Beiträge von diefenbaker

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo Benni,


    vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

    Den NSD habe ich jetzt auch von IMASAF, der MSD müsste ein Originalteil sein (also von Eberspächer ?),

    der Einbau erfolgt demnächst.


    Gruss Wolfgang

    Im Moment sieht es so aus, dass der NSD als Original bzw. von Eberspächer in Deutschland nicht lieferbar ist.

    In Finnland scheint es ihn zu geben, aber mangels Sprachkenntnisse versuche ich da keine Bestellung.

    Verfügbar bei verschiedenen Teilehändlern in Deutschland ist ein NSD von VEGAZ.

    Wenn ich es richtig verstehe, ist VEGAZ ein Hersteller (?)

    Hat jemand mit diesem Hersteller Erfahrung?


    Gruss Wolfgang

    Hallo Georg,


    ich tue mich mit den Bestellmöglichkeiten und -wegen offenbar etwas schwer.

    Kann ich das so verstehen, dass ein BMW-Händler evtl. die Auspuffanlage von BMW-Classic bekäme, mein Schrauber aber nicht?


    Gruss Wolfgang

    Hast Du gelesen was ich schrieb?

    Wenn der dort angefragt hat kann es durchaus sein dass die Antwort kam.

    Da muss man direkt bei nem BMW Händler fragen.

    Habe ich gelesen, aber vielleicht nicht verstanden.

    Warum sollten die Teile anbieten, quasi für jedermann, nicht nur für BMW-Händler, die sie dann nicht versenden können oder wollen?


    Gruss Wolfang

    Das wäre die Methode für die Ewigkeit ;)

    Na ja, die Ewigkeit hat auch ihre Grenzen.

    Der Originalauspuff war ca. 20 Jahre in Betrieb,

    dann habe ich einen gut gebrauchten gefunden,

    Alter unbekannt, Zustand ok, der ist jetzt fällig.

    Edelstahl waren wohl beide.


    Gruss Wolfgang

    Hallo in die Runde,


    mein E34 535i Bj. 91 braucht einen neuen Auspuff.

    Zunächst dachte ich, mir aus verschiedenen Angeboten einen soliden Hersteller auszusuchen.

    So nach und nach stelle ich fest, dass ich am Ende der Menüs zur Typenbestimmung in die Rubrik "nicht lieferbar" falle.

    Sogar BMW-Classic hat ein sehr detailliertes Angebot mit allen Einzelteilen einzeln bestellbar,

    aber für mein Auto sind Mittel- und Endtopf leider nicht lieferbar.


    Wie sind Eure Erfahrungen/Meinungen, ist der Lieferengpass vorübergehend oder kommt da nichts mehr?


    Gruss Wolfgang

    Hallo Fox323 ,

    Du hast nach dem km-Stand gefragt, der liegt bei 205.000.

    Der Ölverbrauch liegt bei 500 bis 600 km pro Liter.

    Blaue Wolken kommen nicht aus dem Auspuff, das Abgas sieht unauffällig aus.

    Auf dem Heck sammeln sich im Laufe der Zeit kleine schwarze Punkte,

    das Öl wird offenbar kaum verbrannt (?).


    Gruss Wolfgang

    Hier ein recht interessanter Beitrag zum Thema Ölverbrauch.
    Genannt ist zwar Audi, aber es scheint das selbe Problem wie bei BMW zu sein, Mir wurde gesagt, dass der Ölabstreifer beim BMW auch diese Öffnungen hat. Kommt vielleicht alles von demselben Hersteller?



    Gruss Wolfgang



    https://youtu.be/MstEuljOwyI

    Vor Jahrzehnten haben schwächelnde Motoren (Kompression, Ölverbrauch, ...) oft ein Doping in Form von Molybdändisulfid bekommen. Es hat meist irgendwie funktioniert, die Lebensdauer zu verlängern.



    Bei meinem Motor kann ich doch eigentlich nicht mehr viel verderben.
    Ich überlege, ob ich eine Portion MOS2 einfüllen sollte oder löse ich damit eine neue Katastrophe aus?



    Gruss Wolfgang

    Ja, wird wohl so sein.
    Den Motor aufzumachen rechnet sich nicht,
    dann werde ich versuchen, das Öl schneller einzufüllen als es verbrannt wird.
    Mal sehen wie lange das gut geht.



    Ist eigentlich bekannt, ob es schlechte Serien von Kolbenringen gab, z.B. 2005,
    oder ist es wahrscheinlicher, dass der Motor in seiner Jugend schlecht behandelt wurde.



    Zu einer möglichen "schlechten Behandlung" zähle ich auch die fragwürdige Politik der Hersteller, zunehmen oder mittlerweise gänzlich (?) auf den 1.000 km Ölwechsel zu verzichten.



    Gruss Wolfgang

    Scheibenkleister,
    die erneuerte KGE hat das Ölverbrauchsproblem nicht weiter beeinflusst.
    Die Anforderung "einen Liter Motoröl nachzufüllen" kommt nach 450 bis 600 km.



    Gibt es Hinweise, dass der 2005er N52 Notor grundsätzliche Probleme hat?
    Gibt es Ideen, das Problem wenigstens etwas zu entschärfen, ohne den Motor aufzumachen, evtl. mit anderem ÖL?



    Ölwechsel habe ich mit Mobil 5W30 gemacht, zum Nachfüllen benutze ich 5W40.




    Gruss Wolfgang

    Wenn ich von diesen "seidenweichen Motoren" bei BMW lese, eine Formulierung, wie sie dieser Spiegel Schreiberling mal wieder benutzt hat, dann frage ich mich, ob und wenn ja welchen BMW der jemals selbst gefahren ist oder ob immer wieder aus alten Testberichten abgeschrieben wird.



    Einen M30 mit 3,0l oder 3,5l kann er jedenfalls nicht meinen.



    Ansonsten liebe ich meinen 3,5er als kräftigen Gesellen, der auf sein "H" nicht mehr sehr lange warten muss.



    Wolfgang

    Ich habe kurzfristig die KGE wechseln lassen. Mal sehen, was es bringt.
    Die alte war ziemlich verkeimt, soweit man über die Anschlussöffnungen hineinsehen konnte.



    Erstaunt war ich allerdings, was für ein großes und aufwendiges Teil das inzwischen geworden ist. Wenn ich mir die äußerst simple KGE von meinem alten M30 anschaue, dann nährt das den Verdacht, die Motorkonstrukteure sind längst über das Ziel hinausgeschossen.



    Wolfgang

    Vor meinem Ölwechsel (mit dem Öl des Vorbesitzers) schien der Ölverbrauch etwas geringer. Ich habe einen angefangenen 5L Kanister übernommen und aus dem nachgefüllt, Liqui Moly 5W30 und den Verbrauch bei etwa einem Liter pro 1000 km geschätzt. Um einen klaren Status zu haben, kam dann der Ölwechsel mit Filter auf Mobil 5W30. Da ich befürchte, weiter nachfüllen zu müssen, habe ich jetzt die Nachfüllpackungen auf Mobil 5W40 umgestellt.



    Gruss Wolfgang

    Ich kann Eure Anmerkungen verstehen und würde ebenfalls eine blaue Fahne erwarten, kann aber auch beim Kaltstart am Morgen keine entdecken.
    Trotzdem ist das Öl weg.

    Ölverbrauch N52B25
    Ich habe jetzt schon mehrfach vom BC den Hinweis bekommen, einen Liter Motoröl nachzufüllen, der Ölstand steht dann im Display auf gelb. Wenn der Liter drin ist zeigt das Display 5xgrün. Soweit ok, nur
    der Motor schein den Liter auf ca. 500km zu verbrauchen!
    Der Motor läuft gut, macht keine blauen Wolken und keine Öltropfen.
    Ich habe einen Ölwechsel gemacht um die Ölmenge selbst zu kontrollieren, die Anzeige im Display scheint zu stimmen, ich habe bei 3xgrün ca. 6,3 Liter abgelassen.
    Eingefüllt habe ich Mobil 5W30. Eigentlich würde ich gerne zu 10er Öl wechseln, was aber von BMW nicht freigegeben sein soll ??
    Habt Ihr eine Idee?



    Gruss Wolfgang