Beiträge von Matte

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Du hast mich falsch verstanden. Die Kompletträder auf die Wuchtmaschine und dann beobachten ob der Reifen rund läuft. Bei mir hat man das damals mit blosem Auge gesehn das die Reifen eiern. Ich hatte sie 2 Monate nur an die Wand gelehnt- das war ein Fehler......


    ...und das mit der Hinterachse kann auch bei einem 330i passieren. Äussert sich aber eher in einem Knackgeräusch bei Lastwechseln.... Aber checken würd ichs trotzdem.

    Mal die hinteren Reifen nicht auf Unwucht, sondern den Lauf auf der Wuchtmaschine beobachten. Ich hatte mal ein ähnliches Symptom. Meine SR waren über den Winter falsch gelagert und "eierten" dann. Wirkte sich genau so aus und war auf der Wuchtmaschine kaum merkbar (Ausser man kuckte sich den Wuchtlauf unter dem Deckel mal an. Dann sah man das Drama...)

    Zitat

    und vorallem gehen die lampen auch einfach während der fahrt mal an...


    Ahaaaa! Das ist eine nicht unwichtige Info die du verschwiegen hast. Dann sprichts schon eher dafür das was mit deinem ABS/ASC nicht stimmt.....
    Dann wünsch ich dir viel Erfolg heute!

    Wenn er mir seine FgNr. gibt, dann kann ich dir sogar exakt sagen von wieviel Steuergeräten der Fehlerspeicher ausgelesen werden kann.... Darum gehts ja auch gar nicht. Er hat vom Fehlerspeicher seines ABS/ASC-Steuergerätes gesprochen, und ich von seiner DME (Digitalen Motor-Elektronik ). Ich glaub wir reden hier aneinander vorbei.

    Zitat

    Schon mal auf den Gedanken gekommen den Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auszulesen? Ja, hat er aber auch schon geschrieben…


    ??? Hab jetzt den ganzen Tread nochmal gelesen. Wo bitte hat er erwähnt den Fehlerspeicher im Motorsteuergrät ausgelesen zu haben? Ich lese nur was von "Fehler 71". Da steht aber nichts von motorsteuergerät......

    15min-Stromkreis? Lustig :D Nie gehört. ich schätze du meinst die Klemme 15 (Zündungsplus). Ich bin jetzt zwar im E90 nicht so fit, aber ich schätze mal das es da nicht anders ist als zB in einem E60. Da sind die Klemmen nicht mehr über Hardware-Leitungen gesteuert sondern über CAN. Das wird so nix mit deiner Anzapferei. Du könntest evtl die Klemme 30g verwenden, die nach einigen Minuten wegschaltet....
    Ich kann mich natürlich auch irren.....

    Schon mal auf den Gedanken gekommen den Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auszulesen? Ich tippe mal auf den Fehlerspeichereintrag "Drosselklappe mech. blockiert, fest, schwergängig". Dann steigt das ASC auch aus und die gleichen Lämpchen leuchten. Hängt damit zusammen das die Momentenreduzierung des Motors bei einer ASC-Regelung nicht gewährleistet ist weil ja die Drosselklappe eine Fehlfunktion hat. Ist eine Sicherheitsreaktion des ASC-Steuergerätes....

    Hallo Forumsgemeinde!
    Ist ja schon ein altes Thema mit den gerissenen Kats bei den M52TU. Nachdem ich letztes Jahr beide Kats geschweißt hab da sie gerissen waren, bin ich nun wieder an der gleichen Stelle. Hab aber nun die Schnauze voll von der Schweisserei und will neue Kats rein. Einen hab ich schon für Zyl. 1-3. Jetz bräucht ich nur noch den für Zyl. 4-6. Da ich nur ungern 600€ bei BMW zahlen will, frage ich mich ob ihr da vieleicht nicht alternativen wisst Gibts Zubehörkats die zu empfehlen sind?
    Hab da was gefunden für 330€ . Schaut aber nicht besonders vielversprechend aus...


    Paar Erfahrungen wären nett!


    Danke!

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das wegen den Car&Keymemory-Einstellungen die ja i.d.R. nur im Grundmodul und evtl Lichtmodul gemacht werden das ganze Auto codiert wird. Find die Begründung höchst unsinnig. Zur Not steck hald das Radio kurz ab und nach dem Programmieren wieder an- wenn sie sich das so einbilden. Oder geh zu einer anderen Werkstatt...

    Zitat

    Ich würds so anschliessen, dass es nur bei eingeschalteter Zündung geht. Sonst kann man problemlos das Tor öffnen, wenn das Auto doch mal draussen steht und sich jemand dran vergreift


    Schalt mal dein Innenlicht ein und lass die Karre stehn. Wirst feststellen das nach etwa 15-30min das Innenlicht von allein ausgeht. Nennt sich Ruhestromabschaltung ;)
    Leute die keinen integrierten Garagentoröffner haben, nehmen ja auch nicht die Batterien der Garagentorfernbedienung oder gar die ganze Fernbedienung mit- zumindest nicht in meinem Bekanntenkreis...

    Zitat

    Vielleicht liegt es daran dass man bei Volllast nicht mehr im Schichtladungsbetrieb fährt sondern das Gemisch homogen ist. Somit produziert der Motor fast kein NOx mehr, dass im NOx Kat abgelagert wird und durch Anfetten des Kraftstoffs reduziert werden muß. Währe die für mich einzig annähernd logische Erklärung.


    Tja , aber so ähnlich ist es! Bei den DI´s heutzutage ist die Spanne zwischen Mindestverbrauch und Maximalverbrauch viel größer als bei der herkömmlichen Motoren. Der N53 ist einer der wenigen DI´s der wirklich als solcher arbeitet. Sprich es gibt 3 Betriebszustände- Homogen/Homogen-Schicht/ und Schicht. Im Schichtbetrieb (lambda > 3 ) befindet er sich aber nur wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Z.B. muß der Kat relativ frei von NOX sein. Je mehr drin ist, desto kürzer und weniger werden die Bereiche in denen er in Schicht fährt. An der Momentanverbrauchsanzeige kann man den Schichtbetrieb i.d.R. schon erkennen. Wenn man im Teillastbereich mal unter 6L kommt dann ist man im Schichtbetrieb ( ist jetz nur so ein Ungefährbeispiel... ).


    Unterm Strich heisst das, das es in Zukunft öfter Kunden geben wird die zur Werkstatt kommen weil irgendwelche Motormeldungen angezeigt werden und die Werkstatt dann einfach mal schnell auf die BAB fährt, richtig Stoff gibt, und er läuft wieder wie ein Engel. Fahrprofile wie Reiner Kurzstreckenbetrieb oder Totschnarcherei sind für einen DI Gift! Also ruhig mal sausen lassen auf der BAB. Unterm Strich kann man dann schon Geld sparen- oder die Werkstatt hat den Spaß, aber da wirds noch teurer ;)

    Zitat

    Vielleicht noch als Ergänzung, die Variante mit den Leseleuchten hat den Vorteil, dass du nicht zwingend darauf angewiesen bist, dass die Zündung an ist um das Garagentor zu öffnen.


    Was sich in de Vergangenheit als überaus praktisch erwiesen hat :)