Beiträge von Etafan

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.

    Jan Henning :

    Das wären ja dann nur knapp 70km in Summe- dann stimmt irgend etwas mit dem Auto nicht; wenn es der e-up mit dem großen Akku(seit MJ 2020)ist. Wenn er von 2013 wäre, könnte die geringe Reichweite passen, aber nicht die prognostizierte Anfangsreichweite.

    Ich fahre jetzt seit 3 Jahren und über 40.000km einen SEAT Mii electric; quasi baugleich mit dem e-up.

    Letzte Woche waren wir bei 15-20°C(absolute E-Auto Wohlfühltemperatur; weder heizen noch kühlen notwendig) in Essen an der Grugahalle, inklusive Umleitungen hin und zurück knapp 200km.

    Restreichweite 47km, als der kleine Stromer wieder unterm Carport stand.

    Bereift ist er sogar mit den "breiten" 185er Wintercontis mit Effizienz "D".

    Auf der AB meist 100-110km/h mit Tempomat, gelegentlich aber auch mal jemanden überholt und sehr zufrieden.

    Wie geschrieben, normal ist so eine geringe Reichweite nicht, wenn der Akku wirklich 90% voll war und die Temperatur nicht gerade -15°C.


    Schönen Sonntag

    Thomas

    Moin,

    spontan fällt mir nur ein:

    - hat die Sicherung den richtigen Wert?

    - wenn ja: was hängt sonst noch dran?

    Miss doch mal den Strom, der fließt, wenn

    - A die Klima aus ist

    - B die Klima an ist.

    Ich habe dafür einen Adapter, den man statt Sicherung einstecken kann mit 2 4mm Anschlüssen für ein Amperemeter.


    Viel Erfolg

    Thomas

    So neue Post von Maingau.

    Nachdem zum 1.4 schon erhöht wurde wegen MwSt. Auf 8,37 Jetzt eine weitere Erhöhung ab 1.6 auf 10.75 Cent....

    Tolle Wurst.

    Aktuell bekommen Neukunden einen Tarif 7.58cent. (Vergleichspreis zu 1.4).

    10 Cent ist bezüglich der Marktlage schon ne Hausnummer ..

    Kannst ja jederzeit wechseln. Ich bezahle seit dem 01.04. 8,1 bzw. 8,56ct/kWh bis zum 28.Februar 2025.

    Hallo Maik,

    wie wäre es mit einer dritten Meinung vom TÜV? Die haben auch eine sehr große Datenbank für Umrüstungen.

    Eine Hürde könnte die Auflage "Lenkeinschlagsbegrenzer verbauen" sein, das ist m. M. nach aber erst bei 225er Reifenbreite notwendig;

    ich habe das im 97er touring vor Jahren machen lassen; die Teile kosteten damals fast nichts, der Einbau war in einer halben Stunde erledigt.


    Gruß

    Thomas

    Guten Morgen zusammen,

    aus aktuellem Anlass grabe ich den uralten Thread mal wieder aus:

    Mein E36 328i von 11/96 hatte in den 15 Jahren, die ich ihn habe, immer mal wieder kurz die MKL an; beim nächsten Start war sie dann aber wieder aus.

    Anders vor 2 Wochen: MKL an, aber beim nächsten Start sofort wieder an. Letzten Samstag habe ich dann ausgelesen: "Klopfsensor 2" wurde angezeigt.

    Ich habe den Fehler dann gelöscht und gestern eine 50km Probefahrt gemacht; die Lampe blieb aus.

    Kann es sein, dass so eine Fehlermeldung 5-10 Mal von selbst wieder verschwindet, aber intern gespeichert wird und erst nach mehrmaligem Auftreten die MKL dauerhaft einschaltet?

    Wer hat Erfahrungswerte oder finde ich Infos dazu im TIS?


    Dank und Gruß

    Thomas

    Moin,

    warum bist du nicht einfach bei der GTÜ geblieben? Ich hatte die 205/55/16 auch mal auf dem touring und keine Probleme damit.


    Wenn du mir deine Mailadresse schickst, sende ich dir den URK von 2006, wo dein touring samt Felge drin steht und noch ein GTÜ Papier, das mir mal für meinen touring ausgedruckt wurde.


    Gruß

    Thomas

    Hallo zusammen,

    13 Jahre nach diesem Beitrag habe ich mit BGS 7794 und BGS 7795 endlich zwei Abzieher gefunden, mit denen die Demontage der Scheibenwischerarme kein Problem mehr darstellt. Die jeweils knapp 20,-€ habe ich gern ausgegeben.


    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo zusammen,

    den touring habe ich vor 2 Jahren an einen sehr netten Käufer verkauft, der allerdings die schönen Räder nicht wollte.

    Die habe ich aber, weil Felgen im top Zustand mit 1 Jahr alten Conti Reifen, sehr gut separat verkauft.


    Viele Grüße

    Thomas

    Moin zusammen,

    beide Cabrios habe ich noch; beide waren auch in den letzten Jahren unproblematisch.

    Der SLK brauchte letztes Jahr eine neue Wasserpumpe, der BMW bekam auf Hinweis bei der HU im letzten Oktober kürzlich neue Anschlagpuffer(BMW: Zusatzdämpfer) in den vorderen Federbeinen und neue Bremsscheiben und Klötze vorn; ich habe mal die ATE Ceramic Bremsklötze ausprobiert, weil die gut bremsen und weniger Dreck machen sollen:

    Pressemitteilungen (ate.de)


    Schönen Sonntag

    Thomas

    Moin zusammen,

    gestern war ich zum ersten Mal mit unserem Mii electric beim Plakettenkleber.

    Schon 42.000km gelaufen, was im Vergleich recht viel ist. Alles bestens bis auf ganz leichte Risse in den Laufflächen der knapp 4 Jahre alten Conti Winterreifen.

    99€ kostet es offiziell, weil ja keine AU gemacht werden muss und neben einem netten Plausch gab es auch wieder 20€ Stammkundenrabatt.


    Schönes Wochenende

    Thomas

    Hallo zusammen,

    warum ich jahrzehntelang gern BMW gefahren bin: die Autos haben mir optisch gefallen und hatten, vor allem als gute Gebrauchte, tolle Motoren die sparsam und haltbar waren(vor allem der M52; in allem besser als der schon gute M20) schon in kleineren Karosserien(3er eben). Ich habe meine 3er meist gekauft, wenn sie schon 10 Jahre alt waren und noch lange Freude daran gehabt; gute Pflege wurde gedankt; große Probleme gab es nicht.

    Für überschaubares Geld(unter 3.000€) hatte ich auch zwei kleine Exoten von Fiat; eine 1996er barchetta und einen 2007er

    Panda 100hp(ja, der 169er mit 100PS); beide haben auch viel Spaß gemacht.

    Dann der SLK R170: den hatte ich, als er jung und unerschwinglich war, mal mit dem 3,2l Motor gefahren- 2019 habe ich damit nach 4 Jahren die barchetta abgelöst.

    2020 wurde dann ein kleines E-Auto so reizvoll, dass ich einen SEAT Mii mit allen Extras bestellte und 2021 auch bekam; das ist im Moment tatsächlich mein Alltagsauto; wenn ich mehr Platz brauche, tausche ich mit unserer Tochter und nehme den Mazda CX5, der ist seit 2 1/2 Jahren dabei, aber schon 12 Jahre alt und 250.000km gelaufen.

    Das aktuelle BMW Design gefällt mir bis auf den Z4 überhaupt nicht mehr; die Tage kam mir ein 7er entgegen und schaudernd dachte ich an den wunderschönen E38- ein Traum dagegen.

    Auch solche Monster wie den XM finde ich sowas von hässlich; wenn ich mir dagegen den schicken X5 als E70 oder F15 ansehe- welch ein Unterschied.

    Auch die Motoren: zu schwache Steuerketten, die auch noch auf der Getriebeseite verbaut sind und nicht halten; Injektoren, die nicht lange halten und mordsteuer sind(im 335i Cabrio der Gattin eines Kollegen mal eben 3.700€ bei 150.000km für den Sechserpack samt Einbau).

    Leider sieht´s bei den anderen deutschen Marken nicht besser aus; viele Autos, die als Firmenwagen für 3 Jahre sicher toll sind aber nichts lange haltbares mehr. Traurig.


    Schönes Wochenende


    Thomas

    Hallo zusammen,

    bei dem Verhalten der deutschen Autohersteller Zulieferern und Kunden gegenüber habe ich nicht die geringsten Berührungsängste gegenüber den Chinesen.

    Die deutschen Hersteller, leider auch BMW, haben in den letzten Jahren soviel teuren Mist konstruiert(vom Design mal ganz zu schweigen) und gute, aber abhängige Zulieferer einfach Pleite gehen lassen, dass ich keine großen Sympathien mehr für sie hege.


    Viele Grüße

    Thomas

    Moin zusammen,

    unser Mii electric kommt im Frühling und Sommer oft mit knapp 10kWh pro 100km aus; auf der Autobahn stelle ich den Tempomaten einfach auf 110km/h und entspanne dabei.

    Wir haben den Kleinen jetzt genau 3 Jahre und sind 42.000km ohne jegliche Probleme damit gefahren; das ist eins der besten Autos, das ich je hatte.


    Schönen Sonntag

    Thomas

    520€ für die Batterie ist auch bauerfängerei von dem Händler.

    Das ist heute generell das Problem, dass ein gängiges Teil wie eine Batterie oder z.B. eine Wasserpumpe beim Vertragshändler um Faktoren teurer verkauft wird als im freien Handel; bei der BMW Batterie ist es halt "nur" Faktor 2-3 gegenüber einer top Alternative; letztes Jahr musste bei meinem SLK die Wasserpumpe neu, da war es noch krasser: INA/Schäffler 60,-€; Mercedes AT 400,-€. Das ist eine Form von Deppen melken.

    Hallo zusammen,

    ich hätte vermutlich diese Batterie von meiner Lieblingsmarke genommen:

    Banner Running Bull AGM 12V 92Ah (59201) ab 170,90 € (April 2024 Preise) | Preisvergleich bei idealo.de


    Schönes Wochenende

    Thomas


    P.S.: Das erinnert mich an die Reparatur an unserem Mazda CX5, mit dem unsere Tochter eine Panne hatte, weil eine Zündspule defekt war. 180,-€ die ZS und 105,-€ Lohn. Die ZS kostet von HELLA 33,-€ und ist in 10 Minuten gewechselt.

    bin auch seit kurzem bei Maingau. Mit nem Monatsvertrag... Wie ist die Preisentwicklung bei Bestandskunden? Neukunden haben ja eigentlich immer super Konditionen.....

    Hallo,

    ich hatte im Februar gesehen, dass es recht massive Preissenkungen gegeben hatte; meine zwei Jahresverträge liefen eigentlich noch bis Ende April; man bot mir aber 20% günstigere Jahresverträge schon ab 01. März an, was ich nett fand und erklärte gleichzeitig, dass man mir die "Neukundenfangkonditionen" nicht ganz einräumen könne. Passte aber.

    Was mir an Maingau noch gefällt: Letztes Jahr hat man den Verbrauchspreis schon gesenkt, obwohl man es nicht gemusst hätte,

    und die jederzeit anforderbaren Simulationsrechnungen, die zeigen, wie genau der Abschlag passt.

    Klar kann man immer noch einen billigeren Versorger finden(wie bei Versicherungen), aber mir ist Zuverlässigkeit auch etwas wert.


    Viele Grüße

    Thomas