Beiträge von Markus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Jep, ich denke das ist ein weiterer Meilenstein.

    Ich bin aber auf die Integration gespannt. Es scheint ein geschlossenes System zu sein,

    man wird keine Ein/Auszahlungen vornehmen können.

    Ist aber für mich verständlich, für den ersten Schritt. PayPal hat 320 Mio Kunden - und ich glaube

    nicht dass der Support von denen 320 Mio mal "Be your own Bank! - Wie man ein Kryptowallet Nutzt" erklärt.

    Man muss sich immer bewußt sein, dass man die Tokens auf dem eigenen Wallet SELBST verwaltet.

    Ich persönlich glaube sogar, dass dies nie den Massen adaptiert wird, viel zu kompliziert.
    Es werden entweder Services von Diensleistern (wahrscheinlich bald Banken) geben, die Cryptos verwalten.
    Oder es ist technisch so gelöst, dass das Gerät eine eigene Wallet hat. (z.B. KFZ), wo der Nutzer nichts damit zu tun hat.


    Aber es geht voran. Bin gespannt, wie BTC sich als immer angepriesener "Wertspeicher" in den Jahren zu Gold entwickelt.
    Millenials stehen auf das, viel viel unkomplizierter als Gold - so ein kleine Teil von nem Bitcoin.

    Spannende Zeiten.

    BTW: Bei den Banken wird man in den Vorstandsetagen einen Luftsprung gemacht haben mit der Meldung. NICHT. :D

    @Cephalopod:

    Wenn du mir sagst wie du den dezentralen Bitcoin verbieten willst.... Theoretisch läuft das Ding auch auf 2 Masternodes in meiner Garage...
    Es wird nicht funktionieren.

    Und die Staaten erkennen langsam aber sicher (oder haben schon) dass die offene Blockchain ein sehr transparentes Instrument für das Tracking von Geldflüssen ist. Es ist ja alles offen einsehbar...

    Hallo zusammen,


    Wie schon im Mercedes Forum angekündigt, haben wir am Freitag unseren V 250 Marco Polo Horizon übernommen.


    Habe sehr lange mach einer passenden V-Klasse gesucht, bis mir dieser unter die Lupe gekommen ist. Eigentlich war Liegepaket aufgrund Wohnwagenbetrieb geplant. Naja. Das ist es geworden, das Liegepaket ist aufs Dach gewandert. Eine Küche hat der Horizon nämlich nicht.


    Das Fahrzeug ist 1.5 Jahre alt und hat 30k km.


    Der Sharan steht somit auf der Abschussliste.

    VW Bus war auch geplant, aber letztendlich dagegen entschieden.


    Ich muss sagen ja, es war ein Umstieg von der Fahrzeuggrösse. Der VK bei BMW musste neidlos anerkennen, dass es sowas im Hause nicht gibt.


    Naja, so ändern sich die Prioritäten.


    Grüsse

    Markus

    So, lange habe ich rumgesucht und war schon am verzweifeln.
    Habe vorgestern per Zufall beim Händler um die Ecke einen in Frage kommenden V entdeckt.

    Was soll ich sagen - hin - verliebt.

    Habe vorhin den Kaufvertrag abgeschickt, da der VK mich gebeten hat, schnell zu sein.
    Morgen würde eine weitere Besichtigung stattfinden, die Vs verkaufen sich wie geschnitten Brot zur Zeit.

    Nun, was ist es geworden:

    Ein einjähriger V250d, 21.000 km. Marco Polo "Horizon" Edition, ist ein Sondermodell ohne Küche, aber mit Hubbett und 7 Sitzplätzen.
    Leder Lugano, Aussenfarbe dolomitbraun

    Theoretisch könnten dort 5 Schlafen. Theoretisch ;)

    Wie gesagt, wir werden nächstes Jahr mit dem WoWa der Eltern düsen, also passt das Ding perfekt. Ich bin ausquartiert, darf im Marco Polo nächtigen.
    Prinzipiell hätte mir das Liegepaket echt gereicht, aber recht viel Teurer war der jetzt auch nicht als ein einjähriger mit dieser km-Leistung.
    Hatte gestern einen in Landsberg am Schirm, der war 1k teurer und ein "normaler" V, bloß mit 4 Matic.

    Naja. Erstmal happy dass die Farbe, Ausstattung und so weiter auch alles gepasst haben.


    Was ich vermisse: 4Matic, elektrische Türen. Das wars auch schon. Aktive Distronic hat er. Das wird geil.
    4 Matic wird durch 4x 25 KG Regeneriersalz ersetzt, sofern notwendig. Klappte beim 1er 1a

    Ansonsten bin ich gespannt wie viel mit Wo-Enden und Ausflügen geht.

    *justhappy*

    Hallo zusammen,


    da der Treff doch völlig multikulturell mit den Jahren geworden ist - frage ich mich - gibts hier auch V-Klasse-Fahrer, die offen für ein paar Fragen sind?

    Ja, das hab ich mir auch immer gedacht, warum ein popliger Stahlrahmenpool und dann für 3000 Euro eine Bankiraiverkleidung aussenrum..


    Aber mei, du bekommst halt einen gemauerten / festen Pool nicht zu dem preis eines Intex/Bestway..

    Wenn du da zum Poolbauer gehst (auch mit 100% Eigenleistung) lacht der dich mit den Preisen von Bestway aus...

    Einen Festen Pool bekommst du mit sehr viel Eigenleistung nicht unter 5-8k Euro.. Ist das überhaupt realistisch?

    Da wird Oliver uns mehr sagen können vermute ich..

    Der Bestway ULTRA liegt bei 1200 Euro? Oder so?
    Gut dieses Jahr wahrscheinlich bei 3000 Euro.. :rolleyes:

    Jo, den Swimfinity dürftest du sogar an deinen Pool ranbauen...total krasses Teil
    Bekannter hat den im eingelassenen Pool, läuft 1a.

    Joa, das mit Salzwasser hört sich gut an. Aber wir steigen jetzt erstmal ein, nichtmal die SFA läuft schon, momentan noch das "Pumperl" mit

    Kartusche...


    Jetzt schau mer mal wie das ding läuft, wie es benutzt wird und wie es weitergeht..

    Aber merci für die Infos ;)

    BTW: Wer den Platz hat.. WTF üüübles Teil

    Cool, wußte nicht dass Ihr aufgerüstet habt :D


    Der Pooltrainer ist der hier:

    FOOING Einstellbare Pool Schwimmgürtel, Schwimmwiderstand Gürtel Schwimmtraining Bungee Durable Schwimmgurt Bremsschirm und Elastikband für Schwimmingpools Widerstandstraining (3M Gelb): Amazon.de: Sport & Freizeit [Anzeige]


    Wobei es schon bessere gibt. Das Gummiseil ist schon sehr grenzwertig (sehr dehnbar) und den Bauchgurt bekomm ich grad so rum :D


    Aber muss ja nicht gleich der hier sein:

    BodyCROSS Schwimmtrainer | optimales Schwimmen ohne Gegenstromanlage | für jeden Pool geeignet | gepolsterter Schwimmgürtel | Aqua-Tube von 1 - 20kg Zugkraft | Sport und Spaß für die Familie | Made in Germany: Amazon.de: Bekleidung [Anzeige]


    :m:

    Ja, die größe die da zwischen Gartenhaus und Spielturm steht ist leider das höchste der Gefühle, mehr geht nicht hin. Und unser Garten ist jetzt leider nicht so riesig.
    Spielturm, Sandkasten, Schaukel, Gartenhaus, Pool, Terrassen, Grillhütte..

    Aber Salzwasser wär auch noch was. Dann kein Chlor mehr oder?


    Baust du jetzt im Winter ab?

    Jo, der Pool hat die Maße 424 x 250 x 100, ca. 7m³ Wasser - faktische Tiefe ist dann ca. 90cm Wasserstand. (gibts glaub ich auch mit 1,10m)

    Die Kinder können gerade stehen, das ist das Wichtigste.


    Habe mir schon so einen Pooltrainer (Gummiband mit Bauchgurt) für 13,99 gekauft, funktioniert 1a! :thumbsup:

    Was nicht schön fürs Auge ist - die Schweißnaht der Karofolie ist wohl so schief genäht dass es richtig schief aussieht.

    Wasserwaage lügt aber nicht... ^^


    Naja. Was will man erwarten für 299 Euro. Wobei das Zubehör (SFA, Chemie, Bauschutzmatten und Kunstrasen) nicht zu unterschätzen ist.

    Alles in allem hat wohl so um die 600 Euro gekostet.

    Früher gabs sowas halt nicht.

    Ich bin recht erstaunt wie schnell sich das Ding erwärmt. Hatten jetzt an den Sonnentagen immer um die 22-25 Grad.

    Wobei, sind auch nur rund 7 Kubik Wasser.. Aber Spaß machts trotzdem. Endlich ist das furchtbare aufblasbare Planschbecken, das dauernd Löcher hatte und das man jeden Tag

    ausleeren musste, Geschichte.

    Fakt ist auch: Einen Schönheitspreis gewinnt das Ding sicher nicht. Aber mei...

    Bei uns isses endlich auch geschafft..

    Mann wenn ich das gewußt hätte, was das für eine Vorarbeit ist...
    per Hand planen Boden zu machen..

    1 Anhänger ausgegraben, 2, 3, 4... 6 sind es dann geworden. Das habe ich gehörig unterschätzt.

    Dieses Jahr zu Coronazeiten so einen Pool kaufen ist auch ein Abenteuer.
    Bestellt Anfang März, beschädigt, verschoben, dann im Anfang Juli bekommen..

    Die Frau bei Obi meinte: Wir haben so viele Pools dieses Jahr verkauft wie in 5 Jahren nicht, sind sie Froh, dass sie einen bekommen..

    Jetzt ist erstmal provisorisch befestigt mit Split, Bauschutzmatten und Kunstrasenteppich. Wenn wir uns entscheiden, dass er öfters steht,

    dann lege ich Platten. Der Pool selbst ist übrigens wirklich in 30 min aufgebaut...

    SFA steht auch schon bereit, da bin ich auch in der Weltgeschichte rumgefahren um noch eine zu bekommen. Wird wohl morgen angeschlossen.
    Die Kartuschenpumpe ist ein Spielzeug...

    Habt Ihr auch eine SFA Stefan?

    Das Bild ist übrigens um ca. 19.30 geschossen - Pool bei 24.5 Grad und Abendsonne. Nett ;)


    1

    Naja, eigentlich ganz einfach zu erklären.


    Coinbase ist ja ne Börse. Alle die dort Ihre BTCs gelagert hatten, konnten nicht zu den bekannten

    Betrügeradressen überweisen.

    Sprich, wie ne Bank ne Auszahlung ins Ausland verweigert.

    Alle anderen, die Ihre dezentralen eigenen Wallets genutzt haben, konnten natürlich nicht

    davor geschützt werden, Ihre BTCs auf die Betrügeradressen zu schicken.


    Wie man da heutzutage noch reinfallen kann... Schick mir 5000 Euro, ich schick dir das doppelte Zurück.. ^^ LOL

    Eiserne Regel: Geld auf Exchanges - hast du keine Private Keys. Wenn die Börse Pleite ist, ist es vorbei.

    Not your keys, not your coins. Deshalb lagert man NIE Cryptos auf Exchanges. (ausser man tradet damit)

    Da bin ich ganz ehrlich....das verstehe ich nicht (mehr) und möchte es auch nicht mehr verstehen können. :rolleyes:

    Es ist eigentlich nicht schwierig zu verstehen ;)

    Im Prinzip stellt IOTA mit seinem Netzwerk sicher dass Maschinen und Menschen ohne Mittelsmann miteinander Handeln können.

    Sprich komplett Vereinfacht als Beispiel: Der Mülleimer draußen kann dir in deine Wallet ein Pfand zurückzahlen. Ohne Mittelsmann.
    Oder die Mülltonne bezahlt dem Müllfahrzeug eine Gebühr fürs Leeren.
    Oder Du forderst Messdaten aus der Produktion vom Vorlieferanten an und zahlst diese automatisch.
    Oder Dein Sensor im Garten verkauft Wetterdaten an den Wetterdienst am Datenmarktplatz
    Oder dein Selbstfahrender Mercedes verkauft die Staudaten am Datenmarktplatz für andere Verkehrsteilnehmer.
    oder oder oder ;)

    Hier ein Schönes Video von der Jaguar - Partnerschaft:

    [Externes Medium: https://youtu.be/9pzd4MPy1AI]


    Oder - du kannst dich mit deinem Handy und dem Netzwerk mit deinem Transaktionshash "ausweisen", diesen gibt es nur einmal auf der Welt.

    Ganz entscheident sind übrigens Micro-Transaktionen.
    Also z.B. du stehst mit deinem Elektrofahrzeug an der Ampel, lädtst induktiv 20 Sekunden und deinem CAR-Wallet werden 0.000002iota abgebucht


    Und und und ;)

    Das sind genau die Punkt, warum ich nicht an den langfristigen Erfolg gerade von Bitcoin glaube. An Anwendungsfälle für die zugrundeliegende Technologie (Blockchain) glaube ich allerdings durchaus, auch wenn es vielleicht teilweise etwas übertrieben wird, weil es gerade hipp ist.

    Das wird noch interessant.

    Unterm Strich hätte BTC das Zeug "Gold" zu digitalisieren.
    Es wird hier Energie in "Hashing Power", also Sicherheit der Blockkette umgewandelt.
    Der Energieverbrauch ist nicht ganz Zeitgemäß selbstverständlich - und auch ein Throughput von 5-7 Transaktionen pro Sekunde nicht ganz Zeitgemäß.


    Dennoch um einiges "smarter" zu Handlen als z.B. Gold.

    Als Payment-Solution niemals, als Wertspeicher in Zukunft.. Who knows..
    Aber die Transaktionsgebühren steigen mit Nutzung des Netzwerks. Zu Hochzeiten in 2017 hat man 20-30$ für eine TX gezahlt..
    Also da müssen sie sich was überlegen..

    Der Cryptospace an sich ist völlig crazy. Es gibt mittlerweile glaube ich rd. 3000 "Coins" die aus dem Nichts geschaffen wurden mit ein paar Zeilen Code.
    2017 in der ICO (Initial Coin Offer) Phase konnte man mit einer tollen Blinki-Website und 2 Seiten Whitepaper mit Formeln locker X-Facher Millionär werden.

    Einige komplette substanzlose Betrugsseiten waren natürlich auch mit dabei.

    Langsam trennt sich die Spreu vom Weizen - und selbst gute Projekte mit guten Ideen müssen liefern.

    Selbst da zeigt sich, wessen Idee gut weitergedacht und zielgerecht umgesetzt wurde.

    IOTA hat den steinigeren Weg genommen und 2017 eine Stiftung in Berlin auf deutschem Boden gegründet, sie wurden vielfach belächelt dafür.
    Meine Meinung: Es ist der Schlüssel dafür, in der Industrie ohne monetären Hintergedanken mit vielen Entitäten zusammenzuarbeiten.

    Es existieren Partnerschaften zu großen Firmen, Städten und auch schon mehreren EU-Horizon 2020 geförderten Projekten.

    Insgesamt hat die Stiftung in Berlin momentan 120 Mitarbeiter, Ist in BizDev, Development and Research (mit mehreren Universitäten) aufgestellt

    und versucht, das unmlögliche möglich zu machen: Das erste DEZENTRALE Distributed Ledger zu werden.

    Ich vergleiche es immer mit Internet der Dinge und TCP/IP.
    Vereinfacht gesagt: Abdeckung von kompletter M2M und H2M oder M2H Kommunikation und Bezahlung.
    z.B auf Datenmarktplätze, bei dem Sensordaten vollautomatisiert verkauft werden können

    oder Jedes autonome KFZ produziert X GB an Daten pro Stunde, die monetarisiert werden können.

    Momentan werden alle Daten der Firmen in Silos verwaltet - das hat mit der Aufspaltung ein Ende.

    Home | IOTA


    Einfach mal unter "Solutions" die Anwendungsbereiche durchschauen...
    DID (Digital Identity) und Smartcities ist natürlich auch ein großes Thema.

    Home - +CityxChange - hier sind sie auch mit dabei, Artikel dazu:
    Trondheim city and IOTA gear up its smart city development towards Sustainable Development Goals | by Wilfried Pimenta | IOTA


    Eine richtig spannende, neue junge Technologie.

    Servus,

    ich trade nicht, (hin und her macht Taschen leer + sowie wegen der Steuerthematik)
    glaube aber an diverse Projekte in dem Space und hodle bisschen was von dem Zeug.

    Bei Bitcoin selbst bin ich gespannt, wie es sich entwickelt. Die Technik ist schon über 10 Jahre alt und ein

    Monster an Energieverbrauch, nicht skalierbar und von Mining-Oligopolen beherrscht.

    Es wird imho nochmal vom Kurs her raufgehen. Ist aber reines gambling.
    Früher wollte Bitcoin ja die Bezahlung revolutionieren, mittlerweile sind

    sie wegen der genannten Nachteile ja beim "Gold-Standard" oder "Gold-Ablösung" angelangt.

    Bin gespannt ob das gelingt, der Space ist SEEEHR jung und langsam stellt sich raus, wer wirklich was kann und einen Nutzen in der Realen Welt hat.

    Oben schrieb ich ja schon was über IOTA... das ist ein kompletter gegenentwurf zu Bitcoin. Keine Blockchain, sondern ein DAG (digital acyclic graph),

    kein Mining / Gebühren und wenn alles so funktioniert wie man es sich vorstellt wirklich unendlich skalierbar.

    Bzgl. EDAG und IOTA gibt es ein Neues Video:

    [Externes Medium: https://youtu.be/HdJq3xPZkQM]


    Mehr zum CityBot hier: Home - EDAG CityBot

    ST Microelectronics (Europas größter Chip-Hersteller) hat gestern ein neues Kit für seine Prozessoren angekündigt:

    https://twitter.com/ST_World/status/1286232110882336770?s=20Artikel dazu: Größter Halbleiterhersteller Europas kündigt neues IOTA Paket an

    Sehr interessanter Usecase ist auch der Catalyst Showcase vom TMforum.org:

    (Achtung lang, aber lohnt sich)

    Generell sehr gut für das Interesse an IOTA ist diese Seite hier:

    IOTAarchive: News
    IOTAarchive: Charts



    Wer sich komplett neu in das Thema DLT (Distributed Ledger Technology) einlesen möchte empfehle ich das hier:

    IOTA Einsteiger Guide



    Wer fragen hat - losschießen ;)

    Ansonsten ist gesagt: Der Space ist SEHR jung, hochspekulativ. Die Volumen sind sehr gering. Deshalb trade ich auch nicht.
    Man sollte sich die Projekte genau anschauen. Bisschen vergleichbar mit Aktien aus
    Schwellenländern. Oder Wirecard. :lol: