Beiträge von schecke

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Das eine schützt mitnichten vor dem Anderen.... ;)


    In unserem weiteren Umfeld haben wir sowohl das eine als auch das andere... mehrfach. Langsam denkt man schon, man ist nicht mehr ganz normal, wenn man 32 Jahre verheiratet war und auch die Absicht hat es zu bleiben.

    Bin jetzt auch 31 Jahre verheiratet und manch einer schaut ungläubig wenn man es erzählt und wir hoffen, dass wir die Zeit der Schwiegereltern erreichen, die hatten jetzt eiserne Hochzeit.:blumen:

    So lange Zeiten wird es in Zukunft wohl nur noch sehr, sehr selten geben.

    Oder sich ein zu einigen, das diejenigen die an den Folgen der Pandemie sterben, weil sie direkt an der Erkrankung sterben oder wegen der Überlastung der Gesundheitssysteme versterben, eben Tote wegen der Pandemie sind, die es möglichst zu vermeiden gibt?

    Wer bestimmt denn, ob der Tod wirklich eine Folge der Pandemie war? Da man das nicht kann, ist das unseriös.

    Oben ging's um die 200 Millionen für die WHO!

    Es ging darum, dass zusätzlich immer mehr Geld rausgehauenen wird und bei den Rentenern droht dann eine Nullrunde.

    Ich habe auch nirgends geschrieben oder auch nur angedeutet, daß Rentner generell Geldsäcke sind - ich habe nur gesagt, daß sich Rentner wg. Geldentwertung per se keine Gedanken müssen, weil die Rentenerhöhungen der letzten Jahre (deutlich) über der Inflationsrate lagen!

    Kam aber so rüber, wenn das nicht so gemeint war, nehm ich das natürlich wieder zurück.


    Trotzdem gilt die Aussage vielleicht noch für den Durchschnittsrentner, für die ganz unten sicherlich nicht.

    Also 200 Millionen sind "Geld rausgehauen als gäb es kein Morgen"? :rolleyes:

    Die Rentenerhöung von 2019 "kostet" übrigens 11 Milliarden pro Jahr...

    Es geht hicht um die 200 Millionen, sondern um die hunderte Milliarden die rausgehauene werden.


    Das sind übrigens die Rentenerhöhungen der letzten 5 Jahre (links West, rechts Ost) - um die Inflation muß sich da kein Renter Sorgen machen...

    Ach ja? Es gibt nicht nur die "reichen" Rentner!:rolleyes: Es gibt tatsächlich welche, die jeden Cent dreimal umdrehen müssen.

    Frag doch mal nach, warum man unbedingt eine Grundrente einführt!

    Oder frag doch mal einen Rentner der Flaschen sammelt, ob er das aus Spaß an der Freud macht, oder weil im langweilig ist.


    Wie abgehoben lebst du eigentlich?

    Deutschland zahlt mehr an die WHO

    Zitat

    Deutschland wird in der Coronakrise seine finanzielle Unterstützung für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in diesem Jahr auf mehr als 500 Millionen Euro aufstocken. Das kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn am Donnerstag bei einem Besuch in Genf an. "Das ist der höchste Betrag, den Deutschland je in einem Jahr an die WHO gezahlt hat", sagte Spahn. Zusätzlich zu den von Deutschland zur Eindämmung des Coronavirus bereits zugesagten rund 110 Millionen Euro würden der WHO 200 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Diese Unterstützung müsse vom Parlament noch genehmigt werden, aber die Regierung sei sehr zuversichtlich, dass das Anfang Juli passiere, erklärte Spahn.

    dazu passt das natürlich:


    Rentenerhöhung 2021 könnte weitgehend ausfallen

    Zitat

    Das gab es seit 2010 nicht mehr: Bei den Renten droht im kommenden Jahr eine Nullrunde. Der Deutschen Rentenversicherung zufolge dürften sie lediglich im Osten gering steigen.

    Die übliche Erhöhung der Altersbezüge könnte im kommenden Jahr im Westen Deutschlands ausfallen. Im Osten wird es voraussichtlich lediglich eine geringe Anhebung um 0,7 Prozent geben. Zu dieser Einschätzung kommt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung, Alexander Gunkel. Nach derzeitigem Stand sei davon auszugehen, dass die Renten im Westen im kommenden Jahr nicht steigen werden, sagte er bei der Bundesvertreterversammlung der Rentenversicherung.



    Auf der einen Seite wird Geld rausgehauen als gäb es kein Morgen, aber bei den Rentnern kam mans ja machen.

    Die ärmsten leiden natürlich mal wieder am meisten.:kotz:

    Das ist ja mal eine Überraschung.


    Zitat

    Das Urteil der Tesla-Käufer im J.D.Power-Report jedenfalls ist eindeutig. Tesla schneidet mit 250 Problemen pro 100 Fahrzeuge ("PP100") im aktuellen Ranking der Amerikaner, das FOCUS Online vorliegt, mit Abstand am schlechtesten ab. Ermittelt werden für die seit 1968 jährlich erhobene Studie von den Kunden erlebte Probleme in bestimmten Kategorien wie Verarbeitung, Motor/Antrieb oder Infotainment. Die Kunden melden J.D. Power Probleme, die sie in den ersten drei Monaten nach dem Kauf ihres Autos erlebt haben.

    Hmmm… während natürlich ein zusammengeschnittenes Youtube-Video sowas wie eine Belegreferenz ist?


    Wenn ich mich nicht irre, ich verfolge Drosten´s Blogs nicht explizit sondern zu 99% nur hier im Thread, dann sagt der schon im März (!)

    und am 25.5. gar folgendes:

    Gefunden bei Google per: drosten ansteckung im freien

    Was in dem Video stimmt denn jetzt nicht? Es geht doch wohl darum, dass sich Menschen zu tausenden zusammenfinden, ohne auch nur eine Hygieneverordnung zu beachten. Da werden doch die ganzen Maßnahmen die bis jetzt gertroffen wurden ad absurdum geführt. Was gibt es daran für Zweifel?


    Zu Drostens Aussage der Ansteckung im Freien gilt die m.M. nach nur mit der gebotenen Abstandsregel und die wurde bei den Demos mit Füßen getreten.

    Mich wundert es schon, dass Leute die hier den Lockdown so verteidigt haben jetzt die grobe Missachtung von zigtausenden "Demonstranten" verteidigen. Sehr seltsam, man könnte manchmal meinen, es ginge gar nicht um die Sache sondern nur darum, ....................:idee:

    :D :D :D

    Netter Versuch.

    Achso ja, hatte ich ganz vergessen, du kannst ja einfach Behauptungen aufstellen ohne Belege.

    Du bist doch derjenige, der diese Aussagen anzweifelt, also musst du doch einfach mal das Gegenteil beweisen, oder liege ich da falsch.

    Es wundert mich außerdem schon, dass du als Drosten-Jünger solche massiven Missachtungen der Hygieneverordnungen nicht anprangerst.

    Virologe Streeck kritisiert deutschen Lockdown


    Hier ein paar Auszüge:

    Meiner Meinung liegt er hiermit wohl nicht ganz so falsch, auch wenn er zum Teil anderen virologischen Koryphäen widerspricht.