Beiträge von Barney80

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    :confused::confused::confused::confused::confused::confused:


    Ich steh vor einem Rätsel. Du verkaufst den 530i, weil du studieren willst und er dir zuviel Benzin schluckt und es schade um die Kilometer ist und kaufst dir daher nen 530d.


    Nun willst du einen 540i, der schon 1,5 Jahre steht und denkst daran den höchsten 20TKM zu fahren und ihn in der Garantiezeit wieder abzugeben?


    Auf deiner Userpage steht, dass du den 530i weggegeben hast, weil es dir schade ums Geld ist. IMHO ist das, was du jetzt vor hast pure Geldvernichtung, denn wer soll dir denn den 540er wieder abkaufen in 20 TKM?! Und für was?


    Und zum Preis: Wenn du jemanden findest, der dir 12TEUR gibt dann wech das Ding. Bj. 98 und dafür dann doch noch humane Kilometer. Aber nicht lange besessen und die großen Dieselmotoren stehen nicht hoch im Kurs. Ich würde ca. 11 TEUR sagen und dann ab mit dem Ding nach Osteuropa...


    Wünsch dir trotzdem viel Erfolg beim geldvernichten... ;)


    Grüssle


    Barney

    Vor-FL und Inneraum auf meiner Userpage. Wenn dich noch was interessiert, schick mir ne PN, ich mails dir zu.


    Grüssle


    Barney

    Ingo: Ich habe es heute mal getestet. In dem geheimen Menü ist ja der digitale Momentanverbrauch angegeben, der IMHO sehr genau ist. (auf jeden Fall genauer als der Durchschnittsverbrauch im BC)


    Ich habe Klima ausgemacht (war glaube ich das erste Mal, seitdem ich ihn habe...) und bin auf der BAB ein einheitliches Tempo gefahren. Aber selbst bei 130 konstant zeigt er bei mir 7,1l im Momentanverbrauch an...


    Naja. Ich schaff es nicht, will es aber auch glaube ich gar nicht schaffen, denn die Freude am Fahren fehlt ja total, wenn ich nur im Windschatten von Bussen rumeier und in der Stadt im 5. Gang rumzuckel...


    Grüssle


    Barney

    michel80: Du hast Recht. Meine Ausführung mit Gewährleistung waren noch auf dem Stand, Exi hätte seinen Renner beim Händler gekauft. (der Link fluppte ja nicht wirklich...)


    Kann mich aber deinen Ausführungen nur anschließen.


    Grüssle


    Barney

    Ich versteh wieder mal die Welt nicht mehr...


    Wie kann man denn einen 525d mit 5-6 Liter fahren? Ich fahre meinen mit 7,5l, wenn ich ihn sparsam fahre und mit 8l bei normaler Fahrweise. Klar liegt ein wenig an der Automatik und daran, dass der Toruing was mehr nimmt, aber 5-6 Liter bekomme ich bei meinem nie! hin. Da wäre der ja noch sparsamer als der 520d... ;) Achja, ich fahre fast nur Langstrecke, 50% BAB, 40% über Land und 10% Stadt, ohne den Wagen richtig zu treten...


    Und bei mir steigt der Verbrauch mit den 235er SR um ca. 0,5 Liter an im Vergleich zu den 205er WR. Habe aber schon öfter gehört, dass die SR sparsamer sind wg. des geringeren Rollwiderstandes und weil die WR ja förmlich auf der Straße kleben. (hört man ja auch...)


    In diesem Sinne: Ich tanke für die Rentner und wenn es geht im Ausland...


    Grüssle


    Barney


    PS. Ne persönliche Anmerkung: Wenn ich Sprit sparen möchte, dann kaufe ich mir einen VW Bora TDI und fahre den mit 90PS und Biodiesel. Ich denke, wenn man sich einen BMW kauft, mikt dem Motor, dem Hubraum und dem Gewicht muss man einfach mal ein wenig mehr für die Öl-Multis auf den Tisch legen. Dafür fährt man halt aber auch BMW... ;)

    Hi Exi,


    schönes Auto. So sah mein 520d aus, den ich letztes Jahr verkauft habe.


    Ich denke der Preis ist in Ordnung und die Laufleistung scheint mir für einen Benziner auch ok. Wobei ich immer skeptisch bin bei diesen Zahlen genau umter 50TKM oder 100TKM. Das wirkt immer wie für die Suchmaschine gemacht... (liegt aber wohl daran, dass ich mal selber eine Wagen mit 96 TKM gekauft habe und der war garantiert gedreht, was ich aber erst später fest gestellt habe...)


    Hat der komplett neue Bremsen? Hinten auch? Weil Bremsscheiben hinten habe ich noch nie gebraucht und ich fahre meine Autos eigentlich immer bis ca. 200 TKM.


    Was war denn das für ein Verkäufer?


    Naja. mach dir mal keine Gedanken, jetzt hast du ihn ja. Hast hoffentlich einen Vertrag gemacht. Evtl. fahr doch mal zum :) und schnapp dir nen Mechaniker. Der soll sich den Wagen mal anschauen, ob alles ok. und unfallfrei usw. Dann gibst du ihm nen 10er dafür und der kann dir sagen, was mit der Tankanzeige los ist und ob das Ding ein guter Kauf war.


    Viel Erfolg!


    Barney

    Hallo erstmal und Danke für die vielen Postings!


    Das Problem mit dem Abführschlauch interessiert mich. Wie kann man das fest stellen? Was kostet so'n Spaß?


    Ich tanke immer an unterschiedlichen Tankstellen und auch wenn ich mal an den gleichen Tankstellen tanke, kommt das Problem mal vor und mal nicht. (sogar wenn ich die gleiche Zapfsäule benutze...)


    Die Taktik mit dem nur halb rein schieben habe ich auch schon mal getestet. Bringt aber nichts. Ich habe eher das Gefühl, dass wenn ich die Pistole von oben in den Tankstutzen reinhalte und sie damit tiefer drin ist, das Problem geringer ist bzw. ich das Problem seltener habe. (wenn man sich das so durchliest könnte man das auch bei Dr. Sommer von der Bravo so geschrieben finden... ;) )


    Zapfpistole habe ich auch schon mal angezweifelt, war es aber nicht und da ich sehr häufig unterschiedlich tanke dürfte das nicht das Problem sein.


    Weiß jemand, welcher Produktionszeitraum diesen Tankdefekt hatte oder haben sollte?


    Werde dann aber diesen Entlüftungsschlauch mal checken lassen. Vielleicht liegt es ja daran.


    Hat noch jmd. eine Erklärung für die Dieselspritzer hinter der Tankklappe am Wagen? Da scheint doch was undicht zu sein, denn sowas hatte ich bisher bei noch keinem Wagen...


    Danke und Grüssle


    Barney

    Erstmal Glückwunsch zu deinem Wagen!


    Nur einen "normalen" Schlüssel? Was hat denn der Wagen an Kilometern auf der Uhr? (der Link funktioniert leider nicht...)


    Ich habe mal gehört, dass das ein Zeichen für Kilometermanipulation ist, weil der Kilometerstand im Schlüssel gesepeichert ist und wenn der manipuliert werden soll, muss er ausgetauscht werden. Das ist aber erst ab einem bestimmten Baujahr so. Ich meine das war Bj. 1998 oder 1999.


    Hast du den Händler gefragt, wo der zweite Schlüssel ist? Bei was für einem Händler hast du gekauft?


    Wegen Dosenhalte und Tankanzeige: Ab zum Händler. Der hat sechs Monate Gewähleistung und muss sich drum kümmern.


    Also, viel Glück und viel Spaß mit deinem neuen Gerät und lass mal ein paar Bilder sehen...


    Grüssle


    Barney

    Hallo,


    ich habe seit kurzem ein kleines Problem beim tanken und komme mir da jedesmal ziemlich doof vor, wenn ich an der Zapfsäule stehe... :mad:


    Wenn ich zum tanken fahre, tanke ich fast immer voll. Also Arretierung von der Dieselpistole rein und dann einfach nur rein halten, bis der Tank voll ist. So sollte es sein. Bei mir springt jedoch die Arretierung immer wieder raus und wenn ich dann mit Handeinsatz weiter befüllen möchte, stoppt dieser Überlaufschutz immer den Dieselfluss weil der Tankrüssel wohl das Signal bekommt, dass der Tank voll ist. Das habe ich bei immer unterschiedlichen Füllständen und muss dann wirklich im "Pumpmodus" den Tank voll machen, was immer ziemlich lange dauert. (und als Tanktourist an einer vollen Tanke hat man dann nicht nur Freunde... :( ) Ich habe jetzt schon raus gefunden, dass es besser klappt, wenn ich mit der falschen Seite an die Zapfsäule fahre und den Tankschlauch quasi hinter dem Wagen zum Tankstutzen führe. Liegt IMHO daran, dass ich den Tankgriff dann von oben in den Tankstutzen stecke. Aber auch hier habe ich regelmäßig das Problem.


    Der :) weiß keinen Rat. Vor allem ist das Problem nicht beliebig reproduzierbar und als im mit dem Meister an der Tanke stand lief es natürlich einwandfrei... :rolleyes:


    Desweitere ist mir aufgefallen, dass ich wenn ich den Tank dann mal voll habe und nach der Heimfahrt mein Auto anschaue, sind da hinter der Tankklappe Dieselspritzer auf dem Lack.


    Ich hoffe, ihr habt mein Problem verstanden. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte oder hat einer ein ähnliches Problem?


    Es handelt sich um einen BMW 525dA Touring, Bj. 2000 und mit fast 180TKM auf der Uhr.


    Ich habe schon jedes Mal große Sorge vor'm tanken und immer wenn es schnell gehen soll fluppt es natürlich gar nicht... :(


    Freue mich über jeden Rat!


    Grüssle


    Barney

    Super Danke! Habe mal soeben errechnet, dass ich mit meinem Kauf damals (einen 525dA anstatt eines 523iA) völlig richtig lag.


    Allerdings kann man in den dA keine Gasanlage einbauen lassen, was ich mal überlegt hatte und bei meiner Fahrleistung auch Sinn gemacht hätte.


    Aber ich mag meine Rußwolke und die super Beschleunigung von unten heraus... :p


    Grüssle


    Barney

    LoboNr1:
    Das mit dem Schlüssel habe ich auch immer als ziemlich sicher erachtet, aber wenn du mal schaust, bekommst du auch das gedreht. Kostet halt nur etwas mehr. Gab auch mal einen interessanten Bericht im ADAC dazu. Es gibt mittlerweile kein sicheres Auto, bei dem Tacho-Tuner keine Chance haben. Hier siehst du, dass ein E39 ab Bj. 99 einfach bei der Justierung etwas mehr kostet.


    Also, trotzdem vorsicht!


    Leder und Automaik für 17 TEUR ist ein Argument. Ich habe mich damals auch deshalb gegen Leder entschieden. Wollte es dann nachrüsten, bei ebay gibt es ja komplette Garnituren für wenig Geld, habe mich dann aber doch dagegen entschieden.


    Grüssle


    Barney

    Hallo Ulberto,


    eigentlich kein Problem. Ich kaufe immer Diesel-Fahrzeuge mit ca. 100 TKM und verkaufe sie wieder mit 200 TKM. Bei den BMW war bisher nur einmal ein LMM im Eimer und bei meinem jetzigen die Querlenker und der Vorkat (Gitterverkleidung hatte ein Loch). Dazu kommen noch Verschleißteile wie Bremsen, Öl und hin und wieder mal ein Filterchen. (ich pflge den Wagen dann nicht mehr nach dem Scheckheft, weil die mit dem 200 TKM fast immer nach Osteuropa gehen...).


    Die Kilometermanipulation kann man meines Wissens nicht immer nachweisen oder heraus bekommen. Ich lasse mir immer die Daten des Vorbesitzers geben und nehme mit dem Kontakt auf und vergleiche die Daten vom Verkäufer. Bei Zweifeln rufe ich auch noch die Werkstatt an, in der er scheckheft gepflegt war (nur bei BMW-Händlern!).


    Beim Kauf schaue ich auf Polsterung, Abnutzung der Pedale und des Schalthebels. Dann gucke ich mir noch den Lack an und schaue ob an der Karosse was zu finden ist. Ganz interessant sind auch immer die Pappaufkleber im Motorraum, mit den Wechselsaten und Stempeln von den Autohäusern.


    Den Rest mache ich über mein Bauchgefühl. Bisher bin ich erst einmal auf die Nase gefallen und das war noch ein erträglicher Rahmen.


    Aber Finger weg von sehr günstigen Angeboten, super reparierten Unfallschäden oder Kilometerleistungen, die nicht im Verhältnis zum Alter stehen.


    Ich glaube aber, dass man nie 100% sicher sein kann, außer man kennt den Vorbesitzer...


    Viel Erfolg und lass mal was hören, welcher es denn nun geworden ist. Für 17 TEUR kann man schon was Gutes finden, denke ich!


    Grüssle


    Barney

    Hallo enzoaus,


    nö. Nix beim :) der macht nur Kompletttausch. Ich war beim Karosseriebauer (freie Werkstatt). Leider schon mit dem neuen Teil in der Hand...


    Gibt also keine Teilenummer oder so. Musst du einfach mal bei einer freien Werkstatt nachfragen. Opel undso haben diese Gitter wohl mittlerweile auch.


    Kann dir höchstens die Daten von meiner Werkstatt geben, dann schreib mir einfach ne PN.


    Grüssle


    Barney

    Hallo mannegeschi,


    so ist es bei mir auch. Hatte gedacht, vielleicht gibt es einen Trick und dieses Feature ist dauerhaft zu geniessen, denn die Check-Control-Taste vor jedem Start zehn Sekunden zu drücken nervt dann doch einigermaßen...


    Vielleicht hat ja noch jmd. ne Idee?!


    Grüssle


    Barney

    charly144: Fast! Ich meinte damit, dass ich das Holpern in Kauf nehme und die 1500,-€ lieber auf dem Konto behalte...


    @Georgi.de: Kann man schwer erklären. Ist auch nicht immer. Ich merke es meistens an meinem Navi-Monitor (nachgerüstet). Der fängt dann an zu wackeln und man hat das Gefühl als wenn man einen Bremsplatten hätte. Ist dann aber ab einer gewissen Geschwindigkeit (so ca. 120-140) wieder weg. Auf jeden Fall ist durch den Tausch der Querlenker das Spiel bei den Vorderreifen weg und als die alten Querlenker in den Schraubstock eingeklemmt wurden, konnte man sie sehr leicht nach links und rechts biegen und die flatterten auch, wenn man sie aus der Spannung los lies. Das haben die neuen nicht!


    Drück dir die Daumen, dass es mit Zentrierring wieder gut ist!


    Grüssle


    Barney

    Hallo,


    habe eben schon fleißig gesucht, aber nur ansatzweise meine Frage beantwortet bekommen. Daher mal ein neues Thema und evtl. ein Tipp von einem Profi.


    Eben habe ich mein geheimes Menü im BC freigeschaltet. Bin total begeistert von der digitalen Tachoanzeige und möchte diese nun immer im Menü stehen haben.


    Ich muss aber nach jedem neuen Zündschlüsseldreher das neu auswählen.


    Kann man das irgendwie speichern? Hat da jmd. einen Tipp/Trick?


    Vielen Dank und viele Grüße


    Barney

    @2f2f:
    Barney dankt! Werde es mal ausprobieren. :D


    Hatte das mit der Geschwindigkeit noch nicht gelesen und die anderen Sachen haben mich nicht so richtig interessiert. Aber jetzt werde ich das mal frei schalten. (habe schon ein wenig Angst, dass es nicht hin haut... :( )


    Grüssle


    Barney