Beiträge von DocMonka

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Der nächste Winter kommt bestimmt!


    Die Felgen sind in gutem Zustand mit leichten Gebrauchsspuren.

    Die Bereifung ist aus 2014 und verfügt über ein gleichmäßig abgefahrenes Laufbild mit gutem Restprofil 4-4-6-6 mm.


    Bilder gibt's in der Bucht. Die Räder sind dort mit Abholort Hamburg unter dem Namen jm1126 angeboten.

    Da ich häufiger die A1 in Richtung Luxemburg pendle, könnte man auch einen autobahnnahen Übergabeort vereinbaren.


    VB 800.- (BMW-Treff-Spezialpreis)


    Viele Grüße,

    Doc

    Zwei Pässe brauchst Du allein schon dann, wenn der eine zur Visa-Verlängerung weggeschickt werden muss und Du mit dem zweiten weiterreist.

    Ich schleppe im Moment drei Pässe mit mir rum. Im kürzlich abgelaufenen sind meine US-Visa drin, die noch 8 Jahre gültig sind.

    Ich sage mal so: das Kerngeschäft von Wirecard ist ja gerade mächtig im Aufwind. Wenn sie es schaffen, ihre Skandale loszuwerden, ist da viel Potenzial drin.

    Stefan, ich mag und schätze Dich, aber hier verrennst Du Dich IMHO.


    Das sind berechtigte Fragen. Warum zerrt man Leute weg, die gegen die Beschränkungen demonstrieren und verteilt teure Strafzettel, während man bei #blackliveshassenichgesehn alle einfach gewähren lässt?


    Ein wesentliches Merkmal des Rechtsstaats ist es, dass man gleiche Sachverhalte vor dem Gesetz gleich behandelt.

    Wundern tut mich auch nix mehr. Aber ich habe noch in keinem Bundesland von einer Maskenpflicht am Tisch gelesen.
    Zu den Stornobedingungen kann das Hotel auskunft geben, ich hab nur zentral gesammelt und weitergegeben, die Relaisstaion zu Details erspart mir bitte: Wenn da jetzt einer nen rosa Betttopf will weil er sonst nicht schlafen kann ist der mehrfache Schriftwechsel über mich nicht sinnvoll.

    Ich bin Schlafen im Hotel nicht gewohnt, ich möchte bitte mein eigenes Bett mitbringen :p

    Wie sind denn die Bestimmungen in Bayern, wenn zum Beispiel schlechtes Wetter wäre und wir alle drinnen sitzen müssten, wäre da Maskenpflicht am Tisch und die darf nur beim Essen und Trinken abgenommen werden?

    Das wäre ja kompletter Schwachsinn. Aber wundern würde mich nichts mehr.

    Konsequenterweise muss sie jedesmal angefasst werden, wenn man das GLas zum Mund führt. Damit auch möglichst viele Berührungen mit den verkeimten Händen zustandekommen. :D

    Wenn das Wetter schön ist, halten wir uns doch eh draußen auf, oder nicht? Und beim Essen braucht es keine Maske. Sähe ja auch doof aus, die Bratensoße im Mund-Nasen-Schutz. :sz:

    Jetzt seid mal kein Frosch :!:


    Das einzige Corona, was wir da haben werden, kommt aus der Flasche. Außer Chewcarsta, denn Woiza haben die meines WIssens nicht.

    Interessante Diskussion, danke dafür.


    Wie gesagt, meine Citizen Nighthawk ist geschätzte 15 Jahre alt, und selbst der Akku (es handelt sich um ein Ecodrive-Modell mit Solarzelle) ist noch gut.


    Ein paar Kratzer auf dem Glas hat sie, das ist alles.

    Wie gesagt: ne tolle Uhr könnte mich auch begeistern. Ich hab nur bisher nie das Geld übrig gehabt.


    Was ich nicht verstehe ist, warum so eine Uhr eine Wartung für 1.000€ braucht. Das halte ich für Schwachsinn, Hobby hin oder her.


    Aber vielleicht kann mich ja jemand mit technischem Sachverstand aufklären, warum das bei einer so teuren Uhr nötig ist und meine günstige Citizen auch ohne durchhält.

    Na, wenn da mal was am Getriebe ist wirds auch nicht billig. Und selbst einfache Wartungen beim Hersteller und seinen Gehilfen sind sicher nicht fürn Fuffi zu haben. Sonst hättest du wohl kaum neulich nach ner Alternative gefragt ;)^^
    Ich bleib dabei, Hobby bleibt Hobby. Über die laufenden Kosten sollte man sich vorher informieren. Oder nicht rummaulen.

    Äpfel mit Birnen verglichen, aber egal.


    Eine Wartung beim 8er kostet jedenfalls nicht 25% vom Neupreis.

    Und eine Alternative suchte ich, weil ich nicht sicher bin, ob sich eine NL HH noch mit einem E31 auskennt (und trotzdem BMW-Apothekenpreise aufruft).


    Aber wir schweifen ab.

    Das ist schon klar, und ich schwärme auch immer noch von einer Breitling Navitimer.


    Aber wenn auch bei der "Wartungen" fällig werden, die einen guten Teil des ohnehin schon im Prinzip völlig überteuerten Kaufpreises verschlingen, dann wäre das ein Grund für mich, mir so ein Ding nicht zu kaufen.


    Ein Ferrari ist auch ein schönes Auto, aber wenn ich 20 Riesen für einen Zahnriemen-Wechsel zahlen soll, bin ich raus. Auch wenn ich es mir leisten kann. Das ist nämlich stupid engineering und Abzocke.

    Vielleicht bin ich ja zu doof, das zu verstehen, aber: warum tut man sich sowas an? Ne Uhr für mehrere Tausend Euro, die dann eine "regelmäßige Wartung" und unter Umständen auch eine Reparatur für Tausend Euro benötigt?


    Meine Citizen hat 190 Euro gekostet und läuft seit 15 Jahren ohne jede Wartung oder Reparatur. :idee: