Beiträge von bas

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Wer hat eine Lösung?
    Der X5 läuft einwandfrei perfekt wie immer, wenn er läuft. Sobald die Temperaturen um oder unter ca +15 Grad Celsius fallen, springt das Auto nicht mehr an. Fehlermeldung: Raildruck fehlt. Das kann verschiedene Gründe haben. Pumpen, Injektoren, Membrane etc. Aber warum Temperaturabhängig?
    Letzte Woch war ich auf Reise. Morgens am Hotel 12 Grad und das Problem war wieder da. Mit Startpilot kriege ich ihn ans laufen. Am nächsten Morgen in der Garage +14 Grad, das Auto springt nicht an und ich bin auf ein anderes Auto ausgewichen. Heute, nach einer Woche und +19 Grad, der X springt butterweich an und läuft. So geht das nun seit April. BMW will alle o.a. Railteile nach und nach austauschen was recht teuer werden kann.
    Wer hat eine Idee oder gar Erfahrung warum der Fehler temperaturabhängig ist?


    Ich bin gespannt. Gruß bas

    Bingo,
    da habe ich auch meine Teile her. Perfekte Lieferung und wie von BMW, unlackiert. Du brauchst außer der Griffleiste noch die Dichtung Teile-Nr. 51 13 7 062 294. Die andere Dichtung (Steckerhalter) ist im Lieferumfang der Griffleiste enthalten. Fehlt noch eine Dose Mattlack schwarz, oder eben ein Originalton.
    sangvan, wenn du jetzt nicht zu schnell warst, bist du komplett informiert.


    bas

    Richtig,
    ich habe heute meine Griffleiste austauschen müssen. Die Leitungen in der Griffleiste wird vom Stecker zu den beiden Birnen durch eine Streifenplatine erzeugt und die ist an einer Stelle unter dem "Propeller" korrodiert. Die Leiste ist nicht zu reparieren, weil gesteckt, verschweißt und geklebt. Du bekommst eine neue für €120.-, aber nur grundiert. Toller Mist für ein Birnchen.
    Gruß bas

    Lebensdauerfuellung ist generell was fuer die Tonne. Somit schadet's bei allen Varianten nicht das Oel (samt Sieb!) wechseln zu lassen. Frag mal bei ZF nach. Bekommst da sicher das Gleiche zu hoeren. Hoffe ich...


    Oel kann eigentlich nur fehlen wenn's irgendwo rauslaeuft resp.tropft. Wie sieht denn dein Unterboden aus? [/QUOTE]



    Hi,
    ich habe mit 85Tkm einen G-Ölwechsel bei ZF in DO machen lassen. ZF rät alle 120Tkm dies zu tun. Ich fand es sehr beruhigend, nun den Zustand genauer zu kennen. Dort wurde auch eine Dichtungsringschwäche festgestellt, die irgendwann behoben werden muss.


    Gruß bas

    Hallo CB-333,
    ja, so ist es. Jetzt sind wir beieinander.


    Zitat

    Original geschrieben von CB-333
    Also vorher auch bißchen für Reparaturen auf die Seite legen... und das sind beim X keine paar hunderter!


    Gilt das bei gebrauchten Fahrzeugen nicht grundsätzlich? Auch ein Fünfer hat doch die gleichen Werkstattkosten und viele gleiche (teuere) Teile.


    Jetzt macht erst mal schöne Osterferien. Ich fahre mit meinem X.


    Gruß bas ;)

    Zitat

    Original geschrieben von CB-333
    Ich will ja auch nicht sagen dass alle schlecht sind, es gibt aber einige die qualitativ minderwertig sind


    Da hast du sicher Recht. Das kann eine konstruktive Frage sein (Getriebe) und eine Frage der Qualitätsstandards der bauteile (wann wird etwas zu Ausschuss). Damit ist jedes Auto irgendwie ein Lotterielos aus einem Markentopf der mit mehr oder weniger vielen Nieten bestückt ist. Konkrete Nietenzahlen wären hilfreich, wird man aber wohl nie bekommen.
    Wenn man die unterschiedliche Kundenbereitschaft zur Fahrzeugwartung außer Acht lässt, wären die Pannenstatistiken ja hilfreich. Aber was hier im Forum beschrieben und was z.B. von der ADAC-Pannenstatistik ausgewertet ist, ist ja auch nicht wirklich identisch.


    Wie viele Reparaturen lohnen sich gegenüber dem Wertverlust eines neuen Autos? Wie viel Fortschritt will sich der Kunde leisten? Die Antworten fallen je nach individueller Wirtschaftslage unterschiedlich aus.


    Für Leasingautos ist das alles gar kein Thema.


    Aber das ist immer relativ,
    wer ein Auto hart 'ran nimmt (div. Chips, Zugmaschine, Dauervolllast) muss doch mit mehr Verschleiß rechnen.
    Ohne Trittbretter, kein Flugrostproblem.
    Meine Batterie hält seit bald 5 Jahren (und 90T km) trotz Vollausstattung und -nutzung.
    Auch der Turbolader hält noch immer. javascript:smilie(':rolleyes:')
    Getriebe HP5 von GM oder HP6 von ZF machen wohl den Unterschied und haben unterschiedliche Belastungsgrenzen die bei GM ausgereizt werden können. Ich habe im FL das ZF-Getriebe drin und gerade bei ZF einen Ölwechsel machen lassen. Da ist alles in bester Verfassung.
    Probleme mit den Injektoren? Wo? Ich pansche zum Diesel 2T-Öl und hoffe es nutzt auf Dauer.


    Bei mir waren es anfangs die Bremsscheiben vorne, bis mit ca. 50T km der vierte Satz montiert wurde. Seither halten die letzten nun. javascript:smilie(':top:')


    Typisch Schwachstellen? Ja, die gibt es, aber beim einen so, beim anderen so. javascript:smilie(':p') Da habe ich wohl so einen von dir beschriebenen X5 ohne gravierende Mängel erwischt, javascript:smilie(':)') oder fahre nicht so Belastungsintensiv, oder, oder.


    wollmilchsau
    Lohnt sich eine TÜV / DEKRA Gebrauchtwagenbewertung?


    Zur Beruhigung und für das Äussere ja, aber ins Innere schauen die nicht. Da wäre mir ein Diagnosecheck und das Serviceheft wichtig.


    Gruß bas

    Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Wobei mir aber auch die 12,4 Liter bei sanfter Fahrweise nicht gerade wenig erscheinen. Wenngleich man auch die Kiste wohl kaum unter 10 Liter bringen dürfte, gerade mit dem DPF.


    Lebenslüge Spritverbrauch?


    Nach 90T km (50% Stadt/Land, 50% AB) liegt mein Verbrauch mit dem Diesel real (alle Tankquittungen) bei 10,1 L. Laut abweichendem BC in jedem Sommer bei 9,3 und jedem Winter bei 9,7 L. Seit 4 Wintermonaten mit einem DPF und mit breiteren Winterreifen habe ich nun einen Mehrverbrauch von 0,1 L/100km. Das finde ich alles bei meiner rel. zügigen Fahrweise und 2,2t Gewicht total akzeptabel. Den halben Liter 2T-Öl auf 1000 km nicht mitgerechnet ;)


    Kraftstoffverbrauch laut EG-Übereistimmungsbescheinigung kombiniert 9,4 L/100 km


    Was soll's, Gruß bas

    Bei einem Einbau in einer freien Werkstatt zahlst du für einen DPF incl. KAT momentan 1100.- €. Bis Ende des Jahres kannst du dann über einen Gutschein vom ADAC weitere 50.- € sparen. Vom Staat erhälst du dann noch die 330.- € einmalig von der Steuer. Bleiben bei dir also noch 720.-€ für den X5-DPF. Steuerersparnis in Zukunft, 36.- € p.a., ein ruhigeres Gewissen und den grünen Prangerbutton, der beim Strassenverkehrsamt incl. Eintrag 16.30 € kostet. Als ganz "Sparsamer", kannst du dann noch den "alten" KAT zu Tagespreisen (50.- bis 100.- €) verkaufen.


    Gruss bas

    Zitat

    Original geschrieben von mattkol
    du hast ja auch einen "Altvertrag", bislang hatte ich auch diese extremen Einschränkungen bei der HUK24 nicht. Dazu kommt, dass mein neuer X5sd über 85 000 Euro kostet und damit "Direktionsanfragepflichtig" wird.
    Mattkol


    Hi, ich habe auch so einen "Altvertrag" erst vor 4 Wochen mit der HUK24 abgeschlossen (war die günstigste) und habe da die gleichen Konditionen wie TomS berichtet. Das dürfte also relativ aktuell sein. Ich habe lediglich mit meinem E 53 die 80.000 € nicht geknackt. Das sollte man bei dir verhandeln können.
    Gruß bas

    Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    hatte mir erhofft, dass mir jemand, der seit Jahren diesen Thread liest, mit drei Worten kurz und knapp was wiedergeben kann, was mich als Neuling dazu bewegen könnte, hier was dazuzumixen


    da nichts kam, bleibe ich bei meiner Meinung und lasse es


    Wozu gibt es eigentlich die Tips und Tricks, da steht doch schon eine Zusammenfassung für die drin, die nicht viel lesen wollen. Überzeugen lassen wirst du dich aber evtl. nur durch die vielen Details im Thread. Alle Antworten findest du, wenn du wenigstens die Aussagen von Goldfinger liest.


    Gruß bas

    Zitat

    [i]Welchen Aschegehalt hat das denn?


    Such mal, hier steht fast alles drin.
    Goldfinger hat den Aschegehalt vom Corona genannt:
    "SA-Wert liegt bei diesem bei genau 0,14 Massen-% und eben nicht nur bei 0,05. Ist übrigens eine "Privatlabel-Abfüllung" von Swd."
    Gruß
    bas

    Haben die dir die ganze Front erneuert mit Stoßfänger? So ein paar Piepser können doch nicht der Aufwand sein, selbst wenn man die Stoßstange dafür demontieren muss. Was war's denn?
    gruß bas