Beiträge von Christopher

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    Original geschrieben von c1helfer
    Wahrscheinlich ist dein Guhgel gerade kaputt. Ich übernehm das mal für dich. Ansich alles sehr eindeutig, oder


    Leider nicht. Ich habe z.B. zum Thema Sonntagsfahrverbot auch folgende Passage bei Wikipedia gefunden:


    Zitat

    Auf Beschluss der Verkehrsminister auf ihrer Konferenz am 9. und 10. Oktober 2007 soll die sehr unterschiedliche Genehmigungspraxis der zuständigen Stellen vereinheitlicht werden, indem die Ausnahmegenehmigungspraxis der Straßenverkehrsbehörden an einem bestimmten Katalog ausgerichtet werden soll. Dieser Katalog sieht vor, dass das Sonn- und Feiertagsfahrverbot neben den in der StVO geregelten Ausnahmen allgemein nicht gelten soll für:


    [...]Einsatzfahrten von Bergungs-, Abschlepp- und Reparaturfahrzeugen [...]


    Da dort aber nur steht "soll gelten" und nicht "gilt" bin ich mir da auch unsicher. obwohl es ja durchaus sinnvoll wäre, wenn ein Abschleppwagen auch am Sonntag im Rahmen vom Mobilitätsnotdienst ausrücken dürfte.


    Beim Thema EG-Kontrollgerät geht es mir auch um keine weiteren Gesetze, sondern darum, ob das o.g. Fzg als Pannenhilfsfahrzeug zugelassen ist. Ich würde das eher verneinen, bin mir aber nicht 100%ig sicher. Denn ein Pannenhilfsfahrzeug muss im Umkreis von 100 km das EG-Kontrollgerät nicht einsetzen (VO (EG) 561/2006). Und das würde ja auch weitere Konsequenzen in Bezug auf Aufzeichnungspflichten nach sich ziehen.

    Moin,
    wir haben seit ca. 2 Jahren in der Firma einen neuen Abschleppwagen.
    Da ich das Fzg seit einiger Zeit auch häufiger bewege, habe ich mir mal aus Neugierde den Fzg-Schein etwas genauer angesehen und bemerkt, dass das Fzg schwerer als 7,5t ist (obwohl die Kollegen anderer Meinung waren/sind). Unterliegt das Fahrzeug jetzt eigentlich dem Sonntagsfahrverbot? Habe über Google nicht wirklich herausfinden können, ob Abschleppwagen vom Sonntagsfahrverbot ausgenommen sind.



    Zudem ist der LKW mit einem digitalen EG-Kontrollgerät ausgestattet. Laut Gesetz muss bei einem Pannenhilfsfahrzeug im Umkreis von 100 km das Kontrollgerät nicht eingesetzt werden, aber ich bin mir nicht sicher, ob der LKW überhaupt als Pannenhilfsfahrzeug zugelassen ist? Kann das jemand an Hand des Fzg-Scheins klären?

    Mir geht es nicht darum, dass der Chef sein eigenes Süppchen kocht und die Mitarbeiter davon nichts wissen, sondern dass die Mitarbeiter vom Chef angewiesen werden, z.B. einen nicht vorhandenen Schaden mit der Versicherung abzurechnen oder einen tatsächlichen Schaden weitaus höher abzurechnen als er eigentlich ist.


    Das ist in meinen Augen doch schon Beihilfe zum Betrug oder?

    Moin,
    ich hatte letzt mit ein paar Freunden eine interessante Diskussion, konnten aber letztlich nicht mit Bestimmtheit sagen, wie es genau rechtlich aussieht.


    Haften Mitarbeiter, wenn der Chef im alltäglichen Geschäftsablauf kleine bis größere Betrügereien verarbeitet? Z.B. Versicherungsschäden abrechnen, die es nie gegeben hat?


    Insbesondere im Hinblick auf die vielen Versicherungen, die einem im Alltag schützen sollen, wäre es interessant, ob man durch seinen Chef schon mit einem Bein im Knast steht.

    Moin moin,
    da ich gerade über ein interessantes Jobangebot gestolpert bin, habe ich eine Frage zum öffentlichen Dienst.


    Ist es möglich mit einer kaufmännischen Ausbildung und Weiterbildung zum Betriebswirt eine Stelle zu bekommen, in der nach einem Verwaltungsfachangestellten gesucht wird? Oder kocht der öffentliche Dienst sein eigenes Süppchen und eine Ausbildung aus der freien Wirtschaft wird nicht akzeptiert?

    Da mein guter alter Röhrenfernseher sich langsam aber sicher verabschiedet, bin ich inzwischen auch auf der Suche nach einem neuen Fernseher.


    Da ich noch viele alte VHS-Videokassetten besitze und diese auch noch einige Zeit nutzen möchte, wollte ich mal fragen, ob sich LCD und VHS überhaupt vertragen? Habe vor ein paar Wochen eines meiner Videos über einen Samsung LE 32 B 650 laufen lassen und das Bild war zum Davonrennen. Ist das jetzt generell so bei LCD? Sollte ich besser noch einen Röhren-TV suchen (viele gibt es ja nicht mehr) oder gibt es eine andere Lösung?

    Zitat

    Original geschrieben von Xtreme
    Auf der englischen Autobahn, ist dort die Überholspur die rechte?
    Fahre ich in den Kreisverkehr rechts oder links rein?
    Glit dort links vor rechts?


    Auf englischen Straßen wird ganz links gefahren und zum Überholen rechts.
    In den Kreisverkehr wird links eingefahren und auch in England gilt rechts vor links, weshalb der Verkehr im Kreisverkehr immer Vorfahrt hat ohne regelnde Verkehrszeichen.

    Ich habe das Problem auch gelegentlich, wenn ich meine Netzwerkverbindungen nicht rechtzeitig umschalte.
    Ich habe Alice als Wählverbindung am Zweitwohnsitz und T-Online per WLAN am Hauptwohnsitz. Wenn ich die Alice-Verbindung nicht deaktiviere, dann kann Windows Mail bei mir ab und an nicht zuordnen, mit welcher Verbindung ich ins Internet gehe.
    Und da man T-Online Emails nur über eine T-Online Verbindung abrufen kann, hat er ein Problem, wenn WM denkt, dass Alice die Verbindung herstellt.


    Sobald ich dann die Alice-Verbindung deaktiviere und WM erneut starte, habe ich kein Problem mehr.

    Es wundert mich ein wenig, dass die modernen Automatikgetriebe beim Halten nicht auskuppeln. Mein 10 Jahre alter Astra schaltet selbstständig in den Leerlauf, wenn ich an der Ampel halte.


    Bei Mercedes z.B. steht es in der Bedienungsanleitung ausdrücklich drin, dass beim Halten die Fahrstufe eingelegt bleiben und das Fzg mit der Betriebsbremse gegen das Vor-/Zurückrollen gesichert werden soll.
    Des Weiteren wird ausdrücklich davor gewarnt, während der Fahrt in "N" zu schalten, dies könne zum Getriebeschaden führen und ist nur erlaubt, wenn das Fzg ins Schleudern kommt.

    Zitat

    Original geschrieben von michael85
    Klassiker sind es für mich nunmal nur wenn Leute die deutlich nach der Bauzeit geboren sind auch von den Autos mitbekommen, wenn die Autos quasi ihre Episode überleben, [...]


    Demnach kann selbst der VW Käfer noch gar kein Klassiker sein, da er immerhin bis 2003 gebaut worden ist und es somit noch keine Menschen gibt, die nach der Bauzeit geboren worden sind und etwas mit diesem Auto anfangen können.


    Von daher ist deine Definition des Begriffs "Klassiker" nicht ganz eindeutig.

    Um noch einige Alternativen zu nennen: Wie wäre es mit einem Opel Zafira? Der hat ordentlich Platz, ist zuverlässig und als Diesel auch sehr sparsam. Die Erdgasvariante ist wohl eher nichts für dich (97 PS).


    Im Astra Caravan CNG hingegen ist der Motor nicht so sehr überfordert und der Astra hat einen ordentlichen Laderaum (größer als beim Vectra B Caravan). Und gerade ein Erdgasauto sollte in einem Jahr gut zu verkaufen sein. Die letzten Modelle haben sogar ein Navi serienmäßig.

    Ich habe meine Sommerreifen am Auto wuchten lassen, da mit dem normalen Wuchten die Unwucht nicht beseitigt werden konnte.


    Jetzt habe ich letzte Woche vorne neue Bremsklötze bekommen und habe nun wieder eine Unwucht bei ca. 120 km/h. Kann das durch die neuen Klötze verursacht worden sein? Ich vermute eher, dass die Räder nicht exakt in gleicher Position wieder angebaut worden sind. Aber bevor ich jetzt in der Werkstatt reklamiere, möchte ich mich erst informieren.