Beiträge von Westfale

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hab es gerade ausprobiert: Telefon komplett aus, mit der Uhr konnte ich trotzdem einen Anruf tätigen. Allerdings musste ich dazu die Uhr auch vom heimischen WLAN trennen, sonst schlägt der Anruf fehl. Unterwegs ist die Uhr da ja eh nicht verbunden, aber vielleicht könnte das ein Grund sein, wenn man z.B. mit öffentlichen oder dem Firmen-WLAN verbunden ist.


    Laufzeitvertrag bei der Telekom, eSim als Multisim.

    Unsere ist Baujahr 1893 Fundament Ziegel/Bruchstein 56cm.

    Ordentlich kalt und viel Fläche zum Kondensieren

    Abluft soll links oben, Zuluft soll rechts unten hin.


    Da muss dann aber viel Querschnitt an den Türen sein um das durchzulüften. Damit machst du womöglich eine neue Baustelle auf....


    Das war auch mein erster Gedanken. Wenn die Türen immer offensten könnte es natürlich gehen. Bei mir sind zwischen einigen der der Kellerräume beim Bau jeweils mehrere Tonrohre zum Luftaustausch in die Zwischenwände eingesetzt worden. War praktisch zum Verlegen neuer Leitungen, für die passive Lüftung bringt es nicht viel. Beim aktiven Lüfter ist auch die Frage, ob das alles wirklich so dicht ist, dass die Lüftung quer durch den Keller geht. Außerdem würde ich darauf achten, wo ich die Feuchtesensoren anbringe.


    Bei einem so alten Keller würde ich die Feuchte auch nicht zu weit absenken.


    Die verweisen jetzt einfach auf den Subunternehmer. Ist das richtig? Der ist doch nicht mein Vertragspartner. Haben mir die postalische Anschrift von dem und eine Mailadresse gegeben:


    Dein einziger Ansprechpartner ist Dein Vertragspartner, der Subunternehmer ist deren Problem!

    Mein Haus hier ist Baujahr 196x, allerdings schon beim Bau recht ordentlich isoliert und vieles inzwischen natürlich auch neu gemacht.


    Im Keller halt das klassische Problem, im Sommer kommt beim Lüften warme Luft mit hoher Feuchte rein, die sich im Keller abkühlt (aktuell im Keller 19-20°C bei tagsüber bis zu 26°C draußen), wodurch die relative Feuchte halt zunimmt. Ganz ohne Lüften im Keller geht es im Sommer aber auch nicht und um da täglich die Fenster zu öffnen und zu schließen bin ich zu faul ;)


    Im Winter haben wir genau das von Dir geschilderte Problem, in der Heizperiode sinkt die relative Feuchte teils sehr deutlich ab, ist mit einigen Luftbefeuchtern (Venta) aber ganz gut in den Griff zu bekommen.

    Zitat

    Soweit ich weiss, funktioniert die Watch dann "autonom" aber nur wenn das iphone mit der Hauptkarte irgendwo im Heinmatnetz eingewählt ist. Also nicht wenn es ausgeschaltet ist.


    Das kann ich so nicht bestätigen und höre ich auch zum ersten mal. Vielleicht liegt es an der konkreten Multisim. Kann ich aber nachher noch mal ausprobieren, in der Regel liegt das Telefon bei mir dann irgendwo zu Hause rum und ist eingeschaltet.

    Über Luftentfeuchter habe ich auch nachgedacht, aber das war mir zu einfach ;) Außerdem hat der Keller bei mir ein Volumen von deutlich über 500m³, da bräuchte ich schon ein paar Entfeuchter...

    Ich plan ja auch und will aber quer lüften.

    Wärmerückgewinnung ist da auch nicht unbedingt bei mir auf dem Plan.

    Externe Steuerungen wo du selbst Lüfter anschließen kannst.


    Betreibst Du nicht auch einen openHAB Server oder etwas ähnliches?


    Ich habe bei mir im Keller mehrere 1-Wire Sensoren für Feuchte und Temperatur verteilt, andere Systeme gingen natürlich auch. Darüber berechne ich in openHAB die aktuelle absolute Feuchte drinnen und draußen und steuere damit die Lüftung. Grundsätzlich bevorzuge ich zwar auch fertig gekaufte Systeme, aber an der Stelle hat sich meine Lösung angeboten, da die Sensoren eh vorhanden waren und ich so flexibler bin.


    Mein Vater verwendet eine Regelung wie von Dir verlinkt, kann aber gerade nicht sagen von welchem Anbieter und ist damit auch zufrieden.


    Zumindest bei alten Häusern sollte man die Luftfeuchte im Keller aber auch nicht zu weit absenken, hab irgendwo mal einen Artikel gelesen, dass dies auch Probleme bereitet. Je nach verwendeten Materialien ist das auch auch irgendwie logisch.

    Tip: Holt euch einen Schwerbehindetenausweis mit Merkzeichen "G". Damit gibt's auch die Möglichkeit einer KFZ-Steuerbefreiung um 50%. Und es darf niemand anders mehr das Auto fahren wenn ihr nicht drin sitzt. Tut auch dem Auto gut. Vollkommen unabhängig von der Schadstoffklasse und Antriebsart übrigens.


    Hast Du den nicht auch die Begleitperson in der Bahn kostenfrei dabei?

    Bei der Telekom kann man die Apple Watch als weitere SIM auf dem Hauptvertrag laufen lassen, ich meine, dass wären 4,95 EUR mtl., muss ich mal nachschauen.


    Und was macht das für einen Sinn? Normalerweise hat man das Handy doch dabei. Mir ist es bisher 1x passiert im Autohaus, da lag das Handy schon im reparierten Auto nach der Probefahrt und ich stand mit der Applewatch an der Kasse. Arrgh. Dann tat es auch die EC Karte


    Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen ich das Telefon nur für den Notfall dabei hatte aber eigentlich nicht brauchte und es lästig war, die sind jetzt zu 100% durch die Uhr abgedeckt. Bei der Jagd, beim Sport insbesondere Wassersport oder auch wenn wir uns abends mit Freunden treffen (wir gehören noch zu einer Generation, die direkt miteinander redet ;)). Im Sommer habe ich meistens keine Jacke an, da war es immer lästig das Telefon irgendwo unterzubringen, auch da ist die Uhr bequemer. Genau genommen brauche ich eigentlich das iPhone nicht mehr ;)


    Gleiches gilt für die Bezahlfunktion. Die Uhr am Arm ist für viele Gelegenheiten halt deutlich bequemer als noch ein Portemonnaie mitnehmen zu müssen. Früher hatte ich da eine kleine Börse, nur für Scheine und 1-2 Karten, heute eben die Uhr. Insgesamt bevorzuge ich auch das Bezahlen per Apple Pay, da sicherer als die Karte direkt.

    Das ist alles andere als Fachgerecht, auf dem Foto sieht es aus als wäre Silikon drüber geschmiert, übelste Hinterhofbastelei…


    Ob Du dadurch Probleme bekommen wirst hängt von der konkreten Situation vor Ort ab. Ich kenne Fälle, wo es mit solchen Lösungen, die in alten Häusern ja eher die Regel sind, jahrelang kein Problem gibt und dann bei einem Starkregen plötzlich das Wasser im Keller stand.


    Ich würde reklamieren und verlangen, dass die vorhandene Durchführung genutzt und die neue Bohrung fachgerecht verschlossen und abgedichtet wird.

    Jemand hat die doch ins Haus gelassen. Denjenigen muss man doch nur

    kurz erklären, wo die Einführung sein soll.

    Machen die vor Ort was anderes, dann gibts nen Anruf.

    Dazu brauchts auch keine technisches Verständnis etc.


    Da hast Du natürlich grundsätzlich recht. Aber ich habe auch schon Fälle erlebt, in denen ich Ansage „A“ gemacht habe, eine Kaffee später war „B“ umgesetzt. Kläre ich dann üblicherweise direkt, im Zweifel bekommt das Unternehmen noch die Ansage, dass ich diesen Mitarbeiter nicht mehr sehen will.

    Ist bei uns auch im Schrank eingebaut, darüber der Dampfgarer, daneben der Backofen, in meinem Alter bückt man sich nicht mehr so gerne 😉 Temperatur darüber hab ich noch nie kontrolliert, käme auch nicht dran. Funktioniert aber seit über 10 Jahren problemlos.


    Ich muß gestehen dass ich letzteres noch nie verwendet habe, obwohl eingebaut :m:


    War bei mir auch Zufall, irgendwann abends spät hab ich mal gedacht wenn es schon da ist, könnte ich es auch mal testen. Das Ergebnis hat mich direkt überzeugt, besser als im Backofen. Man stellt Gewicht und „Typ“ (z.B. Pizza, vorgebacken, dünner Boden) ein, dann legt das Teil rund 10min los. Noch eine Minute vor Ende denkt man „das wird nie was“, da noch nicht braun. Einigen Sorten Pizza erden etwas zu dunkel (aber nicht verbrannt), da kann man dann bei der Einstellung etwas nachjustieren wenn man meint.


    Kommt mir halt entgegen, wenn ich Fertigpizza esse dann weil es spät ist und schnell gehen soll. In der Zeit ist der Backofen nicht mal vorgeheizt.

    Ich bin dabei Detlef, eigentlich bin ich kein großer Freund von Fertiggerichten. Wenn ich aber erst nach 22:00 nach Hause komme, was ab und an vorkommt, dann sind mir auch 20min in der Küche zu viel. Entweder es gibt dann etwas kaltes oder eben auch mal die Fertigpizza.


    Ist bei mir in der Mikrowelle mit zusätzlicher Oberhitze und IR Heizlampe in rund 10min fertig und wird dabei richtig gut, besser als im Backofen den ich auch noch vorheizen muss. Hätte ich auch nicht für möglich gehalten, eigentlich wollten wir damals nur eine Mikrowelle. Haben das Teil nur gekauft, weil es optisch zu den anderen Geräten passte.

    Stimmt wohl, Klima um die Zeit im Auto war eher ungewöhnlich, da gab es dann sogar mehr Schiebedächer. Aber selbst heute werde ich noch gefragt, warum man im Cabriolet eine Klimaanlage braucht, vorzugsweise von Menschen die noch nie bei >30 Grad in der prallen Sonne offen gefahren sind oder, noch schlimmer, im Stau standen.


    Selbst beim Wrangler war die Klimaanlage für mich gesetzt, mir käme kein Auto ohne indie Garage…

    Ein Sache aus dem Video kann ich aber auch bestätigen, man kommt sehr viel öfter in Versuchung die Anlage anzuschalten als ich gedacht hätte. Es ist wirklich sehr angenehm auch wenn es gar nicht sooo heiss ist!


    Da musste ich direkt an einige Kollegen von mit denken, die der Meinung sind man müsse bei laufender Klimaanlage unmittelbar sterben 😉 Die sitzen dann lieber bei > 30 Grad im Büro, am besten noch mit offenem Fenster zur Mittagshitze, aber die Klimaanlage wird ums verrecken nicht eingeschaltet. Kann ich absolut nicht nachvollziehen!


    Klimaanlage hatten wir hier beim letzten Renovieren auch überlegt, hab dann aber dummerweise auf meine Frau gehört, die sie vor allem wegen der Optik nicht haben wollte… Beim nächsten Renovieren ist sie eingeplant, mindestens für die Schlaf- und Arbeitszimmer, aktuell bin ich aber auch eher froh um jeden Handwerker den ich nicht in der Bude habe…

    Ich hoffe das ist sichtbar: der Altbau ist 132. Praxis auf Straßenflurstück 132a. Praxis auf hinterem Flurstück 132b. Wohnzimmer Neubau ist Hausnummer 132c (!) Ich glaube ich kann noch mal Post erwarten.....


    Ok, dann gibt es unter 132c (wurden die Nummern jemals offiziell vergeben) ein Gebäude mit Wohnraum, da dann wohl „falsche Adresse“ angeben. Ansonsten passt doch „hier kein Wohnraum“, zumindest hoffe ich, dass bei Euch keiner so lange warten muss, dass er sich im Wartezimmer beim Eineohnermeldeamt anmelden muss ;) :cool:


    Vielleicht stehe ich aber auch gerade auf dem Schlauch…


    In jedem Fall vertrackt…

    Sich selbst bewusst sein setzt viel höhere Fähigkeiten voraus als nur Sprache lernen zu können und diese in verschieden Kontexten anzuwenden.


    Da es sich in diesem Fall um ein Bewusstsein handelt sehe ich auch nicht. Die spannende Frage ist aber, woran man ein eigenständiges Bewusstsein bei einer solchen Software erkennen könnte.


    Grundsätzlich sehe ich nichts, was verhindern könnte das es soweit einmal kommen könnte, auch wenn es wohl noch ein weiter Weg ist. Wenn es soweit kommen sollte, eröffnet das jedenfalls interessante ethische Fragen.


    Ein Bewusstsein zu haben, bedeutet vor allem, ein selbstbestimmtes Wesen zu sein. Also noch über den Fähigkeiten eines Tieres zu liegen, das ohne Bewusstsein dennoch selbstbestimmt ist.


    Das es so etwas wie freien Willen überhaupt gibt, wird in der Physik durchaus in Abrede gestellt: https://youtu.be/zpU_e3jh_FY


    Die Illusion davon haben wir aber auf jeden Fall.



    Derzeit bewegt sich LaMDA doch noch sehr innerhalb der Grenzen seiner Schöpfer.


    Das allerdings trifft auf viele Menschen auch zu ;)

    Das Ding hat schon einen erheblichen Nervfaktor, bin damit auch noch nicht durch. Artet auch ganz schnell in einer Klickorgie aus, die Oberfläche hätte man deutlich sinnvoller gestalten können.


    Das es da kein Wohngebäude gibt kann ich in dem blöden Webformular gar nicht eingeben.


    Bei der zweiten Frage ist doch eine Antwort „an dieser Anschrift gibt es kein Gebäude mit Wohnraum (mehr)“ . Der Fragebogen sollte doch bundesweit gleich sein.


    Es über die falsche Adresse zu regeln ist aber auch eine kreative Lösung


    3 Flurstücke mit einer gemeinsamen Hausnummer könnte schwierig werden.


    Das größere Grundstücke aus mehreren Flurstücken bestehen, aber einheitlich genutzt werden ist so ungewöhnlich aber nicht. Ich kenne auch Fälle, in denen Flurstücke unter 1qm haben.Auch die Gebäude können durchaus über mehrere Flurstücke gebaut sein.

    Schau Dir das Kupferrohr mal in einigen Monaten an, das wirst Du vor der Wand kaum noch sehen. Außer natürlich jemand hat vergessen die Schutzfolie abzuziehen, wie bei meinen Nachbarn 😉 Wird es beim Rohr aber nicht geben.