Beiträge von linus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    linus bist du den taycan non alles mal gefahren? Wie fährt er sich so im Bereich 120-180 was die Beschleunigung angeht? Reicht das oder doch Gefühl der untermotorisierung?

    Mit "non alles" meinst du den Basis? Tatsächlich noch nicht und kann daher nicht mit eigenen Erfahrungen Auskunft geben. Hat mich aber nicht davon abgehalten ihn (Cross Turismo) als nächstes zu bestellen, da ich für mein aktuelles Fahrprofil nicht zwingend das obere Ende der Motorisierung brauche. Wir wechseln alle 15 Monate, daher nicht "schlimm", falls in mir danach doch die Sehnsucht nach mehr Leistung aufkommt.

    So wie sich dieser Beitrag hier liest, hält Porsche auf Einmal wohl doch nicht so viel, von den synthetischen Wunder-Plörren für Verbrenner und setzt stattdessen voll auf Akkutechnologie:


    Neue Fabrik in Tübingen geplant: Porsche will Super-Batteriezellen fertigen - n-tv.de

    Das eine schließt das andere doch nicht aus.
    Weil du schreibst, lange nichts seitens Porsche gehört. Wenn der 30.03.2021 in deiner Betrachtung lange ist.....ok. Das Pferd ist also nicht wirklich tot. :p

    ExxonMobil und Porsche testen synthetische Kraftstoffe im Motorsport

    Läd langsam und ist teuer. Ich find die Karre ja schon cool aber für mehr als teures Spielzeug taugts halt leider noch nicht.


    Elektroauto auf der Langstrecke: So lief die Testfahrt über 550 Kilometer mit dem Porsche Taycan - DER SPIEGEL

    Naja, das liegt weniger am Auto als an der falschen Wahl der Ladestelen und der scheinbaren "Unfähigkeit" des Spiegel-Autors.

    An der richtigen Stele liefert der Taycan mit der aktuellsten Software die versprochenen Ladeleistungen. Auch längere Fahrten oder Dienstreisen (z.B. von Leipzig nach Stuttgart) stellen damit kein Problem da.


    Also schon etwas mehr als nur ein teures Spielzeug. ^^

    Meine Folge-Bestellung ging letzte Woche raus und ich sammle auch mal Langzeiterfahrungen. Bei mir wird es ein Taycan CT, da die noch zusätzlich ausstehende Modellvariante (welche dieses Jahr noch folgt) zu spät für meinen Bestelltermin veröffentlicht wird.


    Meine Konfi:



    des weiteren mag ich nicht, wenn der Computer hinten selbstständig lenkt, beim 991 GT3 gab es mit der Technik mal nen unschönen Unfall

    Da kann ich dich vielleicht ein Stück weit beruhigen. Ich lehne mich wahrscheinlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass Fahrzeuge unseres Fuhrparks (über alle Modellreihen hinweg - neben denen der Track Experience) die meisten Rennstreckenkilometer in Deutschland abspulen.


    Mir ist dahingehend kein Fall bei uns bekannt und ich würde entsprechend konstatieren, dass die HA-Lenkung ein wenig fehlerbehaftetes Element ist.

    Wer sind denn die Motorsportlegenden mit denen man ein paar Runden mitfahren könnte?

    Im Moment ist ja alles wegen Corona abgesagt oder?


    VG

    Otti

    Wie auf den Bilder dargestellt:

    1) im GT2 RS Clubsport im klassischen Salzburg Design

    2) im 918 Spyder


    Wer es noch historischer will, für den folgt bald ein Co-Pilot Classic. Da steigt man in einen 912, G-Modell sowie Carrera GT.

    Falls sich deine Frage darauf bezog, wer die Fahrzeuge pilotiert: hier kommen "nur" unsere "legendären" motorsporterfahrenen Instrukteure zum Einsatz.^^ PS: die i.d.R. die Fahrzeuge mittlerweile deutlich performanter über die Strecke bewegen als z.B. Walter (dessen Fähigkeiten natürlich trotzdem legendär sind).


    Aktuell sind die Co-Pilot-Programme und auch keine Werksbesichtigungen möglich. Werksabholungen, Pilot-Programme und auch Porsche Drive Rental mit Nachweis eines negativen Tests schon.

    Wir hoffen natürlich, dass die Entwicklung wieder in eine positivere Richtung geht, sodass die ab Mai eingestellten Termine möglich sind.

    Hallo,

    ja, ich hab mal wieder seit langem reingeschaut.

    Wir bekommen 5x 992 GT3, eigentlich kommende Woche die ersten 3, jedoch verzögern sich die Fahrzeuge aufgrund der aktuell weltweiten Halbleiterengpässe.


    Wir werden auf jeden Fall auch eine "Let’s Drive" (Special)-Folge mit dem GT3 auf unserer Rundstrecke machen (schaut also gerne auf unserem Insta-Kanal vorbei ^^; @porscheleipzig).

    andere Frage, Linus: warst du der mit dem ich damals wegen dem 991 R im Kontakt war oder war das nochmal ein anderer P-Mitarbeiter...?

    Jep, war ich.

    Aber hab damals ja keinen bei der internen Mitarbeiterverlosung als Quote bekommen.

    Naja 718 GT4/Spyder sind relativ problemlos zu bekommen...sogar mit hohem einstelligen Rabatt Linus.

    Und das relativiert jetzt genau welche Aussage? So lange geplante Stückzahlen, damit einhergehend die Quoten je PZ und die (hohe) Nachfrage im Einklang sind, muss der Verkäufer kein Produkt wie sauer Teig an Kunden anbieten, die loses Interesse bekundet haben ;-). Darauf bezog sich meine Ausführung Scam betreffend.

    Es hieß doch immer "Porsche ist der 911". ;) Man muss sich eher fragen, was ist aus der Marke nur geworden? :m:

    Frag mal Nokia oder Kodak. Die haben auch gedacht, dass das 3310 oder der Farbfilm der Weisheit letzter Schluss sind und ihr Markenkern. ;-) Was daraus geworden ist, kann ja jeder sehen.

    Eine Marke/Unternehmen muss sich weiterentwickeln. Tradition ist schön und gut, aber die zahlt nur bedingt Rechnungen.

    Ich war letzte Woche im PZ wegen Garantiereparatur Cayenne, da stand der neue Taycan Turbo S da...von außen naja.....aber der Seviceleiter ist ihn gefahren und er muss brutal und ansatzlos gehen wie kein anderer.... Reichweite wird sich zeigen!

    Meine Meinung nach diversen Fahrten bei uns auf der Rundstrecke: Lauch Control Start fast schon zu heftig, insbesondere in nicht kundiger Hand. Handling aufgrund des tiefen Schwerpunkts extrem gut. Sound, na klar, ist kein GT3RS, aber der künstliche/"elektrische" Sound gefällt mir persönlich ausgesprochen gut.

    Dass die angegebene Reichweite selbstredend bei sportlicher Fahrt nicht erreicht wird, versteht sich von selbst. Das war aber auch schon im Verbrennerzeitalter so.

    ... hmmmm, ich glaube nicht dass die paar GTS 4.0 das Kraut fett machen... man verkauft ja ansonsten zu Haufe schwere Geländewagen... 8o

    Hmm....etwas zu kurz gedacht. Alle Macan Motorisierungen (inkl. des Turbo) liegen beispielsweise unter den (CO2-) Werten der 718 4.0 ;-).

    Beim Cayenne bis auf den Cayenne Turbo ebenso alle darunter (inkl. dem Top-Modell Turbo S E-Hybrid).


    Soviel also zu den "schweren Geländewagen" :-P Natürlich hast du aber dahingehend recht, dass in absoluten Zahlen - ausgehend vom Gesamtabsatz - der 718 4.0 in der Bilanz weniger schwer zu Buche schlägt.


    P.S.: ohne diese "schweren Geländewagen" würde es die Marke heute nicht mehr geben.

    Jetzt habe ich jahrelang nicht ins Forum geschaut, aber grundsätzlich hat sich scheinbar nicht viel geändert. Scam "motzt" immer noch gerne rum ;-) (nicht böse gemeint).

    Da ich mittlerweile aber seit einigen Jahren für die Marke aus Zuffenhausen (und auch Leipzig) arbeite, fühle ich mich mal bemüßigt zu antworten.

    Zum Glück bedeutet "keiner" in der Realität ein weiteres Rekordjahr. In jeder Region deutlich gesteigerte Absätze, auch im deutschen Markt. Und dies trotz WLTP/OPF-Problematik.

    Vielleicht - Achtung, etwas böse formuliert - ruft das PZ deswegen nicht zurück, weil die Nachfrage nach Spyder, GT4 und den RS-Modellen ohnehin schon sehr groß ist und entsprechend die Quoten pro PZ gut vergeben sind ;-).

    wobei das doch jetzt die letzten richtigen Verbrenner sein dürften von P? Die Deppen stellen doch asap auf Batterie um und vorher noch Hybrid?

    Die "Deppen" - oder sagen wir es mal freundlicher Entscheidungsträger - leben nun mal in keiner Phantasiewelt, sondern müssen ihre Entscheidungen gesetzlichen Vorgaben anpassen. Die nunmehr greifenden Strafzahlungen der EU für "verfehlte" Emissionswerte der Gesamtflotte eines Automobilherstellers würden der Sargnagel sein, wenn die Hersteller nicht die BEV- oder Hybrid-Modelle in den Markt bringen würden. Nur durch ein Modell wie den Taycan (aktuell werden BEV-Modelle noch mit dem Faktor 2 in die Gesamtrechnung einbezogen) ist es überhaupt noch möglich einen 718 4.0 auf den Markt bringen zu können.

    z.B. benötigt "man" den GTS oder ist der S ausreichend? Wie ist der Alltagskomfort?
    Welche Extras sind wie sinnvoll/überflüssig?


    Fahrdynamik ist mir mit meinem 335er ausreichend vorhanden. Viel schneller muß er also nicht sein. :cool:


    Munter bleiben: Jan Henning


    Deiner Eingangsfrage entnehme ich, dass die Entscheidung schon zum Benziner ausgefallen ist. Ich persönlich würde - auch allen Dieseldiskussionen zum trotz - den S Diesel nehmen. Klar wird es oberhalb von 200 etwas zäher, aber bis dahin würde ich persönlich keinen Grund sehen, den deutlich effizienteren S Diesel nicht zu nehmen.


    Wenn du natürlich ein Klangfetischist bist, dann würde meine Empfehlung ganz klar GTS lauten. Auch ein S mit Sportabgasanlage klingt nicht so gut wie ein GTS.


    Der Alltagskomfort ist m.E. sehr gut. Fahre den Macan sowohl bei Fahrten in Leipzig als auch auf längeren Dienstfahrten auf der Autobahn. Hierbei ist sicherlich das PASM hilfreich, welches ich dir auf jeden Fall empfehlen würde. Ansonsten sind halt die Kreuze bei der Individualausstattung wie immer Geschmacksache (z.B. Sound Burmeister vs. Bose). Panoramadach finde ich persönlich sehr gut, verleiht den Innenraum eine sehr luftige Anmutung.
    Überflüssig ist beim Macan die PCCB (Porsche Ceramic Composite Brake), es sei denn du hast vor mit dem Wagen regelmäßig auf einer Rundstrecke unterwegs zu sein.


    Du kannst dir ja mal einen konfigurieren, dann kann ich gerne nochmals drauf schauen und im Detail sagen, was ich ggf. noch ergänzen oder streichen würde.