Beiträge von Micha35

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Vielen Dank für die Blumen :D


    @Bavarian
    Ist das eine Frage an den Neuen á la "Siemens Lufthaken" ?
    Senior Guru mit über 7300 Beiträgen seit 2001 und keine Ahnung was blacklines sind ? Nee nee, das glaub ich mal grad nich wirklich ;)
    Oder hab ich da nen Freud´schen Vertippsler eingebaut ? :o


    Gruß


    Micha

    Hallo BMW-Gemeinde :)


    Nach ewigem Zaudern und unendlichen Überlegungen hinsichtlich Ausstattung, habe ich mich nun doch endlich zu meinem neuen Spaßmobil durchringen können.


    Nachdem ich in den letzten Wochen hunderte von Beiträgen hier gelesen habe, kann ich nur sagen .... vielen Dank für diese Plattform !


    Wärt ihr nicht gewesen, wäre ich niemals auf den Gedanken mit den blacklines oder den Distanzscheiben für die Spurverbreiterung gekommen. Auch einige andere Anregungen die ich noch nachholen werde, wie z.B. eine vernünftig aussehende Auspuffblende, korrekte Einstiegsleisten und Pedalauflagen, verdanke ich den vielen fleißigen Schreibern hier. :top:



    Nu aber genug geschleimt :D , hier geht´s zur Userpage


    Micha´s Userpage


    und hier direkt zum ersten kleinen Fotoalbum


    Erste Fotos


    Würde mich über ein oder zwei Rückmeldungen freuen ;)


    Gruß


    Micha

    Ich war in diesem Jahr im Technik Museum in Sinsheim und war absolut begeistert. Dort werden nun nicht gerade die technischen Schnickschnacks der Neuzeit präsentiert, sondern u.a. alte Dampfmaschinen, Loks, ehemalige und halbwegs aktuelle Formel-1-Renner usw. usw.


    Vielleicht könnte man das in ein Treffen mit einbinden !?!?


    http://www.technik-museum.de/


    Da ich noch relativ neu hier bin, kann es natürlich sein, dass das Museum schon mal Thema in dem ein oder anderen Fred gewesen ist. Wenn ja, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil :D


    Hätte ich vorher mal die Suche in Anspruch nehmen sollen ?? :confused:


    Gruß


    Micha


    Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich in nicht mehr ganz 12 Stunden meinen neuen E90 beim Freundlichen abholen kann ? :)

    Mal ganz davon abgesehen, wer hier wem welche Vorwürfe macht, würde ich ganz gerne hier mal was einwerfen. Ich hab´ das Thema Nanoversiegelung ein bischen hier im Forum verfolgt, weil ich es für eine sehr interessante Option halte, den Lack dauerhaft haltbarer zu machen.


    Habe mich darüber mit einem Freund unterhalten, der das Ersatzteillager bei einem Mitsubishi-Händler leitet und er gab Folgendes zu bedenken. (der Text ist original, also "ungeschnitten" :D )


    "ok, es gab ja schon mal so was Ähnliches, auf Teflon-Basis mit der gleichen Wirkung. Das hatte aber einen gewaltigen Nachteil.
    Durch diese Versieglung war die Oberfläche so glatt und so hart, dass man sie nicht nachlackieren konnte.
    Und gerade bei den heutigen Reparaturen muss man fast immer einen Lackangleich durchführen, das heißt, ein Blechteil nur zum Teil lackieren. Bei der Teflon-Geschichte musste man das ganze Teil komplett vom Lack befreien und einen kompletten neuen Lackaufbau machen mit Grundi, Füller und Lack.
    Ich würde halt mal fragen, wie das bei der Nanoversiegelung ist.
    Es könnte da auch Probleme mit der Schadensabwicklung geben, wenn der Aufwand zum Lackieren zu groß werden würde, kann es sein, dass die Versicherungen nicht mehr zahlen und die Mehrkosten an dir hängen bleiben"


    Jetzt würde mich mal interessieren, ob das bei Nanoversiegelung auch so ist bzw. sein KÖNNTE. Vielleicht hat ja jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht.


    Gruß


    Micha

    Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir den Alfa 159 zulegen soll. Jedoch nicht als Sportwagon, sondern als Limousine.


    Habe auch mehrere Varianten (Diesel, Benziner) mit unterschiedlicher Motor- und Innenausstattung probegefahren. Die Optik des Autos von außen ist m.E. dem neuen 3er weit überlegen.


    Trotzdem wird mir am kommenden Freitag mein neuer E90 übergeben, da mich die Qualität des ALFA schon während der Probefahrten nicht überzeugen konnte.


    Ich hab bisher den E46 Compact gefahren und der rappelt selbst mit mittlerweile 130TSD km noch nicht so, wie einer der ALFAs schon während der Testfahrt.


    Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass der Wiederverkaufswert des ALFA mit dem eines BMW mithalten kann.


    Wie immer, ist das natürlich wieder nur eine rein subjektive Meinung. Eingefleischte ALFISTI werden sicher das Gegenteil behaupten :D

    Ich hatte diese Problem kürzlich auch. Lenkrad zitterte bei 50-60 km/h und bei 130-140 km/h und beim Herunterbremsen.


    Die relativ logischen Schlussfolgerungen "falsch ausgewuchtete Reifen", "verschlissene Bremsbeläge" usw. hatte ich auch erst im Kopf.


    Wie sich aber beim Besuch beim Freundlichen herausstellte, war der rechte Querlenker defekt. Kosten inkl. Einbau 353,45 € zzgl. Möhrchensteuer :mad:
    Danach VORERST kein zitterndes Lenkrad mehr. Nun geht das aber wieder los und der linke Querlenker meldet sich wohl zu Wort. Aber der wird nicht mehr mein Problem sein :D


    Falls es jemand brauchen kann -> (Teilenummer 31126774819 f. Querlenker, 31126757623 für Halter)

    Nachdem für mich jetzt der Termin für die Übernahme eines E90 320 D feststeht (01.09.), erlaube ich mir mal, über meinen bisherigen E 46 320 TD Compact zu berichten.


    Habe den Wagen im Nov. 02 im zarten Alter von 11 Monaten mit 16.500 km übernommen. Bin damals vom Mazda 323C auf den blau-weißen umgestiegen, hauptsächlich nach dem Motto "Irgendwann im Leben mal einen BMW fahren".
    Hab´ mir nach langem Suchen, ein Modell mit relativ vielem Schnickschnack ausgesucht (Alarmanlage, Xenon, Klimaaut., el.SD, Sportsitze, Sitzheizung, autom. abblend. Innenspiegel, beheizbare Außenspiegel usw. usw.).


    Der Dieselverbrauch lag am Anfang im Schnitt bei 7,2 L und hat sich jetzt nach 130TSD km bei 6,3 L eingependelt. Letzte Urlaubsfahrt an die Nordsee mit 140-150 km/h mit 4,9 L !!! Da ich ansonsten eher ZIEMLICH zügig unterwegs bin, halte ich den Verbrauch für großartig. Das alles mit 225/45 R 17 vorne und 245/40 R17 hinten.


    Der Speed war von Anfang an einfach klasse. Die 225er Marke auf dem Tacho erreicht der Kleine immer noch relativ mühelos. Keine Ahnung, wie groß dabei der Tachovorlauf ist aber für einen 2 Liter 4-Zylinder Diesel mit 150 PS ist das m.E. beachtlich. Auch die Beschleunigung mit dem 5-Gang-Getriebe geht bis 200 zügig von statten, danach wird´s etwas behäbiger. Das obligatorische Turboloch nach dem Anfahren ist schnell überwunden und danach geht´s flott nach oben.


    Von außerordentlichen Reparaturen kann ich nicht berichten, wenn man von den Problem mit dem DSC absieht, die ich hier vor einiger Zeit bereits gepostet habe. Lediglich ein leichtes Knarzen bei angezogener Handbremse und gleichzeitiger Bewegung der Karosserie (beim Aussteigen) hat mich immer etwas gestört, hat sich aber vom Freundlichen nie beheben lassen, warum auch immer.


    Die Sportsitze bieten sehr guten Seitenhalt und sind kein Vergleich mit den Standardpolstern (diese fahre ich gelegentlich beim gleich motorisierten touring Firmenwagen). Klimaautomatik lief immer perfekt und hat mir nie einen Schnupfen oder vergleichbare Symptome eingebracht. Das Radio Business mit HiFi-Paket ist mehr als ausreichend auch für einen AC/DC Fan ;-)


    Kürzlich musste jedoch der rechte Querlenker getauscht werden und so, wie es sich anfühlt, ist auch der linke bald fällig. Ansonsten keine nennenswerten Tauscharbeiten.


    Alles in allem trenne ich mich doch sehr ungerne von meinem kleinen Blauen, kann aber trotzdem den kommenden Freitag kaum erwarten, wo mir der Neue übergeben wird. Entsprechende Fotos mit ersten Fahrberichten werde ich dann schnellstens posten.

    Hallo mal wieder :)


    Wie ich sehe, hat sich in diesem thread leider nicht mehr viel, um nicht zu sagen gar nichts, mehr getan.


    Naja, der Vollständigkeit halber möchte ich trotzdem erwähnen, dass sich mein DSC nun, seitdem nun auch die Vorderachse neu bereift wurde, vollkommen normal verhält. Derzeit läuft also alles so, wie man sich das als verwöhnter BMW-Fahrer so vorstellt. Nur schade, dass es dazu 3 Werkstattaufenthalte inkl. 2 neuer Steuergeräte und 2 neue Vorderreifen gebraucht hat (wobei die 2 neuen Reifen jetzt eh fällig waren).


    Mal abwarten, ob sich das gleiche Spiel im nächsten Jahr wiederholt.


    Gruß aus dem Siegerland


    Micha

    Hallo zusammen :-)


    Zwischenzeitlich hat sich bei mir bzw. meinem 3er was Neues ergeben.


    "Meine" Vertragswerkstatt hat sich nach kurzem aber heftigem Ringen mit BMW dazu durchringen können, mir ein neues Steuergerät (mittlerweile Nr. 2 !!) einzubauen. Angeblich hat man die Sensorik etwas höher eingestellt, sodass sich nun kein überschnelles Eingreifen des DSC mehr bemerkbar machen sollte, was es bisher auch nicht hat.


    Jetzt bin ich nächste Woche dran, mir auch die Reifen der VA zu erneuern.
    (225/45 R17 zu 245/40 R17 hinten)
    Mal schaun, was DANN passiert. Ich werd mal weiter berichten ;)


    Gruß aus dem Siegerland
    Micha

    Hallo zusammen :)


    Mal schauen, ob dieser thread noch aktiv ist.


    Ich möchte hier auch einfach mal mein Problem mit dem DSC und neuen Reifen auf der HA darstellen.


    Fahre nen E46, BJ2001... eigentlich ein wunderbares Auto, DACHTE ich zumindest, bis ich nach dem Winter neue 245/40 Goodyear aufgezogen habe. Von da an griff bei jeder Geschwindigkeit, mit der ich vorher Kurven mit Leichtigkeit fahren konnte, das DSC ein und hat mich sogar bei über Tempo 200 in einer leichten Kurve fast von der Bahn geworfen.


    Daraufhin wurde in der BMW-Werkstatt das Steuergerät ausgelesen und sollte neu programmiert werden. Hat aber nach Angaben von BMW nicht funktioniert, also wurde ein neues Steuergerät (auf BMW-Kulanz, nach Ablauf der Garantie) eingebaut. Fand ich ja soweit ganz OK und es lief auch alles wieder wunderbar.


    Jetzt, ca. 2.000 km später, geht der gleiche Spuk wieder von vorne los und in zwei Tagen darf ich wieder in der Werkstatt auflaufen.


    Wenn ich mir aber die ganzen Beiträge in den unterschiedlichen threads hier so anschaue, wird es sich wohl nicht vermeiden lassen, auch die zwei Pneus auf der VA zu tauschen, die mit 225er bestückt ist. Wenn das Ganze danach verschwunden ist, bin ich zwar erst mal beruhigt aber auf Dauer kann das doch keine Lösung sein. Schließlich will/muss ich den Wagen noch ein Weilchen fahren.


    Sollte jemand in der Zwischenzeit bessere oder andere Erfahrungen gemacht oder sogar ne Lösung von BMW bekommen haben, wäre ich für jeden Rat dankbar :)


    Gruß aus dem Siegerland
    Micha