Beiträge von Der_Filmfreund

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Tja, wenn das so kommt, kann man sich ja zu Weihnachten schon mal eine Strick in passender Länge kaufen.

    Den wird man dann bald brauchen.....

    Den Strick kaufen und ihn auch abwenden sind dann zwei paar Stiefel, wetten?


    Spätestens kurz vor der Anwendung hängen dann doch 99,x% an ihrem mehr oder weniger armseligen Leben - besonders die, die noch nie reale Not an Leib und Seele erleiden mussten (und das sind dann doch so ziemlich alle, die nach 1945 in der "westlichen Welt" geboren sind).

    Und wo steht die Zahl der freien verfügbaren Pflege- und Ärztekräfte?


    Ich kann auch noch 1 oder 2 Betten finanzieren und zu deinen genannten Betten dazustellen.


    Man kann alle freien Betten auch mit totkranken befüllen, jedoch ohne Pflegekräfte sind die Betten nichts wert. Ist das so schwer zu verstehen?


    Das Umleiten der Erkrankten zwischen den Bundesländern funktioniert nur, bis alles vollgelaufen ist. Das passiert zur Zeit. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Krankenhäuser mit Kräften an der Belastungsgrenze Fremdpatienten aufnehmen, nur weil sie noch leere ITS- Plätze gemeldet haben.


    Hilfe aus dem Ausland - darum kann man bitten, man kann sie jedoch nicht einfordern Und erst recht nicht damit rechnen.


    Wievielen Franzosen und Italienern haben wir geholfen, als deren Krankenhäuser vollgelaufen sind? Zahlenmäßig war es nicht mehr als ein Zeichen des guten Willens.


    Aber du hast Recht, die Welt geht wegen Corona nicht unter - die Natur wird nur eine natürliche Auslese vornehmen, wenn der Mensch nicht mehr mangels vorhandener Ressourcen regulierend eingreifen kann!

    Ba-Wü ist mit Bayern, NRW und Berlin tiefrot.


    Tiefrot ist die Vorstufe von Violett - äääh, Sachsen UND Thüringen.


    Ob Triage nun bisher wirklich stattgefunden hat, wird offiziell natürlich nicht bestätigt.


    Aber in 4 Wochen wird es nach meiner Einschätzung ein Fakt sein.


    AM hatte schon Ende Oktober die richtige Vorahnung, konnte sich aber gegen die MPs nicht durchsetzen.


    Es scheint immer noch Leute zu geben, die glauben, das Problem löst sich von ganz allein 8|


    Es nützt auch nichts, auf die vorausgegangenen Fehler zu schimpfen - dies bringt uns nicht weiter!

    Seit kurzem gibt es Triage-Fälle im weltweit besten Gesundheitssystem. Vor allem in Sachsen. Andere Bundesländer folgen ab Weihnachten/Sylvester.


    Ich verstehe immer noch nicht, weshalb die Anzahl leerer ITS-Betten berichtet werden anstatt der Anzahl leerer pflegbarer ITS-Betten.


    Das hat den Beigeschmack "für mich reicht's noch", wobei die Realität eine ganz andere ist.

    Hätte nicht gedacht, dass unser Gesundheitssystem soooo lange standhält. Aber so langsam wird die Belastungsgrenze erreicht und ab Mitte/Ende Januar 2021 sollten wir besser nicht mehr ernsthaft erkranken.


    ... das wird noch ein bitterer Winter und wenn es dann richtig kalt und auch nasskalt wird, erleben wir die dritte Welle - da geht die Kurve nochmal steil nach oben.


    Wenn ich die Bilder sehe von Hunderten von Leuten auf engstem Raum mit dem Ziel, Weihnachtseinkäufe zu tätigen, dann sehe ich die Dummheit von Leuten, die glauben, man müsse alles so machen wie bisher. Demnächst wird wieder die Geschichte von der "Geburt eines Kindes" erzählt, welches in bitterkalter Umgebung im Stall geboren wird. Vielleicht hätte man dieses Jahr mal etwas Bescheidener sein können!?

    Man hatte als Land aus diversen Gründen einmal Glück und glaubte, dies lässt sich beliebig oft wiederholen - aber das Leben, wozu bekanntlich auch einfache Viren zählen, ist schlauer und lässt sich nicht von einer Spezies, die glaubt, alles im Griff zu haben, billig abspeisen.


    PS: FM hatte bei mir am 21.11. alle Sympathien verspielt, als er sagte: Es geht den Staat nichts an, wie ich Weihnachten feiere".

    Ärgere mich immer mehr, dass ich nicht schon vor 20 Jahren (als ich Gelegenheit hatte) weggezogen bin. Es ist ein Drecksland geworden.

    Nach Abwägen aller vor- und Nachteile: In welchem Land der Erde würdest du denn bis zum Lebensende lieber leben wollen, als in D ?


    Für mich wäre das allenfalls die Schweiz, da müsste man sich allerdings zumindest in ländlichen Gegenden als "Reingschmeckter" schon sehr weit "anpassen".

    Wie Zinn schon geschrieben hat, die Rechnung ist etwas komplizierter, das hab ich auch schon mal versucht nachzuvollziehen... Meine Frau hatte auch einen Kontakt in der App, bei dem wir gerätselt haben wo das wohl gewesen sein konnte da sie eben zu niemandem längeren Kontakt hatte, (bzw. ich kein positives Ergebnis melden musste, bevor blöde Bemerkungen kommen ;)).Es reichen wohl auch mehrere kürzere Kontakte wenn die Zeit dann in Summe überschritten wird. Also z.B. in drei Geschäften jeweils kurz mit der gleichen Person an der Kasse stehen. Außerdem hat die Zeit auch eine Messgenauigkeit von +/- 5 min.

    ich versuchte auch schon erfolglos, nachzuvollziehen, woher 2 bisherige Kontakte mit niedrigem Risiko stammen könnten.


    Dazu muß man täglich beobachten, wann die Warnung verschwindet. Von diesem Tage an muß man dann 14 Tage in die Vergangenheit und dann überlegen, wem man an diesem Tag alles begegnet ist. Dazu führt man praktischerweise pausenlos ein Kontaktbuch, in welchem auch Passanten auf der gegenüberliegenden Straßenseite notiert sind, da alle Handys bis in 8,5 (?) Meter Radius von der App festgehalten werden.


    Oder kurz gesagt: Feststellung unmöglich.


    Man wollte ja unbedingt 100% Anonymität - dann muß man auch damit leben und damit zufrieden sein, DASS ein (unbekannter) roter oder grüner Kontakt stattgefunden hat - Punkt!


    Wenn also ein geringes Risiko am 14. eines Monats erstmals gemeldet wird und dieses am 17ten verschwunden ist (dann war es 3 Tage auf dem Handy), dann gab es den Kontakt am 3. des Monats (17 minus 14) und der Kontakt meldete sich am 13ten oder 14ten Positiv (sonst hätte man das Risiko schon viel früher gesehen und es könnte sogar rot sein).

    Ich bin mir nicht sicher, ob diverse in diesem Thread von verschiedenen Usern benutzte Bezeichnungen wie Maskenfans, Murksel, Coronapolitiker, Panikjünger, Södolf oder fromme Wünsche wie "hoffe Drosten geht es mal an den Kragen" oder "bleib halt zuhause wenn Du Schiß hast und lass Dich künstlich ernähren" von Meinungsfreiheit und Diskurs zeugen... :idee:

    Sehr gutes Posting !!!


    Hier ist leider viel "Stammtisch-Niveau" und es geht viel zu oft um Rechthaberei um jeden Preis! Zuweilen Donald-Trump-Niveau. Es haben sich Seilschaften gebildet und egal, was man schreibt, es gibt immer "Gegner"! Reaktionen sind teilweise weit unter Gürtel-Niveau!


    Ich finde es Verachtenswert, wie teilweise umgegangen wird z.B. gegen Flashbeagle - da wird die Nazikeule herausgeholt, obwohl aus dem Kontext klar ist, was gemeint war!


    Zuhause bleiben und sich künstlich ernähren lassen - dies galt mir (gell Otti?).


    Ich hätte nie gedacht, dass ich das Ignor-Feature mal gutfinden könnte.


    Und ich weiß auch, dass ich mit diesem Post den Zorn vieler "Altgedienten" auf mich ziehe. Vielleicht bekomme ich auch die gelbe oder gar die rote Karte.


    Ist mir egal jetzt völlig "wurscht" :cool:


    Einige sehr geschätzte User werden mit jedoch wirklich fehlen 8|

    Da wird sich nicht viel dran ändern an den Zahlen. Du weißt ja, Sommer auf der Südhalbkugel etc, ...

    Denke wir sprechen über eine Pandemie. Also müssen wir die Gesamtheit betrachten, und nicht nur Deutschland.

    Wie wir wissen, können wir nicht alle Länder in einen Topf werfen. Die kommunistischen Länder manipulieren ihre Zahlen (vermutlich ( ;) ), und so gut wie alle Länder haben ein schlechteres Gesundheitssystem als DE. Darüberhinaus gibt es Unterschiede beim Testen.


    Insofern vertraue ich am meisten UNSEREN Zahlen.


    An anderer Stelle ermittelte ich bereits:

    Tote DE heute minus Tote DE von vor 7 Tagen lt RKI-Dashboard = 4,5% im Verhältnis zur Infizierten-Zuwachsrate desselben Zeitraumes.


    Korrekterweise müsste man die Infiziertenzuwachsrate von etwa 7 bis 10 Tagen früher ins Verhältnis nehmen. Da sind wir dann eher bei 7% ? Kann es selbst kaum glauben - wo ist der Denkfehler?


    Hab den Fehler gefunden - Excelformel nach rechts gezogen. Es sind nicht 4,5%, sondern nur 0,41%. Der Kopfxsagte mir: Kann nicht sein !!