Beiträge von Michael G

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Silent Hunter gibts aber nicht für die Konsole. :p Neben Black Shark wenigstens eines der wenigen Games die PC-Exlusiv sind. :D

    Wenn ich irgendwann mal einen HD-TV habe (momentan tuts meine olle Röhre von Toshiba noch klaglos) hole ich mir eventuell eine Konsole. Es gibt da doch so einige Games, die es nie auf den PC schaffen werden (Alan Wake, Heavy Rain, Gran Turismo...)

    Das stinkt mir ja an, daß Heavy Rain PS3-Exklusiv ist (ist doch der Nachfolger von Fahrenheit?). Aber vielleicht kommts irgendwann doch nochmal für den PC raus. Extra deswegen eine PS3 kaufen und einen HD-TV??? :(

    Mal ein Zwischenstand von mir:

    1. Hab mir Silent Hunter 5 gekauft und bereut. Ist zwar durch einige Mods deutlich aufgewertet worden, krankt aber immer noch an Bugs und dem ärgerlichen DRM und seinen Aussetzern. Derzeit eine Empfehlung, den Kauf zurückzustellen, bis zumindestens die Bugs behoben sind und Ubi das Teil ohne DRM zum Kauf anbietet.

    2. Assassins Creed 2: Super Spiel. Hat leider das gleiche DRM-Problem. Wer damit leben kann eine definitive Kaufempfehlung

    3. Battlefield Bad Company 2: Ist ein absolutes hammer Spiel mit einer genialen Offline-Singleplayer-Kampagne und dem Herzstück, dem Onlinegaming. Definitive Kaufempfehlung!!

    4. DCS Black Shark: Ein mittlerweile 1-2 Jahre altes Game. Aber Top Grafik mit hoher Komplexität. Wer sich darauf einläßt, hat einen super Helikopter-Simulator mit Einzelmissionen und Kampagne. Die Steuerung läßt sich von Arcadelastig bis vollem Realismus an die Bedürfnisse anpassen. Es bleibt aber in allen Fällen extrem anspruchsvoll vom Flugmodell her. Bin bei dem Spiel immer noch in der Lernphase. Bei Bedarf läßt sich das Spiel auch mit dem Flugsimulator "Lock On" koppeln.

    Das fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf. Wenn man auf der rechten Spur an einer Auffahrt vorbeikommt, muss man entweder bremsen oder ausweichen, sonst wird man gnadenlos über den Haufen gefahren. Das habe ich erst vor ein paar Tagen wieder erlebt. Auch Hupen hat überhaupt nichts genützt, die Dame hat stur durchgezogen. Als ich dann links an ihr vorbei bin, hat sie geschaut wie ein Reh. Sie hatte Angst, aber nicht die geringste Ahnung, was sie falsch gemacht haben könnte. :mad:

    Gruss
    Andreas



    Das setzt sich im Stadverkehr fort. In der Fahrschule gabs (neben der Regel Rücksichtnahme) auch die Regel, daß derjenige, auf dessen Seite ein Hindernis ist, warten sollte.

    Wie sieht die Realität aus ? Der Typ knallt mir ohne Rücksicht auf Verluste auf meiner Fahrspur entgegen, obwohl er warten müßte (da Hindernis) und zeigt im Zweifelsfalle sogar noch einen Vogel.



    Und genau da sind wir einer Meinung. :top: Was ich jedoch meinte ist, daß teils Leute nach zig Fahrstunden (vielleicht auch damit der Fahrlehrer den los ist) diesen zur Prüfung zuläßt. Der schafft das dummerweise auch noch durch Zufall, bleibt aber trotzdem ungeeignet für den Verkehr.

    Wie gesagt es gibt bei mir einen Unterschied zwischen schwach und nicht begreifen können/wollen mit den entsprechenden Resultaten für die anderen Verkehrsteilnehmer.

    Und wenn jemand nicht zumindest in soweit Herr der Lage ist, einigermaßen normal am Verkehr teilzunehmen, sollte keinen Führerschein haben. Das schließt nicht unsichere Fahrer ein, sondern nur wirklich diejenigen, die ihr Ego (egal jetzt in welcher Richtung) durchsetzen wollen. Sei es der kreuzgefährliche Raser oder der Oberlehrer, der bestimmen will, daß seine von im gewählte Geschwindigkeit und sein Fahrstil für den Rest des Verkehrs zu gelten hat. Im Zweifelsfalle hat er immer recht, Vorfahrt was auch immer. Genau diesen Typus meinte ich damit, der aus dem Verkehr gezogen werden müßte.

    Ebenso gilt dies für diejenigen Autofahrer, denen der moderne Verkehrsablauf zu viel ist und die dessen Eindrücke nicht (mehr) verkraften können und durch seine unmotivierte und unvorhersehbare Fahrweise andere VT gefährdet. Und auch die lernresistenten, die denken daß sie trotzdem sie alles falsch machen alles korrekt ist und die anderen immer die schuldigen sind.

    Der Stufenführerschein wäre imho ein sehr guter Lösungsansatz. Insbesondere, da die relativ geringe Verkehrsdichte auf dem Land einen leichten Einstieg ermöglichen würde und die weiteren Aufbaustufen bis zur Großcity auch zeigen würden, wo die entsprechenden Defizite des Fahrers sitzen und eventuell so auch eine entsprechende Besserung eintreten könnte, sofern derjenige lernwillig und -fähig ist.

    Jungs, daß wir teils von Hilfs- oder Hauptschülern (zumindestens was deren Intellekt betrifft) regiert werden ist doch nichts neues (leider). Und daß gerade diese ihre Maßstäbe/ihr Können/Nichtkönnen pauschal auf den den Rest der Bevölkerung projizieren leider auch nicht.

    Und dummerweise richtet sich die StVO (egal ob es uns paßt oder nicht) an denen aus, die die schlechtesten Leistungen/das schlechteste Aufnahmevermögen/die schlechtesten Fahrkenntnisse haben. Fast wie in der Schule, wo die wenigen schlechten den Lernfortschritt des Restes der Klasse unnötig aufhalten.

    Statt (um mal wieder auf das Thema Verkehr zurückzukommen) aber die Fahrtüchtigkeit dieser Schwächeren/intelektuell minderbemittelten auf den Prüfstand kommt und geprüft wird ob diese überhaupt in der Lage sind, in der aktuellen Welt im Verkehr in soweit klar zu kommen, ohne andere Verkehrsteilnehmer unnötig zu behindern/gefährden, müssen diejenigen die das entsprechende Fahrvermögen haben, sich leider auf diese Sorte Leute einstellen. Oft kommts mir auch so vor, als würden einige den Führerschein quasi fast im Lotto gewinnen. Und wer 200 h braucht, um einigermaßen geradeaus zu fahren wird wohl nie ein akzeptabler Autofahrer werden (ich kann mich auch irren).

    Irgendwo würde ich eine Grenze festlegen, die es verhindert, daß einer der es bis dahin nicht gerafft hat, einigermaßen Lkw/Auto/Moped/Motorrad zu fahren, den Führerschein für diese entsprechende Klasse auch nicht bekommen kann. Wenn derjenige nach 200 h zur Prüfung kommt und diese aufgrund guter Tagesform einigermaßen besteht, dem möchte ich in mittelmäßiger oder schlechter Verfassung nicht im Straßenverkehr begegnen wollen.

    Wenn ich mir ansehe, wie einige unqualifiziert durch die Botanik gondeln und bei jedem Auto (ist es auch noch soweit weg von der Kreuzung) anhalten statt die Kreuzung zu überqueren und damit 5 anderen dies ebenfalls ermöglichen würden, die es ebenfallls locker vor dem ankommenden Querverkehr schaffen würden. Oder die Spezies die es nach über 20 Jahren "Fahrpraxis" immer noch nicht begreifen kann/will, daß das Teil auf dem sie auf eine Autobahn auffahren nicht umsonst Beschleunigungsstreifen heißt und demzufolge auch als solcher genutzt werden muß. Von Dingen wie raffen, daß die Ampel mittlerweile auf "Grün" umgesprungen ist, von zügigen Anfahren und nutzen der grünen Welle ganz zu schweigen.

    Aber im Gegenzug andere Spezies die lebensmüde und unmotiviert ohne auf den Verkehr zu achten bei Glatteis ihre Beine (im Zweifelsfalle auch den Kinderwagen voraus) auf die Straße schmeißen so nach dem Motto "Der im Auto hat halt zu bremsen". Oder die fahrradfahrenden Einbahnstraßenignorierer. Möglichst noch mit Kind und Kegel die gesamte Straßenbreite einnehmend. Oder diejenigen Verkehrsteilnehmer (üblicherweise älter; vermutlich auch Altersstursinn??), die die Vorfahrt beachten müßten, einen ins Gesicht sehen und es trotzdem nicht machen und kurz vor einem losfahren, daß man auf der vorfahrtsberechtigten Straße eine Vollbremsung machen muß, um einen Crash zu vermeiden.

    Solange hier nicht das darwinsche Prinzip der Evolution greift und sich diese Sorte Mensch selbst aus dem Rennen nimmt oder per Gesetz aus dem Rennen genommen wird (zumindestens im rollenden Verkehr) wird sich daran leider nichts ändern.

    Und da rede ich noch nicht mal von den zig ärgerlichen Mittelspur- und Linksspurschleichern, Oberlehrern die ja rechts überhaupt keinen Platz haben, obwohl sie von einigen irgendwann nach aufgestauter Wut rechts überholt worden sind.

    Manchmal wünschte ich mir ein Auto wie Mad Max. :D

    Das Problem ist primär die Neuverschuldung, aber noch mehr die galoppierende Geldentwertung aufgrund der immer wieder notwendigen Neudrucke von Geldscheinen zur Deckung der imaginären Finanzgeschäfte, wo sich theoretische Gewinne drastisch in reale Verluste verwandelt haben, die finanziell gedeckt werden müssen.

    Und da man systemrelevante Banken wie eine Hypo Real Estate nicht fallen lassen kann, muß man denen die Milliarden zukommen lassen.

    Das Problem ist nun, daß aufgrund dieser aufgeblähten/geplatzten Finanzgeschäfte (insbesondere auf den US-Immobilienmarkt, aber auch bei den Spekulationsgeschäften um gewisse Rohstoffe Gelder benötigt werden, die eigentlich am Markt sonst unnötig bzw. überflüssig sind. Hinzu kommt, daß aufgrund der steigenden Goldpreise eine Abdeckung der Währung mit Goldreserven immer weniger möglich ist respektive zurückgefahren wird.

    Der große Crash steht uns (leider) imho noch bevor (2008 und 2009 waren nur ein billiger Vorgeschmack).

    Und die aktuelle Verschuldung ist doch jetzt kaum noch mehr tragbar, da der Staat nicht mal die Mittel hat, alle anfallenden Zinsen auf die bisher bezogenen Kredite zu bezahlen. Im eigentlichen Sinne wäre der Staat bankrott respektive abwicklungsreif. Und da rede ich noch nicht mal von den geplanten Neuverschuldungen oder dem eigentlich auch nicht mehr finanzierbaren Rentensystem.



    Wie kommst Du denn darauf ? 1. Gibt es Kaufpreisvoluminaunterschiede zwischen den Käufen und 2. kauft der MM die Geräte/Gegenstände ja auch ein. Und da der 10. Kunde den EK nicht bezahlt (nämlich nix) sind das nicht nur 10% Rabatt. Sondern für den Zeitraum der Aktion rund 10% Umsatzreduzierung, wenn man ein gemischtes Level annimmt.

    Ähm aktuell läuft doch afaik (noch) so ein Spaß mit "Jeder 10. Kauf kostenlos". Wobei ich mir nicht vorstellen kann, wie das Mediamarkt finanzieren will.

    Die werden sich wohl maximal den Billigkram rauspulen und ein paar Leute als Alibi gewinnen lassen. Z.B. den Kauf von ein paar Kaffeepads oder ein paar LR6-Batterien. :D

    Kann mir nicht vorstellen, daß ich als 10. Käufer ein komplettes Heimkinosystem oder Highend-TV-Gerät für lau bekomme.

    Das einzige, was ich mir im MM ab und zu hole ist eine DVD bei den günstigen Wühltischangeboten oder mal ein Game, daß gerade in der Werbung ist. Sonst lasse ich den MM links oder rechts liegen. Medimax ist aber auch nicht deutlich günstiger.

    Ich mag Konsolen auch nicht unbedingt. Und der Preis von CoD hat mir ehrlich gesagt auch angestunken (und das in der deutschen CUT-Fassung). Hab mirs aber trotzdem gekauft, weils derzeit (noch) nichts neues vernünftiges an neuen Actiongames gibt (von Stalker Call of Prypiat und Borderlands mal abgesehen). Da war der Spätherbst bis Jahreswechsel im Vergleich zu den Vorjahren schwach besetzt.

    Bioshock 2 kommt erst im Februar, Assassins Creed 2 Anfang März ebenso wie Splinter Cell Conviction, Mafia 2 im Juni/Juli wie Just Cause 2, Max Payne 3 kommt mit viel Glück noch in 2010 ebenso wie das neue Deus Ex. Dann kommt im März 2010 evtl. noch Metro 2033 (von den Entwicklern von Stalker).

    Evtl. noch Addons zu AA2 bzw. Flashpoint mit etwas Glück und im Winter wieder CoD 7 und Medal of Honor nicht zu vergessen. Sonst ist mir in 2010 auch nichts mehr am wirklich guten Actiongames bekannt.

    Mal sehen wieviel die Vorschußlorbeeren bei einigen Games Wert sind. Und vor allen Dingen, wie es in Zukunft um die Plattform PC als Spieleplattform bestellt ist. Man siehe nur die Konsolenexklusiven Games wie Heavy Rain. Oder halt unklare Pläne bezüglich entsprechender PC-Versionen wie beim Game Alan Wake.

    Homefront klingt auch sehr vielversprechend, kommt aber wohl nicht mehr in 2010:

    http://www.pcgames.de/aid,6863…schienen-UPDATE/PC/Video/


    Es kommt mir aber in den letzten paar Jahren immer mehr vor, als wird fast nur noch für die Konsoleros entwickelt und mit ach und krach wird mal eine Portierung von der Konsole für den PC gemacht. Z.B. würde mich interessieren ob es die beiden GTA IV-Episoden auch auf den PC schaffen (wovon ich aber momentan nicht ausgehe).

    Ich finde aber trotzdem, daß CoD 6 ein geiles Game ist (wahrscheinlich auch deshalb, weil ich aus Zeitmangel eh nicht im MP online zocke und es mir von daher egal ist, ob das Game nun Dedizierte Server hat oder nicht, wie die Pings aussehen und wie es mit der Spielbarkeit im MP aussieht). Gestört hat mich da aber die Spieldauer im Singleplayer. Zumindestens bezüglich der Kampagne. Ohne zu hetzen war ich auf Schwierigkeitsstufe Soldat in etwas knapp über 8 h durch.

    PS: Mit viel Glück kommt 2010 auch noch Crysis 2 und F.E.A.R. 3 raus sowie der Nachfolger von IL2 (Storm of War Battle of Britain). Fehlt zu meinem Glück nur noch ein Ghost Recon Advanced Warfighter 3 und ein neues Rainbow Six. :D

    Unsere StVO ist so alt wie die BRD (und noch älter). Diese bedarf dringends einer Modernisierung.

    Die Regelungen waren vielleicht noch legitim bzw. ohne direkte Auswirkungen in den 50er Jahren, wo die Autobahnen ziemlich frei waren. Beim heutigen, größtenteils starken bis extremen Verkehrsaufkommen hingegen ist z.B. diese bereits o.g. Auslegung der Mittelspurbenutzung schlichtweg hanebüchen, um nicht zu sagen staufördernd und verkehrsgefährdend. Und übrigens gilt nicht nur auf den Autobahnen der Kriegszustand sondern prinzipiell im Straßenverkehr, egal ob Autobahn, Landstraße oder Stadtverkehr.

    Mal Beispiele von Stadtverkehrssituationen: Sei es der (meine hier wirklich ortskundige!!!) Öko, der an einer grünen!! Ampel noch ein paar Sekunden wartet und dann danach langsam losschleicht um an der kommenden Ampel wieder zu stehen, obwohl man beim rechtzeitigem losfahren (selbst im Winter) die nächste Ampel bei "Grün" schafft oder der Vollpfosten der zwar Vorfahrt gewähren soll, aber dies auch tut, wenn er in 200 m Entfernung ein Auto heranschleichen sieht. Und dann steht man da ewig, weil zwischenzeitlich ja immer wieder mal ein Auto in der Ferne zu sehen ist.

    Und das krasse Gegenteil ist der, der die Vorfahrt gewähren soll, den Vorfahrtsberechtigten wie mich sieht (Quasi das weiße in den Augen) und mit einem mal trotzdem losfährt (eher losschleicht) und man mit Vollbremsung mit ach und krach einen Crash vermeidet.

    Oder derjenige, der nicht in der Lage ist, den Schulterblick zu machen und ohne zu blinken aus einer Parkbucht/Parkfläche heraus auf die Fahrbahn schießt.

    Das krasseste Beispiel war aber vor kurzem, wo ich als 4. oder 5. Auto in der Stadt in einer Schlange an einer roten Ampel stehe und links an mir einer mit einem Golf auf der Gegenfahrspur vorbeischießt und dann vor der Schlange rechts abbiegt. :kpatsch: Aber solche Typen werden in der Regel nicht erwischt. Aber wehe man fährt mal aufgrund Überholvorgang eines Schleichers und Verkürzung desselben kurz über dem Limit oder stellt sein Fahrzeug ohne Behinderung kurz auf einer "Parken verboten!" Fläche aufgrund fehlender Parkmöglichkeiten vor der Post (es gibt leider genügend Leute, die für ihr Auto z.B. 2 Parkplätze gleichzeitig benötigen :mad:) kurzzeitig ab, um ein schweres Paket in die Post zu geben.

    Ohne Behinderung heißt: Keinerlei Fahrspur zugeparkt, keine Ausfahrt oder Zufahrt zugestellt oder behindert. Es war auch kein abgesenkter Bordstein vorhanden, wo man einen Behinderten im Rollstuhl hätte das Leben erschweren können. Es war auch keine Bushaltestelle o.ä. Es ist halt nur beschlossen worden, daß keiner dort parken soll/darf.

    Thx. Ich hasse Cliffhanger. :D Die kleine FBI-Maus z.B. wurde am Ende sicher zu einer kleinen Bauer (wenn ich bedenke, daß sie die nervige Brillenschlange angekettet und ihren Ausweis auf den Tisch gekracht hat. :D

    Und Jack Bauer im Krankenhaus. Mal sehen wie sein Zustand in Season 8 ist. Wie lange nach Season 7 spielt eigentlich Season 8 ?



    Nicht ganz. Die Security darfst Du auch erschießen. Dann war es vermutlich ein Querschläger der den Zivilisten erwischt hat.


    Ich finde, die Diskussion ist müßig und es gibt schlimmere Games. Das war das Theater vorher wirklich nicht wert (und ich kenne beide Fassungen).

    Aber Call of Duty Modern Warfare 2 ist für mich eines der wenigen Highlights in 2009.

    Zitat

    Original geschrieben von chrizz
    Was sagt ihr zum Finale der 7. Staffel?


    Hat die rothaarige FBI-Maus oder hat sie nicht...? :D:cool:


    Zu 99% hat sie den Typen darin zusammengetreten und einen auf Jack Bauer gemacht. Nicht umsonst lag draußen auf dem Tisch der FBI-Ausweis und sie hat die FBI-Brillenschlange (Nervensäge) angekettet. :D . Und sie hat auch erkannt, daß sie mit den üblichen rechtsstaatlichen Mitteln 0 Erfolg haben wird. Sie hat genau das erkannt, was ihr Jack Bauer ziemlich am Anfang gesagt hat, was sie aber nicht glauben wollte. Erst mit dem Tod von Larry und dem weiteren Verlauf kam es zu dem Umdenken. Plötzlich waren sämtliche Regelungen zum Schutz von Ethik und Moral für die Lösung des Falles hinderlich. Und imho vollkommen verständlich, wenn in so einem Fall das Wohl von vielen vor dem Wohl eines einzelnen oder weniger Personen steht.


    Zitat

    Original geschrieben von chrizz
    Ich habe schon spannendere 24 Staffelenden gesehen. War dieser geschnappte Bösewicht namens "Wilson" oder so von gestern vorher schon in Erscheinung getreten? Mir kam der völlig unbekannt vor.


    Zu 1. Ich weiß nicht, wie es noch spannender gehen soll. Jack liegt sterbend im Krankenhaus, die FBI-Maus läßt quasi ihren Job fallen, ohne daß wir wirklich 100%ig wissen (nur ahnen können), daß sie zu Methoden wie Jack Bauer greift. Dazu kommt, daß von dem Geheimverbund immer noch Personen tätig sind. Mal abgesehen davon ist nicht bekannt, ob es einen weiteren Mr. X im Hintergrund gibt. Wilson war früher afaik nicht in Erscheinung getreten. Aber es gab immer bei mir das latente Gefühl (ungefähr ab der Staffel 4-5, daß die auftretenden Personen eher nur Komparsen und/oder Bauernopfer darstellten und die wahren Drahtzieher im Hintergrund weiter ihre Stränge zogen.


    Zitat

    Original geschrieben von chrizz
    Zum Glück hat sich die US-Präsidentin nicht überreden lassen die Sache mit ihrer Tochter zu vertuschen. Ich kann diese Schnepfe nicht leiden. :D


    Dito. Eine weitere Nervensäge war die Brillenschlange aus dem FBI. Bin mal gespannt ob die Tochter den Auftragskiller und den Vermittler bekannt gibt und welche Strafe sie verbüßen muß. Und ob sie diesen Verrat (sofern er bekannt wird) überleben wird.


    Zitat

    Original geschrieben von chrizz
    Allerdings ist mir die Mutter auch nicht sympathisch. Für die nächste Staffel wünsche ich mir wieder einen männlichen Präsidenten.


    Würde ich so nicht sagen. Aber sie war mir teils zu unentschlossen im Handeln. Nicht ganz so kraß wie Logan, aber leichte Ansätze waren erkennbar. Aber ihr Vize war ja die Oberflasche schlechthin. :D


    Worüber ich echt überrascht war, ist wie weit Tony (war erstmal überhaupt überrascht, daß er noch lebt und wieder aufgetaucht ist) unter fast kompletten Verlust von Ethik und Moral handelte (Tötung vom FBI Chef Larry, dann die Bombe in dem Stadtteil, wo er seinem Kumpan versteckt hatte, bei der er fast 30 FBIler getötet hätte, dazu der Giftgasanschlag in der U-Bahn, nicht zu vergessen die FBI-Beamten, die er einfach abgeknallt hat), nur um den Tod seiner Ehefrau Michelle zu rächen, indem er an Wilson rankommt.


    Bin mal auf Tonys Rolle in Season 8 gespannt (wenn er wieder auftauchen sollte).


    PS: Ist es mittlerweile amtlich, daß Staffel 8 das Ende von 24 darstellt oder nur Spekulation, da nichts neues zu den Verträgen bekannt ist ??? :(

    Bei mir laeuft derzeit Borderlands. Macht trotz der Comicgrafik einen Hoellenspass und ist vollkommen abgedreht. Ansatzweise vergleichbar mit Fallout 3, aber die Typen die man abknallt lassen wesentlich mehr Items fallen (Waffen, Munition, Geld, Schilde etc.). Mann kann von dem Game nicht loslassen. Ist fast so, als wäre man von einem Virus befallen. :D Und dann ist da noch Call of Duty Modern Warfare 2 im US-Original und Rise of Flight (WW I Flugsimulator). Letzterer ist fordernder als IL-2...


    Da kann ich auf der Seite froh sein, daß ein Großteil der AAA-Games (wie Mafia 2, Max Payne 3, Splinter Cell Conviction u.a.) erst in 2010 erscheinen.