großer Unterschied zu einer Pfanne ist und ob es nicht, aufgrund des fehlenden Randes, eine ziemliche Sauerei um das Kochfeld gibt.

    Ich bin gestern bei 250€ eingestiegen, Abends mit 300€ wieder raus, die Kiste war mir dann doch zu heiß :D

    Aber schon krass was momentan vor allem in den Reddit Gruppen abgeht.

    Ich habe da mal eine allgemeine Frage zum Laden von Elektroautos:

    Wie läuft das mit dem Bezahlen des Ladevorgangs bei den ganzen verschiedenen Anbietern ab? Brauche ich bei jedem Anbieter einen eigenen Account mit hinterlegter Kreditkarte / Lastschrift oder kann man ohne Registrierung einfach an der Säule mit Kreditkarte zahlen und bekommt eine Quittung gedruckt?

    Südlich von Stuttgart gehts rund... bei mir liegen schon 20cm, und es soll bis morgen früh weiterschneien. Und das wo es hier sonst maximal 3x 3cm im Winter hat :m::rolleyes:

    Ich hatte gestern einen Termin in der Gegend, nachdem ich zwei Stunden auf der A81 im Stau stand ging es dann im Schneckentempo weiter bis nach Ratshausen unterhalb von Balingen. Sagen wir mal so: Ich war wirklich froh einen Allradantrieb zu haben.

    Von der Straße hat man meistens nicht mehr viel erkannt.


    Muss es denn quietschen?


    Unsere Hündin vor vielen Jahren hatte auch mal so was und ist darauf hin scheinschwanger geworden. Hat gemeint das Teil ist ihr Welpe und hat es aufs Blut verteidigt. War eine schwierige Entwöhnung...

    Mit Scheinschwangerschaften hatten wir bis jetzt zum Glück keine Probleme (sie ist jetzt knapp 2,5 Jahre). Die Quietschspielzeuge liebt sie halt, sie hat zwar noch andere Kau- und Zerrspielzeuge, u.A. auch diesen Kong, den findet sie allerdings nur interessant solange wir etwas Fressbares einklemmen.


    Hier scheinen ja einige Geweihe und auch Kaffeeholz zu geben, ich hab jetzt schon öfters gelesen dass es dadurch zu Zahnschäden kommen kann und habe bisher darauf verzichtet. Aber vielleicht versuche ich es dann auch mal, mein Vater und beide Onkel sind Jäger, da fällt immer genug ab.

    Ich bin bei der Sparkasse, die bietet mit dem Service SBroker Minderjährigendepots an, allerdings nur auf den Namen des Kindes, aber ich bin mir eben nicht sicher ob es sinnvoll ist einen 18 jährigen vollen Zugriff das Konto zu geben.

    Welchen Anbieter würdet ihr mir aktuell empfehlen um ETF Sparpläne für meine (drei) Kinder anzulegen?

    Ich bin bisher auf https://www.oskar.de/etf gestoßen, die verlangen pro Jahr 0,8% Gebühren. Das finde ich aber zu viel, wenn ich mal von 10.000€ ausgehen wären das 80€ Gebühren bei vielleicht 5-600€ Rendite (wenn überhaupt).

    Das Depot soll monatlich bespart werden es sollen aber auch einzelne Einzahlungen möglich sein.


    Ich bin noch hin- und hergerissen ob ich die Depots auf die Namen der Kinder oder auf meinen laufen lassen soll, wie handhabt ihr das?


    Achja, ich selbst nutzte TradeRepublic, die bieten allerdings keine Juniordepots an.


    Gruß,


    Sebastian

    Ich finde man merkt schon woher der Wind bei deinem GU weht, für einen 0815 Plan, dessen Erarbeitung dann auch noch überwiegend von dir kam, eine Gebühr zu verlangen finde ich schon eine Frechheit.

    Ich würde an deiner Stelle die Gebühr dafür zahlen und mich anderweitig umsehen.


    Ich lasse inzwischen bei fast jeder zweiten Anfrage bei mir Übersichtspläne anfertigen, dass Interessenten damit bei anderen Unternehmen anfragen ist zwar nicht schön aber gehört halt zum Geschäft, mir würde es nie einfallen dafür Geld zu verlangen.

    Hmm, schön wär’s wenn ihr tatsächlich recht hättet! :)


    Ich habe auf jeden Fall vor mit dem Plan auch bei anderen anzufragen. Ziel ist es jetzt den Plan einzureichen und genehmigt zu bekommen wegen Baukindergeld-Frist bis 31.3.21.


    P.S.: Ich habe allerdings auch in der Zeitung gelesen, dass im Baubereich tariflich weitere Lohnsteigerungen ab 2021 beschlossen wurden und ich meine sogar etwas von einer Corona Prämie gelesen.

    Dann such dir doch am besten einen unabhängigen Eingabeberechtigten der dir den Bauantrag macht, damit kann dich schonmal kein Bauunternehmer aufgrund des Zeitdrucks zu der Unterschrift eines überteuerten Auftrags nötigen.

    Mein GU meinte bis vor paar Wochen, dass er noch nicht weiß wie die Baukosten ab 2021 aussehen werden. Nun weiß er schon mehr, ich soll mit 7-8% Steigerung rechnen :(

    Löhne steigen, Baumaterialien steigen und das angeblich ordentlich.

    Such dir nen anderen GU, 7-8% hätte er wohl gerne. Wenn überhaupt werden es 2-3% mehr Materialkosten sein, Löhne liegt bei ihm.

    Interessantes Thema: Unsere Tochter hat im Moment ein 16" Puky, welches ihr aber langsam zu klein ist. Da sie eher eine Feine ist sollte das Gewicht des Fahrrades möglichst leicht sein. Wir werden gerne die Kubikes ansehen :top: Allfällige andere Empfehlungen nehmen wir natürlich gerne entgegen :-)


    Eine dritte Alternative zu Islabikes und Kubikes wäre noch Woom, die haben auch sehr leichte und gute Kinderfahrräder. Woom ist mittlerweile auch bei vielen Fahrradhändlern im Sortiment und kann somit vor Ort getestet werden.

    Mein ältester Sohn hat mit 3 Jahren das KUbikes 14 bekommen (gibt es aber jetzt anscheinend wohl gar nicht mehr im Sortiment), letztes Jahr mit 5 Jahren das 20S, das ist jetzt allerdings schon wieder zu klein. Aber das ist ja bei jedem Kind anders, einfach mal messen und bestellen und im schlimmsten Fall kann man es ja zurückschicken.