Beiträge von kalle

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    kalle


    Wo liegen denn die Vorteile dieser Kombination (Kunstoff/Alu) gegenüber (Holz/Alu)?
    Ich habe Holz/Alu genommen, weil ich innen das "wärmere" (Anmutung) des Holzes wollte, aussen jedoch das witterungsbeständige Metall haben wollte. Bei Kunststoff habe ich doch auch aussen ein witterungsbeständiges Material.


    Holz wollte ich nicht, innen auch wegen der Optik. Kunststoff/Alu war zudem deutlich günstiger als Holz/Alu. Und Kunststoff aussen wollte ich nicht, zum einen wegen der Optik, zum anderen weil die Aluteile deutlich einfacher langfristig sauber zu halten sind. 10 Jahre alte weiße Kunststoff-Fenster sehen außen sehr oft schon ziemlich fertig aus.


    Die Lösung von Internorm war damals die einzige mit Flügeln in komplett rahmenlosem Design. Das sieht von außen einfach klasse aus.

    Hallo

    Ich habe mir vor 3 Jahren Kunststofffenster mit 3fach Verglasung und einer Alu Aussenschale einbauen lassen.
    Fenster sind von Internorm und wurden von einer geschulten Fachfirma eingebaut.
    Fenster wurden nach ca 6 Monaten von der Firma nochmal kostenlos nachgestellt und kontroliert.



    Ich hab auch Internorm Kunststoff mit Alu Vorsatzschale aussen und 3fach Verglasung.
    http://www.internorm.com/at/pr…show/System/kf-405-1.html
    Sieht gut aus und ist pflegeleicht. Ich bin sehr zufrieden!

    Man kann´s auf dem Bild nicht so erkennen, aber der Schalter muss in die Zuleitung vor das EVG. Die angelöteten Kabel würde ich einfach abschneiden oder auslöten und dann am neuen EVG anklemmen.


    Wenn du nicht so eine Leuchte rumliegen hast, kauf einfach ein EVG einzeln, wie z.B.
    http://www.amazon.de/Tridonic-Elektronisches-Vorschgaltger%C3%A4t-1x36-Leuchtstofflampe/dp/B0043RLZVE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1357794877&sr=8-3&tag=auto-treff-21 [Anzeige]
    Das hat dann auch Schraubklemmen.


    Und wenn du mit den Stromersachen nicht so vertraut bist - hol dir lieber jemanden dazu, der sich damit auskennt ;)

    Würde auch das EVG komplett austauschen. Du kannst sogar einfach so eine 10€ Leuchstoffröhrenleuchte aus dem Baumarkt kaufen. Die haben inzwischen auch fast alle ein EVG drin, zu erkennen am fehlenden Starter. Das kannst du dann einfach umbauen.


    Bei mir war das auch defekt. Ich habe bei der Gelegenheit gleich auf LED Streifen umgerüstet. Sieht gut aus, ist mindestens genau so hell und spart Strom :)

    Statt KWL ohne WRG kannst du auch gleich die Fenster gekippt lassen.
    Ich will meine KWL mit WRG nicht mehr missen. Selbst eingebaut, Material lag so um 3 TEUR für einen 120qm Bungalow. War eine meiner besten Investitionen bei der Sanierung! Immer angenehme frische Luft, keine Probleme mit Lüften, Kondensation, Schimmel - wie das bei einem dichten Haus ansonsten nun mal so ist.
    Aber ohne WRG ist ineffizient und warum das sooo viel billiger sein sollte erschließt sich mir auch nicht. Oder reden wir von einem dezentralen System, sprich ein paar Ventilatoren in den Außenwänden ? Das ist ja wohl totaler Quatsch...

    Die Rohre der FBH liegen ja aber unter dem Estrich, in der Isolierung.


    Dann hätte der Estrichleger aber was falsch gemacht. Die Rohre müssen auf der Dämmung und im Estrich liegen. Sonst wäre auch der Wärmeübergang viel zu schlecht.
    Mein Estrich ist 5cm dick, die Rohre haben knapp 3cm Außendurchmesser. Also ich trau mich nur da zu bohren, wo sicher kein Rohr läuft. Dafür hab ich Fotos, auf denen man das Raster unter den Rohren sehen kann.

    Naja, wenn der Unterbau nicht ordentlich ausgeführt ist setzt sich das vielleicht noch und die Hütte steht irgendwann schief.
    Andererseits - wenn du Ahnung von der Sache hast, denen auf die Finger schaust und erst danach bezahlst - sollte das Risiko überschaubar sein.


    Ich habe beim Umbau einige Arbeiten an MyHammerer vergeben, allerdings mehr die groben Sachen. Alles problemlos gelaufen.

    Oder gleich was richtiges:


    :D


    Die Scheu vor der großen Maschine muss man halt ablegen. Ich hab immer einen alten Motorradhelm aufgesetzt ;)
    Und gewässert wegen der Staubentwicklung. Natürlich nicht die Maschine geflutet, sondern direkt auf die Scheibe. Mit FI passiert da gar nix. Ich habe viele Meter Beton durchtrennt, immer mit einfachen Diamantscheiben um 20€.

    Bist Du sicher - 6cm Beton mit Armierung? Hab ich noch nie gehört.
    Bevor ich von 2 Seiten schneiden würde, wrde ich lieber eine große Flex mit ner Diamantscheibe benutzen, mit dem Gartenschlauch ordentlich wässern und gut is. Mit einer 20€ Diamantscheibe kommst Du da problemlos durch. Und keine ANgst vor der Maschine - die beisst nicht ;)


    Der kleine WS ist Spielzeug und hat beim Durchbruch von Wänden nix verloren - meiner Meinung nach.

    Es geht halt auch hier wieder um das Thema Abstaubermentalität.
    Als normaler Steuerzahler kommt man erst gar nicht in diese Verlegenheit. Und wenn man dann schon mal in Afghanistan einen Teppich kauft, müsste man ja neben dem Zoll auch die Transportkosten noch selbst bezahlen...


    Das ist wie mit dem Bobbycar von Herrn Wulf: es geht nicht um die Höhe des Vorteils, sondern um´s Prinzip.

    Zu 1)
    Ich habe Fenster und Haustüren von Internorm und bin sehr zufrieden :top:
    Die Fenster sind Kunststoff mit Alu-Vorsatzschalen außen, was nicht nur besser aussieht, sondern langfristig auch pflegeleichter ist. Wenn man sich mal so manches 10 Jahre alte weiße Kunstsstoff-Fenster anschaut...
    Außerdem gab es damals schon bei Internorm ein Design, bei dem man von außen keine Fensterflügel sieht.
    http://www.internorm.com/at/produkte/studio/fenster.html


    Die Standardausführung bei Internorm war im Preis vergleichbar zu Weru, die hochwertigere Ausführung rund 30% drüber.


    Ansonsten schon mal viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt!

    Vertrag ist Vertrag. So blöd wie das ist, aber da habt ihr wohl Pech gehabt. Wenn ihr einen Alleinvertriebsauftrag unterschreibt muss doch in diesem Moment klar sein, dass vorherige Interessenten nicht mehr ohne Makler zum Zuge kommen können.
    Vielleicht lässt sich der Makler auf einen Deal ein und verzichtet gegen eine anteilige Zahlung auf seine Ansprüche.