Beiträge von Boergi

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Andere Frage, was darf den Estrich legen so kosten pro qm? Fußbodenheizung vorhanden, Objekt ist im Münchner Raum.


    Habe hier ein erstes Angebot bekommen, 20 EUR normaler Estrich und 29 EUR Anhydritestrich, Preise netto. Danke euch für eure Erfahrungswerte :top:

    20€ sind bei der aktuellen Lage und noch dazu im Münchner Raum ein guter Preis.


    Wegen der Estrichart musst du halt selbst nach Anforderung und Einbauort entscheiden:


    Zementestrich:

    + günstiger

    + keine Probleme bei Wasserschäden

    - schüsselt mehr als CA

    +/- Je nach Einbringungsart (Fließestrich oder Baustellenestrich) muss ggf. mehr gespachtelt werden


    Der Calciumsulfatestrich ist schneller begehbar und hat eine bessere Ebenheit, bei Wasserschäden kannst du ihn aber in der Regel rausreissen.

    Ich habe in letzter Zeit das Pizzabacken und "Woken" für mich entdeckt.


    Die Pizzen mache ich in einem Ooni Koda 16 (vorher auf einem Backstahl im Backofen), das ist jetzt nicht mit einem richtigen Pizza-/Holzbackofen vergleichbar, Brote gehen damit nicht, aber für Pizzen neapolitanischer Art ist der echt brauchbar.

    Der Wokbrenner ist ein KB5 Superpan aus Thailand, eingebaut in einen Edelstahl Arbeitstisch von ggmgastro.


    Ah ok, das wir mir jetzt auch neu. Bei meiner Wallbox z.B. finde ich nichts über eine Kommunikationsfähigkeit mit dem Netzbetreiber:

    FLY_Wallbox_Energy_Control_4S_DE_RZ_web-1.pdf (heidelberg.com)


    Die wird aber auch von der KfW gefördert.


    Hier, unter "Was fördern wir" befindet sich die gesamte Liste:

    https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Förderprodukte/Ladestationen-für-Elektroautos-Wohngebäude-(440)/

    Die Wallboxen müssen nicht unbedingt eine Internetanbindung haben, das smart bezieht sich eher auf die Anbindung bzw. Vernetzbarkeit der Boxen mit anderen Wallboxen oder der Photovoltaikanlage / Stromspeichern, damit z.B. überschüssiger Strom der PV Anlage gezielt fürs Laden des Autos genutzt wird.


    Bei mir liegt eine Heidelberg Wallbox Energy Control (HEIDELBERG Wallbox Energy Control 11kW Kabellänge 5 m online kaufen im Voltus Elektro Shop ) im Keller und wartet noch darauf vom Elektriker in der Garage angeklemmt zuw erden.

    Du möchtest den Rollo bei geöffnetem Kofferraum unten belassen, verstehe ich das richtig? Dass das geht wäre mir neu, sobald die Heckklappe oder die Heckscheibe geöffnet werden fährt der Rollo nach oben, man kann ihn zwar in der Schiene nach unten ziehen und auch aushaken, aber dort eben nicht arretieren.

    Der EU-Drohnenführerschein A1/A3 ist aber relativ schnell gemacht, ich glaube ich habe insgesamt nicht einmal eine Stunde benötigt. Mit gesundem Menschenverstand beantworten sich die meisten Fragen eh schon von selbst.

    Das Problem an der FPV Drohen ist dass du die alleine ohne Spotter eigentlich gar nicht fliegen dürftest.

    Das mit LAN werde ich auf meine Liste setzen. Danke für eure Infos.


    Jetzt habe ich ein anderes Thema. Für knapp über 10k€ könnten wir aus dem kfw55 ein kfw40 Haus machen. Da Wärmepumpe, Lüftungsanlage ohnehin im Haus ist und ich sowieso in PV und evtl Batteriespeicher investieren wollte, wäre eigentlich alles gegeben. Zusätzliche 12k€ Förderung von kfw55 auf kfw40plus gegenüber 10k€ Aufpreis, da muss man eigentlich nicht viel überlegen, oder?


    Allein die bessere Dämmung wäre langfristig interessant, denn diese kann man teilweise nicht mehr ändern (Bodenplatte).

    Bei KfW 40 ist soweit ich weiß die Begleitung eines Energieberaters Pflicht, das könnten nochmal 1500-2000€ ausmachen (dafür gibt es aber mMn noch eine zusätzliche Förderung, Programm 431). Bei der Plus Variante brauchst du außerdem den Batteriespeicher zwingend und zusätzlich eine Visualisierung des Stromverbrauches.

    Einziger Kritikpunkt ist die fehlende Wendigkeit durch xdrive, das habe ich unterschätzt - das Teil ist in der Stadt (oder z.B. in unserer Grundstückszufahrt) wirklich eher Panzer als Auto - und das nervt gelegentlich.


    Das lässt sich aber mit der Aktiv-Integral (Allrad-)lenkung mehr als gut kompensieren. Auf die würde ich beim Kauf eines G30/31 nicht mehr verzichten wollen.

    Tolles Fahrzeug :top:


    Interessant dass man doch immer wieder hört dass Leute vom 5er zurück zum 3er/4er wechseln.

    Ich werde nächstes Jahr voraussichtlich auch wieder auf das (neue) 4er Grand Coupé umsteigen. Mir ist der 5er auch zu groß, und auf Landstraßen einfach zu träge. Auf der Autobahn ist der 550d natürlich ungeschlagen was Komfort und Durchzug betrifft.

    Beim Motor bin ich mir noch unsicher, die Vernunft sagt eigentlich den M440d, aber eigentlich würde ich doch gerne mal solange es noch möglich ist einen leistungsfähigen Benziner (M440i) fahren.


    Wie laut ist der Sound der Auspuff des 40i denn so? Kann man damit auch mal ohne Probleme beim Kunden vorfahren? Das wär meine einzige Sorge.

    Wenn du uns noch erklärst, warum du deine vielen Geräte (wie viele denn?) nicht einzeln an das Hotel Wlan ankoppeln möchtest, kann Dir vielleicht besser geholfen werden ....

    Das hat mehrere Gründe:


    - oft schlechter Empfang bzw. nur in bestimmten Ecken der Zimmer/Ferienhäuser

    - manchmal habe ich nur ein Ticket/Zugangscode bekommen, sobald sich das zweite Gerät eingeloggt hat fliegt das erste raus

    oder

    - man muss für jedes Ticket separat zahlen

    - ich habe auch Geräte die kein Captive Portal unterstützen und sich so gar nicht in ein entsprechendes Hotel WLAN einloggen könnten (die Tonie-/Tigerboxen meiner Kinder z.B.)

    - VPN für alle verbundenen Geräte, damit auch die Umgehung mancher Restriktionen im Ausland (Streaming z.B.)


    Und LTE ganz einfach weil es nicht überall WLAN gibt.

    Danke für eure Antworten.

    So wirklich viele Lösungen scheint es da aktuell wirklich nicht zu geben, verwunderlich, ich bin ja wahrscheinlich nicht der einzige mit diesem Problem.


    Das Stichwort was mir heute morgen noch gefehlt hat lautet WISP: WISP Modus | DSL - WLAN - Router , Hardware und Zubehör


    Ich habe jetzt einen Router gefunden der zumindest das beherrscht: GL.iNet GL-AR750S-Ext Gigabit AC VPN Reiserouter: Amazon.de: Computer & Zubehör [Anzeige]


    Allerdings keinen integrierten Akku und kein integriertes LTE, das müsste ich alles noch separat mitschleppen.


    Aber ich suche mal weiter.



    Das Smartphone scheidet aus als Hotspot, es beherrscht kein WiFi Sharing. Außerdem ist auch oft der LTE/WIFI Empfang das Problem, den Router kann ich ins Fenster oder an die Hotelzimmertüre stellen, mein Telefon könnte ich halt dann nicht mehr nutzen.

    Kann mir jemand einen mobilen (Akku betriebenen) WLAN und LTE Hotspot empfehlen?


    Zum einen möchte ich eine vorhanden Vodafone Nano SIM Datenkarte verwenden und zum anderen und das wäre mir besonders wichtig:


    Ich möchte (öffentliche) Hotel WLANs damit nutzen können, d.h. es wäre wichtig dass man in irgendeiner Art und Weise die Login Daten für die oft vorgeschalteten Webseiten in das Gerät eingeben kann und das Gerät dann wiederum die Verbindung für meine Endgeräte zur Verfügung stellt.


    Optional (aber kein Muss) wäre es noch nett wenn das Gerät eine VPN Verbindung herstellen kann.


    Würde mich über eine Empfehlung freuen.



    Danke

    Und ich Idiot habe mir das damals neuartige Aldi Teil geholt für deutlich mehr Kohle. Braucht auch deutlich mehr Platz. So ist das wenn man gierig ist und das neueste haben will :ough: ich ärgere mich heute noch. Zumindest ein bischen.

    Sei froh dass es kein original Beefer für 800€ war. ;)

    Ich habe in letzter Zeit das Pizza backen für mich entdeckt und warte aktuell auf einen Ooni Koda 16 Pizzaofen. Zeitgleich ist auch noch ein Wokbrenner aus Thailand auf dem Weg hierher, meine Frau hat mittlerweile glaube ich einfach schon resigniert, da kam gar nicht mehr viel Widerstand :duw: