Beiträge von Markus_NM

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Die Temperaturen erinnern wirklich eher an Spätwinter als an Frühling. Dennoch sind vor allem für das Frühjahr zu wenig Niederschläge in der Gesamtheit zu sehen. Örtlich gibt es immer mehr abseits der Norm. Aber im Allgemeinen ist der Klimawandel schon zu spüren - das betrifft viele aber vor allem die Land- Forstwirtschaft.

    Körpernahe Dienstleistungen wie z.B. Friseur ist in Bayern nur noch mit negativen Test möglich.

    Denke, da muß der Haarschneider das 2. Mal in diesem Jahr her halten.


    Am Schlimmsten sind aber wirklich die Kinder dran. Meine beiden waren dieses Jahr schätzungsweise jeweils ca. 2 Wochen in der Schule - unglaublich!


    Beim Sportverein sind Mitspieler schon Anfang 2020 mit dem Studium fertig geworden. Bis jetzt hat noch keiner eine Arbeitsstelle gefunden und das bei guten Leistungen und einer eher aussichtsreichen Studienwahl. Die jobben jetzt seit über einem Jahr im Supermarkt zum Regale auffüllen.


    Viele Grüße

    Markus

    Hallo,


    was hilft Euch so durch die Pandemie - bzw. mit den Gegebenheiten einigermaßen klar zu kommen?


    Ich gehe viel raus in die Natur, Musik hilft auch ungemein und man kann prima abschalten - z.B. Twitch-Streams am Abend helfen ungemein.


    Ansonsten hab ich mir ein neues Aquarium bestellt, das wird richtig cool werden - da freu ich mich darauf das zu planen. Mit der ganzen Technik nicht ganz ohne, werde auch eine Co2-Anlage diese Mal für die Pflanzen anschaffen. Das alte Aquarium hat die besten Zeiten hinter sich, die Silikonnähte sind auch nicht mehr vertrauenserweckend. Bei bestimmten Sachen gibt es auch da Lieferengpässe. Bodengrund hab ich noch 50 Kilo bestellt, da ist auch vieles nicht lieferbar - krass. Irgendwie seltsam bestimmt Sachen sind nur sehr schwer zu bekommen, liegt vielleicht auch an der Pandemie.

    Heute nur Familie - Raclette mit Rinderfilet und Pute vom heißen Stein.
    Für die Nacht wird mal richtig in die Knabberkiste gegriffen.
    Feuerwerk gibt es dieses Jahr nur im eigenen Garten.


    Viele Grüße

    Markus

    Da fehlt meistens 25% der Bestellung, bei Großbestellung ist das schwierig zu überprüfen... aber es war noch nie zuviel ausgeliefert worden, stattdessen fehlt immer was :mad:

    Es gibt doch bereits weitreichende Kontaktbeschränkungen, diese gelten auch an Silvester. Weiterhin kann von der Regierung nicht nachgewiesen werden, dass die Krankenhäuser tatsächlich durch Unfälle mit "legalem" Feuerwerk überlastet sein werden. Vielmehr sind Alkohol und illegales Feuerwerk ursächlich hierfür. Dies würde sich durch ein Verbot unseres sicheren Silvesterfeuerwerks sicherlich nicht ändern, eher im Gegenteil.

    Es wird doch beim Abbrennen von Feuerwerk Abstand eingehalten und das deutlich mehr als die 1,5 Meter Mindestabstand. Lächerlich!

    Die Kontakte finden doch auf den großen Silvesterfeiern statt und das ja auch eher in geschlossenen Räumen, da ist das Infektionsrisiko als hoch anzusetzen. Da ist dieses Verbotsthema doch nur ein vorgeschobener Grund um das Thema Pyrotechnik endlich zu verbieten. So wie jedes Jahr, sage nur: Feinstaub, Tierwelt, Lärm, Geldverschendung und und und.

    Ich wäre absolut dafür diese Chaosveranstaltungen am 31. in Berlin, Köln etc. wo der Personenkreis eh auf Anarchie aus ist zu verbieten. Aber da passiert eh wieder nichts. Das ist eigentlich der Skandal! Diese Szenen sind im Anschuß darauf wieder "Wasser auf die Mühlen" für die "Gutmenschen" um gegen Pyrotechnik und Feuerwerk im Allgemeinen zu wettern.


    Es kann doch nicht einfach etwas verboten werden, nur weil ich es nicht mag. Es gibt Menschen die daran Spaß haben! Da gab es auch mal ein Wort für, ach ja richtig, nennt man Toleranz! Diese sollte, hoffe ich zumindest, auch in Corona-Zeiten noch vorhanden sein.


    Viele Grüße
    Markus

    Vor ungefähr 3 Wochen haben meine Kids (Sohn & Tochter) unbedingt mal wieder Carrerabahn aufbauen wollen. Hatten auch eine wirklich tolle Strecke aufgebaut und ein Vormittag war Halli-Galli. Tja, dann Geschrei und der M3 E46 machte einen Sprung vom Dachgeschoss und ist bei mir im Keller angekommen :heul: - uhaaaa wenn es wenigstens der Audi TT gewesen wäre. Also immer ´ne Absperrung mit einplanen wenn das Töchterchen Vollgas gibt.:m:

    Ein Kunde von mir hat ein Fitness-Studio. Der darf auch ohne Mundschutz seiner Tätigkeit nachgehen, weil er sich vom Arzt ein Attest geben lies zur Ausübung in seinem Haus. Hat er mir sogar gezeigt und mich auf diese Möglichkeit hingewiesen. Die TV´s an den Wandhalterungen wird er nun auch nicht mehr mit N-TV laufen lassen. Da will er nun nur noch Sportvideos zeigen, alles andere macht nur schlechte Stimmung im Studio und die Mitglieder wollen ja entspannen. Okay, da geb ich ihm auf jeden Fall recht! Aber nun ist der Laden eh erst mal bis mindestens Ende November dicht.

    Gibt schon krasse Leute :sz: - nur noch schwarz und weiß wird gesehen, zumindest ist dies mein Eindruck.

    Essensfreigabe gibt es nur bei 100% Sicherheit vom Pilzsachverständigen.


    Dieses Jahr gib es größere Mengen an Steinpilzen, Pfifflerlinge und dies schon seit dem frühen Sommer durchgängig - nur bei der Trockenpause im Sommer gab es nichts. Dagegen sind hier in der Gegend der im Herbst im Massen auftretende Maronenröhrling absolute Mangelware. Allerdings habe ich einige Speisepilze dieses Jahr gefunden, die ich schon lange nicht mehr im Pilzkorb hatte, z.B. Krause Glucke, Semmelstoppelpilze, Todestrompeten. Mal schaun wie lange es noch geht dieses Jahr, nach dem ersten Bodenfrost im Wald ist meist für die meisten Arten Schluß.


    Viele Grüße

    Markus