Beiträge von tobi0976

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hatte der 323ti denn auch die alte HA vom E30?
    Wenn ja hatte ich damit zu keiner Zeit Probleme oder das Gefühl unsicher unterwegs zu sein! Und Unkomfortabel war es auch nicht.
    Dass bei forschem Einsatz des Gaspedals das Heck wegbricht ist natürlich klar. Ist ja auch verdammt leicht auf der HA. Aber das Problem dürfte bei einem 316 Comp. nicht wirklich auftreten (außer auf Eis und Schnee).

    Linchen


    Also ich finde das Angebot, das Daniel318i hier verlinkt hat, sehr gut. Das Auto scheint von einer Frau gefahren zu sein und macht auf den Bildern wirklich einen guten Eindruck. Da würde ich doch gleich mal nachfragen!


    Ich würde Dir übrigens dazu raten ein Auto in dieser Preisklasse von Privat nach Gefühl zu kaufen. Wenn der Verkäufer einen sympathischen, seriösen Eindruck macht ist das für mein Empfinden mehr Wert als es bei einem (meist sehr dubiosen) Gebrauchtwagenhändler zu holen.


    Edit:
    Zur technischen Sicherheit würde ich bei einer Probefahrt das Geld für eine Durchsicht bei TÜV oder DEKRA investieren.

    Das Heck macht sehr viel aus!
    Ich hatte mich mal gewundert weshalb der 318ti Comp. (E36) in der Endgeschwindigkeit doch deutlich niedriger ist als das 318is Coupe (E36) obwohl der gleiche Motor drin ist und der Comp. sogar leichter ist.
    Die Aussage vom :) war damals auch, dass das Stummelheck des Comp. wesentlich stärker für bremsende Verwirbelungen sorgt und daher die Endgeschwindigkeit des Coupes nicht erreicht.
    Daher könnte ich mir 1,5-2l Mehrverbrauch von der Limo zum Kombi (verstärkt durch das Mehrgewicht) schon vorstellen.

    Ich hatte bisher in meinen BMWs (2 an der Zahl) auch nur die Sportsitze drin. Die sind mit Abstand das Beste auf dem ich je gesessen bin. :top:
    Mit meinem "alten" 323ti Comp. konnte ich nach 4 Stunden AB am Stück ohne Rückenschmerzen aussteigen. Und wie es schon Cossor geschrieben hat, ich kann in jeder erdenklichen Situation Rückenschmerzen haben, sobald ich auf den Sportsitzen platzgenommen hab geht's mir wieder gut.
    Ich hab auch schon in 3ern mit normalen Sitzen gesessen. Da fühl ich mich einfach unwohler.
    Man liest es doch auch immer wieder in den einschlägigen Zeitschriften, dass man bei einem BMW (auf jeden Fall beim 3er) nicht auf die Sportsitze verzichten sollte.

    Ich stelle gerade fest, dass ich die Situation nicht ausreichend beschrieben hab.
    Der E46 ist seit September 2005 in meinem Besitz und ist ganz normal finanziert (keine sogenannte Ballonfinanzierung). Ich kann also den Kredit jederzeit ablösen.
    Allerdings ist es m.E. wenig sinnvoll bei einem finanzierten Auto von der Vollkasko abzugehen. Sollte ich dann einen selbstverschuldeten Unfall haben bleib ich nicht nur auf den Kosten sitzen sondern darf im Falle eines Totalschadens für ein Auto zahlen, das ich nicht mehr besitze.
    Mein E46 ist also schon ein Gebrauchtwagen. Sicherlich sehr gut in Schuss und noch läuft die Gebrauchtwagengarantie aber eben nicht ausschließlich von mir gefahren.


    Die E36 gefallen mir nicht wirklich vom Innenraum her sonst wären die schon in die engere Wahl gefallen.


    Zum Thema Kilometer >20000 also Diesel oder Benziner. Bleibt zu sagen, dass ich natürlich mehr als 20tkm fahre. Sonst hätte ich mir ja den 320d nicht gekauft aber je älter der Gebrauchte desto eher rechnet sich der Benziner aufgrund des Preisunterschieds und den laufenden Kosten.
    Zudem bleibt ja zu bedenken, dass ich einen E34 nur noch Teilkasko versichern würde und bei angeblichen 150€ Steuer bin ich auch noch ca. 50% günstiger als mit meinem Diesel. Wenn ich das alles bedenke und dann noch die Finanzierungsraten einkalkuliere kann ich wirklich sehr viel mehr verbrauchen, um das wieder zunichte zu machen.


    Nebenbei, der E46 ist quasi Original. Lediglich eine Bassbox mit Endstufe ist verbaut. Die läßt sich aber mit zwei Handgriffen entfernen.

    Ich bin in einer kleinen Zwickmühle.
    Ich hab derzeit einen 320d Touring (E46). Aufgrund privater Umstände wird nun leider das Geld bei mir deutlich knapper. Sodass ich evtl. zukünftig Probleme bekommen könnte die Raten für den Kredit zu zahlen.
    Da ich aber von BMW nicht mehr weg möchte hab ich mich nach alternativen umgesehen die in einem Preislichen Rahmen liegen den ich (noch) Bar bestreiten könnte und somit keine Raten mehr anfallen.
    Dabei bin ich immer öfter auf den 520i Touring (E34) bzw. den 523i Limousine E39 gestoßen. Dabei sahen die E39er deutlich heruntergekommener aus als die E34er.
    Beide Modelle sind mit annehmbaren Kilometerleistungen (bis ca. 125tkm) für 4000-6000€ zu haben.
    Mir ist durchaus bewußt, dass zwischen den drei Modellen große Unterschiede sind. Darum geht es mir jetzt aber erst Mal nicht.
    Es geht eher darum was finanziell sinnvoll ist.
    Der Kredit für den E46 beläuft sich noch auf etwa 13.000€. Würde ich ihn jetzt verkaufen wären aufgrund des guten Zustands noch 14.000-16.000€ drin.


    Was haltet ihr also für sinnvoller, verkaufen, den finanziellen Verlust in Kauf nehmen und von dem übrigen Geld etwas gut erhaltenes aber altes kaufen (und wenn ja welches Modell)? Oder lieber behalten und hoffen, dass alles gut geht?

    Ich hab doch so einen Knopf mit einem LS-Symbol in der Mittelkonsole über dem Aschenbecher/Ablagefach. Ich dachte das sei der Knopf für DSP an oder aus?! :confused:
    Hab mal beim Car Hifi Händler meines Vertrauens nachgefragt wegen so eines Adapters und die wollten dann doch schon an die 100€.

    Ich hätte da mal eine Frage zu dem Adapter im e39shop. Ich hab einen E46 Touring mit Harman/Kardon und dem kleinen Navi. Laut dem Shop funktioniert der Adapter nicht bei DSP-Anlagen. Genau das hat aber doch das HK-System...?! :confused:
    Oder gilt das tatsächlich nur (wie auf der Seite beschrieben) für 5er, 7er und X5?
    Ich möchte auch, wie im Ursprungsthread, zum bestehenden System eine Endstufe mit Bass-LS anschließen. Der Adapter wäre die (leider nicht billige) Lösung meiner Anschlussprobleme! :top:
    Und nochmal im Klartext...in meinem Fall müßte ich den Adapter im Kofferraum anbringen, nicht am "Bedienteil" im Armaturenbrett?!

    Also ich würde für die Stoßdämpfer auf jeden Fall einen Kulanzantrag stellen. Bei meinem 323ti war nach 50tkm der Luftmassenmesser defekt. Da hat die Werkstatt von sich aus einen Kulanzantrag gestellt. Letztlich mußte ich dann nur die 20min. Arbeitszeit zahlen. Die Materialkosten von ca. 500DM wurden aufgrund der erst 50tkm von BMW übernommen obwohl der Wagen schon fast drei Jahre alt war.

    Ich häng das mal hier an weil mein Problem ganz ähnlich ist.
    Ich hab mir gestern einen 320D Touring BJ 6/02 gekauft. :clapp:
    Derzeit hab ich auf meinem jetzigen Auto 7,5x17" Felgen mit ET35 und LK100/5 drauf. Jetzt gibt es da ja so schöne Adapterscheiben, um von meinem 100er LK auf den 120er vom BMW zu kommen. Diese verringern aber nochmals die ET um min. 15mm pro Seite. Somit wäre ich bei einem effektiven Wert von ET15-20. Auf die Felgen sollen 225er Reifen drauf.
    Weiß jemand welche Umbaumaßnahmen nötig sind, um das zu realisieren? Oder geht es sogar ohne?
    Mein Problem bezieht sich wohl gemerkt auf beide Achsen!