Beiträge von DieselMitch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    Das ist kein Hund, das ist ein Reittier :crazy: :top:


    99% aller Hundeprobleme befinden sich am oberen Ende der Leine ... oder 20m im Laufschritt hinter dem Hund :rtfm:

    Genau, ich war auf der Straße und der Fussgänger samt Hund auf dem reinen Gehweg. Die Straße ist dort nicht so schmal, also waren es bestimmt 5 Meter Abstand. Das halte ich schon für ausreichend.

    Sobald der Hund auf die Straße lief habe ich gebremst und versucht auszuweichen (da rechts Autos parkten, war das aber nur Richtung Hund möglich), hat leider nicht gereicht.

    Verkehrslage morgens um 5:50 in dieser Straße ist recht überschaubar. :)


    Wie groß war der Hund eigentlich?


    Passte der nicht zwischen den Speichen durch? :crazy:


    Ist aber echt doof, wenn einem so eine "30kg Töhle" in's Rad läuft .. ich hab' ja selber so eine, aber die bleibt wenigstens stehen, wenn ich kurz an der Leine rucke.

    Steht doch im Ausgangspost. Passantin mit Hund auf dem Fußweg, Touring-Jörsch auf der Straße. Da ist die Situation schon recht klar.


    Ich verstehe nicht, warum man da auf einmal das latente Thema Kampfradler reinbringen muss, das an dieser Stelle nichts verloren hat. Solche unterschwelligen Kommentare durfte ich mir damals auch im Krankenhaus anhören, als mich ein Radlader einmal fast unter die Erde befördert hat. :rolleyes:


    Dem Themenersteller viel Erfolg!


    Das mit dem Fußweg und der Straße habe ich so irgendwie nicht erkannt, dafür Sorry. :o Mein Fehler.


    Die "Kampfradler", und davon habe ich ihn ja ausgeschlossen, sind mir wohlbekannt und gelitten, ich ging von "beide auf Straße" aus, s.o.


    So kommt es, wenn man ein Posting zu schnell liest ... lösche ich es nun, oder lasse ich es trotzdem stehen??? :idee: :confused: :rolleyes:


    Kommt auf die persönliche Situierung an ... aber dann BTT, sonst kommt noch ein Mod vorbei

    Erstmal: Schade, muss nicht sein, sieh zu dass die Hand wieder OK wird, materieller Schaden ist ja so gut wie immer abgedeckt.


    Als Radfahrer würde ich, bevor ich ein großes Faß aufmache, erst einmal im Geiste die Situation nochmals durchgehen.


    Hätte der Unfall durch vorausschauendes Verhalten vermieden werden können?
    Hätte ein Abbremsen bis zum Stillstand den Unfall vermieden?


    Hat der Radfahrer alles ihm Mögliche getan, um den Unfall zu vermeiden?
    Fahrräder sind keine Autos, da gelten dann andere Anhaltewege.


    Gut, der Unfall fand zwischen Radler und Hund statt, soweit dazu und der grundsätzlichen Haftung des Hundehalters durch Unfälle seines Vierbeiners. Das ist schon so, und da hast Du erstmal auch vollkommen recht.


    ..... < Meinen Unsinn gelöscht :o > ....


    .... < lasse ich drin, da zitiert > ....
    Ich bin da "gebranntes Kind", da ich schon drei Mal von Kampfradlern auf der Gassitour mit Hund an- oder umgefahren wurde ... und diese Kampfradler düsten dann mit Tempo 30 davon :mad: :motz:



    Wird spannend das Ding.



    *Aufschreib: Cola und Popcorn mirbringen :D*


    Brief im ungeöffneten Umschlag, mit durchgestrichener Adresse im Sichtfenster, zurückschicken, und draufpinseln:
    "Empfänger hier nicht bekannt."


    Danach hatte ich erstmal 12 Monate Ruhe ... :rolleyes:

    Auch wenn ich körperliche Gewalt nicht gutheisse - es gibt doch genügend Leute die auf diese Art kommunizieren.
    Wenn so einer dem Typen eine geduscht hätte und weitergegangen wäre - den hätte doch nie einer erwischt.

    Georg


    Uhhh... Georg, und das von Dir .. Gewaltphantasien :crazy:


    Der Horscht ist eh bei allen Ordnungsämtern der Republik auf der No-Go Liste, und wenn schon unser Bundepräsi als "Kriegstreiber" tituliert werden darf, ist es für Busen-Dolly nur mehr als recht, den Typen einen Spinner zu nennen.


    Außerdem ... zuschlagen :eek: ... pffftt... Pfefferspray einsetzen da der Typ mich körperlich bedrängt hat :idee:da ´hat der richtich was von.

    Kurzer Exkurs:


    Bzgl. des Exploit-Kits ist man dann auf der sicheren Seite, wenn man
    a) Firefox nutzt
    und
    b) unter Extras -> Add-ons -> Plugins den Status des Flashplayers auf "Nachfragen, ob aktiviert werden soll" setzt.


    Ein kleiner Komfortverlust für den User, ein großer Schritt gegen Flash-Exploits :crazy:


    Frei nach Armstrong :top:

    Aber der Verkauf lohnt trotz Gebühren immer, finde ich. Man wird den letzten Mist los und es ist weniger Arbeit, als Sperrmüll, Schrottplatz, Kleinanzeigen oder Flohmarkt.


    Ja.... manche Artikel muss man echt drei Mal einstellen, bevor man sie wegwirft :D :crazy:


    Auch das ist falsch. 20 Anzeigen sind für private Verkäufer hinsichtlich der Angebotsgebühr jeden Monat frei.


    Oh, danke, das macht den Bauer schlauer :top:


    ... wo kann ich das bei iehBäh nachlesen? *interessiert guck*
    Ich habe noch so einiges an Kram im Keller, das im Weg steht :rtfm:

    Ich bin gerade mal (wieder) beim Modellbahn-shoppen.
    Anders als noch vor wenigen Jahren finden sich die günstigsten Anbieter (bei Neuware) nicht mehr bei Ebay & Amazon. Mein größter lokaler Händler hat seinen Ebay-Shop sogar dicht gemacht: "viel Ärger, viel Aufwand, wenig Erlös"


    Jo, es gibt einfach Bereiche, bei denen Shoppen im Internet kontrapoduktiv ist.


    BTW: Die 20-Anzeigen-frei Aktion gab es AFAIK nur zu Weichnachten, da wurde ich dann weich :crazy:


    Zu den "unshoppbaren" Artikeln gehören in meinen Augen auch z.B. Möbel, also eine Couch, oder Sessel oder Wohnzimmertische.


    Ich kann auf einer im Internet feil gebotenen Couch einfach kein Probeliegen machen ... immer muss ich dann einen neuen Flachbildschirm kaufen :crazy: :D

    Das ist natürlich Quatsch - ich meinte das Java-Plugin.


    Flash ist aus zwei Gründen problematisch:
    1. ist es löchrig wie ein Schweizer Käse. Flash hat keine Sicherheitslöcher, Flash IST ein Sicherheitsloch.
    2. haben sich Flash-Cookies in der letzten Zeit explosionsartig ausgebreitet. Gefühlt werden die inzwischen auf jeder 2. Seite verwendet.


    Gruss
    Andreas


    Gegen Flash- und Super-Cookies hilft das AddOn "Better Privacy", dass regelmäßig nach dem Ende der Session alle diese fiesen Dinger löscht, auch den Flash-Cache!


    Da ich ja nebenberuflich viel mit DAUs (Privatkunden :crazy:) und kleinen Firmen zu tun habe habe ich mir als Pflicht auferlegt, diesen armenen unbedarften Menschen eine kleine Einführung in die Untiefen des Netzes gleich mitzuliefern ;).


    Ach, wie groß ist das Erschrecken, wenn man diesen anhand von Cookies, Super-Cookies und Cache-Inhalten zeigt, was sie in letzter Zeit so alles am PC gemacht haben, wo sie sich rumgetrieben, und was die Datenkraken alles so auf ihren Maschinen abgelegt haben.


    Danach ist er nur noch ein kleiner Schritt, anhand der stattgefundenen Sensibilisierung dem Delinquenten einen guten Virenscanner mit Onlineschutz an's Herz zu legen, sie bei der Browserwahl zu sensibilisieren (welche AddOns, und warum überhaupt) und allgemein das Klickverhalten besser unter Kontrolle zu halten.


    Eine Kundin ist inzwischen hypersensibel, seitdem sie einen Verschlüsselungstrojaner zu Gast hatte ... einmal alles neu bitte :eek:, alle alten Daten ohne Papier-Backup, alle alten Bilder etc. sind im Orcus, bis es eine Restaurationsmöglichkeit gibt (Verschlüsselungsschlüssel geknackt). Ein Dank deswegen geht auch an M$, denn wenn Mailprogramme Java-Script ausführen ohne nachzufragen ...


    Und wenn man den Menschen dann noch zeigt, wie leicht man im Internet mittels einfacher Suchen ein Profil von ihnen erstellen kann :crazy:


    Die Schuld alleine Google zu geben geben wäre dasselbe, einem Minenbetreiber die Schuld an der Verwendung von Messer-Stahl zum Zwecke der Mißnutzung zu geben.


    Schuld sind die User selber, wer sich nackich auf die Kreuzung legt, braucht sich über einen nachfolgenden Sch***zlängenvergleich nicht zu wundern :D.


    Im Endefffekt komt es darauf an, die kleinen Fingerchen auf der Tastatur und an der (Computer-)Maus unter Kontrolle zu halten.

    Immer dieses Bayern-Kunden geflenne :D :crazy:
    [/bazihetze]


    Toll ist ja doch eine Tatsache:
    Solange alles nach ihrer Nase läuft deklamieren die selbsternannten Fußballgötter an jeder möglichen und unmöglichen Stelle, dass Fußball und Politk gefälligst zu trennen sind.


    Läuft aber eine Weltentwicklung ihren wirtschaftlichen Interessen entgegen, oder steht ein Naturschutzgebiet im Weg wenn man dort ein 300ha großes Trainingszentrum reinbauen will, DANN plötzlich muss die Politik einschreiten, dann plötzlich muss die Politik fußballhörig werden, und alles zum Wohle des Wirtschaftsvereins Fußball!


    Eines bedingt das andere, und will ich als Verein wirtschaftspolitisch Einfluß nehmen, dann muss ich mich auch dem Diktat der Politik in allen anderen Dingen unterwerfen!


    Fisch UND Fleisch sein zur selben Zeit geht nunmal nicht.


    Damit die Bayern-Kunden nicht weinen: Das gilt für ALLE Fußballvereine, und besonders auch den Schweizer Mafialaden FIFA :mad:


    Ja, ich habe heute morgen einen

    gefrühstückt :crazy: :D


    Was meint Ihr? Namen ändern in Max Mustermann? :rolleyes:


    Gruß
    Markus


    Bei Dir: Maggus Muschtermann! :crazy: :D ;)


    Im Ernst: Ich hege und pflege eine Vielzahl "Identitäten", meinen Klarnamen finde ich im Internet äußerst selten, und nur EINEN Eintrag, bei dem ich bei einem Vortrag mal geknipst und unlöschbar verinternettet worden bin. Der ist aber so speziell, dass ihn kaum keiner außerhalb des Fachgebietes kennt.


    Meine Einträge bei Disqus laufen z.B. unter einem Pseudonym mit einer "speziellen" Mailadresse, für c't und Spiegel usw. gibt's jedes Mal wieder eigene.


    Und eines sollte man eh nicht haben: "Fressenkladde" und Freunde dort :rolleyes:


    Was vergessen? Nö... sowas gibbet es nischt im Indernet!

    Mittlerweile toben sich die Idioten auch bei ebay Kleinanzeigen aus. Früher war es echt toll - inseriert, Interessent kommt vorbei, man handelt und tauscht die Ware vor Ort gegen Geld aus.
    Jetzt in der zig-sten Mail will der Spaten einen Versand - woher er kommt schreibt er ja nicht - und aufeinmal Ratenzahlung. 50% jetzt und 50% bei Erhalt.


    Ich behalte es weiter und verschicke nicht


    Pffftt.... was ist letzte Preis? Geschenkt?


    Solche Vollpfosten sieht man z.Z. bei iehBäh-Normalversion noch seltener, ansonsten hat man bei den Kleinanzeigen DEN Vorteil, dass es keine Bearbeitungs-, Einstell- und sonstige Gebühren gibt.


    Den 2'er Fahrradträger, den ich letztes Jahr gebraucht gekauft hat, konnte ich beim Verkäufer auf dem Hof mit seinem Werkzeug (so einer mit Schlackerverhinderer) selber montieren, bar bezahlt und ab nach Hause. So liebe ich das.
    Bei iehBäh-Normal wäre das eine Verschick- und Verpackungsorgie geworden.


    Aber die Unlust, einen abgeschlossenen Deal zu bewerten, ist einfach nur :flop:


    Wobei: Als Privatverkäufer kann ich wohl noch negativ bewerten!


    Evtl. nur als gewerblicher nicht mehr?