Beiträge von Peter68

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
    Zitat

    Sollte man nach einem Einsatz zu mindestens 80% behindert sein, gab es bis 2002 eine Einmalzahlung von 76.700€ bei Dienstende. Inzwischen genügen 50% und es gibt 80.000€


    Absicherung im Einsatz


    Voraussetzung ist, dass eine dauerhafte Minderung der Erwerbsfähigkeit
    um mindestens 50 Prozent infolge des Einsatzunfalls festgestellt wird.
    Die Entschädigungsleistung beträgt 80.000 € und ist steuerfrei.


    Im Falle des Todes infolge des Einsatzunfalls erhalten die Hinterbliebenen
    der oder des Verstorbenen eine einmalige Entschädigung


    Die Entschädigungsleistung beträgt
    für die Witwe / den Witwer und die versorgungsberechtigten Kinder
    insgesamt 60.000 € oder – falls solche nicht vorhanden sind –
    für die Eltern sowie die nicht versorgungsberechtigten Kinder insgesamt
    20.000 € oder – falls solche ebenfalls nicht vorhanden sind –
    für die Großeltern und Enkel insgesamt 10.000 €.
    Sie ist ebenfalls steuerfrei.

    Zitat

    Original geschrieben von AxelF
    Ich hab nen Ölwechsel beim BMW-Händler machen lassen und auf der Rechnung tauchen 3 Filter auf (Gesamtbetrag 229,- Euro - ist ein M5 E39 und Bremsflüssigkeit wurde auch gewechselt).


    Der Gesamtbetrag scheint i.O. zu sein.
    Ich habe auch letzte Woche bei meinen 5er E39 mit 68TKM einen Ölwechsel durchführen lassen.
    1x Ölfilter
    2x Mikrofilter/Aktivkohlefilter
    6,5 Liter Öl 0W/30


    Gesamtbetrag inkl. 19 % Mehrwertsteuer 230,27 €

    Zitat

    Ich kanns nur aus meiner Marinezeit sagen, aber da war auch ein Ausbildungsabschnitt in Amerika der vielen das Genick gebrochen hat. Vielleicht ist es ja heute anders, aber damals sind viele Topgun-Träume zerbrochen ...


    Darum hat ja die Luftwaffe das Marinefliegergeschwader übernommen :D:D:D

    Zitat

    Jetpilot ist nicht die deutsche Version von Topgun. Die meiste Zeit bist Du in Flugbereitschaft


    Naja die Flugbereitschaft des BMVg befindet sich in Köln/Wahn und in Holzdorf bei Berlin. Da sitzen wohl kaum die ganzen "Jetties" sonst würde es in den anderen Geschwadern der Lw keinen Flugbetrieb mehr geben. ;) Man kann davon ausgehen, dass der fertige Pilot in einen Geschwader für längere Zeit ist und dort mehrere Verwendungen durchläuft. Es gibt ja nicht mehr soviele fliegende Verbände in der Lw.

    Zitat

    Wer will eigentlich studieren, wenn er die Möglichkeit hat in einen Kampfjet zu steigen?


    Für viel Jungs ist Jetpilot der "Traumberuf" allerdings ist der Schein nach der Bundeswehr nichts mehr wert. Er verläßt nach Jahren die Bundeswehr/Luftwaffe mit nichts in der Tasche.
    Anders sieht es bei den Transportfliegern bzw. Hubschrauberpiloten aus. Diese Kameraden kündigen gerne und gehen dann zu zivilen Arbeitgebern.


    Zitat

    Ja, OK. Genaugenommen ist es so, daß ein Großteil aus der fliegerischen Ausbildung ausscheidet oder es zumindest nicht wie gewünscht zum Strahlflugzeugführerabschluß reicht. Was dann nicht nur das Studium umso wertvoller macht, sondern auch laufbahnrelevante Konsequenzen im Hinblick auf die Verpflichtungszeit haben kann.


    Das große Sterben in der Ausbildung gehört auch der Vergangenheit an. Wer die Phasen I - III am Flugmedizinischen Institut (FlgMedInst) der Lw in Fürstenfeldbruck und die OPZ übersteht, der ist schon auf dem halben Weg in den Jet.

    Wenn Du auf der Air Base in Ramstein / Pfalz einkaufen möchtest, dann brauchst Du mittlerweile mindestens ein "Request for Visit" bzw. einen NATO Marschbefehl.
    Das "Request for Visit" hat uns 2004 dazu berechtigt in der PX und Commissary einzukaufen. Es wurde am Eingang des Marktes kontrolliert und wir hatten Zugang. Bezahlt haben wir wegen des Dollarkurses natürlich mit der Kreditkarte, war alles kein Problem.
    Die "Request for Visit" wurde von meiner Dienststelle ausgestellt und wir hatten einen dienstlichen Grund dort zu sein.

    Die "Suche" brachte leider nicht den gewünschten Erfolg, daher meine Frage.
    Am kommenden Freitag geht es für eine Woche in Richtung Gardasee.
    Fahrstrecke: Fürstenfeldbruck (München für die Preußen :D ) - Lana - Malcesine und zurück.
    Ich habe am Montag in der ADAC-Geschäftsstelle mein 10 Tage Pickerl für Östereich geholt und gleich mal nach den Maut-Möglichkeiten für Italien gefragt. Da hat mir die junge Dame die Videomaut empfohlen. Kostet für Hin- und Rückfahrt 16,00 € und gilt laut Beleg für die A 13 Brennerautobahn 2x Gesamtstrecke. Ich mußte mein Kennzeichen angeben und habe dementsprechend einen DIN A4 Zettel bekommen mit dem Aufdruck Video-Maut und meinen Kennzeichen. Nun meine Frage die A13 hört ja nach Östereich auf und wird zur A22 oder Irre ich mich. Hat schon jemand Erfahrung mit der Videomaut?

    Bei meinen Hyundai Santa Fe, den ich vor Jahren gefahren habe :D , hat sich in der Waschanlage ein Stoffstreifen um den Heckscheibenwischer gewickelt. Dabei wurde der Wischerarm verdreht und unbrauchbar. Ich habe nach dem Waschen sofort an der Kasse reklamiert. Der Tankstellenpächter hat mich gebeten einen neuen Wischerarm beim Händler montieren zu lassen, er werde die Rechnung an seine Versicherung weitergeben. Das ganze hat ca. zwei Wochen gedauert, bis ich meine Auslagen (Rechnung des Autohauses) auf meinen Konto hatte. Das ganze ging ohne Streit und Androhungen von Rechtsbeistand über die Bühne. Allerdings war der Schaden auch nur 80,00 € hoch.

    Keiner sieht es aber jeder kennt die Sendung. :D:D


    Das ist alles Mögliche vertreten, im Moment sind es u.a. Studenten, Arbeitslose, Schauspielschüler, Selbständige etc. Es gab auch schon welche die von ihrem Betrieb freigestellt wurden.
    Zudem bekommen die „Insassen“ für jeden Monat eine Art Taschengeld um laufende Kosten zu decken.

    Für die Hotelsuche habe ich dir den Link eingefügt. Dort kannst du die Suche auch auf Stadtteile eingrenzen. Ich habe dort schon zweimal damit das Hotel gefunden was ich benötigte.


    Hotels in Berlin


    Für Samstag und die bevorstehende Shopping-Tour ist der Kurfürstendamm ein Tipp von mir, dort ist auch das Berühmte KaDeWe.
    Ich habe letztes Jahr eine "Sight Seeing" Tour mit Bus gemacht, die Abfahrt war am Brandenburger Tor und ist zu empfehlen.
    Der Bundestag und die Aussichtsplattform hat auch am Sonntag geöffnet.