Beiträge von mikenr1

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung



    Ich möchte mich hiermit bei Dir entschuldigen. Ich hatte ja geschrieben, dass Du Dich für mich als Dummschwätzer qualifiziert hast. Das war offensichtlich eine Fehleinschätzung. Vielmehr bist Du nach meinem jetzigen Kenntnisstand schlicht und ergreifend in Deinen intellektuellen Möglichkeiten stark eingeschränkt.


    Wie ich bereits schrieb, fuhr ich sowohl einen 330ci E46 und auch einen 330xd E92. Diese Fahrzeuge kann man auch auf meiner Userpage sehen http://mein.auto-treff.com/13427-3.bmw


    Und jetzt kommts: Das waren noch nicht alle BMW´s, die ich fuhr.


    Und jetzt kommts noch dicker: Ich erlaube mir nur ein Urteil über Dinge, die ich auch beurteilen kann. Nur weil Du das Problem bei Deinen Fahrzeugen nicht hattest, sagt das ABSOLUT NUll darüber aus, ob sie bei anderen vorhanden sind :kpatsch:


    Aber alle anderen außer Dir sind doof, inklusive Autojournalisten, etc. etc.! Ich denke der Nachweis ist geführt, dass es genau umgekehrt ist :rtfm:


    Gerne achte ich auf meinen Schreibstil, wenn Du es mir gleich tust. Wer den gesamten Thread und die Thematik verfolgt und aktiv begleitet hat, wird sich hier ungern als Hysteriker beleidigen lassen. Und wenn dies doch jemand tut, ohne beurteilen zu können, ob die Probleme eben doch in den von der autobild genannten Modellreihen auftritt, dann nenne ich diese Aussage unqualifiziert, unsensibel und beleidigend.
    Leider haben diverse weitere Forenteilnehmer ähnlich geschrieben wie du als es um den E46 ging. "Ich hab das Problem nicht an meinem Auto. Also ist es auch bei allen Anderen nicht existent."


    Keine Ahnung wie ich das noch lieber und zuvorkommender formulieren soll. Schön wäre es einfach, wenn Du den übrigen Forenteilnehmer die Fähigkeit zugestehen würdest, dieses Problem erkennen zu können. Ich traue es diesen zumindest zu.

    Man kann natürlich auch alle Betroffenen als Hysteriker hinstellen, nur weil man das Problem selbst nicht hat und sich damit als Dummschwätzer qualifizieren. So hat halt jeder seine Macken. :kpatsch:


    Mein E46 330ci mit M-Paket hatte das Problem massiv. Die ATE Powerdisc brachte Abhilfe. Mein e92 330xd ohne M-Paket hatte es abgeschwächt. Da habe ich nichts gemacht, da es wirklich nur marginal und sehr selten war. Ich konnte teilweise sogar spüren wie er trocken bremste.


    Drücke allen Betroffenen bei den neueren Baureihen, dass das Problem nicht zu einem Unfall führt. Bei meinem 330ci war es leider die Ursache für einen Unfall. Übrigens der einzige Unfall in 21 Jahren und Jahresfahrleistungen zwischen 30 und 40 TKM :motz:


    BMW ist schon auf einen ganz neuen Design-Zug aufgesprungen,
    der sich deutlich vom E9X unterscheiden wird. Falls das reizt,
    dann auf jeden Fall auf den neuen warten.


    Will man die Vorteile einer Entscheidung genießen, muss man immer auch die
    Nachteile in Kauf nehmen. :cool:


    Also von einem neuen Design-Zug habe ich noch nichts bemerkt, sieht man mal von dem wunderschönen neuen 6er ab! Der neue Fünfer (der mir übrigens gut gefällt) z. B. sieht in meinen Augen dem E90 schon verdammt ähnlich. Das war schon beim E46 und E39 so. Ich sehe das auch nicht als Nachteil, sondern finde das Design gelungen.


    Aber eine neue Linie erkenne ich da beim besten Willen nicht. Das war bei dem 5er der vorherigen Serie etwas ganz anderes. Der war wirklich radikal neu und war mit nichts aus dem Regal zu vergleichen.


    Aber wie gesagt, ich sehe auch gar keinen Grund von der Designsprache radiakl abzuweichen. Bin auf jeden Fall extrem gespannt auf den F32. Wird bestimmt ne Bombe :top:

    Mein bescheidener Beitrag:


    http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/347894.html


    Bei einer Probefahrt eines identischen Fahrzeugs sagte mir der Fahrzeughalter er verbrauch knapp 10 Liter mit dem Auto. Das lag aber daran, dass er viel Stadtverkehr fuhr, während ich viel über Land und AB unterwegs bin.


    Deshalb kann jeder nur die Autos wirklich vergleichen, die er bei gleicher Nutzung über einen längeren Zyklus besessen hat. Das sollte doch wirklich jedem einleuchten.


    Übrigens bin ich mit durchschnittlich 8 Litern super zufrieden. Bin mit dem Auto richtig flott unterwegs, viel Beschleunigen und Bremsen. Da kann man bei so einem schweren Gefährt echt nicht meckern. Deshalb hier einfach mal ein Lob für die BMotorenWerke :top:


    Leistung und Verbrauch stimmen.

    Hallo Leute,


    muss mir gerade mal Luft machen :(


    Ich hatte ja schon in einem vorherigem Post geschrieben, dass bei meinem "neuen" Gebrauchten laut Anzeige nach nur insgesamt 9 TKM seit dem letzten Ölwechsel schon wieder ein Ölwechsel fällig ist.


    Nun rief ich dien Händler an, der damals den Ölwechsel gemacht hatte. Der sagte, das könne ein Fehler beim Rückstellen der Anzeige gewesen sein und das könne man problemlos korrigieren.


    Ich also zu meinem Freundlichen um die Ecke das Autohaus Krah und Enders Fulda.


    Und jetzt kommts. "Klar das können wir korrigieren. Kostet 60 Euro." Darauf äußerte ich, dass mir das doch etwas zu viel sei. "Sie können ja zu dem anderen Händler fahren. Wenn uns so ein Fehler passiert, machen wir das auch kostenlos." Als Info: Der andere Händler ist 250 Kilometer entfernt!!!!!


    Nicht, dass ich diesen Service umsonst haben möchte. Aber für 5 Minuten Arbeit 60 Euro? Das lässt sich in meinen Augen nicht einmal mit den Kosten für den Testcomputer rechtfertigen.


    Bitte postet doch mal, ob ich mich da etwas zu sehr drüber aufrege, oder ob Ihr das auch unverschämt findet.


    Vielen Dank.


    Michael

    Ich fühle mit Dir :( Musst einfach Geduld haben. Irgendwo ist jemand, der so ein Sahneteil sucht. Und der kauft ihn dann auf jeden Fall, wenn er ihn erst einmal gesehen hat.


    Ich hab wie gesagt auch Monate mit meinem TT gewartet, bis es dann schließlich geklappt hat.

    Oh mein Gott. Hab ihn gerade bei autoscout entdeckt. Du schreckst ja vor nichts zurück :D


    Drück Dir aber die Daumen, dass Du noch einen guten Preis erzielst :top:


    Sieht übrigens absolut top aus. Trotz des Alters noch ein tolles Auto :top:

    Zitat

    Original geschrieben von HaZeRo



    Der Markt ist einfach KAPUTT!


    Das stimmt wohl. Davon habe ich aber profitiert. Meinen konnte ich noch ganz gut verkaufen. War aber in 4 Monaten nur ein einziger Interessent da, der das Auto dann auch wirklich gekauft hat.


    Und meinen Neuen konnte ich für ca. 6 TEUR unter Schwackeverkaufspreis einkaufen. Die Schwackepreise kann man wirklich mittlerweile in die sprichwörtliche Tonne treten. :flop:

    Zitat

    Original geschrieben von Der_Filmfreund
    Tja, ein 7-jähriges Auto mit 125.000 km und in dieser Klasse weitgehend normal ausgestattet wird kaum mehr als ein Viertel des ursprünglichen Listenpreises bringen. Ich schätze, der stand mal um die 44.000 im Katalog.


    Der stand mal mit über 50 TEUR in der Liste.



    HaZeRo: Ich verbiete Dir das Auto zu verkaufen. Das kannst Du doch nicht machen nach gerade mal 14 Monaten :D


    Nene die Jugend von heute ;)

    Ich hatte bei der Autosuche auch kurzfristig über ein 320d Coupe nachgedacht. Nach einer Probefahrt war ich jedoch etwas ernüchtert (war allerdings ein xd). In Sachen Drehmoment war z. B. mein TT gefühlt in allen Drezahlbereichen deutlich druckvoller als der 320d. Und die Geräuschkulisse hat mich auch nicht überzeugt.


    Letzten Endes wirst Du aber nicht um eine Probefahrt beider Fahrzeuge herum kommen. Denn es geht ja immer um die subjektiven Eindrücke. Und da hat jeder andere Präferenzen. In Sachen Spritkonsum sind aber wohl beide Motoren äußerst günstig zu bewegen :top:

    Bin jetzt in den letzten fünf Tagen rund 800 Kilometer gefahren, hauptsächlich Autobahn mit Tempi zwischen 160 und 200. Aber die Anzeige läuft genau so runter, wie ich Kilometer abspule :(


    Frage mich halt, ob da tatsächlich die Intervallanzeige bei dem Ölservice durch das BMW-Autohaus korrekt zurückgestellt wurde :confused:


    Ich bin doch kein Ölscheich, der alle paar Kilometer das flüssige Gold nachfüllen will :D

    Hallo Leute,


    Hab mal eine Frage zum Ölservice, der ja beim E92 angeblich je nach Einsatzbedingungen ermittelt wird.


    Laut Anzeige ist der nächste Ölservice bei ca. 40 TKM fällig. Der letzte war im August 2008 bei 31 TKM. Das Fahrzeug war von November 2008 bis Juli 2009 abgemeldet.


    Kann das sein?


    Gruß Michael

    Am Audi ging gar nix kaputt. Ein absolut zuverlässiges und qualitativ nicht zu beanstandendes Fahrzeug. Aber mit den vorherigen beiden E46 hatte ich den ein oder anderen Ärger.


    Z. B. haben sich mehrere Freundlichen bei meinem ehemaligen 330ci geweigert, die Steuerketteneinheit auf EuroPlus zu reparieren, die deutliche Geräusche machte. Angeblich normal so. Auch nach einem Ölgutachten, dass auf einen zu hohen Verschleiss der Steuerkette (die muss ein gesamtes Autoleben lang halten!) hindeutete, keine Einsicht. Auch nach Gutachten mit Teilzerlegung des Motors (dabei hab ich gleich den gesamten Steuerkettenantrieb tauschen lassen) und Bestätigung, dass Steuerkette deutlich zu hohe Verschleissspuren aufweist, keine Einsicht.
    Erst vor Gericht nach zwei weiteren von der Richterin veranlassten Gutachten habe ich Recht und mein Geld bekommen :top: Hat über zwei Jahre gedauert.


    Reparaturkosten und strittiger Betrag: 1.500 Euro
    Gutachterkosten: ca. 8.000 Euro :eek:


    Da sieht man mal wie hart man kämpfen muss, um nicht vera*** zu werden. Deshalb bin ich auch zu Audi gewechselt. Eigentlich wollte ich jetzt auch einen A5 kaufen, aber den gibt es mit dem grossen Diesel so gut wie gar nicht mit Automatik auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Also wieder BMW :)


    Und da gab es noch mehr Ärger wie z. B. rostende Motorhauben, undichte Scheinwerfer, nicht bremsen wollen bei Nässe, etc.

    Hab jetzt mal die Sufu benutzt. Scam2000 berichtet ja sehr plastisch, dass es wohl wieder spürbar auftritt. Bisher ist es bei mir noch nicht aufgetreten. Es regnete gestern teilweise recht stark. Hatte die ganze Zeit den Regensensor an und spürte auch das Trockenbremsen. Ist immer ein kleiner Ruck (habe einen extrem empfindlichen Hintern :D )


    Ich behalte das auf jeden Fall im Auge, weil es bei meinem ehemaligen 330ci E46 vor der Umrüstung auf PowerDisc extremst gefährlich war (inklusive Unfall zwei Wochen nach dem Kauf auf Schneematsch, weil ich dachte, es sei so glatt, dass er gar nicht mehr verzögert :rolleyes: )


    Naja, vielleicht bin ich ja diesmal einer derjenigen, die von diesem Problem verschont werden. Ein schönes Auto ist der E92 aber auf jeden Fall :p

    Zitat

    [i]


    Eine Frage - ist das schon der neue 3Liter-Diesel mit den 245 Pferdchen? Wenn ja, berichte mal über den Motor ;)


    Leider, leider ist es nur der alte 3Liter mit 231 PS. Die Preise für die gebrauchten Coupes mit dem neuen Motor waren mir dann doch zu hoch. Ich gehe zwar davon aus, dass der neue Motor spürbar weniger Sprit verbraucht, aber da müsste ich schon sehr lange fahren, um den Mehrpreis wieder einzufahren. Und in Sachen Leistung reicht mir der "alte" Motor locker. Das Teil beschleunigt auch auf nassem Geläuf wie die sprichwörtliche Drecksau :D Der TT 2.0 TFSI geht auch nicht besser, spricht aber spürbar spontaner bei einem Gasbefehl an. Dafür schart er schon im Trockenen bei starkem Beschleunigen aus Kurven mit den Hufen (ESP hat dann einiges zu tun). Naja, man kann halt nicht den Sack mit sieben Zippeln erwarten :cool:


    Wegen Nassbremsproblem: Bei motor-talk habe ich gelesen, dass einige E92 330er auch wieder Probleme bei Nässe haben. Konnte heute aber nichts dergleichen feststellen, obwohl es teilweise auf der Heimfahrt stark regnete. Ich hoffe es bleibt so. Bisher kann ich nur positives über die bissige Bremsanlage äußern *aufHolzklopf"*

    Hallo Leute,


    wollte mich nach langer Abstinenz im Forum wieder mal zurückmelden. Nach 16 Monaten Audi TT bin ich doch wieder bei BMW gelandet. Hoffe mal, dass ich diesmal von nervigen Reparaturen und rechtlichen Streitigkeiten (auch wenn es bisher immer zu meinen Gunsten ausging :D ) auskomme.


    Wäre nett von Euch, wenn Ihr mir bestätigen könntet, dass ich keinen Fehler gemacht habe, indem ich zur bei Nässe manchmal nur widerwillig bremsenden Marke zurückgekehrt bin :rolleyes::D


    Muss aber sagen, dass der E92 wirklich ein sehr gelungenes Auto ist. Hab ihn heute geholt und nach 200 Kilometern bin ich angenehm vom I-Drive und der Sprachsteuerung überrascht. Jetzt lässt sich auch viel einstellen, wofür ich früher zum Unfreundlichen musste :cool:


    Gruß Michael