Beiträge von Stefan

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Von der Mischkalkulation hat der Zulieferer natürlich nichts. Hier im Kaufland ist einiges von Golden Toast ausgelistet anscheinend seit einiger Zeit. War einer der wenigen Hersteller die auch Dinkeltoast hatten. Den kriegt man jetzt von einer anderen Marke, in Bodenfliesengröße. :rolleyes: Diese neue Marke fiel mir bis dahin nie auf.

    Bei vielen Angeboten frage ich mich oft wie die das machen können. Regulärer Preis Settele Spätzle 1kg früher 2,99€, Angebot 1,99€. Aktueller Preis 3,49€ (was auch sicher ok ist, kenn die 2,99 schon ewig), Angebotspreis aktuell: 1,99€. Ich dachte Mehl und Gas ist aus?

    Chips/Kartoffelkrams wird rausgehauen, da kann man ja noch sagen, die neue Ernte ist am Laufen, da muss das alte Geraffel noch raus. Aber auch da ein teils übles Gefälle Normal- zu Angebotspreis. von 2,29 auf 99 Cent oder Pringles von 2,89 auf 1,29€.

    Oft sind das ja auch Marken wo man denkt, die wollen die Betreiber im Laden haben und wo man ja auch sieht, für welche Preise das Zeugs ja sonst auch anscheinend verkauft wird.

    Hast das leider etwas falsch verstanden, natürlich trifft man sich in erster Linie mit den Usern und nicht den Fahrzeugen. Aber wenn selbst so ein "Exot" auf einem BMW-Treffen nicht als Opener funktioniert und man als Neuling recht schnell aus den Gesprächen der übrigen mangels fehlender Gemeinsamkeiten ausgeschlossen wird, wie soll sich dann ein Miteinander entwickeln?

    Wat soll ich sagen? Ich war jahrelang mit Fremdmarken da, Opel, Mercedes, VW, Skoda... Keine Sau hat´s interessiert... Und mich auch nicht... Ok, den verunfallten Octavia, da sind se fachmännisch rumgestanden und haben dann doch voll daneben gelegen mit der Schadensschätzung. :D


    Im Ernst, sind ja schon genug wirklich geile Kisten dagewesen, aber das war noch nicht mal zu Anfangszeiten das primäre Element meiner Erinnerung nach. Offene Motorhauben gabs nur mal bei ner defekten Lichtmaschine. Es gab auch schon Probefahrten einzelner User. Wenn einer will kann er gern meinen Schlüssel haben. Gelegentlich kuckt man sicher auch mal ein Auto an, klaro. Aber die meisten kommentieren dann doch lieber die allgemeine Lage im Biergarten.


    Und klar kuckt man erstmal wenn da jemand an den Tisch tritt den man nicht kennt. Aber bislang hat noch jeder seinen Einstieg irgendwie gefunden wenn ich mich recht erinnere. Sogar Leute, die nicht mal im Treff waren. :hehe: Wobei man aber schon auch zugeben muss, dass Tagesgast oftmals so nicht halbes und nix ganzes war aus meiner Sicht, einige dann schon vor dem Essen wieder verschwunden, grad da wo eigentlich zusammen sitzt. Dass nicht jeder Zeit und Bock hat für ein Wochenende oder gar noch mehr, auch klar. Jeder wie er mag.

    War die Scheibe frei oder aufgrund der punktuellen Wärmequelle gerissen?

    Es könnte bei nicht zu tiefen Temperaturen reichen, dass da ein, zwei Kerzle im Auto zentral brennen. Mal von einer möglichen Brandgefahr abgesehen.


    In Weinbergen macht man das auch mal bei Frost ganz gerne, dass da im Freien (!) Fackeln angezündet werden. Ich kann mich erinnern, dass meine Großeltern sowas auch im Winter mal im Treibhaus gemacht haben gelegentlich. Irgendwann ist da natürlich Ende, aber grad so wenn´s ums letzte Grädchen noch geht, dann reicht das wohl.

    Manchmal hab ich das Gefühl er hat die jetzige Regierung gewählt und versucht die mit aller Gewalt rauszuhauen (ohne diese direkt zu benennen), was aufgrund ihrer Unfähigkeit schlicht unmöglich ist, weshalb dann solche Postings entstehen.

    Äh nein. Keine der drei. :p

    Gleichwohl muss ich einen gewissen Pragmatismus und ein Abrücken von ehedem praktisch unverhandelbaren Standpunkten bei denen die an allem schuld sind durchaus anerkennen. Das mag nicht jedem passen weil es vielleicht am Weltbild rüttelt.


    Mir gehen einfach gewisse "Gepflogenheiten" die sich hier eingeschlichen haben sowas von auf den Sack. Früher hat man sich gerne mal hart gestritten, aber dann war auch wieder gut. Mittlerweile zieht sich sowas bis in die Fachforen und das Social-Media-Geklicke tut sein übriges dazu.

    Es ist ja nun mal nicht so, dass wir Mitforisten ausschliessen würden, im Gegenteil, jedesmal wird geworben dass man die Gesichter und Menschen hinter den Accounts mal gerne persönlich kennenlernen würde. Der Termin ist ewig vorher bekannt. Wer das nicht irgendwann einrichten kann, der will nicht. Ganz einfach. Wir machen das auch so zentral wie möglich in D. Ich verstehe schon dass jemand aus Aurich nicht grade wegen 2h in die Mitte der Republik eiern möchte. Würde ich auch nicht, und deshalb waren/sind die Stammtische ja auch eher lokal. Und auch deshalb machen wir das jährliche Treffen über 2-3 Tage, manche bleiben noch länger.


    Wir könnten es uns auch gemütlich im Allgäu einrichten, da die meisten eh aus dem Süden sind. Tun wir aus dem Grund bisher! extra nicht. Ich frage mich aber warum ich das noch in der Paradeismühle mache, wenn sich doch eh kein neuer dafür interessiert. Dann kann man auch wirklich woanders hin, und wenns der bayrische Wald ist. Man würde auch mal was neues sehen. Und was anderes zu essen bekommen :hehe:

    Allgäu wäre top. Eineinhalb statt dreieinhalb Stunden fahren. Gerne. :top: Auch der bayerische Wald ist sicher nicht verkehrt, kann man auf dem Hinweg beim Kuchlbauer einkehren. Muss man halt Dolmetscher mitnehmen. :p Wir haben das ja schon oft besprochen, WIR würden auch 500km fahren, ich will die Leute sehen mit denen ich seit 20 Jahren per Internet parliere. Aufs Maul hat auch noch keiner - meines Wissens :D - bekommen. Ok, die Kinder haben fast Carsten im Pool ersäuft, aber wenn einer aussieht wie die Nimitz im Wasser, dann muss er damit rechnen dass es Landeversuche von ein paar Hornets gibt. :p

    Einen leider seltenen Gast haben wir persönlich leider letztes Mal knapp verpasst. Neue Gesichter sind gerne gesehen, die schlimmste Erfahrung die man machen kann ist, dass man feststellt, dass jemand den man dort mal in echt trifft vielleicht doch kein so ein Barschgesicht ist.

    Dank ideologischer Vorbehalte wurde der Ausbau von WKA und PV massiv ausgebremst. Dank ideologischer Vorbehalte fehlen beide in deiner Aufzählung.

    Bin nicht sicher ob das wirklich Ideologie war, sondern eher die Aussicht auf ein Pöstchen für sich oder den Nachwuchs bei einem der Player aus der Lobby draussen.

    Es gibt ne Menge Solarteure aus der Hochzeit 2006 bis 2010 nicht mehr. Der Markt ist damals praktisch über Nacht eingebrochen worden.


    Biomasse und Wasserkraft sind gut steuerbar und planbar, bringen aber nicht allzu viel.

    Wir haben mehr als doppelt so viel Biomasse-GW zur Verfügung als AKW-GW. Man müsste die Leute halt mal lassen und nicht zwangsabschalten und/oder an der Aufrüstung hindern. Mir ist nicht nur ein Energiewirt bekannt der gerne seine Anlagen ausbauen würde. Hätte nicht nur mehr Strom zur Folge sondern auch mehr Fernwärme was wiederum an dieser Stelle fossile Energien einsparen würde. Von denen die nicht ans Netz gelassen werden mal ganz zu schweigen.

    Kannst Du mal wieder von deiner Palme runterkommen oder ist das der neue Stefan?

    Das weiß ich noch nicht genau. Als ich der nette Stefan war, da wurde ich hier angegangen, beleidigt und es wurde sogar gedroht, das geht und ging auch anderen Usern so. Und keinen hat es interessiert, eher im Gegenteil, solche Postings werden gerne mal lobend unterstützt. Also warum nett sein statt zu sagen was man denkt, kommt eh das gleiche raus dabei.

    Bei einem Baujahr 1986, also 36 Jahre alter, ist das ein sehr schlechtes Blatt bei dem Pokerspiel.

    Zumal bei sowas in der Regel vermutlich auch noch 80kg-Gusseisen an den Wänden der Zimmer in den damals üblichen NIschen hängen.


    Bei der SM steht auch irgendwann ein Tausch der Heizung von 1990 an.

    Ich würde glaub eher bei sowas zu Flüssiggas mit Tank im Garten tendieren weil da muss der Rest einfach auch dazu passen. Ok. Heizkörper gegen neue, effektivere tauschen geht, aber WP-Temperaturen brauchen halt Fläche Fläche Fläche wenn das effektiv sein soll. Und dann hast noch das Problem mit dem Warmwasser. Irgendwann bist dann bei 80k€ für das Rundumpaket mit WP und Solar und dann hast aber immer noch bis auf die Heizung ne Bude aus den 70ern.

    Hast du nicht so viel Selbstreflexion, dass dein Comeback total überheblich und arrogant wirkt?

    Was meinst Du wie hier so mancher seit langem auf mich wirkt? :D


    Es ist mir aus verschiedenen Gründen mittlerweile sowas von egal was irgendwelche Leute hier von mir denken die sich auch sonst nicht für irgendwelche Harmonien innerhalb des Forums oder den Befindlichkeiten anderer interessiert haben und/oder sich nicht einmal irgendwo bei den vielen Gelegenheiten auch mal in echt sehen haben lassen, obwohl sie nicht unerhebliche Zeit hier im Forum verbringen. Das findet sich auch treffend im Spendenthread wieder. :rolleyes: Die Wahrscheinlichkeit dass die große Klappe bei so manchem nur im anonymen Internet besteht ist für mich dabei nicht unwahrscheinlich.

    Wobei es sicher auch mal vorkommt, dass sich eine Meinung ändert.

    Vieles was ich vor 15,10, oder auch 5 Jahren mal geschrieben, oder gemeint habe, sehe ich heute anders!

    Geschieht gerne mal auch im Monatstakt. Oder Tagestakt. Je nachdem wie man es halt brauchen kann. Wenn man so wie ich gerne quer liest, sich Postings merken kann oder auch einfach mal in nem jahrelangen Thread 200 Seiten zurückblättert aufs Vorjahr, der kann mit Freude das "Wer-hat´s-geschrieben"-Spiel spielen. Ist lustig. :D


    Da gibt es noch mehr Leute, die mal ihren V8 gelobt und vergöttert haben und nun gerne ein BEV hätten :D

    Der Kopf ist rund damit das Denken seine Richtung ändern kann... :p


    Ist wohl nicht jedem gegeben. So mancher hängt je nach Thema anscheinend noch in den 1930ern bis 1990ern fest. :sz:

    Am Samstag waren bei dm fast alle Kerzen ausverkauft... 8|


    Ich möchte mal wissen wieviele Nudeln die Deutschen noch horten aus der Pandemie und wieviel Mehl und Sonnenblumenöl vom Beginn des Ukraine-Kriegs... das Zeug wird wohl größtenteils traurigerweise verrotten und letztlich auf dem Müll landen...

    Solange es genug Trotteln gibt die 60€ für eine "Blumentopf-Teelichtheizung" zahlen...

    Eines der Highlights dieses Thread sind 12l-Sonnenblumenöl zu kaufen in einem Laden der nur noch ~42 davon vorrätig hatte und das in einem selbst eröffneten Jammerthread zu posten dass alles ausgeht. :top:

    Ja, da fragt man sich. Versand geht natürlich nicht, aber Abholung...?

    Schon paarmal probiert. Eine seltsame, nur in Frankreich übliche Buddel die mal bei so einem Kochfeld dabei war, die hab ich dann zerflext und ins Alteisen geworfen. Dafür sind mir die Grauen natürlich zu schade. Aber dann vom Händler 10€ geboten kriegen dafür dass er die dann füllt und mit 300% Aufschlag verkauft? SIcher nicht.

    Hoffentlich bekomm ich die Woche noch die 11kg Flasche getauscht - pünktlich beim Abbau des Vorzelts / Boden bzw beim Aufräumen gestern morgen leer gegangen.

    Neukauf soll derzeit ein Problem sein - Tauschen aber wohl noch möglich. Rechne mit 26€ für die Füllung - angefangen hab ich mal bei 15,95€ für

    11kg.

    Am 14.10. fahren wir noch mal hoch, schlafen dort eine Nacht im Wohnwagen und nehmen ihn dann am 15.10. mit heim. Evtl bekomm ich dann die 5kg Flasche vom Gasgrill noch leer mit der Heizung im Wohnwagen, dann tauschen ich die 5kg auch noch. Die andere 11kg ist erst in den letzen Urlaubstagen getauscht worden wegen Kühlschrank und ich hier hab ich noch ne volle 11er und im Gasgrill ist noch ne 11 Kilo.

    Keinerlei Panik nötig. Die Buddeln gibts überall auch weiterhin. Teils gibt es wohl Probleme mit dem Neukauf von Flaschen, auch hier schlagen die Spinner wieder zu. kaufen was da ist und horten. Füllungen/Tausch gibt´s aber ohne Probleme. Wird dieses Jahr sicher paar blaue Leichen geben wo der KDD auf den Zettel schreibt "Betrieb von Katalyt-Ofen im geschlossenen Raum". :kpatsch:


    Meine 4 Buddeln :p sind jedenfalls voll. Die 11er-Alu hatte ich vor dem Urlaub aufgefüllt und mit 10,4 kg wieder heimgebracht. Ganze 600 Gramm Gas gebraucht am Oberrhein. Aus Gründen die in der Intelligenz meiner Mitbürger liegen, hab ich die zur Sicherheit aus dem Caravan raus und daheim gelagert. Würde mich nicht wundern wenn die Dinger angegangen werden aufgrund der Gasflaschen vorne drin.

    Eine 11kg-Stahl hab ich noch vom Anfang der Campingzeiten (natürlich paar Mal getauscht seitdem) und dann noch 2 x 5er auch vom Camping und vom Grill. Gerade am Anfang dachte man ja, wunder was man Gas verbraucht und hat immer 2 Buddeln mitgeschleift. Jetzt hab ich nur noch die 11er-Alu drin. Mit 1kg mehr Inhalt leichter als 2 x 5kg Stahl.


    Nachdem ich ein paarmal versucht habe zumindest die 11er Stahl und eine 5er loszuwerden, aber jeder Händler lieber verkauft als einem einen halbwegs angemessenen Preis dafür zu zahlen, kann ich über das Mimimimi des Gas-Verbandes ihnen gingen die Flaschen aus nur lachen. Ich geb denen sicher nicht die Buddel für lau oder nen lappigen 10er und der stellt die umgehend für 60€ ins Regal... :idee: Auf eBay-KA werden die entsprechenden Verkaufsanzeigen oftmals umgehend automatisch entfernt. :kpatsch: Zumindest in dann Reserve da wenn der Grill mittendrin kälter und kälter wird.

    Das ist sehr pauschal. Wem meinst du denn konkret?

    Da brauche ich nur quer durch diverse Threads lesen, was so gepostet und geliked wird. Und es ist noch viel lustiger wenn man gelegentlich auch ältere Threads liest oder große mal von vorne her bisschen durchblättert. Ganz großes Social-Media-Kino... Sollte vielleicht der eine oder andere vor seiner Klickerei oder Posterei überlegen, was er sonst so von sich gegeben hat hier bisher.


    Wir können aber auch gerne mal das "Wer hat´s geschrieben"-Spiel spielen. Immer für einen Lacher gut. :top:

    Ich poste was, dazu zwei User-Namen und wir raten wer es geschrieben hat. Ist lustig.

    Ist schon ein Unterschied ob jemand ne Meinung hat und die publiziert, jemand ne vernünftige Meinung hat und die publiziert, oder jemand ne Meinung hat die er dir als Verhaltensregeln gesetzlich vorschreiben kann.

    Schon klar... ich finds nur einfach mega wie sich hier jede Menge Leute wie ein Fähnchen im Wind drehen wie man es gerade braucht... aber lautstark gerne mal Konsequenzen von anderen fordern... :respekt:

    Interessant ist das schon irgendwie... :idee:


    Person A: Bachelor of Science in Geographie, aktuell der nachfolgende Masterstudiengang Geographie, Schwerpunkt Ressourcenanalyse und -management, mit 26 Jahren noch an der Uni.

    Person B: Studium der Literaturwissenschaft, Linguistik und Philosophie und Abschluss desselben mit einer Magisterarbeit über Gespenstertheorien der Aufklärung, mit 26 auch noch an der Uni gewesen.


    Hier wird ja gerne mal auf Schulabschlüssen, absolvierten oder abgebrochenen Studiengängen und so rumgeritten, gerne auch mit dem Verweis auf "Soll erst mal was arbeiten", oder gerne auch "hat noch nie richtig gearbeitet" und dann wird eine Kolumne gefeiert von jemand der seit den spätens 80ern bis vor nicht allzulanger Zeit bei einem links-grün-versifften Medium in Diensten war und sein Geld primär mit Rumkritteln ohne eigene Vorschläge zu haben verdient... :respekt:

    Du meinst sicher wenn man nicht jegliche Änderung weiterhin verhindern würde oder 🤔

    Ah stimmt... wir haben die ganze Chose ja erst seit 11 Monaten. Vorher war ja alles in Butter... :idee:


    Die die jetzt plärren, die hatten von den letzten 40 Jahren 33 Jahre Zeit was zu tun... Und haben noch dazu in Teilen genau mit denen koaliert die jetzt die Schuld an allem haben. :hi:


    Welche Änderung meinst du?

    Man hat mit und dank Lobbyismus jeglichen Wandel in der Energieversorgung verhindert. Sogar das DIW hat NS2 für bescheuert gehalten. Egal, bauen wir, man will ja später mal nen Job in der Gasbranche haben nach der Politik. Man hat Förderungen abgeschafft, jede Menge Arbeitsplätze in den EE vernichtet, Bürokratie geschaffen wo es nur ging. Jeder mit drei Modulen am Dach weiß was gemeint ist damit. Grad mal ein gutes Jahr ist es erst her, dass man den Est-Quatsch mit den kleinen PV-Anlagen abgeschafft hat. Und das auch erst jetz wo eh schon seit Jahren die Anlagen aus den Verträgen fallen nach Ablauf der 20 Jahre Lieferzeit. An jedem Wasserkraftwerk müsste eigentlich ein Schild hängen "Erbaut aus den Steinen die uns in den Weg gelegt wurden". Von der H10-Geschichte hierzulande mal garnicht erst angefangen.


    Man muss das so sehen, man hat das vergeigt. Gas war billig und kam praktisch in beliebiger Menge. Das macht natürlich Freude, aber hat eine massive Abhängigkeit geschaffen. So massiv, dass man jetzt mit heruntergelassenen Hosen da steht und die Wahl hat(te) einem skrupellosen Mörder kommentarlos bei dem Überfall auf ein unabhäniges Land gewähren zu lassen oder man dagegen aufsteht und dann dafür büßen muss. Es wird hier ja so gerne in irgendwelchen uralten angeblichen Zitaten von aktuellen Regierungsmitgliedern gekramt, vielleicht sollte sich der eine oder andere mal ansehen was der lupenreine Demokrat denn so von sich gegeben hat wie er das so sieht, mit dem russischen Lebensraum und so.

    Wen meinst du denn mit "uns"? Wie hier, die sicher noch überdurchschnittlich begüterten im Treff, die sich noch alle 3 Jahre nen Neuwagen leasen können? Oder Nadine vom Friseursalon, die froh über jeden Monat Tüv und Reparaturfrei mit ihrem 17 Jahre alten Corsa ist, den sie unabdingbar für den Job braucht? Und von Nadine gibt es deutlich mehr als du glaubst.


    Ich denke hier fehlt die grundsätzliche differenzierung, das ist dir schon besser gelungen.

    Danke Martin für die Vorlage. Genau DAS habe ich vor einem Jahr geschrieben:


    Stimme ich Dir absolut zu. Interessant nur (ich meine ausdrücklich nicht Dich damit) wenn man dann im Vergleich Postings zu anderen Themen liest in denen anderen - die auch davon leben müssen - den Dreck unterm Nagel nicht gönnt. Wie geschrieben, lustig wie man an den kleinen Mann denkt, halt aber leider nur wenn man ihn für die Argumentation braucht. Geht es dann um den Mindestlohn oder sowas, dann geht das Gejammer los wenn der Friseur zwofuffzich mehr kosten soll. Ob sich die Friseuse die Wohnung leisten kann wird dann unwichtig wenn die Wohnung zu den eigenen Assets gehört. Oder wenn es eine Erneuerung einer alten Heizung geht. Dann muss die Rendite stimmen und nicht ob der kleine Mann danach 30% weniger Heizkosten hat. Braucht man nur in die entsprechenden Threads kucken was da für Statements stehen

    Es ist mir durchaus klar, dass es sehr viele Nadines in unserem Land gibt. Nur hätte man an diese Nadines vielleicht schon früher denken sollen und nicht nur jetzt wo man sie fürs eigene Jammern vorschiebt. Dann würde Nadine nicht in einem unsanierten Asset-Bunker wohnen mit Heizkosten wie ein Palast für ihre 60m² sondern mit welchen die einer modernen Wohnung dieser Größe eher angemessen wären. Und vielleicht könnte sich das Nadine dann auch zusammen mit einem Urlaub leisten wenn man sie endlich mal fair bezahlen würden damit sie nicht auf die Gutmütigkeit von Trinkgeldgebern angewiesen ist.


    EDIT: "Uns", im Endeffekt das ganze Land und auch weite Teile von Europa. Deswegen kotzt jetzt jeder von der Nadine bis zum Industriekonzern rauf im Dreieck über die steigenden Preise ab. Das was jetzt passiert hätte man vermutlich verhindern können. Wenn man nicht jegliche Änderung lieber verhindert hätte.