Beiträge von Nik31

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    Ach ja, übrigens, das anvisierte Ziel von 1 Millionen E-Autos auf den Straßen in 2020, das Fr. Merkel vor 5 Jahren ausgegeben hat, haben wir inzwischen auch erreicht. 8 Monate später als prognostiziert. Gar nicht so schlecht. Ja ich weiß, die Förderungen haben geholfen.

    Da werden aber die Hybride mitgezählt. die ja - wie wir alle hier gelernt haben - nur ganz schlechte Missgeburten sind, die sich eigentlich NICHT E-Autos schimpfen dürften, weil sie nur die Nachteile beider Welten vebinden.... :zf:


    Anzahl Elektroautos in Deutschland | Statista

    Gerade waren gerade wieder die Brand-Bilder aus Griechenland.... Die Reporterin sagte, dass "die Forscher" genau solch heiße und langandauernde Hitzewellen im Zuge des Klimawandels vorhergesagt hatten - für "in 40 Jahren"... es ging also deutlich schneller, als vorhergesagt...


    Auch das Eis in Grönland, Arktis usw. schmilzt ja angeblich deutlich schneller, als vorherberechnet... der Meeresspiegel steigt schneller als gedacht..... Auch das wurde schon mehrfach im TV gezeigt....

    Wenn also diese Vorherberechnungen so gar nicht stimmen - stimmen dann die zugrunde liegenden Annahmen überhaupt? Ich meine - die CO2-Konzentration ist wohl eindeutig messbar - damit werden dann die Computer gefüttert und das was raus kommt, entspricht einfach nicht der Realität (diese sieht eben noch schlimmer aus)....

    Haben die Fachleute vielleicht das "System Klima" doch nicht verstanden? Ist doch nicht (nur) das CO2 schuld? Gleichzeitig liest man immer wieder von "neuen Entdeckungen" wie schiefe Erdachse, Magnetpole der Erde verändern sich schneller als gedacht (oder die Änderung ist lange überfällig) (Ist es nicht so, dass dieses Magnetfeld unseren Planeten vor der Sonnenstrahlung schützt?) "Seltsame Aktivitäten der Sonne" ....


    Ja - das klingt alles nach Verschwörungstheorien - aber je öfter ich höre "viel schneller als berechnet", desto mehr Fragezeichen habe ich im Kopf...

    Ich hatte das mal gebucht - im Auto passierte zunächst nix.... Habe irgendwo bei BMW angerufen - die Dame guckte im System und sagte mir dann ich müsste im Auto irgendwas mit "Aktualisieren" oder so anklicken... hatte ich gemacht - und ab da funktionierte das auch....

    Später nochmals ein Jahr gebucht - funktionierte sofort.... Funktionierte auch deutlich über das Jahr hinaus (hatten wohl vergessen es "auszuschalten" ^^ - bis vor ein paar Wochen ... dann war Schluss ...


    Einige Sekunden nach Navi-Start war üblicherweise alle Strassen grün angezeigt (oder eben gelb, rot...) auch ohne Zieleingabe... einfach nur die Karte aufrufen...

    Ich habe kürzlich gelesen, es sei 5 Jahre haltbar.... und habe mir deshalb neues bestellt... Ich hatte nämlich auch noch 10 Liter in der Garage ....

    Ich habe für meine Räder auch "nur" die Prüfbescheinigung ... Keine Eintragung in die Papiere.... Auch mir wurde auf Nachfrage gesagt - "Nicht nötig - erst wenn das Auto z.B. verkauft wird - also sowieso jemand an die Fahrzeugpapiere muss...." ...... und das habe ich bei einer GTÜ_Prüfstelle erfragt, die mir dann diesen Herbst noch TÜV machen soll.... (Die Prüfbescheinigung stellte bei Radmontage ein Prüfer aus - also nicht im selben "Laden", wie die GTÜ-Prüfstelle)

    Zitat

    Wie gesagt: ist dir lieber NICHTS zu machen und zu warten?



    Es ist also sinnlos in die Technologie der Zukunft zu investieren, damit der Rest der Welt, wenn er auch mal soweit ist, deutsche Elektroautos kaufen kann?


    Ernsthaft? Nochmal: Wir haben schon über 40% CO2 Einsparung seit 1990 ... Ist das etwa "NICHTS" ???


    Die deutschen Autohersteller investieren also NICHT in E-Autos? In welcher Blase lebst du eigentlich? Guck dir nur mal BMW an - Wir sind hier übrigens im BMW-Forum ... was die alles vorgestellt haben, was du jetzt schon kaufen, bestellen und dich demnächst darauf freuen kannst...

    Audi geht ab 2025 komplett aus den Verbrennern raus (zumindest in Deutschland :D ) ..... die machen also auch NICHTS???


    VW... id3 id4 id-schieß-mich-tot .... macht nix???


    Wie in aller Welt kommst du darauf, dass die nichts machen? Die haben daran schon gearbeitet, da hast DU dir noch keine Gedanken darum gemacht - möchte ich wetten...



    Und was mache ich z.B. persönlich um CO2 einzusparen? Mmmmhhh.... ich fahre eure gebrauchten Leasing-Karren auf.... ich bin seit über 25 Jahren nicht mehr in den Urlaub geflogen.....(alleine dafür, dürfte ich auf ewig Ami-V8´s fahren um auf das CO2-Niveau manch anderer zu kommen...)

    ich habe noch nie eine Kreuzfahrt gemacht.... Ich mache keine Wochenendausflüge nach Mailand, Paris, Barcelona (egal-Hauptsache Italien :D ) ........

    Zitat

    Positiver Trend der Vorjahre setzt sich fort / 40,8 Prozent Rückgang seit 1990


    Schöööön "überlesen" ....



    "Unsere" Enkel werden uns hassen, wenn hier in Deutschland gar nichts mehr geht - und sie sehen, wie der Rest der Welt immer mehr aufblüht.... und dann sehen sie Aufnahmen von Deutschland in den 80ern , 90 ern, 2000ern ...

    Das St.-Florians-Prinzip sehe ich eher angewandt bei denen, deren einzige Devise zu sein scheint "Sollen erstmal die anderen..."

    Oh Mann .... Deutschland hat ja bis jetzt auch nichts getan - stimmt´s ? :idee:


    Zitat

    Positiver Trend der Vorjahre setzt sich fort / 40,8 Prozent Rückgang seit 1990


    Treibhausgasemissionen sinken 2020 um 8,7 Prozent | Pressemitteilung | BMU


    Manchmal frage ich mich: Wie weit muss der Selbsthass eigentlich gehen?

    Stefan ... Ja - meinetwegen 26% des EU-Ausstosses.... und dann? guck dir die verdammten Kurven an! "Unsere" würde um 26% absinken (wenn wir ALLE in der EU elektrisch fahren WÜRDEN) ..... dadurch wird sie auf der Grafik etwas niedriger.... NA UND???

    Die chinesische wird dadurch nicht weniger steigen! Ist das so schwer?

    Wenn die nicht gaaanz schnell mitmachen, kannst du dich hier wegeliminieren - mitsamt dem Rest der EU - es wird kaum einen Unterschied machen!


    Noch was:


    WÜRDEN wir jetzt alle umsteigen - weißt du, was dann passiert?

    Die EU-Kurve wird etwas niedriger - die der Chinesen wird aber NOCH STEILER steigen! Warum? Du hast es selbst gesagt: Die sind "unsere Werkbank" und Rohstofflieferanten im derzeitigen System....

    DIE würden also uns die E-Autos liefern - oder Bauteile für die unseren - oder Rohstoffe für die unseren....

    Es wäre also sogar schlecht für die "Steilheit" der chinesischen Kurve ;)




    und was ich machen würde? Der Technik ihren Lauf lassen.... Ist sie gut - setzt sie sich von alleine durch... Ohne Zwang .... Vor allem wird sie dann "reifer" entwickelt, bevor sie sich verbreitet....

    Und versuchen unsere Produkte wieder in Deutschland zu produzieren - wenn denn möglich... Mit zunehmendem Automatisierungsgrad wird der Produktionsstandort immer uninteressanter für den Preis...

    Bosch geht ja gerade voran und baut ein riesiges Halbleiterwerk! Weiter so!

    "Früher" ging das ja auch.... Grundig, ITT, Nordmende, Dual .... und sämtliche deutsche Autos... ich glaube nicht, dass da damals schon chinesische Teile drin waren....

    Hatten wir ja schon mal. Wir konnten nicht schnell genug alles möglichst weit outsourcen um irgendwas noch billiger zu kriegen.

    In diesem Thread geht es doch um E-Mobilität...

    Was in den von mir gezeigten Grafiken ändert sich, wenn wir in Europa ALLE elektrisch fahren WÜRDEN?

    Na? so gut wir nix! Die Kurve Chinas´ wäre genauso steil! Und unsere etwas (!) flacher - oder vielmehr - etwas stärker fallend (sie fällt ja jetzt schon!!!)

    world_fossil_carbon_dioxide_emissions_six_top_countries_and_confederationsgbpH.png



    Zitat


    Die Welt hat sich verpflichtet bestimmte CO2-Werte zum Wohle Aller einzuhalten.

    Guck dir die Grafik an.... die Werte der EU sinken.... das ist auch gut so.... aber bitte nicht "mit Gewalt" ..... China macht´s eh wieder zunichte...

    Alle unsere Anstrengungen sind quasi unnötig (rein physikalisch - nicht ideologisch! - Ideologie interessiert das Klima einen Sch...ß)




    und nach dieser Grafik liegen die Chinesen jetzt sogar "pro Kopf " vor den Europäern ( Nicht dass es das Klima interessieren würde, was "pro Kopf" erzeugt wird... es zählt nur die Gesamtmenge)


    CO2-Ausstoß weltweit - Mit Vollgas in die Erderwärmung (Archiv)

    Zitat

    Politisch allerdings vermutlich unmöglich durchzuführen.

    Umso schlimmer, wenn sich ein "Weltklimarat" dann wieder zusammensetzt und mir erklärt, dass mein westliches Leben gaaaanz schlecht für die Armen der Welt ist...


    Die sollen die Arschbacken zusammenkneifen, jeder mal ein bisschen von seinem Ego runterkommen und endlich einsehen, was DAS für eine Chance für die gesamte Welt WÄRE...

    Es wäre so schön gewesen...


    Aber jetzt, da die "ganze Welt" aufgewacht ist (aufgeweckt wurde..) nimmt das hoffentlich wieder "jemand" in die Hand und zieht es durch...

    Dadurch wären doch alle Probleme weg - wenn man es groß genug macht, damit man "überschüssigen" Strom in e-Fuels (usw.) umwandelt....

    Und die Technik selbst ist ja wohl nicht das Problem...


    Desertec: Wo bleibt der günstige Strom aus der Wüste?


    Desertec: Wo bleibt der günstige Strom aus der Wüste? - Zukunft - derStandard.de › Wissen undGesellschaft

    Zitat

    Übrigens kippt unsere Erdachse durch die Eingriffe ins Grundwasser bereits. Die massive Entnahme führt zu einer Gewichtsverlagerung.

    Ich habe mich damit noch nie beschäftigt - und will mich da jetzt auch nicht einlesen - daher die Frage:


    Wenn z.B. in China in gewaltigen Staudammprojekten für grünen Strom unvorstellbare Massen an Wasser aufgestaut werden, ist das dann gut für die Erdachse (und für die "Unwucht" der Erde?)


    Vielleicht sollte man das auch Herrn Musk erklären, dass er nicht soviel Wasser für seine grünen Autos in Grünheide ziehen darf, da sonst der Planet wegkippt....