Beiträge von wardpa

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Bei der Antriebwelle und dem ABS Sensor gehts vielleicht auch billiger. Wenn das der typische Fehler ist: den ABS Sensor haben etliche schon als Übergangslösung mit einer dünnen Unterlegscheibe montiert. Dann sollte der nicht mehr schleifen und du musst nicht gleich die Antriebswelle wechseln. Mit etwas Glück ist der ABS Sensor noch nicht so weit angeschliffen, dass er kaputt ist. Dann wären das wirklich nur die Kosten für die Unterlegscheibe.

    Was genau kaufst du jetzt? 9G-Tronic ist doch dann ein S213? Oder gabs die in S212 schon?


    Im W213 fand ich die Kombination 9G-Tronic mit dem 194PS 220d super.


    Auch die Fahrassistenzsysteme im 213er sind toll. Ich bin selten so entspannt gereist. Wobei das gabze Fahrassistenzpaket habe ich nur im E350d testen dürfen.

    Falls du mal einen Blick auf die A-Klasse in anders werfen willst: Infinity Q30. Ich hatte den kürzlich als Leihwagen und fand den erstaunlich gut. Nur das Navi taugt nicht viel.


    Meine Begeisterung für Mazda hat kürzlich einen gewaltigen Dämpfer bekommen als ich eine Woche mit einem CX3 unterwegs sein "durfte". 150PS Skyactive mit Automatik. Grundsätzlich fuhr sich das Auto nicht schlecht. Die Ausstattung und Verarbeitung war für die Wagenklasse gut. Head-Up Display ist ja schon ziemlicher Luxus. Das Navi hat mich aber wenig begeistert. Und dann kamen die Dinge, die einem erst auf Dauer bzw. auf langer Fahrt aufgefallen sind.


    Das Automatikgetriebe war OK, so lange man nicht schneller als 130 fahren wollte. Danach passte die Abstimmung absolut nicht mehr; besonders sobald es etwas bergiger wurde. Man musste den vierten Gang bis zum Begrenzer drehen, damit der Motor im 5. in einem brauchbaren Drehzahlbereich war. Also ein viel zu großer Gangsprung. Dafür fällt die Drehzahl im 6. nur noch 500U/Min. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Abstimmung. Da wurden selbst Golf 1.6 zu ernsthaften Gegnern. Und an irgendeinem TSI oder TDI dranzubleiben: unmöglich.


    Über den Verbrauch brauchte man sich dann auch nicht wundern. 1600km quer durch die Republik: 10,x l/100km. Zusammen mit dem "riesigen" 40l Tank eine absolute Zumutung.


    Und dann kam der Spaß mit der Nachtfahrt: das Auto war mit Xenon oder LED ausgestattet, die Leuchtweite war aber ein Witz. Vielleicht war es nur falsch eingestellt, aber probiert sowas vorher mal aus.


    Ich bin zur Zeit beruflich bedingt viel in Leihwagen unterwegs. Ich habe vergleichbare Touren kürzlich auch in einem Octavia Combi 150PS TSI DSG und einem E200 184PS Automatik gemacht: da kamen jeweils akzeptable 8l/100km raus.

    Du brauchst die kompletten Spiegel. Die normalen Spiegel werden direkt per Schaltspannung angesteuert (5-polig). Die anklappbaren und selbstabblendenden Spiegel werden per LIN-Bus angesteuert (3-polig).
    Dazu brauchst du noch einen neuen Schalterblock in der Fahrertür mit dem Schalter für die anklappbaren Spiegel. LIN Bus sollte in Der Fahrertür schon liegen. Zur Beifahrertür muss der LIN Bus nachverkabelt werden. Codieren ist kein Problem.

    So, wie das Auto aussieht: im Süddeutschen Winter gefahren und garantiert niemals vom Salz befreit worden. wenn man die Unterbodenverkleidung runternimmt könnte das noch spaßiger aussehen.


    Ich habe mir mittlerweile angewöhnt die Autos direkt nach dem Kauf zu konservieren. Kostet nicht die Welt und lohnt sich, wenn man die Fahrzeuge länger fahren will.


    Wenn du nicht die Chance hast, das Auto von unten mal auseinanderzunehmen und mal unter die Unterbodenverkleidung zu schauen, dann würde ich auch sagen: lass es bleiben. So schlimm sah mein 2005er E91 nach 160.000km nicht aus, trotz Bayerischem Winter.

    Die Textar ePad gefallen mir bei den "Keramik" Belägen etwas besser. Ansprechverhalten ist eher so, wie die Originalen. So im direkten Vergelich mit ATE Ceramic.


    Ansonsten: die original Bremsbeläge gibts bei Leebmann Online sehr günstig, erst recht wenn man das entsprechende Value Kit kauft (Beläge inkl. Sensor).

    Auch nix für ungut, du kennst mich nicht, ich kenne dich nicht. Also brauchst du mir bitte auch keine Qualifikation zu oder absprechen, was ich beurteilen kann.;)


    Die Kiste war natürlich warm und sie klang eher, wie die ganzen DI Benziner. Absolut kein Vergleich zu den N47 Klapperdieseln. Einfach mal selbst den Versuch machen den alten Mini Cooper D mit 82kW fahren und dann den neuen Cooper D mit 85kW. Da liegen Welten dazwischen. Klar hört man den Diesel. Wenn man genau hinhört. Erst recht, wenn man höher dreht. Aber wer tut das in der Stadt? Ich fand diese Kombination auf jeden Fall sehr gelungen.

    Ich wurde kürzlich auch von einem Dreizylinder überascht. Als ich nachts vor der Wahl stand den ÖPNV zu nutzen, zweimal umzusteigen und dann nach einer Stunde daheim zu sein oder eben eine viertel Stunde mit dem Auto zu fahren. Nachdem es auch noch begann zu regnen gewann das DriveNow Auto, das rund 200m von mir entfernt stand.


    Angekommen: da stand ein neue Mini. Also reingesetzt, Sitze eingestellt und losgefahren. Klanglich: ah, das muss einer von den neuen Dreizylindern sein. Nächster Gedanke: ui, der läuft aber gut. Eigentlich sogar sehr gut. Und so ruhig. Ein paar Straßen weiter kam dann der Gedanke: hmm, ganz schön lang übersetzt die Kiste. Zwei Ampeln später: der Blick auf den Drehzahlmesser - roter Bereich oberhalb von 5000U/Min. Erst in dem Moment ist mir bewusst geworden, dass ich grad in nem Diesel sitze!:kpatsch: Ein Blick in die Fahrzeugpapiere hats dann bestätigt, war ein B37C15 mit 85kW.
    Wer die alten Diesel im Mini kennt, weiß dass die nicht gerade ein Wunder an Laufkultur waren. Und definitiv jederzeit als Diesel erkennbar. Aber hier, klar auch durch den prasselnden Regen etwas überdeckt: grandios! Wenn Dreizylinder so sind: gerne! Her damit!
    Und ganz bitter: selbst im Stand bei laufenden Motor so gut wie keine Vibrationen spürbar. Deutlich besser als mein N57 im E91...

    Soweit ich mich erinnere: Airbagschild entfernen, Schraube drunter lösen und dann kann man die Verkleidung ausclipsen. Man kann hinter dem Airbag definitiv Kabel verlegen. Da liegen auch schon welche.

    Ich weiß nicht woher das Gerücht kommt, dass man Runflat Reifen nicht reparieren kann. Da braucht man nur mal auf der Seite der Reifenhersteller schauen und sieht, dass das nicht stimmt, z.B. hier:


    http://www.runflat.eu/german/qa/


    Zitat


    Kann ich ein Loch in einem Bridgestone Run-Flat-Reifen reparieren?Bridgestone Run-Flat-Reifen mit Beschädigungen in der Lauffläche können unter Umständen repariert werden (abhängig davon, wie weit und schnell das Fahrzeug nach der Beschädigung gefahren ist und welche Beschädigung vorliegt). Bitte konsultieren Sie den nächsten RFT-zertifizierten Reifenhändler in Ihrer Nähe.

    OK, dann hilft nur eines: Radio ausbauen und nachsehen, ob der Anschluss für USB vorhanden ist. Falls, dann langt Nachrüsten der USB Buchse mit passendem Kabel und eine Codierung. Ansonsten muss man das Radio gegen eine Version mit USB tauschen.

    Das kommt jetzt drauf an. Ist ein Navi verbaut? Falls Navi Business oder Professional verbaut ist, dann wird die Freisprecheinrichtung über die Combox realisiert.


    Dann braucht man im Prinzip nicht viel:
    -kombinierte USB/Audio Buchse
    -passendes USB Kabel von der Buchse bis zur Combox (nein, das ist auf keinen Fall vorbereitet)
    -Aux muss dann auch an die Combox angeschlossen werden, sonst funktioniert AUX nachher nicht mehr
    -passende Codierung (BMW oder freier Codierer)


    Falls nur ein Radio Professional verbaut ist, dann sind die Funktionen Bluetooth, USB oder beides je nach Version direkt eingebaut. Dann braucht man ggf. ein anderes Radio. Wieder anders sieht es aus, wenn das Radio Pro mit Telematik Diensten verbaut ist. Dann gibts doch wieder eine Combox...


    Alles garnicht so einfach, wäre ja aber auch zu schön, wenn der Threadersteller mal nicht mit Infos geizen würde. Am einfachsten die letzten 7 Stellen der Fahrgestellnummer schreiben, dann kann man nämlich mal nachsehen, was tatsächlich verbaut ist.

    Ich würde das auch von hier aus vorbuchen. Wie oben bereits vorgeschlagen z.B. über den ADAC, da damit schon alle sinnvollen Versicherungen. In Nordamerika miete ich so gut wie immer Hertz. Ich würde den Wagen auch durchgehend behalten, damit du one way Mieten verhinderst. Und selbst in Vancouver schadet das Auto nicht, man ist ja nicht immer nur im Stadtzentrum unterwegs.
    Ich hatte letztes Mal - soweit ich mich erinnere - das Holiday Inn Downtown gebucht. Es gab eine Rate, bei der wir fürs Parken im Hotel nichts zahlen mussten.

    Zündung an und die Motorkontrolleuchte bleibt aus? Das darf nicht passieren. Hat das Motorsteuergerät überhaupt Strom?


    Versuch bitte nicht das das Zündmodul (DIS) zu öffnen. Das ist vergossen.


    Bei deinem X12SZ muss auch das Fehlerausblinken funktionieren. Pin 5 und Pin 6 beim 16poligen OBD Stecker brücken. Bei den X Motoren ergibt das vierstellige Fehlercodes, 10x Blinken bedeutet eine 0. Im Corsa konnte man soweit ich mich erinnern kann nur den X10XE und X12XE nicht ausblinken.


    Aber nochmal die Frage: wenn du die Zündung einschaltest: geht das die gelbe Motorkontrollleuchte an?