Beiträge von Marcian

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich hab zum Beispiel zwei Mal das Thema gehabt, dass die Uhrzeit im Navi hängengeblieben ist und deshalb die Fahrzeitanzeige nicht mehr korrekt war. Nach dem nächsten längeren Stop war das wieder in Ordnung.


    Vermutlich hätte man das mit so einem Reset auch während der Fahrt wieder in Ordnung bringen können.

    Ich beobachte das morgen noch einmal und dann kann ich wieder schauen wie ich terminlich mit denen klar komme...


    Da wo 40 angezeigt wurde ist überhaupt kein Schild... (Wie bei der 10er Info).


    Ich hab ja noch ein frühes Modell, insofern nur Geschwindigkeitslimits.
    Und das manche Schilder vom System nicht erkannt werden ist eines, aber dass man sich über das Verhalten wundert weil sich das System gegenüber eigenen Erfahrungswerten anders erhält ist verwunderlich...

    Die haben mir natürlich schriftlich bestätigt, und auch verbal mitgeteilt, dass das System kalibriert wurde.


    Auf dem Rückweg durch den Flughafentunnel hab ich bemerkt, dass das System dort aussteigt, wo in der Mitte die Einfahrt vom Flughafen dazukommt.


    Vorher im Autobahnkreuz von der A40 auf die A3 wurde mir plötzlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h eingeblendet...


    Von der 44 auf die 57 hat er mir das Limit mitgenommen übers Kreuz. Auf der 57 war plötzlich aufgehoben und einige 100 m später gab es ein Limit von 120, ohne dass ein Verkehrszeichen zu sehen gewesen wäre...


    Edit:
    Bin gerade nochmal gefahren. Mit abgeklebter Kamera (und Lichtsensor) durch eine zufällig gefundene Baustelle an der Landstraße wird die Geschwindigkeit aus dem Kartenmaterial verwendet. Nachdem ich das Teil wieder befreit hab, hat er an gleicher Stelle zwei Mal ein 50er Schild übersehen, das nächste aber erkannt(bin extra hin und her).
    Die 30er Schilder hat er auch erkannt.
    Aber vor dem Kindergarten um die Ecke hat er mir eine 10 eingeblendet, obwohl da kein Schild ist. Ist ne normale 30er Zone (in der ich auch wohne). Und ich fahre da jeden Tag entlang...

    Hi Leute,


    vorab schonmal danke an diejenigen die bis zum Ende durchhalten!


    Aufgrund einer vorhandenen Werkstattbindung im Rahmen der Kaskoversicherung musste meine Scheibe nach einem Steinschlag bei Carglass getauscht werden.


    Im ersten Versuch hab ich eine Scheibe von Pilkington ohne BMW Logo verbaut bekommen und war dann der Meinung, dass das HUD Display im Vergleich zu vorher nicht mehr scharf war. Die Nummern auf der Scheibe waren die gleichen wie beim Original, das auch von Pilkington war.
    Da man angeblich nix am HUD justieren kann (außer die Einstellung im Menü) wurde die Scheibe erneut getauscht.


    Jetzt hab ich eine Scheibe mit BMW Logo bekommen. HUD ist besser, aber wohl immer noch nicht so gut, wie ich es in Erinnerung habe. (Ob die mich trügt? k. A.)


    Dafür hab ich heute Morgen auf dem Weg ins Büro mehrfach (mind. drei Mal) das Phänomen gehabt, dass im HUD plötzlich das Geschwindigkeitslimit aufgehoben war.
    Beispielsweise ist mitten im Flughafentunnel auf der A44 das Limit von 80 auf einmal aufgehoben gewesen. Tatsächlich wird es erst hinter dem Tunnel aufgehoben; zumindest wenn man in östliche Richtung fährt.
    Es wird erst korrekt erkannt, aber dann ist es wieder aufgehoben, obwohl keine entsprechende Beschilderung zu sehen war...


    Jemand eine Idee was das sein kann?


    Im Tunnel hatte ich auch den Eindruck, dass der Radioempfang mieser war als sonst (1Live und WDR2). Aber das kann vermutlich tagesabhängig variieren...

    Bezüglich der Gewährleistung gilt immer die Frage, ob es sich um einen Sachmangel oder Verschleiß handelt... Da gibt's beim ADAC ein paar Beispiele.
    Wenn es sich um einen Sachmangel handelt, wird innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf davon ausgegangen, dass dieser schon bei der Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war. Dann ist der Händler in der Pflicht.
    Danach bist Du in der Pflicht nachzuweisen, dass der Mangel schon bei Fahrzeugübergabe vorhanden war. Dann sieht's düster aus...


    Ich hatte bei meinem F11 eine Garantie dazubekommen vom Händler vom größten Anbieter soweit ich das verstanden habe. Hab mich zu wenig damit beschäftigt ehrlich gesagt. Bin dann grad über die 100.000er Grenze gekommen und schon ist das "Dynamic Drive" mit Ölverlust ausgefallen. Erste Schätzung: 5.000 €.
    Es wären 20% Eigenanteil fällig gewesen. Theoretisch.


    Denn das System war nicht abgedeckt. Der Händler hat sich dann versucht hinter der Garantie zu verstecken und eine Haftung seinerseits erstmal abgelehnt.
    Auch weil der lokale BMW Händler anscheinend gern schläft (oder einfach völlig überlastet ist) hat sich das ganze über drei Wochen hingezogen.
    Am Ende hatte der Händler nochmal eine andere Versicherung (vermutlich vom gleichen Anbieter) der Restrisiken der Gewährleistung abdeckt, wenn Schäden von der Garantieversicherung nicht abgedeckt werden.
    Diese hat's dann übernommen...


    Aber das hat Zeit und Nerven gekostet. Außerdem konnte ich das nur durchhalten, weil ich das Auto meiner Frau für den Arbeitsweg nehmen konnte und sie dann so lange alles ohne Auto organisiert hat.

    Ich hab hier einige Dieseljünger im Umfeld, die wg. der blauen Plakette auf Benziner umsteigen wollen. Weil das als ein nächster aber nicht letzter Schritt gegen den Diesel gesehen wird.
    Mein Schwiegervater hat mit dringendst vom Diesel abgeraten, den ich jetzt aufgrund der Verfügbarkeit am Gebrauchtmarkt gekauft hab. (Immerhin mit Blue Performance.)

    Speedy als Vorname geht nur, wenn man mit Nachnamen Gonzalez heißt...


    Solche Namen sind für mich als Spießer nicht nachvollziehbar. Es gibt ja nicht nur die Hänseleien im Kindergarten oder der Schule.


    In welchem Karriereweg passt denn Speedy gut als Vorname? Drogenbeauftragter der Bundesregierung? Oder Polizist bei der Verkehrsüberwachung?

    Ich fahre das Auto nun seit über 11 Jahrenhttps://www.youtube.com/watch?v=nzCwwzghR_s


    Du fährst Deinen '97er 523i seit über 11 Jahren?



    Mit meinem E46 (323i) bin ich damals bei geruhsamer Fahrweise noch unter die erwarteten Verbräuche gekommen. Zum Teil auch deutlich. Und ich habe über 100.000 km die Betankungen dokumentiert (nur in meinem Excel File). Der Bordcomputer hat mich meistens um einen halben Liter betrogen.
    Wenn ich aber mal zur Rush-Hour in Düsseldorf unterwegs war, ging der Verbrauch so richtig schön in die Höhe. Auch in Richtung 13 Liter...
    Der Verbrauch ist dann insgesamt irgendwann um nen halben Liter gestiegen; vermutlich wegen defekt der Vanos. Reparatur hat sich dann aber nicht mehr gelohnt, weil ich schon wusste, dass ich das Auto nicht mehr weitere Jahre fahren würde...


    Mit meinen "neuen" (gebrauchten) F11 bin ich doch deutlich deutlich über den NEFZ Angaben. Liege da nach der ersten Tankfüllung bei 8 Litern und in der zweiten komme ich auf höchsten nen halben Liter weniger. Und wenn ich nicht immer den Reise-Bordcomputer im Auge hätte, würde ich wahrscheinlich immer bei 8 Litern bleiben. Mein weg ins Büro ist ca 25 km. Davon das allermeiste Autobahn... Berufsverkehr war wegen der Ferien noch nicht so schlimm.
    Ich denke mal, dass ich auf Dauer bei den 8 Litern bleiben werde. Bei Spritmonitor ist das auch der Mittelwert. Der 6 Ender braucht eben seinen Zuschlag...
    Mit einem 520d liegt man um mehr als einen Liter darunter im Schnitt. Und der hat ungefähr die Leistung für die man zu Zeiten eines E39 noch einen 530d benötigt hat wenn ich mich recht erinnere... Lustigerweise sieht es bei Spritmonitor auch so aus, als ob die 530d damals schon 8 Liter benötigt haben. Für ein geringeres Kampfgewicht und weniger Leistung, aber absolut gesehen auf dem gleichen Niveau...


    Die Leute mit denen ich mich vor dem Kauf meines Autos unterhalten habe, konnten auch die Vorliebe für einen R6 Motor nicht nachvollziehen. Braucht doch kein Mensch.
    Wie schon so oft geschrieben, hauptsache genug PS und geringe Folgekosten (Steuer, Versicherung, Inspektionen.)


    Meine Frau fährt einen Caddy 1.2TSi mit 105 PS (mehr gab's damals nicht als Benziner). Das ist vom Verbrauch (und insgesamt vom Motor) her eine einzige Katastrophe. Aber als Familienauto mit zwei Kids trotzdem eine schöne Sache.

    Also ich hab jetzt erst verstanden:


    Mittelkonsole: Hören vom Stick; Kopieren nein
    Handschuhfach: Kopieren vom Stick ja, Hören nein


    Außerdem dauert die Erkennung eine kleine Weile. Wahrscheinlich werden die Verzeichnisse erstmal durchforstet.


    Am Ende also Thema erledigt. :)

    Hi,


    mein neuer gebrauchter F11 ist jetzt da. Nach den ersten Tagen ausprobieren und so weiter bin ich jetzt bei den USB-Anschlüssen angekommen. Es handelt sich um ein Navi Professional in meinem BJ2010 Wagen, also das CIC Navi.


    Ich hab einen USB-Stick mit Musik vorbereitet. Einen Ordner Musik darauf eingerichtet und einige Unterordner mit MP3s (CDs halt) dann reinkopiert.


    Wenn ich den entsprechenden USB-Stick in der Mittelkonsole anschließe, wird der Stick und die Musik erkannt. Alles soweit i.O.


    Aber von der Mittelkonsole aus kann ich nicht kopieren. Wenn ich Musikdateien importieren/exportieren auswähle, sagt er "USB Gerät im Handschuhfach anschließen" bzw etwas in diesem Sinne...


    Schließe ich den USB-Stick im Handschuhfach an, passiert aber leider nichts...
    Wird nix erkannt...


    Gibt's hier einen Trick; eine Besonderheit? Ist der Anschluss defekt? Gibt's eine gesonderte Sicherung für diesen USB-Anschluss im Handschuhfach?

    Man kriegt ggf. auch günstigere F11. Aber mit 6 Zylindern und ohne abwegige Innenfarben wird die Auswahl schon dünn. ;)


    Bezüglich der Austattung bin ich zwiegespalten. Zwischen der Freude die Klamotten zu haben und der Sorge was es kostet den Kram im Fehlerfall austauschen zu lassen. ;)

    Ich mach's mir mal etwas einfacher:


    Titansilber Metallic - 354
    Leder Dakota/schwarz - LCSW
    530d


    163 Bmw Diesel Mit Blue Performance
    2VA Adaptive Drive
    2VH Integral-aktivlenkung
    205 Automatic Getriebe
    223 Dynamische Daempfer Control
    229 Dynamic Drive
    255 Sport-lederlenkrad
    3AG Rueckfahrkamera
    302 Alarmanlage
    323 Soft-close-automatik Fuer Tueren
    386 Dachreling
    4CE Edelholzausf.fineline Anthrazit
    4UR Ambientes Licht
    402 Panorama Glasdach
    417 Sonnenschutzrollo Hintere Tuersch.
    418 Gepaeckraumpaket
    430 Innen-/aussenspiegel Aut.abblendend
    431 Innenspiegel,automatisch Abblendend
    456 Komfortsitze Elektrisch Verstellbar
    488 Lordosenstuetze Fahrer/beifahrer
    5AC Fernlichtassistent
    5AG Spurwechselwarnung
    5DF Aktive.geschw.reg.+stop&go Funkt.
    522 Xenon-licht
    524 Adaptives Kurvenlicht
    609 Navigationssystem Professional
    610 Head-up Display
    676 Hifi Lautsprechersystem
    7A2 Innovation Package Ii Innovationspaket Ii
    7SP Navi Professinal M.handyvorb.bluetooth
    761 Individual Sonnenschutzverglasung
    8TH Speed Limit Info


    KM-Stand 99.600 (mit 30 km von mir ;) )


    Wermutstropfen:
    - Drei Vorbesitzer (Jeweils mit Leasing Verträgen.)
    - Reparierter Unfallschaden rechts und Stoßstange hinten für zusammen 5.600 €


    Wobei das mit der Stoßstange jetzt dann auch dazu geführt hat, dass mir die gleiche nochmal neu lackiert wird, weil ein Abplatzer drin ist und die üblichen Kratzer hinten wo man das Auto belädt. Für den Fahrzeugstatus macht das keinen Unterschied mehr. Fürs optische wird's aber hilfreich sein. :)


    Außerdem werden die Services auf Stand gebracht wie schon oben beschrieben. Anscheinend hatte man sich vorbehalten bei einem Verkauf an Zwischenhändler darauf zu verzichten.


    Preislich bin ich jetzt bei 25 gelandet.
    Der Händler verkauft nur gebrauchte BMW und Minis und hatte so Pi mal Daumen 300 Autos stehen. Damit hab ich mich schonmal wohler gefühlt als bei diversen Fähnchen- und Hinterhofhändlern.

    So. Die Messe ist gelesen. Das Budget hab ich komplett über den Haufen geworfen.
    Geworden ist es ein 2010er F11 530d mit Blue Performance für eine hoffentlich blaue Plakette. NRW und gerade rund um Düsseldorf ist ja eine Hochburg der Umweltzonen. Ich denke mal, dass ich das Fahrzeug vorstelle, wenn ich es habe.


    Es werden alle Servicethemen abgefrüstückt, die weniger als 10tkm Rest haben. Soweit ich das gesehen habe, waren das alle außer Bremsnen vorne. Die haben noch an die 30.
    Außerdem werden ein paar Kleinigkeiten behoben die ich im Rahmen von Besichtigung und Probefahrt feststellen konnte.


    Für den Diesel gesprochen hat am Ende vor allem die größere Auswahl. So hab ich leichter mein Spielzeug gefunden. ;)

    Ich hab hier im Haus mit dem DLAN Kram Probleme gehabt. Ich hatte eine Datenverbindung zum Nachbarhaus. Das Haus ist direkt nebenan, aber ca. 10 Jahre später gebaut als unseres. Bj90 vs 00.
    Die Übertragung war je nach Kombination mittel bis schlecht. Bis ich irgendwann gemerkt hab, dass ich noch mit beim Nachbarn rein kann.
    Trotz default aktivierter Verschlüsselung.


    Geräte sind hier aus einer 500Mbit Serie von Devolo. (2014 ca. 150 € gekostet für das Set von zwei Stück mit WLAN auf einer Seite.)