Beiträge von PrimalFear

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo zusammen,


    ich möchte hier auf diesem weg meinen ganz speziellen und einzigartigen Z1 verkaufen.


    Da der Zetti aus dem Motorsport kommt habe ich überhaupt keine Ahnung was der kostet könnte. Deswegen brauche ich eure Hilfe bei dem Preis und vielleicht hat ein oder andere Interesse.

    Da müsstest Du mal ein bissl Fleisch an den Knochen bringen - ausführliche Details / Beschreibung, Fotos (!!) und definiere "kommt aus dem Motorsport" :idee:

    Meine 84-jährige Mutter wurde letztens von einem "südländisch aussehenden" Mann in der Fußgängerzone angesprochen, der 10 Euro von ihr verlangte. Verlangte, keine Bitte!

    Auf das "warum?" meinte der Kerl, der noch zwei kleine Kinder dabei hatte, das er das Geld bräuchte. Meine Mutter, immer schon mit einem Mutter-Theresa-Gen ausgestattet, hat ihm 2 Euro gegeben und gesagt er soll den Kindern ein Eis kaufen... :rolleyes:

    Die ehemalige "Bauherrenhaftpflichtversicherung" ...... heißt jetzt "Bau Frauen- und Herrenhaftpflichtversicherung"...


    Welch ein Gewinn für die Bauherren und Baudamen...... :gpaul:

    Echt jetzt?? Hast Du dazu mal einen Link, Tante Google findet nix. Oder ver@rscht und hier jemand? ;)

    Ich denke, die wollen die Maschine gar nicht unbezahlt abholen. Es geht nur um die 390 Euro Transportkosten, die ich vorab zahlen soll.


    Genau so - da hättest Du auch eine Schubkarre Ziegelsteine anbieten können, wäre genau diese Masche :p

    Da stimmt dann der Name des Überweisenden nicht. Kann man drauf achten, tut aber wahrscheinlich kaum jemand.

    Da sagt Dir dann der Betrüger noch vorher dass die Kohle von seinem Schwippschwager kommt, für den das Phone, die Bandsäge oder whatever ist, der aber keinen eigenen Ebay-Account hat...

    Hallo,

    weitere Girokonten, weil eine Bank das Tagesgeld kündigt und alles auf das Referenz-/Girokonto schiebt, die andere Bank senkt den Freibetrag für das Verwahrentgelt usw.

    MfG

    Chris

    Haben ein gleiches Problem und eröffnen zwei neue Tages- bzw. Festgeldkonten - die Verschiebung auf das Referenz-Girokonto ist nur temporär und kurzzeitig. Ein neues Girokonto setzt ja i.d.R. auch immer einen gewissen monatlichen Eingang eines Mindestbetrages voraus.

    Hallo,

    ich mus weitere Girokonten eröffnen, habe aber Bedenken, dass die Schufa die Bonität herabsetzt. Die Schufa argumentiert ja, je mehr Girokonten - desto mehr Dispokredite.

    Ich habe aber bei allen Girokonten den Dispo auf 0 gesetzt.

    Zwingend Girokonten? Geht es nur darum Geld zu parken? Dann eröffne doch Tagesgeldkonten, damit sind keine ggf. mit dem Giro gekoppelten EC-Karten oder gar Dispos verbunden und sollten hinsichtlich Schufa unbedeutend sein.

    Warum man das macht, keine Ahnung. Wahrscheinlich aus dem gleichen Grund warum man seinen Müll zwar ins Auto laden kann dann aber nicht zur Deponie bringt sonder irgendwo in die Landschaft kippt… Auch da kommt es vor, dass dazu 20 oder 30 km gefahren wird.


    Hört sich vielleicht hart an, aber auf mindestens 20% meiner Mitmenschen würde ich lieber verzichten…

    Meldung in der örtlichen FB-Gruppe von heute:



    Der erwähnte persönliche Verzicht-Anteil liegt bei mir noch höher...

    Ähnliche Abstandshalter waren früher auch mal in Mode, allerdings aus Kunststoff und mit Scharnier zum Abklappen.


    Ich finde das teil extrem schlecht sichtbar, auf dem Foto musste ich 2x klappen, so geht das schon mal nicht. Und dann hat er als Radfahrer ja nicht nur mit Autos sondern z.B. auch mit anderen Radfahrern und Fußgängern zu tun (da interessieren die 1,5m übrigens oft genug nicht mehr). Wenn er die damit touchiert kann es schnell unschön werden. Also ganz klar, so nicht!

    Das ist genau der Punkt, das Ding war wirklich erst im letzten Moment zu erkennen.


    Jetzt mal ganz im ernst...

    Die Stange ist doch maximal n Meter lang, diesen Abstand sollte man zu Radfahrern IMMER einhalten, 1,5m ist Pflicht!

    So, wie ich die Straße/Situation sehe, wäre da für euch beide genug Platz gewesen, ohne euch gegenseitig in die Quere zu kommen.

    Und der Radfahrer fährt, zumindest auf dem Bild, immer noch auf seiner Straßenseite...

    Der wäre auch noch auf seiner Straßenseite gewesen, wenn er 20 cm weiter links gefahren wär - nur hätte dann sein Stangerl in die Gegenfahrbahn geragt und das ist wo es dann aufhört mit dem Eigeninteresse hinsichtlich Sicherheit beim überholt werden als Radfahrer.


    Das soll hier auch kein neuer Radfahrer vs. Autofahrer-Bashing-Thread werden, ich fand/finde es nur komplett dämlich sich so eine DIY-Konstruktion ans Radl zu schrauben... :rolleyes:

    Mir kam heute morgen dieser Radl-Fahrer entgegen, der an seinem Drahtesel einen ca. 80-90 cm zur Seite ragenden "Abstandshalter" hatte...

    Da er sich bereits zur Mitte der Fahrbahn eingeordnet hatte um hinter mir links abzubiegen, konnte ich grad noch vermeiden dass er mir damit die linke Seite

    von vorn bis hinten zerkratzt - falls er nicht dadurch umgefallen wäre. So ein Schei§§teil kann doch unmöglich legal sein, oder??