Beiträge von tobi0976

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Dazu fällt mir ein Test ein den man kürzlich bei autobild veröffentlicht hat. Dort wurde ein aktueller Renault Laguna statt mit der normal üblichen Geschwindigkeit von 64km/h mit 80km/h gegen das Hindernis gefahren (NCAP-Test). Das Ergebnis war ziemlich verheerend. Bereits bei dieser Geschwindigkeit hatte der Airbag quasi keine Wirkung mehr.
    Wenn man das liest, stellt sich einem schon, provokant gesehen, die Frage wieso ich beim Autokauf für das ganze Zeug so viel Geld ausgeben muß und nebenbei mit dem Gewicht auch einen erhöhten Verbrauch akzeptiere, wenn es mir nur in bestimmten Konstellationen und nicht generell eine Hilfe ist.


    Hier der Artikel

    Zitat

    Original geschrieben von Maik11
    Na den Checker rufe ich nicht an, ihr wollt ja nur meine Bekannte sehen :D;)


    Kannst ja alternativ auch ein Bild von ihr mit dem neuen Wagen dann hier posten. ;)


    Übrigens solltest Du bzw sie bedenken, dass je kleiner die Fahrzeugklasse, desto unwirtschaftlicher im Vergleich zu einem Neuwagen. Also grob formuliert, ein 5 Jahre alter Polo ist bei den jährlichen Kosten teilweise höher als ein neuer Polo. Je größer das Auto desto älter kann das Auto sein bevor sich dieses Bild ergibt. Stand vor kurzem so in einer Autozeitschrift. Wenn ich den Artikel nochmal online finde poste ich mal den Link.


    Nebenbei fällt mir noch ein, genauso wie es E36 in der Preisklasse gibt, gibt es auch A4 oder C-Klasse. Aber die haben meist deutlich mehr Kilometer.

    Also bis 5t€ findet man sogar schon den einen oder anderen E36 Touring. Bin da ja selbst gerade am schauen. Einen E34 wird sie wohl weniger wollen. Generell gebe ich Dir Recht, dass die Auswahl echt grausig ist bei dem was man bei mobile.de unter 5t€ findet.
    Mit ein wenig Suche findet man aber z.B. auch den einen oder anderen Kleinwagenkombi a la Skoda Fabia Combi, Seat Cordoba Vario, etc.
    Ebenfalls eine gute Wahl wäre vielleicht auch ein Skoda Octavia.
    Ausschlaggebend ist da generell wohl auch die maximalen Kilometer.

    Zitat

    Original geschrieben von FrecherFuchs
    soll jetzt nicht pingelig erscheinen und jeder MX-5 Kenner wird wissen was du meinst, aber:
    Beim MX-5 sind im Gegensatz zu fast alles Klappdachvertretern die Dachhälten nicht aus Blech sondern aus Glasfaser und Kunststoff.


    Mich hat diese Variante des MX5 nie so sehr interessiert. Daher wußte ich das schlicht nicht. Also, danke für die Aufklärung. :)

    Bin gestern an etwas sehr getarntem aus München vorbei gefahren. Sah für mich nach dem neuen Z4 aus.
    Das Heck wirkte sehr bullig. Hat mir gefallen. Auch wenn die Proportionen von hinten betrachtet im Nachhinein überlegt etwas an die des SLK erinnerten. Nur flacher und breiter. Aber das Abgesetzte der Radhäuser war eben ähnlich.
    Die Front hingegen sah auf den ersten Blick nicht viel anders aus als beim bisherigen. Auf das Dach hab ich ehrlich gesagt nicht explizit geachtet. Aber es kam von der Form her dem des Z3 mit Hardtop nahe. Also auch vergleichbar mit dem MX5 mit Blechklappdach.

    Zitat

    Original geschrieben von DeJay58
    Nur weil ich keinen 5er besitze heißt das nicht, dass ich regelmäßig oder unregelmäßig mit einem fahre oder mitfahre. Wäre nett.


    Stimmt, die Erfahrungsmöglichkeit hatte ich in dem Moment tatsächlich nicht bedacht. Erwähnt hast Du es bisher allerdings auch nicht.

    Zitat

    Original geschrieben von DeJay58
    :confused:


    Willst du damit sagen ich bin nicht geeignet hier mitzudisktuieren, weil ich einen E46 habe?


    Das wäre vielleicht etwas krass ausgedrückt aber ich glaube schon, dass die beiden Motoren nicht viel gemein haben. Zumal die Dämmung gerade in einem aktuellen 5er sicherlich besser ist als im E46.
    Ich hatte einen 320d Touring FL (E46) mit 150PS. Hatte in der Zeit aber auch mal die Möglichkeit in einem 120d zu fahren. Selbst das war schon ein großer Unterschied was die Geräuschkulisse betrifft zugunsten des 1er. Die Fahrleistungen waren natürlich auch besser aber das ist in Anbetracht von damals 13PS mehr und dem kleineren, leichteren Auto auch wenig verwunderlich.
    Somit denke ich kann man am ehesten eine Aussage über den Motor im 5er treffen wenn man zumindest mit dem aktuellen 118d, besser noch mit dem aktuellen 318d vertraut ist.

    Der aktuelle 18er Diesel hat doch schon 143PS. Das sollte als Einstieg durchaus ausreichend sein. Vielleicht entlockt man ihm auch nochmal 10PS. Glaube nicht, dass das so ausschlag gebend wäre.
    Der 5er ist doch eh besser zum Cruisen denn zum Kurvenheizen. Warum dann also nicht etwas für den gelassenen Fahrer anbieten? Wie oben schon erwähnt, MB und Audi bieten es ja auch an.
    Ein in Größe und Gewicht durchaus vergleichbarer Skoda Superb wird ja sogar als Spritspar Modell mit nur 105PS Diesel angeboten. Und wenn man sich die gebrauchten Superb so anschaut wurde der Motor im Vorgänger nicht gerade selten verkauft.

    Es ist schon witzig, dass man diese Diskussion in quasi allen Foren findet.
    Vor allem die tollen Spritsparer Smart (neues Modell) stehen da bei den Haltern alles andere als gut da. Ein realer Verbrauch von 4,5-5l beim Diesel bei versprochenen 3,3l sind eben schon ziemlich unverschämt. Prozentual gesehen sieht es bei den Benzinern nicht besser aus.
    Da im Smartforum einige natürlich auch dem Stern zugetan sind, liest man über deren Modelle aber das gleiche wie hier.
    Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass ich bei meinem alltäglichen Fahrstil ca. 1-1,5l mehr verbrauche als der EU-Mix angibt. Damit rechne ich also von Anfang an, wenn es darum geht die tatsächlichen Kosten für ein Auto vor der Anschaffung zu berechnen. Bis jetzt bin ich da nur vergangenes Jahr beim Smart cdi deutlich drüber gelegen.

    Ganz unvernünftig wäre der A150 sicher nicht. Ich hätte in dem Jahr zu den 305€ im Monat nur noch die Spritkosten. Aber danach eben auch wieder nichts mehr. Und wie gesagt, 3800€ in einem Jahr sind auch nicht wirklich wenig.
    Meine Hoffnung ist eben einen gut erhaltenen BMW in der Preisregion zu finden und den dann 3-4 Jahre zu fahren. Da ist dann zwar der Verbrauch sicherlich deutlich höher aber wenn ich ihn danach zu ca. 50% meines Kaufpreises wieder los bekomme, hab ich doch wahrlich kein schlechtes Geschäft gemacht.

    Zitat

    Original geschrieben von Michael29
    Aber wohl ziemlich aussichtslos sowas zu finden. Dann besser nach einem 95er 520/525i Executive aus erster oder zweiter Hand schauen.


    Aber Du willst Deinen Kleinen trotzdem behalten, oder?


    Grüße
    Michael


    Genau so ein 95er Executive schwirrt mir im Kopf rum. Mal sehen wie nächstes Jahr das Angebot ist. Vielleicht rückt doch noch ein 98/99er E39 oder sogar ein gut erhaltener 728i (E38) in den Bereich des Möglichen.


    Den Smart werde ich im Juni 09 wieder abgeben ist nur ein Jahreswagen.
    Alternativ habe ich mir zwar noch die Option offen gelassen im Anschluß einen A150 für ein Jahr zu nehmen. Aber so richtig überzeugt bin ich davon nicht. Zumal dafür 305€ monatlich (inkl. Versicherung und Inspektion) +200€ bei Abgabe fällig wären.
    Für die 3800€ kauf ich mir dann doch lieber eines der oben genannten Modelle und fahr das mal 3-4 Jahre.

    Zitat

    Original geschrieben von reihensechser
    Tja, bei dem Profil würde ich Dir einen E34 518i touring empfehlen. Antriebsseitig total unterschätzt, gilt jedoch bei den Kennern als Geheimtipp. Braucht ein Liter weniger als ein 52xi, günstiger im Unterhalt und Versicherung und mit dem M43 auch ein Dauerläufer.


    518i Limo bin ich schon gefahren. Das ist mir dann doch etwas zu träge. Theoretisch bin ich bei meinem Fahrprofil auch gut mit einem 45PS Smart fortwo cdi zurecht gekommen. Entspannter und zufriedener bin ich trotzdem jetzt mit dem 71PS Benziner.
    Auch wenn ich die Leistung eines x20/x23/x25i nicht regelmäßig ausnützen würde möchte ich doch Reserven haben.

    Mein alltägliches Fahrprofil in eine Richtung setzt sich zusammen aus ca. 18km Autobahn (allerdings gern mal mit ca. 1km Stau) und 3-4km innerorts. Und auch die sonstigen Fahrten beziehen sich alle auf größtenteils offene Strecken und wenig Stadt- bzw innerörtlichen Verkehr.
    Ein Verbrauch von 8,xl wäre schon klasse. Ich bin eigentlich von 9-10l ausgegangen.


    Ein jüngerer Kleinwagen fällt übrigens flach, weil das Auto dann auch mal "Kinderwagen" sein soll. Einen Corsa haben wir schon. Kleiner als Golf wollte ich daher keinesfalls. Und da es 4-5 türig sein soll fällt auch ein Compact flach. Am liebsten wäre mir ein Fließheck aber das baut BMW ja nicht und die wenigen Alternativen mit Fließheck sind nicht wirklich interessant. Außer vielleicht noch ein Saab 9-3.

    So reizvoll ein 528i auch klingt und so gering der Mehrverbrauch auch sein mag. Er ist vorhanden und sowohl Steuer als wahrscheinlich auch Versicherung sind teurer.
    Ich denke mehr als ein 525i/523i bzw 323i werden nicht drin sein.


    Was hatte denn die technische Überarbeitung der Motoren für Auswirkungen?

    Zitat

    Original geschrieben von reihensechser
    Mir gefällt der E39 zwar nicht besonders, aber was mich dran reizen würde: Der 523i hat einen Spitzenmotor (mit 170 PS angegeben, streut aber meist deutlich nach oben), wird aber nur unwesentlich teurer als ein 520i gehandelt.


    Ich kenne den Motor. Hatte ja mal einen 323ti compact. :D
    Dort war er auch echt sparsam. Und eben ein 6-Ender.


    Das ist übrigens mit ein Grund weshalb ich zum 5er tendiere. Bei den 98er und 99er E36 Touring bekommt man in der Preisklasse oft nur einen 4-Zylinder angeboten.


    PS. Was denkt ihr über die Alternativen Audi 80 (B4) und A6 (C4)?

    Ich hab jetzt nochmal explizit nach E39 (520i) geschaut. Da man in der Preisklasse nur sehr selten etwas von einem Vertragshändler bekommt und ich den Gebrauchtwagenhändlern ungefähr so weit traue wie ich spucken kann, hab ich ausschließlich nach privaten Angeboten geschaut. Da waren nur sehr wenige überhaupt vorhanden (8) und davon die meisten aus 97. Davon sah einer noch echt gepflegt aus.
    Vielleicht vergrößert sich bis nächstes Jahr ja noch das Angebot. Dann ließe sich sicherlich drüber reden. Eigentlich ist 5000€ ja auch meine absolute Obergrenze. Eher wollte ich unter 4000 bleiben. Wobei ich bei einem entsprechenden Angebot sicherlich die 5000 zu gunsten eines ansprechenden E39 ausreizen würde.
    Nachteil wäre allerdings, dass ein E39 schwerer ist als ein E34 und somit wohl auch mehr verbraucht. Der Motor ist ja gleich bis zum FL, oder?

    Zitat

    Original geschrieben von freakE46
    Ich persönlich würde immer ein spätes Modell einer alten einem frühen Modell einer neuen Baureihe vorziehen. Die technischen und optischen Neuerungen sind im Alter oftmals nicht soviel Wert. Da ist sogar von Vorteil, wenn man weniger Technik und Schnickschnack hat und die Komponenten ausgereift sind.


    Das ist ja genau das was ich anfangs meinte mit den "letzten Modelljahren".
    Sicher bekomme ich auch einen E39 zu dem Preis. Teilweise auch echt gut ausgestattet und/oder (zumindest auf Bildern) auch gut erhalten. Aber Gerade die ersten beiden Modelljahre vermeide ich gern wegen noch nicht ausgemerzten Kinderkrankheiten.
    Optisch würde mir der E39, vor allem im Innenraum, wesentlich besser gefallen. E39 und E46 sind meiner Meinung nach vom Armaturenbrett die bisher schönsten gewesen. Aber bei E39ern aus 98 oder 99, lieber eigentlich FL, komm ich mit meinem Budget nicht hin. Höchstens aus zweifelhafter Quelle oder mit Hagelschaden etc.
    An sich gefällt mir der Innenraum im E36 nicht besonders (abgesehen mal vom Compact). Aber es wäre wohl ein Stück weit eher eine Vernunftsentscheidung als ein 5er, weil jünger und sparsamer. Allerdings bin ich gern ein Stück weit unvernünftig. Bleibt offen, ob da ein BMW an sich nicht schon Unvernunft genug ist. ;)
    Wobei ich eben bedenke, wenn ich mir ansehe was ich sonst in der Preisklasse bekomme :rolleyes: alte Hyundai, Kia, Opel Omega/Vectra B, Golf III/IV, Alfa 156...
    Das sind entweder Autos denen ich in dem Alter (weil auch die dann schon gut 8 Jahre auf dem Buckel haben) nicht wirklich traue oder wieder aus den ersten Modelljahren, was ich eigentlich vermeiden möchte, oder sogar beides.

    OK, wie bei mir auch, geht die Tendenz eher zum E34. :)
    Ich würde auf jeden Fall Wert auf ein FL legen. So ganz konnte ich aber noch nicht herausfinden wann das kam und schon gar nicht was die Änderungen waren.
    Beim E36 muß ich gestehen, dass ich noch nicht mal weiß wie man einen FL erkennt. *schäm*
    Irgendwann dachte ich mal man kann es im Falle eines Sportlenkrades daran festmachen. Hatte selbst mal einen 323ti BJ 99. Und der hatte schon ein (das?) neueres/moderneres Sportlenkrad drin als man es noch bei E46 Modellen der ersten zwei oder drei Modelljahre sieht.
    Wer kann mich denn mal hinsichtlich der jeweiligen Änderungen zum FL von E34 und E36 aufklären?

    Zitat

    Original geschrieben von youngdriver
    ... Das Problem bei der ganzen Sache sehe ich eher, einen unverbastelten aus guter Hand und keinen verheizten zu bekommen.


    Youngdriver


    Daher auch die Beschränkung auf relativ geringe Laufleistungen. Und 4. Hand oder so würde sich wohl auch ausschließen. Mit höheren Laufleistungen findet man in der Preisklasse natürlich einiges.

    Ich suche für nächstes Jahr einen günstigen Gebrauchten in der Preisklasse bis ca. 5000€. Geplant soll er nur etwa 3-4 Jahre durchhalten. Danach ist wieder was neueres geplant.
    Ich bin ein Freund des "letzten Modelljahres" oder zumindest der letzten zwei Modelljahre. Preislich komme ich da entweder mit einem 520-525i (E34, egal ob Limo oder Touring) BJ. 95-96 hin oder mit einem E36 Touring. Je nach Motorisierung kann der aus Ende 97-99 sein.
    Wichtig wäre mir Klima (am liebsten Klimaautomatik), eine Laufleistung von bis zu 150-160tkm (oder weniger) und natürlich so unverbastelt wie möglich. Nebelscheinwerfer wären noch ganz nett.


    Was meinen denn die Erfahrungs- und Wissensträger, welches Auto ist ausgereifter, weniger anfällig, sozusagen eine "sichere Bank"?


    Alternativ schwirrt mir noch ein Audi 80 (Typ B4) oder das erste Modell vom A6, also das Audi 100 FL ;) im Kopf herum. Aber da sind die Motoren nicht so wirklich die Sahnestücke. Außer man bekommt gerade einen 80er mit 5-Zylinder.