Beiträge von Saphir MTK

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    Original geschrieben von Der_Stevie
    Ja, da sind einige Nachteile. Jede Marke hat vermutlich ihre Nachteile. Die Liste ist bei Daimler mindestens genauso lang.


    Gruß
    Stefan


    Um eine Auflistung würde ich bitten.


    Chris

    Hallo,


    ich habe mich doch schon des öfteren gefragt, weshalb eigentlich viele Leute BMW fahren...


    Ich persönlich sehe sehr viele Nachteile, die BMW mit sich bringt.


    Diese wären zum Beispiel:


    - Bediensystem iDrive
    - Unnötig harte Federung in den unteren Fahrzeugklassen (bis einschließlich 5er)
    - Sitze
    - Verspieltes Design
    - Magere Serienausstattung
    - Magere Sicherheit (Siehe 4 Sterne im NCAP Test vom 5er)
    - Völlig undurchdachte Techniken (siehe 1er BMW: Start/Stopp-System)
    - Mangelnde Innenraumqualität (Knistern, Knarzen, Quitschen...)
    - für gebotene Leistungen sehr teuer (da leg ich doch lieber 3k Euro drauf und fahr einen vergleichbaren Mercedes...)


    Mir ist bewusst, einige von mir angesprochenen Punkte sind subjektiv, aber Fakten wie iDrive, unmögliche Sitze und im Vergleich zu anderen deutschen Herstellern mangelhafte Sicherheitsausstattungen zeigen doch ein klares Bild.


    Meine Fragen an euch:


    Wird euer nächstes Auto wieder ein BMW? Warum?
    Wie steht ihr zu den von mir angesprochenen Punkten?


    Grüße,


    Chris

    Habe mich in meinem Gästezimmer für eine Dunlopillo 7-Zonen Kaltschaummatratze Härtegrad 3 entschieden. Dazu ein starrer, unverstellbarer Lattenrost mit 28 Latten (in der Härte einstellbar).


    Chris

    Moin,


    ich wollte eigentlich den Umzug meiner Freundin und mir nach Kalifornien abgeschlossen haben, doch diverse Umstände (u.a. plötzliches Jobangebot mit verlockendem Gehalt in der Chefetage) haben mich dazu bewegt, lediglich aus dem Rhein-Main-Gebiet nach München zu ziehen.


    Ich komme dank des neuen Jobs sehr viel rum in der Welt, sei es Amerika oder Asien oder Europa.


    Grüße aus Stuttgart,


    Chris


    Im Großen und Ganzen schließe ich mich Henry an. Wer Gefahrensituationen nicht rechtzeitig erkennt, mit 260 km/h an einer verkehrsgefährdende Stelle fährt und nicht RECHTZEITIG abbremst, dem gehört schlicht und ergreifend der Führerschein entzogen. Klar, der Fehler lag bei dem/den einscherenden Fahrzeug/Fahrzeugen. Aber gerade du, Herby, als langjähriger Autofahrer, hättest mit der Dummheit der Anderen rechnen müssen, deshalb musst Du dich eigentlich nicht beschweren, schließlich wärst Du zu Recht Schadensverursacher gewesen.
    Wie gesagt, wer die Dummheit Anderer nicht abschätzen kann, dem gehört der Führerschein entzogen. Ich persönlich hätte als Dritter keine große Lust, das Produkt Herbys und der Fahrlünste des Anderen zu werden. Ich möchte nicht wissen, was ein Auffahrunfall bei 260 km/h auf 80 km/h für unbeteiligte Dritte bewirkt. :flop: :flop:


    Eine völlig unnötige Fahrsituation von Herby, die durch frühzeitiges Abbremsen (meinetwegen auf 200 km/h oder niedriger) deutlich weniger dramatisch ausgefallen wäre. Zum Glück ist Herby und dem Ausscherendem nichts passiert! :eek::eek:


    @ BenXXL


    Bilder deines "SLK 55 AMG Black Series" würde sehr zur Glaubwürdigkeit deinerseits beitragen.



    Chris

    Spontan würde mir Bora-Bora einfallen... sprengt aber wohl dein Budget, denn du hast ja schließlich geschrieben: "Schöner Strand am Ende der Welt - NICHT ZU TEUER". Hiermit ist Bora-Bora also aus dem Rennen.


    Ansonsten würde mir noch die Karibik einfallen:


    - Kuba (relativ günstige Flüge mit Condor)


    - große/kleine Antillen


    Oder eventuell Madeira im Atlantischen Ozean.



    Chris

    Guten Morgen,


    beim Durchblättern diverser Mercedes Präsentationsmappen sind mir doch gleich die Mercedes 6,3 Liter Maschinen ins Auge gesprungen ;)


    Frage bezüglich dieses Aggregats:


    Wird der (E bzw. CLS) 63 AMG mit 5-Gang-Automatik oder 7-G-Tronic ausgeliefert?


    Der 55 AMG wurde meines Wissens doch mit 5-Gang-Automatik ausgeliefert, oder???


    Chris :confused:


    Was ist denn jetzt mit Stromberg? Ist der jetzt aus der Firma geflogen oder nicht?


    Irgendwie war die gestrige Sendung ein wenig flach...



    Chris

    Zitat

    Original geschrieben von Pascal78
    Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, nun tue ich es doch. Wäre dies denn so schlimm?
    Ist aber in meinem Fall eh eine andere Geschichte. Breitling selber gekauft und lange dafür gespart und IWC vom Großvater geerbt.


    Gruss


    Pascal


    Vorneweg: Ich möchte dich keinesfalls angreifen, ich schreibe hier lediglich meine eigene Meinung dazu:


    Ich finde es übertrieben, für eine Breitling, gerade als Student, zu sparen, denn Breitling Fliegerchronographen fangen meist erst bei € 4000,- und machen nicht wirklich Sinn, wenn man kein Hobbypilot oder -taucher ist. Breitling Uhren kaufen meist Personen, denen die € 4000,- nichts ausmachen und dies so aus der Brieftasche bezahlen können. Die wenigsten Breitling-Besitzer haben für ihre Uhren gespart. Gerade als Student kann man mit € 4000,- bzw. mehr sehr viel anfangen und dieses Geld clever anlegen oder sinnvollere Sachen kaufen.


    Meine Meinung dazu.


    Grüße,


    Chris

    Zitat

    Original geschrieben von Pascal78
    Rolex gefällt mir auch nicht. Ich bevorzuge Breitling, oder IWC.


    Gruss


    Pascal


    Eine Frage: Wie kann man sich als Student, und ich gehe davon aus, dass Du einer bist, IWC oder Breitling leisten ?



    Chris

    Rolex gefällt mir persönlich überhaupt nicht, ich bevorzuge in meiner Freizeit Fliegerchronographen von Breitling und Montre Noble.


    Bei Geschäftsterminen benutze ich weniger auffällige Uhren wie Seiko, Glashütte oder Armani.



    Grüße,


    Chris

    An meinen beiden MTBs (Scott und Canyon), die jeweils deutlich über € 3000,- gekostet haben, benutze ich Abus Manhattan Level 15 Schlösser. Das praktische dabei ist, dass man die Schlösser einfach am Rahmen des Bikes transportieren kann.


    Grüße,


    Chris