Beiträge von Frank

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Sofern das noch nicht thematisiert wurde, wer auf's Auto angewiesen ist und viele Kilometer schrubbt, sollte tunlichst vermeiden am 01.06.2022 mit leerem Tank dazustehen. Aufgrund der Subvention für die Ölmultis wird am Monatsanfang mit riesigen Schlangen an den Tankstellen gerechnet.

    Als Youngtimer-Fahrer, der wenig Lust auf morgendlich, übel riechende Menschen im ÖPNV hat, habe ich stets einen Plan B (vgl. Huey Lewis ^^:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    ).


    Lange Zeit war dies ein gebrauchter CITROEN C5 Kombi (beginnt aktuell mit Liebhaberpreisen), dann ein Golf GTI 7 im Leasing. Aktuell ist es ein, vorerst ohne entscheidende Sitzprobe bei 1,97m, MAZDA 3 Skyactive mit 186 PS aus einem 2,0L Sauger. Richtig gelesen, Saugmotoren gibt es noch! Hier im Test die Allradversion mit Opamatik vei den CARRANGER's:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Selbst die Leasingkonditionen des Herstellers sind halbwegs okay.

    Ich muss wirklich nochmal nachschauen. Die Kiste muss irgendwo um 248 TKm liegen, die magischen 250 TKm sind definitiv noch nicht geknackt.


    Offen gesagt, hätte ich mir niemals träumen lassen diesen Wagen so lange zu halten. Ohne Uwes (Regelin) SW-Tuning wäre der Wagen längst weg. Aber die ca. 180 PS und insbesondere die knapp 400 Nm haben den Wagen auch für Heizer wie mich interessant gemacht.


    Angesichts der traurigen Zukunft und meiner derzeit geringen jährlichen Fahrleistung bleibt der Wagen bis auf weiteres bei mir. Ich bin, ehrlich gesagt, ein oldschool Gewohnheitstier. Das fängt schon beim manuellen 6-Gang-Getriebe an...

    Bei erster Volllast nach der "OP" hatte ich Vibrationen im Lenkrad. Ich habe dann auf dem Weg zur Arbeit noch eine Vollgas- Probefahrt über die BAB absolviert. Erstaunlicherweise war dann Ruhe und die Vibrationen sind bis dato nicht mehr aufgetreten. Als ob da noch Luft in der Kardanwelle war :confused: ? Mancher mag es nicht glauben, aber sowohl die Performance aus niedrigen Touren heraus als auch das KONI/EIBACH/H+R- Fahrwerk, zaubern mir noch immer ein Lächeln ins Gesicht, selbst den Diesel-Sound finde ich bei hohen Touren nicht übel:top: .

    Genau das hat damals das schöne MKIV in unserem schönen e39 gehimmelt. Die Folie hatte sich fast komplett von der DVD abgelöst und das Laufwerk war voll von den Resten. Ich hab's versucht sauber zu machen, das hat nich geklappt. Nach Tausch des Laufwerks ist das Navi dann wieder 1a gelaufen. Vielleicht wäre das ne Option

    Die letzten zwei Tage stand der Diesel in einer Mainzer Werft. Die freie Werkstatt hatte den richtigen Riecher: Der Chef hat eine andere Navi-CD eingelegt und erstaunlicherweise funktionierte das Navi wieder. Er meinte, wenn der Lack vorne abblättert, dann würde die Leseseite ebenfalls nicht mehr ganz frisch sein. Erfahrungswert. Obwohl die freie Werkstatt sämtliche Automarken bedient, kennt der sich mit BMW hervorragend aus, besitzt selber mehrere. Da ich den Eindruck habe, dass der Rechner mit der CD langsamer arbeitet als mit der ehemaligen DVD, werde ich mir vermutlich das letzte, verfügbare DVD-Update 2019 für ca. EUR 70 besorgen. Für Leute mit dem selben Thema: Für Updates ab 2008 (2 Dual-Layer-DVDs) benötigt man den Softwarestand V31 oder V32. Den Softwarestand findet man unter Einstellungen. Beim Business Navi (E46, E39, E85 etc.) ist der zuletzt verfügbare Stand 4-2/00. Hier findet sich eine Umsetzungstabelle im Netz: Softwarestand Vxx = Navistand x-x/xx. Ich habe Glück, mein Freundlicher hatte vorschriftsmäßig bei vergangenen Serviceaufenthalten stets den neuesten Softwarestand aufgespielt. Die DVDs funktionieren übrigens sowohl im Business Navi mit Pfeilen als auch im Professional Navi mit Kartenansicht.


    Zudem hat der Bimmer bei nun 247.500 Km eine neue Hardyscheibe erhalten. Ohne mein Zutun hat die freie Werkstatt auf eine MEYLE HD-Hardyscheibe mit 4 Jahren Garantie zurückgegriffen. Die defekte Hardyscheibe hatte unter Volllast, insbesondere im 1. und 2. Gang, zum stark wackelnden Schaltknauf, Rumpeln vom Unterboden und verzögerter Gasannahme geführt.


    Die Kosten beliefen sich auf EUR 236,00 inkl. MwSt., die Navi-CD wurde nicht berechnet. Die beste Werkstatt, die ich bisher hatte. Der Inhaber ist ein Workaholic, aber ein ganz ruhiger. Beim freundlichen Vertragshändler hätte ich vermutlich das doppelte bezahlt.

    detlef

    Yepp, dass DYNAVIN integriert sich auch optisch top, sogar besser als das ALPINE iLX-702E46, welches nicht mehr erhältlich ist. Ich werde mal mit meiner freien Werkstatt über den Einbauaufwand sprechen. Deren Inhaber fährt auch BMW.


    mea

    Interessant von Deinen Erfahrungen zu lesen.

    Auf YT findet sich eine Anleitung, wie man das Laufwerk auseinander bauen kann:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Auf eBay finden sich diverse Reparaturangebote als auch angeblich überholte Laufwerke.

    Ich nutze das Ding tatsächlich noch. Die im Vergleich zu modernen BMW Navis spärlichen Ansagen nerven weniger, die Pfeil- und Entfernungsdarstellungen sind praxisgerecht. Sehenswürdigkeiten auf der Wegstrecke muss man sich freilich vorher heraussuchen und eine Verknüpfung zur aktuellen Verkehrslage findet nicht statt. Die hochgerechneten Zeiten passen häufig. Smartphones fliegen hingegen immer im Auto herum, dann kannst Du sie nicht im Auto lassen, musst auf geladene Akkus und Datenvolumen achten usw... Unpraktisch.

    Nun hat leider das legendäre BMW Business Navigationssystem seinen Geist aufgegeben. Da ich es selten nutze, könnte es nach, meiner Webrecherche, an einer Spannungspitze beim Batteriewechsel im Januar gestorben sein. Gestern habe ich die DVD herausgenommen. In den letzten 18 Jahren hat sich deren Beschriftungsfolie abgelöst. Es könnte auch sein, dass sich diese auf den Lesekopf gesetzt hat.



    Wer jetzt ein BECKER Navi o. ä. empfiehlt: Ich war nach einem Softwareupdate recht zufrieden mit dem Uraltteil, benötige keine bunten Karten. Zudem ist der Einbauschacht proprietär, so dass Standardgeräte eine unschöne Blende benötigen. Wobei es mittlerweile wohl auch hierfür Lösungen zu geben scheint :idee: : https://www.dynavin.de/produkt…raet-e46-pro-3er-bmw-e46/

    Bei LACO, STOWA, HAMILTON (z. B. Field Khaki-Kollektion) oder TRASER bekommt man für unter EUR 1k sehr vernünftige mechanische Uhren.

    Von SINN bin ich nach über 25 Jahren weg. Das hier gezeigte Malheur ist dort leider eher die Regel als die Ausnahme. Eine Qualitätskontrolle findet dort seit Jahren weder an Neuuhren, noch an geservicten Uhren statt. Andererseits sind die Preise bizarr gestiegen. Zu schlechter letzt, sind die neuen Modelle nicht funktionell. Aber auch andere Mütter haben schöne Töchter. Eine Alternative zu SINN ist GUINAND in Frankfurt, Helmut Sinn seine letzte Firma.


    Zu Weihnachten zog bei mir eine SQUALE 2002A 101atmos ein. SQUALE ist ein Familienunternehmen mit viel Historie, welches auf Taucheruhren spezialisiert ist und früher Gehäuse an BLANCPAIN lieferte.


    Update von der Verbrenner-Youngtimer-Front:

    Im Dezember gab es einen neuen Satz Bremsscheiben (ATE Powerdisc) an der HA und ATE-Beläge sowie frisches Motoröl, -filter, Luftfilter und Kraftstofffilter. Die Kiste reißt nun wieder standesgemäß ^^ . Letzte Woche zog ein Reparatursatz der Heckklappenverkabelung ein, welcher mich bei meiner freien Werkstatt mit Einbau rund EUR 120 gekostet hat, anstatt 900 beim Freundlichen nebst Gratiskaffee :crazy: . Zudem investierte ich in eine ERA 80 Ah AGM Batterie. Nach ca. 6 Jahren hatte die letzte konventionelle Batterie schlapp gemacht und ich wollte nun etwas Kurzstrecken-taugliches. Ich bin dank Kurzstecke "erst" bei 247 TKm, früher hätte ich aufgrund der Pendelei nach Frankfurt diese Marke längst geknackt. Ich bin jedoch froh darüber, dass ich nicht mehr so viele Kilometer schrubben muss. Meine jährliche Fahrleistung hat sich von ca. 35 TKm auf 6 TKm reduziert. Der Serviceaufwand des 320d hat sich daher glücklicherweise immens reduziert. Man muss jedoch ein wenig die Augen offen haben, z. B. hatte sich die Unterbodenversiegelung stellenweise komplett verabschiedet. Merke: Hinten sind die Enten fett :top: !

    TESLA empfiehlt erstaunlicherweise die weißen Sitze anstelle der schwarzen zu nehmen. Die weißen Sitze seien strapazierfähiger. Offenkundig bestehen die schwarzen Sitze aus einem anderen Material?


    Weiße Sitze sind ja schon etwas extrovertiert.