Beiträge von Jan Henning

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo



    Schwierig. Die Ängste ernst zu nehmen und darüber zu reden ist schon mal gut, auch wenn das Thema nichts für den ersten Advent beim Essen sein sollte. Abstrakt wissen wir alle von unserem Tod. Durch die persönlichen Erkrankungen und die schon durchgemachten Erfahrungen wird es konkret. Das kann beängstigend sein. Wenn es den Alltag beeinträchtig ist psychotherapeutsiche Hilfe sinnvoll. Ja, dein Vater hat korrekt gelesen. Mit fortgeschrittener KHK und langjährigem insulinpflichtigem Diabetes ist seine Lebenserwartung reduziert. Aber ob er gut eingestellt ist oder nicht, ob er medikamentös und vom Lebensstil sonst alles tut um den Krankheitsfortschritt zu verlangsamen und Folgeschäden des Diabetes zu verhindern schreibst du nicht. Angst kann einen lähmen, Angst kann aber auch Motivation sein etwas zu verändern. Statistiken und Sterbetafeln sollten einen nicht entmutigen. Nach Sterbetafel hat ein jetzt 76-Jähriger noch eine Lebenserwartung von über 11 Jahren, wird im Durchschnitt also über 87 Jahre alt. Man kann den Memento Mori auch dazu nutzen seine Angelegenheiten zu regeln. Testament, Vollmachten, Patientenverfügung.


    Meine eigene Patientenverfügung (modifiziert nach Vorbild eines Kollegen):

    Bleibt am Ende die Frage was dein Vater damit bezwecken will seine Ängste und Befürchtungen zu thematisieren: Will er z.B. seine Dinge regeln, mit dir/euch seine Pläne durchsprechen, dann tust du ihm damit unrecht wenn du genervt reagierst.


    Munter bleiben: Jan Henning

    Zum Schärfen ist das nichts Jan, da kannst du mal kurz ein Messer durchziehen das die Schneide „verloren“ hat,

    OK, so "runtergeritten" hatte ich mein Instrumentarium bis jetzt noch nicht das der Kollege es nicht wieder gebssert hätte....


    Munter bleiben: Jan Henning

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :top: Jan Henning

    Wir haben in Gang, [...]Da gibt es extrem hochwertige Produkte und im Gegensatz zum schwimmenden Vinyl ansatzlos verklebbar. Braucht dann auch keinen Trittschall, wird ja direkt geklebt.

    :top: - Kann ich auch nur empfehlen wegen Robustheit und Aussehen.


    Im Wohnzimmer mußte ich leider Fertigparkett nehmen da 3 verschiedene Böden/Untergründe: Korkestrich in dem Anbeuteil ohne Keller, normaler Estrich in der Mitte und zur Straße hin Dielen. Das sollte schwimmend verlegt werden müssen...


    Munter bleiben: Jan Henning

    Wenn die Wasserhärte es zuläßt und man die in der Maschine korrekt einstellt verbraucht der Geschirrspüler kein/kaum Salz, aber etwas einfüllen würde ich schon. Sonst geht AFAIK der Entsalzer irgendwann über den Jordan.


    Und wer solche Mitbewohner hat, braucht keine Feinde:



    (SCNR)


    Munter bleiben: Jan Henning