Beiträge von MarcoE

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo DeYay,


    wow super vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Das hilft echt weiter! :top::top:


    Ich bin noch neu in Graz (Ende Feb. umgezogen) und dabei mich zurecht zu finden. Bislang gefällt es mir hier sehr gut als Exilrheinländer. Nova und Co. habe ich schon hinter mir. Wenn man einmal weiß, wie es geht ist es gar nicht so kompliziert.....


    Gruß vom Lendplatz,
    Marco

    All: Sommerreifen sind drauf, danke für die Anteilnahme. Nach 40min war alles erledigt (am längsten dauerte es, das Kellerabteil umzuräumen, die Möbelpacker hatten die Reifen ganz nach hinten gestellt).


    Konnte in Ruhe werkeln, nur einmal ging eine Dame mit Einkaufstaschen vorbei. Hat aber nix gesagt :D Habe weder Lärm noch Dreck verursacht...


    Gruß,
    Marco

    An den Threadstarter:
    Mal eine ganz andere Herangehensweise an die Sache mit dem Reifenwechsel:
    Wenn du keinen Platz für die Reifen und das Wechseln der selben zur Verfügung hast, wieso läßt du sie nicht bei einem Reifenhändler wechseln und anschließend dort einlagern?


    Das kostet doch heutzutage nicht mehr so viel, ich denke so um die 30,-€ höchstens pro Wechseln und du bist aller Sorgen entledigt.


    VG
    Otti


    Hallo Otti,


    hatte doch geschrieben - Keller ist vorhanden, da lagern auch die Reifen (du weißt schon, wegen dem Brandschutz :D). Mit direktem Durchgang zu TG. Zu meiner vorherigen Wohnung gehörte eine Doppelgarage, da war das einfacher. Aber wenn man im Schnitt alle 3J umzieht, muss man gewisse Kompromisse eingehen.


    Gruß,
    Marco

    ich häng mich jetzt einfach mal hier dran - es geht ja um Reifen :D

    In Österreich gilt ja bis 15.04 Winterreifenpflicht. Was mir auch mit google nicht so klar ist: Ich möchte am Karfreitag nach Salzburg fahren - ich gehe davon aus, dass es nicht schneit und schönes Wetter ist. Kann mir die Gendamerie dann einen Strick draus drehen dass ich mit Sommerpneus unterwegs bin?

    papst


    Die Diskussion hatte ich vorgestern im Büro. Tenor war, Ärger gibts nur bei Unfall, oder wenn du andere behinderst. Ich fahre über Ostern nach Hause ins Rheinland und möchte meine (guten) WR schonen ;)


    Gruß aus Graz,
    Marco


    Hallo Ruler,


    danke für den Link - das ist gold Wert. Irgendwen ansprechen wollte ich eigentlich lieber nicht: keine schlafenden Hunde wecken, wenn die NEIN! sagen kann ich mich nicht mehr rausreden.


    TG sieht schon gut aus, wie geleckt. Es steht auch nirgends Müll rum, Neubau aus 2009. Platz zum Wechseln ist genug, die Stellplätze sind breit. Ich glaube ich riskiere es...mit Rangierheber etc. ist das ja in 30min gemacht. Und den Wiki-Artikel drucke ich vorher aus und laminiere ihn ein ;)


    Die Frage ist also, ob Reifen wechseln = Wartung ist. Aus dem Gefühl heraus hätte ich gesagt ja. Auch das Wechseln einer Glühbirne ist Wartung. Die Argumentation ist sicher genau wie hier im Thread schon beschrieben: Wenn einer, dann alle, erst die Reifen dann den Luftfilter und dann die Zylinderkopfdichtung....


    Gruß,
    Marco


    PS: Es werden auch übrigends dort keine WR's gelagert (explizit verboten). Dann dürfen die im Keller abbrennen, wenn das für den Brandschutz besser ist.

    Hallo zusammen,


    der Titel sagt es eigentlich schon: zu meiner neuen Mietwohnung gehört auch ein Tiefgaragenstellplatz und ein kleiner Kellerraum. Jetzt möchte ich auf Sommereifen wechseln - leider sagt die TG-Ordnung, Zitat: "Wartungsarbeiten aller Art an den Fahrzeugen sind untersagt". Ärgerlich.


    Irgendwie habe ich keine Idee, wo ich die Reifen wechseln könnte? Auf der Straße in der Stadt? No-Way. Sonntags auf dem Aldi-Parkplatz, welcher ja auch Privatgrund ist? Abgelegenen, ebenen Waldweg suchen? Extra zur Werkstatt fahren, wo ich doch Reifen, Rangierwagenheber, Drehmomentschlüssel etc alles da habe?


    Wie macht Ihr das? Hoffe Ihr habt ein paar gute Ideen...irgendwie stehe ich auch dem Schlauch. Wegen so einem Killefitt...


    Gruß,
    Marco

    Hmm...viel Geld für einen VFL. Du wirst überproportional viel Wertverlust tragen müssen, wenn du ihn wieder verkaufst. Ansonsten - Motor und Getriebe sind praktisch nicht klein zu kriegen. Die Achillisverse des E39 sind die Achsen! Da lassen sich tausende Euros versenken.


    Ich würde einen FL bevorzugen, die Optik ist deutlich edler. Diese halb umgebauten VFL wirken für mich immer wie gewollt und nicht gekonnt. Dann lieber einen orginalen VFL ohne Umbau und Antik Navi und dafür 1000 Euro gespart....


    Gruß,
    Marco (über 200tkm E39 FL gefahren).

    Danke für deine Erläuterungen Basti. Klingt plausibel. Ich entschuldige mich in aller Form bei den BMW Mechanics.


    Die Dämmwolle ist angegraut, fand ich nicht dramatisch. Hab schon ganz andere Filter gesehen ;) Du hast recht, wird wohl doch noch der orginale Filter sein. Ostern mache ich Inspektion, dann kommt das neu...


    Gruß,
    Marco

    Hallo,


    habe mir heute mal den Luftfilter meines Neuerwerbs angesehen. Sieht noch soweit ok aus,scheint nicht der erste zu sein (80tkm gelaufen). ABER unter dem Filtereinsatz ist wie so eine Art weiße Dämmwolle angeklebt?! Muss das so? Ist das Teil vom Lufi-Gehäuse oder vom Einsatz?


    Gruß,
    Marco


    PS: Und darunter habe ich noch zwei Zigarettenkippen gefunden. Scheint ein running-gag der BMW Mechaniker zu sein, ihre Kippen in die Lufi-Kästen der Kundenautos zu werfen....

    Danke für die Meinungen!


    Ich habe jetzt dem ADAC geschrieben, man möge meine Mitgliedschaft bitte auf PLUS aufstocken - ich probiere das aus. Wenn das nicht taugt kann ich immer noch in den ÖAMTC wechseln.


    Gruß,
    Marco


    PS: Hilft die Sparkasse-Oberpfalz denn auch bei Ausländischem Wohnsitz? ;)

    Ja, bislang war ich mit dem ADAC auch immer zufrieden. Habe nur die Sorge, da die im Ausland auf Partner zurückgreifen, keinen optimalen Service zu bekommen. Preislich interessanter ist das Upgrade auf ADAC Plus auf jeden Fall, zumal wenn beim ÖAMTC noch 40 Euro dazukommen liege ich ja bei über 110 Euro.


    Gruß,
    Marco


    PS: Vereinfacht gesagt: ADAC Plus = ADAC + umfangreiche Dienstleistungen im europ. Ausland

    Hallo,


    ich ziehe nach Austria um, werde aber noch öfters in DL unterwegssein (Verwandschaftsbesuche etc). Was würdet ihr machen - ADAC auf ADAC Plus aufstocken, oder ADAC kündigen und zum ÖAMTC wechseln? Beide kosten jeweils knapp über 70 Euro / Jahr. Vorteil bei ADAC Plus wäre, dass das dann Europaweit gilt.


    Anfrage beim ADAC ergab folgende Antwort" Selbstverstaendlich koennen Sie als PlusMitglied die Leistungen auch mit einem Wohnsitz in Oesterreich nutzen.


    Auch mit auslaendischem Wohnsitz koennen Sie Ihre ADACPlusMitgliedschaft beibehalten. Massgebend fuer die Leistungsabrechnungen der PlusMitgliedschaft ist die gemeldete Adresse. Wird hier Ihr auslaendischer Wohnsitz gefuehrt, so werden die Leistungen auch dorthin erbracht."


    Was meint Ihr?


    Gruß,
    Marco