Beiträge von stegro

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo "Cap",
    war tatsächlich das Ventil! Hab ein gebrauchtes ersteigert, eingebaut und lief!
    Am alten Ventil war innen ein Draht von einer Spule gerissen - keine Ahnung, wie so was passieren kann, ohne dass einer dran geht?!


    Vielen Dank jedenfalls!


    Hab aber noch ne andere Frage: absolut sporadisch "verschluckt" sich der Motor beim Gasgeben. Kann nur feststellen, dass der Motor warm sein muss. Er zögert dann beim Gasgeben, bevor er wieder ganz normal weitermacht?!
    Werkstatt meint, es könne eine Zündspule sein, man sollte aber alle tauschen! Eigentlich ist mir das zu teuer, um es auszuprobieren?


    Gruß,
    Stefan

    Okay, habe gemessen:mad:


    Es sind drei Kontakte vorhanden. An einem liegen dauernd 12 Volt an und an den anderen beiden liegen immer identische Werte an, die aber im Bereich 0,08 - 0,12 Volt liegen??!:confused:


    Keine Ahnung, ob ich jetzt richtig gemessen habe?! Fakt ist jedenfalls, dass bei gleichen Werten das eine Ventil tatsächlich nicht schließt - der eine Schlauch bleibt heiß!!!


    Heißt das jetzt in jedem Fall, dass das Ventil Defekt ist, und lohnt sich eine Neuanschaffung? Denke ich müsste das in ner Werkstatt machen lassen, wegen der Sifferei mit dem Wasser?!


    Gruß
    Stefan

    Oh, danke für den Tip!
    Hab schon gar nicht mehr mit ner Antwort gerechnet...
    Du warst bisher glaub ich auch der einzige, der meine Fragen je beantwortet hat:top:


    Hab mich nur gefragt, wo du so lange gesteckt hast;);)


    Ich werd gleich mal auf die Suche gehen, ob ich das Ventil überhaupt finde?!
    Vielleicht ist das auch ein besserer Ansatz, als die Klima-Steuerung auseinander zu bauen...


    Gruß
    Stefan

    Habe heute festgestellt, dass die gesamte Linke Seite, außer die Frontausströmer, heiße Luft ausbläst, während die rechte Seite klima-kalte Luft abgibt!
    Also ist anscheinend die Linke Seite der Lüftung in irgendeiner Form Defekt?! Steuerung oder so??? Oder doch ein Bowdenzug????


    Vielleicht weiß ja jetzt jemand, was es sein kann????

    Schon mal versucht, den Gurt komplett mit Silikonspray einzusprühen? Mit den Jahren wird der Gurt immer stumpfer, dann läuft er nicht mehr geschmeidig. Das merkt man am ehesten beim Herausziehen. Wenn man ihn mit Silikonspray einsprüht und mit einem sauberen Tuch nachwischt, flutscht er wieder richtig auf der Rolle! Keine Angst, das Silikonspray ist farblos und macht keine Flecken!
    Könnte mir vorstellen, dass das bei dir auch helfen kann, weil der Gurt nicht geschmeidig genug nachkommt?!
    Gruß,
    Stefan

    Bei meinem 320i E36 kommt aus dem oberen Luftausströmer (der kleine oben auf dem Armaturenbrett auf der Fahrerseite) ständig heiße Luft! Egal ob mit Klima oder ohne! Ist im Sommer ein bisschen ärgerlich...
    Hat jemand ne Ahnung, ob das evtl. nur ein defekter Bowdenzug o.ä. sein kann? Ich möchte ungern die halbe Innenverkleidung auseinander nehmen, ohne einen Plan zu haben, wo nach ich eigentlich suche?!
    Der rechte Ausströmer bleibt übrigens still (keine heiße Luft)! Irgendwo muss doch was klemmen???:confused:

    BMW 323


    Meiner hat 185 tkm runter und inzwischen konnte ich ihn wieder abholen!!!


    Es war "glücklicherweise" nur ein defektes Radlager. Ne Rechnung habe ich noch nicht, da ich nächste Woche noch weitere Reparaturen vor mir habe (Querlenker vorne und kleine Schweißarbeiten, wegen Durchrostung). Hoffe, es ist zu ertragen und ich muss es nicht bereuhen, dass ich den Wagen behalten habe!

    Na herzlichen Glückwunsch,


    da scheint es Deinen ja auch erwischt zu haben...


    Meiner steht sich erst einmal in der Werkstatt die Reifen platt, weil die noch keine Zeit hatten, bzw. meiner noch nicht dran ist!:(:(


    Ich hoffe ja nun auch auf Radlager, hab mir auch noch keine Gedanken gemacht, was ne Reparatur am Differenzial für nen Loch in meinen Geldbeutel reißt???


    Dir (BMW323) jedenfalls viel Glück, dass es nicht zu schlimm ist!

    Ich wollte so 2 , 2 1/2 t€ auf meinen drauf legen, um an einen e46 zu kommen:crazy:!


    Hatte aber nicht geklappt. Und mit den derzeitigen Defekten wird es auch nicht einfacher, meinen los zu werden...


    Ich benötige zwei Autos, weil meine "Widerstandsbewegung" ebenfalls ein Auto zur Arbeit braucht! In unserer Gegend fährt der Bus zu bestimmten Zeiten nur alle Stunde!!


    Gruß,
    stegro

    Km-Stand 185 tkm!


    Verkaufen hab ich mir abgeschminkt, weil ich keinen 6 Zylinder in meiner Preisliga gefunden hatte! Hab´ja auch nen neueres, größeres Auto zu unterhalten (Sharan)!


    Gruß,
    stegro

    @ Captain Future
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    In der Tat wird es wohl auf die Radlager oder das Differenzial hinauslaufen. Das zumindest sagt der Meister von meiner freien Werkstatt. Zur genauen Untersuchung wurde mir ein Termin in 2 Wochen vorgeschlagen:confused:!
    Doch 3 Tage später haben sich die Geräusche dermaßen verstärkt (man hat das Gefühl, als wären Traktorreifen drauf!), dass ich den Wagen heute bei der Werkstatt auf den Hof gestellt habe. Man will das Beste versuchen...


    Hast Du ne Ahnung, wie schwerwiegend die Rechnung ausfallen könnte (Radlager oder Differenzial)?


    Langsam ärgere ich mich nämlich schon, das ich mich gegen den Verkauf entschieden habe. Es fallen nämlich noch weitere Dinge an:


    Traggelenke und Lagergummis an den vorderen Querlenkern (Teile hab ich schon, müssen noch eingepresst werden).


    Durchrostung am Holm unterhalb des Seitenschwellers (ca. 10x20cm Platte einschweißen lassen).


    Rostbehandlung rundum (Fahrertür,Tür li.h., Radlauf li.h., Kofferraum Einladekante - Angebot ca. 500 €)


    Seit gestern kommt dann die Klimaautomatik dazu. Der Lüfter pulsierte, lief dann wieder normal, und heute pulsierte er und ging dann ganz aus. Anzeige da. Denke wird dieser Lüfterregler sein:confused:. Kann man da bedenkenlos alles aus 3..2..1 kaufen??


    PS: Hatte gestern schon mal nen Beitrag geschrieben, ist aber irgendwie nicht angekommen???????


    Gruß,
    stegro

    Seit einigen Tagen vernahm ich von hinten (hintere Räder) lautere Abrollgeräusche. Diese waren geschwindigkeitsabhängig und somit im Stand nicht zu hören.
    Ich dachte, dass würde an den ziemlich abgefahrenen Reifen liegen und ließ neue drauf ziehen! Doch auch mit den neuen Reifen (natürlich ausgewuchtet!) bleiben diese Geräusche während der Fahrt:confused::confused::confused:
    Hat jemand eine Ahnung, was noch defekt sein könnte und für ein Geräusch sorgt, dass sich anhört wie lautes Abrollen??? Vielleicht bin ich ja auf dem falschen Dampfer:confused:


    Danke für eure Unterstützung...

    Vielen Dank für eure Tips!


    Wie gesagt, und wenn ich genügend Zeit habe, werde ich mich mal ran machen. Derzeit spielt das Wetter ja auch nicht mit, wenn man nur ne unbeheizte Garage zur Verfügung hat, und außerdem das Auto für den Weg zur Arbeit benötigt.
    Genug Ideen jedenfalls hab ich erst mal, um den Wagen ein bisschen auf Vordermann zu bringen...:top:


    Gruß,
    Stefan

    @ Matze


    Ja die Vanoseinheit wurde im letzten Jahr getauscht, bei ca. 175TKm. Da hatte er nämlich im Standgas extrem geruckelt, danach wars auch besser. Da hatte der Fehlerspeicher dieses auch angezeigt!
    Die Zündspulen wollte sich der Mechaniker auch schon vornehmen, sagte die würden wohl öfter mal kaputt gehen?! Da er aber meinte, dass man am besten alle tauscht, haben wir´s vorerst bei neuen Kerzen belassen:D:D


    @ TheAce


    Das mit dem Leerlaufregler hört sich ganz plausibel und vor allem erst mal günstig an:cool:. Ist das denn auch ein Problem, was immer mal wieder auftritt? Wenn das bei dir schon öfter so war?
    Ich werd bei Zeiten wohl mal dabei, oder wenn er gar nicht mehr will!


    Gruß,
    Stefan

    Leerlaufregler, aha, wieder ne neue Möglichkeit?!
    Der Fehlerspeicher gibt kein Problem mehr an, wahrscheinlich, weil ich immer zum Auslesen da war, wenn er mal gerade richtig funktionierte:confused:.


    Hab also diverse Dinge auf meinem Zettel, die ich mal überprüfen (lassen) will: Nockenwellensensor, Kurbelwellensensor, Kraftstoffrelais, Leerlaufregler...
    Keine Ahnung, ob all diese Teile in meinem Wagen überhaupt verbaut sind:rolleyes:

    [quote='Matze','http://www.auto-treff.com/forum/thread/?postID=2621792#post2621792']Ist ne Vanos Maschine?!

    Ja, nach meiner Erinnerung wurde die "Vanos-Einheit" getauscht!


    Heute morgen habe ich erst einmal die Zündung angemacht und gehorcht (kam aber kein Geräusch). Dann noch mal aus und wieder Zündung an (wieder kein Geräusch). Dann Startversuch und bei der ersten Umdrehung war er da :confused::confused:
    So geht es mir in letzter Zeit aber dauernd - Überraschung beim Start - geht, geht nicht! Manchmal wäre man ja froh wenn´s dauerhaft nicht geht, dann könnte man ja vernünftig nach nem Fehler suchen!

    Hallo zusammen,


    habe jetzt zur Winterzeit (nach 2 Tagen Standzeit) Probleme beim Starten. Habe nach dem 3. Startversuch aus dem Motorraum ein leises Tickern wahrgenommen, was nach ca. 3 Sek. wieder aufgehört hat. Danach sprang die Kiste sofort an?!
    Das ist mir jetzt schon 3-4 Mal passiert.
    Einmal ist er auch angesprungen und nach 5 m Ausparkmanöver wieder ausgegangen. Wollte danach erst nach x Versuchen wieder anspringen. Und dann nahm er kaum Gas an. Erst als sich die Temperaturanzeige ein bisschen durch den Standgasbetrieb bewegte, lief er wieder normal?!
    Im kalten Zustand läuft er auch nicht wirklich rund, man wird ein bisschen geschaukelt (aber nicht sehr viel).
    In der Werkstatt wurde folgendes gemacht: Nockenwellenregler (hat der Computer gesagt), Temperaturfühler, Zündkerzen.
    Ist der Wagen vielleicht einfach zu alt? 180000 km gelaufen!


    Vielen Dank für Tips,


    Stefan

    Zitat

    Der ganze Ablauf ist schon wieder recht seltsam...zuerst spurt der Anlasser nicht ein, dann werden die Kerzen getrocknet und danach wird das Auto immer noch per Anlasser über den Hof gefahren?


    Also vom Ablauf her, hast du etwas falsch verstanden. Der Wagen wurde defekt zur Werkstatt geschleppt, dort noch in eine Lücke "gerödelt" und dann trocken gelegt! Wobei ich nicht ganz verstanden habe, wie der Wagen sich fortbewegen konnte, wenn der Anlasser nicht einspurt?! Wahrscheinlich "spurte" er zu dem Zeitpunkt schon wieder?!

    Is das Ausbauen des Anlassers besonders schwierig, oder is da Spezialwerkzeug fürs Auseinanderbauen nötig? Muss dann Spezialfett benutzt werden?
    Bisher hat er ja noch nich wieder gemuckt, denke werde mich mal bei wärmerem Wetter daran machen...

    Hey Captain Future,


    vielen Dank für die zügige Antwort - vor allem um die Uhrzeit????!


    Aber zum Thema verharzter Anlasser: Hieße das, wenn dem so wäre, dass das Problem irgendwann (vermutlich wenns kälter ist oder der Wagen länger steht?) wieder auftauchen könnte? Und kann man da irgendwas gegen tun? Auseinanderbauen und reinigen oder so?


    Ich erinnere mich auch, dass der Werkstattmensch, um den Wagen in eine Lücke zu bekommen, die Zündung mit eingelegtem Gang betätigt hat, damit er nicht schieben muss. Könnte das auch wieder dafür gesorgt haben, dass der Anlasser sich "freigeruckelt" hat?


    Grüße