Beiträge von clem_z

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich habe mit den Niederlassungen eher schlechte Erfahrungen gemacht egal ob Saarland oder ausserhalb. Hoffmann und Cuntz kann ich definitiv empfehlen, persönliche Betreuung, ordentliche Werkstattleistung mit angemessenem P/L Verhältnis. Je größer der Laden desto schlechter/unpersönlicher ist meist der Service und das bezieht sich auf fast jeglichen Bereich, in dem Dienstleistungen erbracht werden. Ein fester möglichst langjährig bekannter Anprechpartner ist oft gold wert, Callcenter und oft recht ahnungsloses Empfangspersonal helfen oft nicht weiter.


    grz

    clem

    Hallo,

    im Saarland schaut es leider schlecht aus nach meinen Erfahrungen, empfehlenswert ist Hoffmann in Zweibrücken und sehr empfehlenswert Cuntz in Speyer, offizelle BMW-Werkstätten beide, letzterer auch nen sehr guter Händler.


    Grz

    clem

    Es stimmt, dass die Quarantänepflicht mit negativem Test oder Impfung für eine EInreise aus einem EU-Land weggefallen ist, die Anmeldung bei der Gesundheitsbehörde ist aber weiterhin verpflichtend, Verstöße können durchaus teuer werden! Kontrollen finden durchaus statt, und Verstöße werden mit hohen Geldstrafen geahndet. (Ich selbst lebe seit Jahren in Italien und kenne mich berufsbedingt mit den Regeln gut aus). Der LInk von Investor ist richtig, demnächst soll es eine zentrale Webseite für die Anmeldungen geben.


    grz

    clem

    Warum iPad mit SIM: ganz einfach nur dieses iPad hat auch GPS... weiterhin hat man nicht immer sein iPhone dabei bzw will/muss Daten trennen. Und noch nicht ganz unwichtig... tethering nuckelt ganz gut am Akku... eventuell brauch man das iPhone noch für andere Dinge. Mein Anbieter lässt z.B. nicht zu Tethering und Anruf... blöd wenn man während des Anrufes am iPad was nachschlagen bzw bearbeiten will.



    Grz

    clem

    jan: Port Turnking/Link aggreagtion habe ich auch vor :-) Bisher keine Probleme gehabt, mal sehen ob sich der 10Gbit Switch auch brav verhält.... haber 2x50Gibt Switches... mal sehen :-) Ich werde mitteilen sobald ich Ergebnisse habe, kann aber August werden :-D


    grz

    clem

    Hi,

    das Problem mit den 10Gbit habe ich aktuell auch... ich werde wohl ein gemischtes Netzwerk machen, weil ich nicht überall 10Gbit brauche und der Switch extrem teuer ist. Habe jetzt mal einen 12-Port genommen, damit sollte ich (erstmal) auskommen. Installiert hab ich aber noch nichts, weil erst noch andere Baustellen dran sind ;-) Ich erhoffe mir eine bessere Backupperformance mit den wichtigsten PCs. Schaun wir mal wie es wird :-) Ich kann gerne berichten....


    Grz

    Clem

    Hi,

    ich kann dir Rainer Witt empfehlen (protect Versicherungsmakler), er ist ein freier Versicherungsmakler der sich auf seltene BMW und Alpina spezialisiert hat. Der sollte bei der optimalen und günstigen Versicherung gut helfen können. (Nein Provision und so gibt es für mich nich, ich weiss nur wie schwierig das mit der Versicherung sein kann)


    Grz

    clem

    Hi,
    Rezepte und die Gültigkeit und die Abrechenbarkeit mit den Krankenkassen egal ob gesetzlich oder privat sind so eine Wissenschaft für sich und es kommt wie immer drauf an.
    Ich nehme mal einige Punkte auf die bereits angesprochen wurden:
    Grundsätzlich ist ein Privatrezept nicht an eine äußere Form gebunden, wichtig ist nur, dass Arzt und Patient klar identifizierbar sind und weiterhin braucht es Datum und Unterschrift. Grundsätzlich ist eine solche privatärztliche Verschreibung 3 Monate in der Apotheke einlösbar, das bedeutet aber nicht, dass der Kostenträger (Krankenkasse, BG) auch so lange zahlen. Speziell private Kassen können Sonderregelungen abfassen (einreichen nur 1x pro Quartal, nur nach erreichen des Selbstbehalts etc). Es empfiehlt sich also beim Kostenträger nachzufragen, wenn man nicht auf den Kosten sitzen bleiben möchte (was dennoch geschehen kann, je nach Rezeptart/Versicherungsvertrag!) Verschreibungen auf Vorrat sind nicht zulässig, das Gesetz ist hier aber recht schwammig....


    grz
    clem
    PS: obiges stellt meine Sicht als Apotheker dar...

    Hi,
    also 7490 hat die neue Firmware 7.10 (zurzeit im Labor sprich beta) noch nicht, aber damit sollten deine Wünsche erfüllbar sein, Zauberwort Mesh, sollte für WLAN und DECT gehen. DECT geht aber nur eingeschränkt, da die Basis beim Gespräch nicht gewechselt werden kann.
    6490/6590 haben bereits 7.10 (allerdings nur die freien, nicht die beim Kabelanbieter gemieteten!!!), ich würde eine Kaufbox empfehlen, da es da schneller Updates gibt und man auch die Konfig besser beeinflussen kann.
    6591 hat noch keine 7.10 und es gibt auch keine Beta, trotzdem solltest du dir die neueste Box überlegen, wenn du einen Gigabitanschluss haben möchtest, nur diese kann das. Sie ist noch recht neu auf dem Markt.
    Wenn du schon sehr lange einen Kabelanschluss hast noch aus Kabel Deutschland Zeiten, müsstest du für einen freien Router die Aktivierungsdaten anfordern, das kostet nichts und geht entweder online über das Kundencenter oder per Hotline. Kommt dann in ein paar Tagen per Brief. Selbigen gut aufheben, man braucht dieses "Passwort" immer dann wenn man einen anderen/neuen Router anschließen möchte.


    Grz
    clem

    Hallo,
    leider klappt das, was du vorhast nicht. Zumindest nicht auf direktem Weg.
    Variante A:
    du schließt die Telefonbuchse (Ausgang) des Kabelmodems direkt an die Fritzbox an und konfigurierst diese als "analogen Telefonanschluss", die SIP Zugangsdaten gibt es nämlich nur, wenn man eine eigene Kabelbox (stichwort Routerfreiheit) anschließt.
    Variante B:
    du kaufst dir eine Kabelbox es gibt eigentlich nur welche von AVM (6490, 6590, 6591) und ersetzt dein Kabelmodem somit hast du alle Annehmlichkeiten der Fritzbox und auch ne anständige Telefonie, da bei Variante A die Qualität naja eher mäßig ist und du auch doppelte Stromkosten hast
    Variante C:
    Miete einer Fritzbox als Providergerät, auch da hättest du keine Zugangsdaten aber eine brauchbare Telefonie.
    Falls du noch weitere Fragen hast nur her damit :-)


    grz
    clem

    Hi,
    Boergi:
    das Amaturenbrett mit Sensatec sieht aus meiner Sicht deutlich besser aus, mit Leder natürlich nochmal edler >100k Auto sollte sowas eigentlich Serie sein ;-)


    die Komfortsitze sind erste Sahne, Sitzlüftung und Massage dazu sind mehr als empfehlenswert. Die Massagefunktion ist deutlich verbessert gegenüber dem F10/11.




    Grz
    clem

    Hi Boergi,
    ich sage mal zu allen Punkten etwas:
    die Sportitze sind wirklich gut, Lordose hast du drin also :-)
    Fahrwerk: das adadptive Pro Fahrwerk lohnt sich absolut, fährt ne ganze klasse agiler :-)
    Gepäckraumpaket: würde ich immer wieder nehmen, gerade auch wenn Kinder mitfahren, da die Gepäcksicherungsmöglichkeiten einfach besser sind und der Komfort auf der Rückbank ebenfalls :-)
    Komfortzugang ist ein Risiko, wir haben ne zusätzliche Alarmanlage verbaut ohne Komfortverlust ;-) bei Leasing eventuell aber nicht möglich, deaktivieren kann man über den Händler
    Ich würde noch nachdenken bei der Konfiguration über 2 Dinge: 1. Panoramadach (viel mehr Licht im Innenraum) und 2. Amaturentafel in Sensatec oder in Leder: sieht deutlich hochwertiger aus und ist einem >100k Auto angemessener (zumindest Sensatec sollte eigentlich Serie sein....)


    grz
    clem

    Oliver:
    Hat das mit dem Internetanschluss geklappt??? Hast du mal Zeit gefunden ein paar Fotos vom (fast) fertigen Bauwerk zu schießen? Sicherlich bin nicht nur ich neugierig wie das Werk nun aussieht. Wir haben dich ja nun etliche Seiten begleitet :-)


    Gruß
    clem

    Hi Chris,
    ich kenne keine der verlinkten Unterkünfte persönlich, ich sehe allerdings kein Hindernis einen deiner beiden Favoriten zu nehmen. Falls du nach meiner persönlichen Meinung fragst: das Vatican Style gefällt mir besser. Falls du noch Tipps brauchst oder Lust auf ein gemeinsames :trink: hast, sagt bescheid.


    grz
    clem

    Ich bin beim do-it-yourself Verfahren mit einem Freund, der das mal früher beruflich gemacht hat auf ca 20 Euro Materialkosten pro qm gekommen (incl Maschinenmiete) und die Arbeit wenn man es perfekt machen will ist nicht zu verachten nur um mal so nen Anhaltspunkt zu bieten. Selbst bei "günstigem" Holz beim Verlegen kommt man locker auf kosten von 100 Euro pro qm mit Material und Arbeit je nach Untergrund und Bodenbeschaffung ist da aber eine Preisberechnung schwierig ohne es gesehen zu haben.




    Gruß
    clem