Beiträge von Gunnar

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Bei mir steht die 20-Zoll-Bereifung drin.

    Bin bisher aber noch nicht kontrolliert worden.


    Auf die Farbe kriege ich auch viel positives Feedback. Sogar von Frauen, die gar nicht wissen, was das für ein Auto ist.

    Ja, wenn es nass ist, kann der Motor mit seiner Kraft schnell mal das ESP überraschen ;)

    Da ist also Vorsicht angebracht.

    Allerdings bringt 4WD Sport gerade bei Nässe hier in den Serpentinen Spaß. Ist nicht so reifenmordend wie bei Trockenheit.


    Ich finde den Motor im Sport-Modus giftiger, das passiert vermutlich eher über die Gaspedal-Kennlinie als über den Motor selbst?!

    Riesengroß sind die Unterschiede jedenfalls nicht, ich denke mal die Leistung ist in Efficient auch vollständig vorhanden.

    Ich hab heute morgen mal ein bisschen rumprobiert und du hast Recht - es hängt offenbar an der Getriebeeinstellung.


    Bisher hatte ich das immer zusammen verstellt und war davon ausgegangen, dass Getriebe auf D2/3 nur die Schaltzeiten verkürzt.

    Ich hab den 4WD-Sport-Modus schon ausprobiert, viel mehr aber auch nicht. Da kommt natürlich schneller das Heck, vor allem bei nasser Straße.

    Da das ESP dabei eingeschränkt und ein gewisser Schlupf zugelassen wird, kann ich mir vorstellen, dass die Fahrleistungen sogar besser sind. Im normalen Modus regelt er beim kleinsten Anzeichen von Schlupf sofort die Motorleistung runter, im 4WD Sport nicht.


    Ich fahre normalerweise auch den Motor in Efficient.

    Sport/Sport plus sind etwas giftiger und im Alltag unnötig. Zudem schalten sie nicht hoch, wenn man vom Gas geht. Das ist auf der Rennstrecke sinnvoll, in der Stadt nervig.


    Meine Alltagseinstellung (M1) ist Motor efficient, Fahrwerk comfort, Lenkung sport, Start/Stop aus, Auspuffklappe zu, Allrad normal.


    Mein Durchschnittsverbrauch liegt bisher bei 13 l. Allerdings bin ich erst bei 3500 km und davon waren 2000 km Einfahren.


    Und ja... er macht unglaublichen Spaß. Ich freu mich auf jede Fahrt mit dem Auto.

    da bin ich mir nicht sicher.

    Gerade die Amis stehen total auf „Proved on german Autobahn“.

    Ja, einige sicherlich. Aber ich denke nicht, dass diese Gruppe sich für einen Volvo interessiert.

    So jemand denkt an einen BMW, Mercedes, Audi oder Porsche.

    Bei Volvo denke ich an sicher, solide und haltbar, aber nicht an schnell.

    Deswegen glaube ich eben nicht, dass die Volvo-Stammklientel sich an dieser Begrenzung großartig stört. Was Volvo natürlich weiß.

    Also ist das eher ein wohl kalkulierter Marketinggag als dass es tatsächlich irgendwas bewirkt.

    Ich behaupte mal, dass jemand, den die Performance eines Autos interessiert, sowieso keinen Volvo fährt.

    Volvo wird damit also keine bzw. kaum Kunden verlieren.


    Aber sie springen auf den Ökozug auf und bringen sich ins Gespräch. Mit einer Selbstbeschränkung, die außerhalb von Deutschland sowieso niemanden betrifft und den Großteil ihrer Fahrer auch nicht interessiert.


    Also alles richtig gemacht würde ich mal sagen.

    Mal ein anderes Thema.

    Jetzt, wo ich die Einfahrkontrolle hinter mir habe und auch mal ein bisschen Gas geben kann, bestätigt sich, dass der M5 ID7 (ab 7/2019) deutlich (!) leiser im Innenraum ist als die ID6-Modelle.

    Mit dem OPF kann das nichts zu tun haben, den hatte der M5C immer.


    Die beiden M5, die ich probegefahren bin, waren unter Last im Innenraum wesentlich lauter. Da es auch noch künstlicher Krach aus den Lautsprechern war (ASD), war das für mich extrem störend.

    Deshalb auch mein ursprüngliches Anliegen, ASD zu deaktivieren.


    Beim aktuellen Modell hingegen ist das ASD kaum noch zu hören, selbst bei Volllast nicht. Es klingt lediglich etwas voller und bassiger - aber nicht spürbar lauter - als wenn es aus ist.

    Ob sich auch beim Außengeräusch was getan hat, weiß ich nicht.


    Vermutlich bin ich der einzige, der diese Entwicklung begrüßt :sz: aber für mich ist das ein Schritt in die richtige Richtung.

    Ich dachte ferngesteuertes Parken gäb's beim 5er auch (die Youtube-Videos, die ich mir anfangs wg. des Display-Keys angeguckt habe, waren alle mit G30)?:idee:

    Der 5er hat das, der M5 leider nicht.

    Liegt vermutlich am Getriebe bzw am Wählhebel, der ein mechanisches Einlegen des Rückwärtsganges erfordert.


    Wenn der Schlüssel eine Knopfzelle hat (davon bin ich ja eigentlich auch ausgegangen), warum leuchtet es dann bei Oliver blau, wenn er ihn auf die Induktionsfläche legt?

    Mysteriös...

    Das ergibt ja auch Sinn, dass man die ab und zu mal laden muss 🤔


    Gut dass wir drüber sprechen, ich hatte das nicht auf dem Zettel.

    Wie lädt man die denn in Autos ohne induktive Ladeschale?

    Wie lange hält das Ding überhaupt? Das für mich sinnloseste Feature überhaupt. Ist halt serienmäßig...

    Ja, total sinnlos. Deswegen hab ich ihn auch nicht genommen.


    Den 7er konnte ich damit fernsteuern, das war der einzige Grund, warum ich immer den Display-Key dabei hatte. Beim M5 gibt es dieses Feature allerdings nicht, also brauche ich auch keinen Display-Key.


    Die Akkuladung hält schon eine ganze Weile. Ich hab nie drauf geachtet, aber ich schätze mal so 6 Wochen.

    Zündung ist (glaube ich) Startknopf ohne Bremse. Zumindest war das bislang so...

    Das kann schon sein.

    Allerdings sagt er, wenn man das macht, "*Ding Ding* Bremse treten zum Starten" (oder so ähnlich).

    Das klingt eher wie eine Fehlermeldung als wie "Zündung ist jetzt an".


    Davon abgesehen geht das Radio immer nach 10-15 aus, egal was man macht (außer man lässt im Autokino den Motor laufen 😁).

    Mit dem M5 hab ich das allerdings noch nicht ausprobiert.

    Bei mir reagiert er bei Berührung der geriffelten Fläche so, wie man es erwartet.

    Mit dem Schlüssel hab ich es allerdings noch nicht ausprobiert, werde ich mal tun.


    Aber ich bin mir sicher, es sollte nicht mehrere Sekunden dauern.

    Neid wird dir hier niemand unterstellen und das hat ja glaub ich auch keiner getan.

    Wir kennen ja schließlich unseren Scam. 😁


    Ich bin (noch?) nicht an dem Punkt, an dem ich sage, ich will das nicht mehr mitmachen.

    Ich wohne im ländlichen Raum, wo ich erstmal ein paar Serpentinen flitzen kann, bevor es auf die Autobahn geht. Und da fahre ich oft zu Zeiten, an denen es nicht so sehr voll ist.


    Also hatte ich halt Lust auf so ein Auto, so what?

    Du machst dir vermutlich mehr Gedanken darüber, als ich das getan hab. 😉

    hätte mich halt interessiert, ob es dafür noch nen anderen Grund gibt, außer dem banalen 'weil ich es kann', aber wenn das der einzige Grund ist, absolut ok natürlich!!!:):cool:

    Falsch.

    Ich schrieb "weil ich es will".

    Dass man es kann, ist Voraussetzung, aber kein Grund.


    Und es tut mir zwar leid für dich, dass du nur im Stop&Go unterwegs bist, aber bei mir ist das glücklicherweise nicht so.