Beiträge von Blue Rabbit

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    OK - ich muss wohl noch hinzufügen, das mit absoluter Sicherheit davon ausgegangen werden kann, dass dem Mann keinerlei Gefahr drohte - die Kinder hatten sichtlich grossen respekt vor ihm, bzw. den Konsequenzen wenn ihm etwas zustoßen würde.
    Er war auch kein gewöhnlicher Tourist, sondern nicht gänzlich unbekannt. Er ist Mitarbeiter einer "Klinik" die mit Blutkonserven dealt. Unter anderem die beiden Jungs haben der Klinik eine menge Kunden empfohlen - insbesondere der kleinere, der damit auch eine menge Geld verdient. Der Streit ging offensichtlich um Provisionen, da der Kleine wohl im Revier des Großen gewildert hatte.

    Zitat

    Original geschrieben von Westfale
    Das hier paßt auch zum Thema: [URL=http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,591279,00.html]Klick[/URL]


    zumal die waffen der der 9/11 terroristen einen ganz anderen weg in die flugzeuge fanden (reinigungspersonal) - nach wie vor eine riesen sicherheitslücke.
    der schuhbomber ist auch ein hervorragendes beispiel von terroristischer inkompetenz, wie wir sie auch bei den bahnbombern und der sauerlandgruppe erlebt haben. der schuhbomber hat doch tatsächlich versucht C4 mit einem feuerzeug anzuzünden.
    woher das C4 kam wurde übrigens nie veröffentlicht - C4 gibt es eigentlich nicht an jeder ecke, noch dazu für dermaßen inkompetente terroristen. da hätte es auch C2 oder kaugummi getan.

    Szenario:


    In einem Armenviertel irgendwo im Ausland streiten sich ein paar Kinder lautstark - sichtlich in Rage. Unweit der Kinder kommt ein westlicher Tourist vorbei, sehr kräftig gebaut, respekteinflößend - durchaus Autorität austrahlend. Er sieht dem Treiben kurz zu, ein ziemlich kleiner Kerl provoziert den viel größeren ziemlich offensichtlich - etwas verunsichert fragt der grössere Junge den Mann ob er gedenkt sich in den Streit einzumischen. Er verneint dies unmißverständlich. Daraufhin nimmt der grosse Junge einen dicken Stein und schlägt ihn dem kleinen, der ihn zuvor provozierte, über den Schädel. Der Kleine sinkt daraufhin schwer verletzt zu Boden. ...


    Das Ende der Geschichte folgt später - nun meine Frage an euch:


    1) Wer hat sich schuldig gemacht ? - jetzt nicht nach deutschem Recht, sondern nach gesundem Menschenverstand.
    2) Wie hätte die Eskalation euer Meinung nach verhindert werden können?

    das schlimmste an diesem paranoiden provinzpatriotismus ist, dass er den blick für die wirklich wichtigen dinge versperrt. nicht der terrorismus ist eine gefahr für deutschland und europa, sondern wenn europa durch die derzeitige krise verpasst sich neu aufzustellen. aber stattdessen backt mal wieder jeder seine eigenen brötchen.

    hier ist diese krise noch etwas detailierter beschrieben - da ist die welt wirklich nur um haaresbreite an einer nuclearen katastrophe vorbeigeschrammt:
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29076/1.html


    btt:
    wenn wir schon bei geschichten sind die obgleich nicht mehr geheim, dennoch scheinbar in der öffentlichkeit unbekannt:


    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28766/1.html
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28767/1.html


    die tatsache das die nato staaten geheimarmeen beschäftigen finde ich durchaus bemerkenswert - gerade vor diesem hintergrund, machen mir schäubles pläne noch mehr angst.

    Zitat

    Original geschrieben von HAN Oli
    ...
    Ich trauer keinem Opel nach. Opel ist seit übernahem durch GM einfach schlechter als zuvor. Schade. Son Admiral, oder alter Kadett 1, oder ...sind schon was feines gewesen.


    aha - die übernahme von GM war 1929-1931 und seitdem baut opel keine gescheiten autos mehr. :rolleyes:



    opel scheint bereits an einer abspaltungsoption zu arbeiten:


    http://www.faz.net/s/RubD16E1F…Tpl~Ecommon~Scontent.html


    „Wir müssen unabhängig werden von GM“


    Eine Insolvenz von GM hätte verheerende Folgen für Opel: Sollte der Mutterkonzern Schutz unter dem amerikanischen Insolvenzparagraphen Chapter 11 suchen, könnte Opel als Gläubiger seine Milliardenforderungen nicht eintreiben und wäre selbst auf sofortige Hilfe angewiesen. Um nicht von GM weiter in die Tiefe gerissen zu werden, arbeiten Opel-Manager daran, wie die eigenen Geschäfte aus dem GM-Konzern herausgelöst werden können - vom Mitarbeiterbeteiligungsmodell bis hin zu einem Verkauf an einen Investor oder Konkurrenten. „Wir müssen unabhängig werden von GM“, sagt ein Opel-Mitarbeiter. Dabei ist allen Beteiligten klar, dass Opel mit rund 1,7 Millionen produzierten Fahrzeugen allein kaum überlebensfähig wäre. Und das, obwohl Opel mit den meisten Fahrzeugen Geld verdient und die Entwicklungskompetenz der deutschen Ingenieure für die weltweite Kompaktbaureihe in der GM-Welt auch von den Amerikanern anerkannt wird.

    Zitat

    Original geschrieben von manu_hr
    so war es Blue...


    der S54 wurde 2001 auf TWS umgeölt, was aber auch nicht wirklich half... :D


    angeblich ist ja mobil1 die beste wahl für einen S54, bzw. wenn er mit SLX keinen nennenswerten verbrauch hat ist es auch OK und dürfte sogar merklich sprit sparen und leistung bringen.
    Die öltemperatur (motor/getriebe) allein hat einen spürbaren einfluss auf leistung, bzw. verbrauch. mein m3 kam erst wenn er richtig warm war auf gescheite leistungs und verbrauchswerte.

    Zitat

    Original geschrieben von mww
    Hier das gleiche. Wobei nicht fürchten, sondern der Drang etwas dagegen zu tun. Fangen wir also an Verständniss zu wecken und den gesunden Verstand in etlichen zu aktivieren.


    ich fürchte das wird nicht ganz einfach, denn in folgendem punkt hatten die nazis recht:


    "Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik
    bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen,
    ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein
    Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann
    mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der
    Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als
    dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel
    an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in
    Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land."


    Zitat von Hermann Göring, 18. April 1946


    wer weiss welche grossen historischen vorbilder herr schäuble hat, nachdem er sich so vehement dagegen wehrt, mit dem begriff Stasi 2.0 in zusammenhang gebracht zu werden. :rolleyes:

    Zitat

    Original geschrieben von Ulf325Ci
    Das kommt davon, wenn man polizeiliche und geheimdienstliche Ermittlungstätigkeit nicht auseinander zu halten versteht


    Ich behaupte mal ganz ketzerisch:
    Wenn Deutschland einen richtigen Geheimdienst hätte bräuchte man dieses BKA-Gesetz nicht...


    egal wie es um unseren geheimdienst bestellt ist (so schlecht ist der übrigens nicht) brauchen wir dieses gesetz nicht, weil selbst im unwahrscheinlichen fall, das wirklich damit ein anschlag verhindert wird, die negativen seiten erheblich überwiegen.
    england hat im übrigen am beispiel von island gezeigt wofür sich anti terror gesetze eignen. es ist extrem naiv zu glauben dieses gesetzeswerk würde nur terroristen betreffen. die durchsuchungsaktion beim TP journalisten hat die marschroute eindeutig aufgezeigt - jeder kann als terrorist verdächtigt werden wenn es nützlich scheint.
    england eignet sich übrigens nicht als gutes beispiel für dein argument, sofern du davon ausgehst der CI5 wäre gut - wozu hat england dann die schärfsten überwachungsgesetze europas? die dürfen dich sogar in beugehaft nehmen wenn du ihnen nicht den schlüssel für deine verschlüsselten daten rausrückst. das kommt bei uns sicher auch noch wenn der BKA feststellt, das die ausspionierten daten nicht verwertbar sind ... vielleicht auch mit ein bischen folter - natürlich nur wenn die verhältnismäßigkeit gewahrt bleibt, waterboarding ist ja halb so wild wie wir jetzt von rumsfeld, cheney und co. wissen. :rolleyes:
    ich hoffe die zeilen, die ich zu diesem thema in diversen foren verfasst habe, nicht eines tages verbergen zu müssen - davor fürchte ich mich mehr, als vor den inkompetenten pseudo terroristen die für diese gesetzesänderung erhalten.

    Zitat

    Original geschrieben von mww
    ...


    Definition Terrorissmuss:
    Der Terror dient als Druckmittel und soll vor allem Unsicherheit und Schrecken verbreiten
    ...


    danach wäre ja schäuble ein terror helfer ...
    statt an unserer freiheitlichen grundordnung zu sägen, sollte man ein gesetz erlassen, welches verbietet, das traumatisierte menschen politische ämter bekleiden, noch dazu wenn sie nachweislich gelogen - und sich mit einer wahrscheinlichkeit von 50% sogar strafbar gemacht haben (100.000 DM spendenaffäre).

    Zitat

    Original geschrieben von McDV
    Was lesen meine müden Augen da?! 0W-30 im M3??? Was die Temperatur angeht glaube ich das ja gerne, aber reicht denn die Druckstabilität aus?


    Ich fahre auch 0W-30 SLX, aber im 4-Zylinder! :D Vielleicht kann mir das ja jemand erklären, immerhin ist zwischen 10W-60 und 0W-30 ja schon ein "geringfügiger" Unterschied. ;)


    Aber was die Schaumbildung angeht: Sehe ich es richtig, dass man mit dem M3 dann besser keine Kurzstrecke fahren sollte (weil der Schaum durch Wassereinlagerung kommt)? ;)


    nagel mich jetzt bitte nicht fest, aber ich glaube!!! ursprünglich war SLX für den S54 vorgesehen. ich glaube auch nicht, das ein SLX der tot eines S54 wäre - das zeug ist ziemlich gut und reicht imho auch was druckstabilität angeht. allerdings kann ich diese aussagen nicht belegen.
    wasser im öl war meines wissens nicht ursache für die schaumbildung, sondern schlichtweg die "dickflüssigkeit" - mit einem trockensumpf hätte es die probleme von beginn an nicht gegeben.
    zum semmeln holen ist ein m3 sicher nicht die erste wahl.

    Zitat

    Original geschrieben von mag123
    Mir sind in den letzten Jahren 3 Reifenschaden passiert. Zwei an der Hinterachse, einer vorne links.


    Bei den ersten beiden Fällen hatte ich keine Runflats. Das eine Mal hatte ich Glück, denn ich habs an der Raststätte pfeifen gehört (An der stelle nochmals Danke and die kleine Blase :rolleyes: ). Beim zweiten Mal war die Endstation die Leitplanke, aber dennoch Glück.
    ...


    die reifendruckkontrolle funktioniert übrigens auch hervorragend bei normalen reifen.
    es steht dir ja frei RFT's zu montieren, man sollte eben nur vor und nachteile abwägen. über die gravierenden nachteile wird jedoch in der presse nicht viel erzählt. wenn bei dir reifenpannen an der tagesordnung sind machen die RFT's vielleicht ihre nachteile für deine besonderen anwendungsfälle wett.
    ich hatte seit 600.000km keine reifenpanne an meinen PKW's und ich kann mich auch adhoc nur an eine reifenpanne in meinem gesamten bekanntenkreis erinnern, als mit RFT's bei 260km/h nachts ein kantholz auf der autobahn überfahren wurde. trotz zerfetzten reifens und demolierter felge konnte derjenige noch bis zum nächsten nahegelegenen rasthof fahren.

    Zitat

    Original geschrieben von AlpinaB8 4,6
    Die Motorschäden vom M3 damals hatten mit Sicherheit nichts mit dem Öl zu tun, da gab es ganz andere Probleme am Motor.
    ...


    dazu gibt es auch andere meinungen. angeblich liessen sich viele defekte letztlich auf schaumbildung im öl zurückführen, wofür TWS anfälliger ist als das ursprünglich vorgesehene SLX 0W/30. das slx wurde aufgrund z.t. hohen ölverbrauchs letztlich nicht weiter verwendet - technisch gibt es keinen grund für TWS. die öltemperatur ist beim S54 unkritisch - das tws wird eh ca. 10% wärmer als SLX.

    Zitat

    Original geschrieben von freakE46
    Das ist doch der S54B32, oder?


    Die Zylinderwände sind wirklich arg dünn. So kann man auch nachvollziehen, dass der S54 am Ende war und ein neuer Motor (auf Basis des S85) entwickelt werden musste


    ...


    der s54 ist/war nicht am ende - der S54 ist nach wie vor state of the art und äusserst stabil. ein trockensumpf, andere ölpumpe, anderes öl etc. hätte vermutlich nicht zu den anfänglichen problemen geführt. die entwicklung eines kräftigeren V8 wurde u.a. wegen des gestiegenen fahrzeuggewichtes notwendig. mir wäre es lieber gewesen der neue m3 hätte statt mehr ps ein paar kilo weniger auf den rippen - da wäre imho das geld besser investiert gewesen.


    wie ist der motorschaden oben eigentlich zustande gekommen - was war die ursache? sieht eigentlich nicht nach zylinderschmelze wegen zu dünner wände aus.

    sehr gut gegen trockene haut und ohne jegliche nebenwirkungen ist es, sich nach dem duschen oder baden, mit billigem standard babyöl einzureiben. am besten eine dünne schicht (wenig reicht) auf die noch feuchte haut. es gibt angeblich keine creme die mehr feuchtigkeit in der haut konserviert als diese anwendung.