Beiträge von E61-Breyton

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    alles klar, danke das mit den schaltvorgängen klingt schon mal sehr interessant, müsste man mal selbst erfahren


    Sollte man auch wirklich!


    Zitat


    aber das er selbstständig hochschaltet, ist für mich immer noch ein Minuspunkt, so eine Bevormundung mag ich nicht


    Etwas anderes macht aber kaum Sinn, der Begrenzer ist ja auch eine Art Bevormundung. Konsequent wäre ja dann der Motor zu verheizen statt einzugreifen, das kann es ja dann wohl auch nicht sein. Ich finde es vernünftig, es ist mir so lieber als wenn er ewig bei der maximalen Drehahl rödelt und im Zweifeslfall hämmere ich so einfach nur drauf und er macht dann den Rest. Man muss keine Angst haben das man was kaputt machen kann.


    Zitat


    funktionieren die Paddel eigneltich auch im normalen D Modus oder nur im S/M Modus ?


    Funktioneren wie gesagt immer, gehen von D aus in eine Art manuelle Schaltbereitschaft und fallen dann nach einiger Zeit wieder zurück auf D.


    Anders im S Modus wenn er noch nicht im M ist, hier führt das Betätigen der Wippen dazu das er in M geht, wie das am Wählhebel auch der Fall wäre. Da bleibt er auch dort und geht nicht automatisch zurück. Finde ich wirklich sehr gut gelöst.

    Zitat


    hm sind die schaltvorgänge wirklich spürbar sportlicher bzw härter als bei ner normalen automatik, auch was die schaltvorgänge angeht ?


    Definitiv ! Vor allem im Sportmodus und beim manuellen schalten bzw Kickdown. Sehr schnell und doch recht hart. Im normalen Drive Modus aber dann wieder etwas komfortabler. Ein SMG ist es aber nicht, zum Glück auch nicht.


    Zitat


    die automatik schaltet aber schon noch selbstständig hoch, wenn man in den Begrenzer kommt oder ?


    Logisch, man kann nur im Rahmen der Möglichkeiten schalten, der Motor wird immer geschützt. Dreht man zu hoch schaltet er dann automatisch hoch, dreht man zu tief oder versucht im falschen Gang anzufahren korrigiert er das auch, sonst hält er sich aber weitestgehend raus.

    Was willst Du denn genau wissen ? Ist halt eine normale Steptronic mit Schaltwippen am Lenkrad, sicher etwas sportlicher abgestimmt als sonst. Richtig cool wird es aber wirklich erst durch die Wippen.


    Sobald man manuell über die Wippen schaltet geht er in ein manuelles Programm, schaltet man innerhalb einer gewissen Zeit dann nicht mehr und ist nicht in der Sportstellung, dann geht der wieder zurück in den Automatikmodus.


    Sehr durchdacht und komfortabel, funktioniert auch ohne Probleme und gerade das macht einfach Höllenspaß.

    Hi,


    meine Frau hat seit Anfang März einen 130iA (ja, Automatik!), Vollausstattung, Preis ca. 47K inkl. Sonderlackierung etc. Sie wollte schon seit einiger Zeit einen 1er, wenn aber schon so viel Geld für ein Fahrzeug dieser Klasse, dann auch gleich richtig. Deshalb sollte es ein 130i aber als Automatik sein, weil wir alle Fahrzeuge als Automatik haben und die Umstellung dann doch recht gewöhnungsbedürftig ist.


    Wir hatten den Schalter seinerzeit Probegefahren und waren von der Kraftentfaltung und vom Fahrzeug an sich begeistert. Der Wagen mit Automatik geht zwar (noch) nicht ganz so gut wie der Vorführer mit Schaltung, macht aber insbesondere durch die ausgewogene Automatik mit den Lenkradtipptasten einfach nur Spaß. So schnell könnte ich mit einem Schalter wohl kaum (noch) schalten und das Fahrzeug ist wirklich sehr sportlich zu bewegen. Die Aktivlenkung ist auch im 1er einfach nur genial, Kartfeeling pur.


    Fazit, einfach ein wendiges, leichtes Kraftpaket das eine Menge Spaß bietet. Für "Mama's Einkaufswagen" sicher sehr teuer, aber er ist jeden Cent Wert.


    Vergleiche zu nahezu allen anderen BMW Modellen habe ich von diversen Probefahrten auch, bezüglich Fahrspaß kommt da so schnell nichts heran. Der Sound ist OK, im Alltag aber schon beinahe zu auffällig, zumindest für mein Empfinden. Power muss man nicht immer unbedingt hören, er blubbert selbst im Stand teilweise noch sehr auffällig. Mir wäre lieber er würde erst bei höheren Drehzahlen Lärm machen, so kommt man sich bei der Einfahrt in Parkhäuser und Tiefgaragen doch manchmal etwas „prollig“ vor, man ist ja keine 20 mehr… und 30 auch nicht……




    Wir haben noch einen E61 530D und einen sehr schicken 323CI Cabrio, aber niemand, auch die 6 jährige Tochter und der 16 jährige Sohn können sich derzeit für die anderen Fahrzeuge begeistern. „Mamas neuer“ ist einfach aller Liebling.


    Interessant ist auch, dass die 6 jährige Tochter es gar nicht mag, wenn Papa im 5er mal etwas mehr Gas gibt, in der gleichen Situation im 1er ruft Sie: "schneller Papa!!!". Woran das liegt, keine Ahnung, wirklich nicht. Sie fühlt sich in dem kleineren Fahrzeug wohl wohler und sicherer, oder der 530DA mit über 500NM beschleunigt wohl punktuell doch etwas brutaler als der 130iA, wer weiß. Ihre Reaktion ist mir aber mehrfach aufgefallen, sagt aber auch etwas über den Fahrspaß der kleineren Mitfahrer aus.


    Also, das zum Thema Fahrspaß im 130iA, wir sind, nach Anfangs vielen Macken mit dem 5er nun auch mit der Verarbeitung und Qualität des 1ers sehr zufrieden. Keine Probleme bisher.


    Meine 2 Cent.

    Der Empfang des Radios im E61 ist definitv schlechter als beim E39, das war mir seinerzeit sofort aufgefallen. Es fällt bei ungünstigen Empfangsbedingungen viel eher mal aus, es kommt aber auch darauf an wo man unterwegs ist. In der (Groß)stadt wird es in der Regel OK sein. In den Bergen ist dann schon mal fast ganz Ruhe (Winterurlaub Österreich).


    BJ. 9/04
    NaivPro


    So verschieden sind zum Glück die Ansprüche. Es wird sicher auch Leute geben die sagen:


    "Wenn ich eine tolles Auto fahren möchte rufe ich den Limousinenservice"



    Aber zurück zum Thema. Das H/K System im E39 Touring fand ich persönlich besserund ausgewogener. Das im E61 ist mir einfach zu Basslastig, nicht dass ich Bässe nicht mag, aber es dröhnt teilwese sehr und man bekommt auch bei normalen Lautstärken Kopfschmerzen davon und Druck auf den Ohren. Ich finde es nicht sehr gelungen, wenn auch nicht schlecht, sicher besser als alles andere was es sonst für den E61 gibt.

    Er muss zu BMW, der Sitz enthält Sicherheitsfunktionen !!!! Und wenn die ganze Elektrischen Verstellungen nicht angeschlossen werden nimmt er besser eine Bierkiste anstatt eines Komfortsitzes !


    Ich frage mich wirklich was manche E60/61 Fahrer so veranstalten bzw. raten... tsss....



    PS: Ich war der der in besagtem Thread die Sitze tauschen lassen hat, allerdings war ich nicht der mit den 8000€. Beim Standardsitz fehlt der nötige Kabelbaum für den Komfortsitz. Selbst bei Umrüstung von elektrischem Sportsitz mit Memory auf Komfortsitz mussten bei mir Kabel gezogen werden ! Und neue SW war nötig.

    Zitat


    Die Komfortsitze haben die Aktiv-Kopfstütze, deshalb muss die Sicherheitstechnik wahrscheinlich zusätzlich verkabelt werden, auch braucht das Fahrzeug ne neue SW. Was das Update angeht, bei dem die SW-Einstellung wieder verloren gegangen ist: wahrscheinlich wird bei einem Update auf die in der Datenbank gespeicherten Austattungsparameter zum Zeitpunkt der Produktion zurückgegriffen und damit die umgestellten Daten 'Komfortsitze' wieder überschrieben.


    Genauso ist es.


    Zitat


    Meine Frage: gibt es einen Ansprechpartner bei der NL Dresden, der ggf. als Know-How-Träger für die Kollegen in München dienen könnte?


    Gern per PM. Den Kontakt nerve ich persönlich schon mit diversen Dingen und will ihn auch nur in überschaubarem Umfang mit weiteren Zusatzanfragen belästigen ;)

    Hi


    ich kannte die Sportsitze aus dem E39 und war dann von den Sportsitzen im E61 sehr enttäuscht, sehr hart, kaum Seitenhalt. Ich habe dann in der NL Dresden einige Zeit freundlich aber hartnäckig "Rabatz" gemacht. Dann habe ich den Vorschlag gemacht die Sitze mit einem Vorführwagen zu tauschen, damit war man einverstanden. Dann hat es nur noch etwas gedauert (ca. 2 Monate) bis ein passender Vorführer gefunden war.


    Grundsätzlich ist der Wechsel möglich. Kosten für mich inkl. Preisausgleich für die Sitze und Einbau ca 2000€ oder etwas mehr, ich weiß es nicht mehr auf den Cent. Es musste ein neues Kabel gezogen werden um die erweiterten Funktionen des Sitzes anzuschließen, hat wohl auch etwas mit dem Sicherheitskram wie Airbag, Kopfstütze usw. zu tun. Ansonsten kam noch eine SW Variante drauf. Dazu muss die SW von München angepasst werden, da MEIN Auto ja normalerweise die SW für Sportsitze drauf bekommen müsste. Das hat dann auch alles geklappt. Allerdings gab es dann beim nächsten Update wieder Probleme, es müsste erst wieder die SW angepasst werden, da automatisch wieder die Sportsitz Version geflasht werden wollte. Genau weiß ich auch nicht was da genau das Problem ist.


    Es geht also, aber ich kann mir vorstellen das ev. das der Wechsel ev. von BMW schon Aufgrund der SW Anpassung nicht so gern gesehen wird. Ansonsten muss man seinen Händler dazu bringen die Sitze zu tauschen, sonst schlagen die eben mit 8K Materialpreis zu Buche. Oder man bestellt gleich die richtigen Sitze, auch mit Sportpaket gibt es die Komfortsitze zur Auswahl. Den Sitztausch wird man aber wohl nur mit SEINEM Händler bzw. der NL hinbekommen wenn man dort ein oder mehrere Fahrzeuge gekauft hat und auch in der Zukunft kaufen wird. Ansonsten werden die kaum Lust haben so einen Aufwand zu betreiben.


    Auf alle Fälle ist der Komfortsitz um Welten besser als der Hocker der uns im E60 als Sportsitz verkauft wird. Im E39 war das noch ein sehr guter, sportlich komfortabler Sitz.


    Zugunsten "Fetter Amis“ ging nun aber wohl der Seitenhalt flöten, und härter wird bei BMW ja ohnehin alles. Ab dem nächsten Modell gibt es dann sicher wieder Räder mit Beschlägen und einen Kutscherbock, das ist noch sportlicher ;)

    Zitat


    Die E60 und E61 verlassen das Werk grundsaetzlich mit runflats, wenn die Felgengroesse 17 oder 18 Zoll montiert ist.


    Da bin ich nicht sicher ob das stimmt. Meiner wurde ohne RFT Reifen ausgeliefert, allerdings wurde er mit M Paket (Felge 135M) und Reserverad geordert. So weit ich weiß kann man generell auch ohne RFT ordern, ev. hängt es mit der Reserverad Bestellung zusammen, keine Ahnung.



    Noch ein Zusatz zum M-Paket und der Härte. Die sportliche Abstimmung im Touring ist schon etwas straffer. Wer es wirklich sehr komfortabel haben möchte lässt es lieber und nimmt das normale Fahrwerk. Man gewöhnt sich zwar dran, aber wenn man dann wieder mal eine Woche ein Standardfahrwerk fährt ist man doch überrascht wie komfortabel so ein 5er sein kann.


    Ansonsten sind 18" Felgen/Reifen natürlich härter als zb. 17", logisch. Das gleiche trifft auf 19" zu. RFT verschlimmert das ganze nochmals.


    Ich für meinen Teil kann sagen, die 18" 135M, die Standardbereifung mit Dunlop Winterbereifung fährt sich recht gut, wenn auch nicht wie eine Sänfte.
    Ansonsten fahre ich im Sommer 19" Breyton Felgen. Letztes Jahr hatte ich Bridegestone Potenza RE 050 drauf, VA 245/35/19, HA 285/30/19


    Das fuhr sich total besch... Spurrillenanfällig, krachhart, laut, der Reifen ist in diesen Dimensionen überhaupt nicht zu empfehlen.


    Nach Rücksprache mit Breyton sagten die mir das würden sie überhaupt nicht kennen und ich solle mal den Michelin Pilot Sport probieren.
    Das habe ich dann im Frühjar gemacht und hatte ehrlich gesagt nicht die Hoffnung, dass sich viel ändert. Aber, denkste, der Michelin Pilot SPort 2 ist traumhaft komfortabel, leise und zeigt keinerlei Spurillenanfälligkeit. Genau so wollte ich es haben. Mit dem Reifen kann man auch 19" recht komfortable fahre, es fährt sich nahezu so wie der Winterreifen mit 18".


    Wer also größere Dimensionen fahren will sollte bedenkenlos zum Michelin greifen. Ich bin den schon auf dem E39 sehr gern und ohne Beanstandungen gefahren und habe letztes Jahr dann leider den Bridgestone gewählt anstatt wieder den Michelin zu nehmen.

    Zusatz:


    Der E61 ist vorallem an der Ha sehr straff und holprig, das hängt wohl mit der Niveauregulierung zusammen. BMW erklärte mir das wurde so straff gemacht damit es länger hält.....

    Ich sage es immer wieder gern, bitte nicht E60 und E61 vergleichen:


    E60 gut, E61 Hoppelkiste, selbst mit Standardfahrwerk !


    Ich bin 4 Monate E60 gefahren und habe nun seit September den E61 mit sportlicher Abstimmung und kann zumindest davon nur abraten. Auch die Sportsitze sind eine Katastrophe und verschärfen das ganze noch da sie so hart sind das alles im Kreuz landet.


    Die Sitze habe ich mir inzwischen nach viel Trara in Komofrtsitze tauschen lassen, über das Fahrwerk wird gerade entschieden. Da der Wagen eh mal wieder bei BMW steht habe ich derzeit einen gleich ausgestatteten E61 mit Standardfahrwerk. Um effektiv vergleichen zu können habe ich sogar meine eigenen 18" 245 draufmachen lassen. Ergebnis:


    Imme rnoch recht straff, aber wesentlich gefälliger und es rappelt nicht so extrem wie mit der sportlichen Abstimmung. Also zumindest davon die Finger weg und auch Komfortsitze nehmen, dann gewöhnt man sich dran.


    Auch um Gottes willen keine RFT's nehmen, auch die machen es nicht besser, das Ersatzrad stört doch nicht wirklich im Kofferaum !

    Zitat


    Die Komfortsitze habe ich beim Händler ausprobiert, fande diese jetzt nicht besser und optisch finde ich die Sportsotze einfach


    Werde aber noch einmal darüber nachdenken...


    Grüße und Gute Nacht,


    Mach den Fehler nicht. Die Sportsitze sehen besser aus aber sind auf Dauer sehr hart. Die Komfortsitze sind wesentlich komfortabler und lassen sich auch wie ein Sportsitz einstellen.


    Ich bereue es sehr die Sportsitze genommenzu haben, die sind völlig anders als im E39 und knüppelhart ohne dabei wesentlichen Seitenhalt zu bieten.


    Zumindest hast du falsch verstanden das es um den E60/61 ging, nicht um den E39. Die Fahrzeuge verhalten sich komplett unterschiedlich und sind kaum noch vergleichbar. Noch nicht mal die Sitze sind gleich geblieben, Du würdest also zb. auch völlig falsch liegen wenn Dich jemand nach den Sitzen im 5er fragt, der Komfort ist zwischen E39 und E60/61 gänzlich verschieden.


    Es wäre einfach sinnvoller wenn auf spezifische Fragen zu Features eines Fahrzeuges auch nur die Leute antworten welche echte Erfahrungen haben, alles andere ist Kaffesatzleserei und dann geht man besser and den nächsten Stammtisch !


    Servotronic im E60/61:


    Unbedingt ! Das gehört einfach in so ein Fahrzeug, beim wem es dafür nicht reicht der sollte ev. mal überlegen ob er nicht ein anderes Fahrzeug kaufen sollte. sollte auf der anderen Seite aber auch endlich mal Serie sein...


    Aktivlenkung im E60/61:


    Nur bedingt und wenn es im Budget liegt, ist zwar sehr komfortabel, neigt aber bei sehr breiten Reifen (ab 245er) zu nachlaufen in Querrillen dem auch nur schwer entgegen zu wirken ist da man schließlich keine direkte Lenkung mehr hat.