Beiträge von youngdriver

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Mir würde es auch viel besser gefallen wenn wir eine ausstattungspolitik wie in den USA oder China hätten. 3 Linien, Good, better, best und fertig.

    80% der Kunden kaufen dann better.

    Zumal bei Good schon viel viel viel mehr enthalten ist als bei uns heute.


    Was ich schon Autos hatte die irgend ein Mini extra nicht hatten oder ich selber schon Extras vergessen hatte... Klassiker ist der automatische Innenspiegel.


    Macht es auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt deutlich einfacher. Heute musst du ja schauen wie ein Windhund dass er auch jedes extra hat was du möchtest da einfach alles einzeln berstellbar ist.

    Ich habe aktuell einen 15-20% höheren Verbrauch gegenüber Spätsommer/Herbst.

    Da ich aktuell viel Kurzstrecke fahre, sind es eher 20%. Wenn ich doch mal längere Strecke fahre, sind es dann ca. 15%.


    Eher störend sind die Temperaturauswirkungen auf das Ladeverhalten. Wenn ich mit kaltem Akku (Auto stand den ganzen Tag im Freien und ich fahre direkt an den HPC Lader) den Ladevorgang starte, dann startet das Auto mit 80-90 kW Ladeleistung und klettert dann langsam auf die 150 kW hoch. Das braucht aber 5-10 Minuten bis er im normalen Ladebereich ist. Normal schießt er direkt auf 140 kW hoch und klettert dann auf 150 kW.

    Ja ich hatte auch einen deutlich höheren Verbrauch auf der Langstrecke. Kurzstrecke ist durch die Heizleistung klar, aber dass er auch auf Langstrecke deutlich mehr zieht hatte ich nicht erwartet. Ich fahre halt immer 250km am Stück und im Sommer hatte ich das ohne Zwischenladen geschafft ACC 150-170 aber bei 0 Grad oder -3 geht das nicht mehr. Ich habe die Klimaanlage auf 24Grad stehen da es mir sonst zu kalt im Fahrzeug ist und ich habe die erhöhte Heizleistung bei meinem gehabt als

    Option. Evtl. verheize ich ja den ganzen Strom keine Ahnung. Mag mir gar nicht ausmalen wie das bei Fahrzeugen ohne Wärmepumpe ist.


    Den Effekt am HPC Lader kann ich nicht nachvollziehen. Anstecken und zack 140KW war bei mir auch bei sehr kalten Temperaturen immer gegeben. Hängt vermutlich damit zusammen, dass ich durch die schnelle AB Fahrt die Batterie schon sehr gut vorgewärmt habe. Aber auch kalt an den HPC hat er sich paar Minuten nur gegönnt zum aufheulen und ging dann direkt in die gewohnten Geschwindigkeiten. Also das Laden finde ich nach wie vor sehr faszinierend beim E-Tron.

    Ärgerlich ist dass es je nach Ladesäule mal 40-50Sekunden brauch für den Handshake... wenn man nur 6-7min laden möchte sehr ärgerlich und unnötig.


    Ende letzten Jahres als es dann doch sehr kalt war musste ich 15min Zwischenladen um vernünftig zuhause anzukommen. Fand ich irgendwie nicht so geil kurz vor dem Lockdown nachts an der AB zu stehen und dem HPC die Hand zu halten.... ich fahre jetzt einen A6 Avant Benziner.


    Mal schauen wie es weiter geht mit der Elektromobilität. Bin nach wie vor sehr begeistert aber es muss halt alltagstauglich sein. Jetzt wo die kalten Monate kommen bin ich ganz happy mit dem Verbrenner zumal der auch im Innenraum schnell und richtig warm wird. So wie manche Asketen hier im Winter für die Reichweite frieren also das kommt für mich nicht in Frage. Bei aller Liebe.

    Konnte man auf den Favoriten Tasten auch die Navi Ziele ablegen? Ich hatte da immer nur die Radio Sender.


    Die Beschleunigung fühlt sich imho langsamer an als sie ist. Weil sie extrem harmonisch statt findet. Nur in S hat man den Kick In den Nacken aber das ist Wiederrum nicht sehr komfortabel. Das Problem ist man gewöhnt sich halt sehr schnell an die Leistung und das Drehmoment eines E-Autos.


    Ich fahr oft in Stellung ALLROAD. Da fühlt man sich wie der King of the road weil er nochmal paar cm höher pumpt ;) Auf DYNAMIC ist er mir persönlich viel zu hart, das halte ich keine Minute aus das gehoppel. Auf Individual kann man das aber schon konfigurieren wie man es möchte.


    In Summe nach wie vor happy AF.

    Mal kurz zu den Punkten die mir nicht so gut gefallen. An und für sich bin ich mega happy mit dem Auto dass Highlight ist sicher die ladegeschwindigkeit nicht umsonst wird er ja als „charge boss“ bezeichnet.


    Leider kriecht das Fahrzeug nicht. Keine Ahnung warum man das nicht einstellen kann aber als Automatikfahrer ist das sehr ungewohnt und vor allem beim Rangieren auch nervig da man selbst Gas geben muss.


    Beim einparken hatte er mit jetzt immer nur die Symbole gebracht nicht die Kameras. Habe es inzwischen verschafft die Kameras zu bekommen aber jetzt fehlen die Symbole. In allen anderen Audis die ich kenne gibt es immer beides. Keine Ahnung finde ich schade.


    Mit dem B&O Soundsystem stehe ich eh auf Kriegsfuß. Ich hatte 3 A5 Cabrios in Folge. Einmal mit B&O, einmal mit Audi Sound und einmal mit Standard System. Einen wirklichen Unterschied konnte ich kaum feststellen. Das B&O im etron ist leider ebenfalls sehr schwach. Gefällt mir von der Abstimmung gar nicht. Habe schon alles mögliche versucht aber es wird nicht viel besser. Sehr schade dass Audi von BOSE weg ist die Systeme waren alle TOP. Gut das B&O ist sehr günstig eingepreist ich sehe das als erweitertes Standard Sound System, dafür mag es OK Sein aber mehr halt echt nicht. Macht überhaupt keinen Spaß damit Musik zu hören, irgendwann kriege ich Kopfschmerzen und Wechsel zu Radio. Wenn ich da in meinen 16jahre alten A2 einsteige mit BOSE Soundsystem ist das die reinste Wohltat. hatte schon viele Audis mit B&O und war echt in keinem richtig happy außer in denen mit dem großen B&O wobei dass ja mehrere tausend Euro kostet...


    Die Pedalkennlinie ist sehr harmonisch ausgelegt. Nur in Dynamik hat man den Tesla Effekt dass man in den Sitz geknallt wird. Sonst ist er sehr sehr harmonisch. Ich finde es ok, aber vielen wird er langsam vorkommen was er ja nicht ist aber subjektiv kommt es einem so vor.


    Positiv ist folgendes zu sagen


    Ladeleistung, ladeleistung und nochmal Ladeleistung. Ich lade oftmals nur 7 min an der ionity da dann schon wieder 50-80km drin sind und mir dass dann voll reicht ans Ziel. Bis 80% lädt er mit 150kw. Dann geht er auf 120 und den Rest mit 90. das ist phänomenal.


    Luftfederung. Das Auto ist ein wunderbares Reise Auto. Habe die Federung auf Komfort und Antrieb auf Sport. Wie gesagt es gab noch nie ein Auto wo ich so gerne lange am Stück schnell gefahren bin. Es ist die reinste Sänfte mit 200km/h. Leider darf er nicht schneller rennen.


    Verarbeitung ist 100% Audi.


    Matrix Licht ist super, leider hat meiner noch nicht das digitale das gab es damals noch nicht. Hoffentlich der nächste dann.


    ACC extrem harmonisch.


    3D parken. Ohne würde ich keinen etron bestellen.


    Die Short cuts Im MMI sind mein liebslingsfeature. Man kann sich wie im iPhone die Favoriten auf den home Bildschirm der Klimaanlage legen. Gerade wenn man an 2 Standorten zuhause ist wie ich und immer Pendelt hat man da sind Radiosender, Navi Adressen etc, alles zum durch swipen, mega.

    Wer hat behauptet dass wir die Welt retten wollen ? Interessanter Ansatz :D


    Aber mal ehrlich du kannst mit eine, 2,5t SUV heizen mit einem Energiegehalt von ca. 4 litern Benzin auf 100km. das ist schon mega effizient.

    Wenn ich einen Q7 3,0TFSI so trete dann steht da aber knapp 20 Liter auf dem Tacho. Vorteil er fährt weiter :top:

    Doch Tesla auch wenn sie über eine CCS Buchse verfügen also Model 3 und neuere Modelle aber du kriegst glaub ich den etron charging service tatsächlich nur mit einem Audi. Denke das ist sehr unattraktiv für Tesla Fahrer an ionity Zu laden da doppelt so teuer wie am Tesla supercharger.

    Sind imho immer mind. 4 zumindest alle Stationen die ich kenne. Außer andere etron trifft man da selten was anderes an, da das laden ohne flottentarif relativ teuer ist. Glaub 0,79€/kWh. Also die sind in der Regel leer weil teuer.


    Meist stehen daneben aber immer noch älter 50KW lader die deutlich günstiger sind.


    Schön ist wenn man einen ENBW schnelllader hat der ist günstig und sauschnell.

    Servus Zusammen,


    Danke Micha dass du so viel zum Etron bereits berichtet hast.


    Ich habe mich jetzt bewusst etwas zurück gehalten möchte aber inzwischen auch mal ein kleines Fazit abgeben. Ich bin ebenfalls seit einer Weile mit dem etron unterwegs auch als 55er, also mit großer Batterie.


    Eins vorweg ich bin MEGA zufrieden mit dem Auto. Mein fahrprofil besteht seit je her eigentlich aus 95% Autobahn, also nutze ich den etron auch als Pendel Hure. Ich war natürlich sehr gespannt wie er sich schlägt. Mit dem Verbrenner bin ich meist mit voller Assistenz und acc 150-170 meine Standardstrecke gefahren, natürlich ohne Stop einfach durch gerutscht. Ich hatte auch nicht vor dass mit dem etron zu ändern.


    Ich bin ja immer ziemlich positiv eingestellt und auf der ersten fahrt einfach mal mit 80% los gefahren obgleich ich wusste dass ich nicht am Ziel ankommen werde und mich das Navi auch freundlicher Weise darauf hingewiesen hat. Es hat gefragt ob es die Ladestationen einplanen soll, aber klar mach mal. Ich war der Meinung dass jede Autobahnraststätte mit Ionity ausgestattet ist. Keine Ahnung woher ich die Annahme hatte aber hatte mir wenig Sorgen gemacht. Also nach paar hundert Kilometern wollte er laden, raus gefahren und naja ich habe nicht schlecht geschaut als mich eine, EINE ! Ladestation Schüchtern und zurückhaltend angeschaut hat auf dem großen Rastplatz. Ok f*ck, ich glaube ich muss mich mehr mit dem Thema laden beschäftigen als ich gesehen hatte dass diese nur 50 kw kann. Ok erstmal eingesteckt und er Ist natürlich gleich auf 50KW hoch. Also iPhone raus und erstmal ionity gesucht, ok es wäre der Rastplatz 5km vorher gewesen.... egal. Soviel geladen dass ich mich zum nächsten ionity Charger retten konnte und ab dann war alles Safe. Etron ran, Karte ran und der „CHARGE BOSS“ ist direkt auf 150kw hoch. MEGA. Nach gut 20minuten von 10 auf 70% damit erreiche ich mein Ziel. Das war also meine erste Erfahrung mit einem voll BEV ich habe ja ein paar hybrids davor gehabt aber da habe ich halt zuhause geladen und sonst auf Benzin gefahren.


    Nach der ersten Fahrt wusste ich auch wo die ionity Charger stehen und seit dem ist alles mega easy. Ich lade ihn auf 100% voll AC ganz lässig wenn ich in der Firma bin und mache mich dann auf die Autobahn. Ich würde es glaub ganz knapp auch nach Hause schaffen aber da ich das Ding aktuell ziemlich scharf fahre da es so viel Spaß macht halte ich lieber kurz an ionity und Knall 10minuten DC rein und rasiere dann weiter über die Autobahn. Noch in keinem Auto hat mir das schnell fahren so viel spaß gemacht wie im etron. Wenn frei ist fahre ich 200 und dass dann so lange es geht. Fühlt sich an wie 120. also aktuell bin ich deutlich schneller wie mit dem verbrenner unterwegs mal schauen ob sich das noch ändert. Verbrauch ist nicht ganz aussagekräftig da ich wie gesagt sehr digital fahre aktuell. Habe zwischen 30 und 38kwh/100km. Als ich letzten im Berufsverkehrs nach München gerollt bin hatte ich 20kwh/100km. Das ist schon sehr wenig für den Koffer.


    Allego habe ich Gute Erfahrungen gemacht, analog ionity. Komischerweise dauert die Initialisierung bei ionity gern mal 30 Sec, bei allego 2sec. Das ist halt bei 150kw sehr ärgerlich. Besonders begeistert bin ich von der ladeleistung die erst ab 85% bischen einbricht auf 120kw. Davor zieht er zwischen 140-150kw durch. AC lädt er passabel zügig mit gut 10kw.


    Ich bin mega happy mit dem Auto. Vor allem Die Ladegeschwindigkeit begeistert. Ist schon cool wenn neben dir ein Japaner steht und da seine 50KW rein nuckelt und man kurz 10 min mit 150kw reinknallt und direkt weiter fahren kann.


    Auto selber gut, bisschen kleiner weil ein Q7. Luftfederung sehr komfortabel. Entertainment Audi Standard, ich habe die virtuellen Außenspiegel, besuchen gewöhnungsbedürftig. Würde ich glaube nicht mehr nehmen, bringt kaum Vorteile. Was mir extrem gut gefällt ist das ACC standby, ich bremse eigentlich gar nicht mehr. Er ist immer im Strandby, d.h. Wenn man irgendwo auf rollt bremst er automatisch über recuperation. Also auch wenn ACC auf standby ist. MEGA. Für mich als ACC fahrer eine Traumfunktion..


    Mal schauen ob ich mal ne Strecke langsamer fahre irgendwann bin selber gespannt wie weit man theoretisch fahren könnte. Im Winter ergibt sich das aufgrund der Strassenverhältnissen sicher mal automatisch .

    In habe für meine Bude jetzt einen Anschluss mit einer Leistung von 74kVA bestellt. Damit kann ich 4 Etrons parallel laden + Haus.
    Ich kann mir nicht vorstellen dass das bei allen genehmigt wird im Baugebiet, da ich aber einer der ersten bin gibt es noch genügend freie Kapazitäten.

    Ich möchte den Jeep ja nicht als SUV bezeichnen, auch wenn manche das so sehen. Aber den offen zu fahren macht schon Spaß. Wer es extrem treiben will kann die Türen aushängen und die Windschutzscheibe umklappen.


    Was allerdings nervig ist ist das Öffnen und schließen des Daches, alleine kaum zu machen. Das wäre vielleicht ein Grund auf das aktuelle Modell umzusteigen, wenn das das nur mit ordentlichen Motoren gäbe...


    Den T-Roc finde ich alles in allem nicht schlecht aber etwas langweilig. Grundsätzlich finde ich aber nicht, dass sich SUV und Cabriolet grundsätzlich ausschließen.

    Ich war heute mit meinem Cabrio unterwegs und später noch mit dem Wrangler. Also ich weiß nicht was geiler war. Beides geil. Anders aber genauso geil.


    Dach beim Wrangler dauert beim aktuellen Modell 3-4min zum zu machen und ich finde den 2.0T mega! Mach doch einfach mal ne Probefahrt aus ;)

    Bin gestern das erste mal im Hybrid Modus mit leerer Batterie unterwegs gewesen. Interessant wie oft er doch den Verbrenner aus lässt. Hatte dann einen reinen Benzin Verbrauch von 4,5Liter 8| Hmm mit einem vergleichbaren Benziner hätte ich auf der Strecke mind. 2 Liter mehr gehabt. Fand ich recht beeindruckend.

    Hmm. Ok, ich finde das sehr spannend und denke mal dass das kaum einer nur ansatzweise ganzheitlich umrissen hat was das steuertechnisch bedeutet.


    Damit ist ein Speicher ja per se nicht wirtschaftlich sondern deckt andere Bedürfnisse ab wie z.b. dauerhaft Energieversorgung oder Sicherheit. Damit ist der Speicher bei mir endgültig raus. Und selbst die PV Anlage steht dann ja deutlich schlechter dar in der Amortisationsdauer. Verrückt für jede Kwh die ich selber produziere round about 15cent Steuern zu bezahlen.

    Hatte gerade eine interessante Diskussion am Telefon.


    Nochmal ein Frage zur Steuer.


    Für den direkt genutzten Strom wird ja die Umsatzsteuer fällig, so weit so klar.

    Wird für den direkt genutzten Strom zusätzlich auch nochmal die Einkommensteuer erhoben?

    Ein Beispiel:

    2000Kwh im Jahr werden direkt verbraucht.

    Einkommenssteuer: 2000Kwh x 0,27Euro/Kwh (aktueller Bezugspreis Strom) x 0,42 Steuersatz = 226,80Euro Einkommenssteuer.


    Wenn das so stimmt kann sich ein Speicher ja quasi nie rechnen. Da für jede KWh nicht nur die Umsatzsteuer sondern auch noch die Einkommenssteuer erhoben wird.

    Ich kriege jetzt Nahwärme aus super Öko Greta Herstellung. quasi 0Gramm Co2 weil aus Biokraft, Abwasserwärmerückgewinnung und WP Kaskade erzeugt... Primärenergiefaktor 0,1!!! Haben dafür sogar einen EU Energy Award gewonnen für das Konzept als Gemeinde.

    Ja ist wirklich cool muss ich sagen zumal die Energie eben selber hergestellt wird und selber vermarktet. Bleibt quasi lokal. Leider sind die Preise gesalzen. Zahle 500€ im Jahr Grundgebühr und 9Cent/kwh. Das ist schon heftig. Ich hoffe ja mal wenn der Ausbau weiter voran geht dass die Kosten weiter runter gehen. Vor einem Jahr waren es noch 10cent/Kwh.

    Mal ein kurzer Zwischenstand nach 2 Monaten Plug in Hybrid.


    92% Der Strecke wurde elektrisch zurück gelegt nur 8% mit Verbrenner.




    Obwohl das Fahrzeug mit 30-40 echten Kilometern nur eine sehr begrenzte Reichweite hat kann man fast ausschliesslich elektrisch fahren. Ich lade meist mit dem Ziegel in der Garage voll. Der steckt in der Starkstromsteckdose und lädt den 40er etron in 2h wieder voll. Bin ziemlich begeistert dass ich eine so hohe E Quote habe bei meinem Fahrprofil.


    Der E-Verbrauch ist mit 20KWh relativ hoch ist aber auch viel Heizung aus Februar und März dabei.


    Ich habe jetzt vor mal einen Monat lang das Fahrzeug als reinen Hybrid einzusetzen ohne zu laden um mal zu schauen wie er sich auf Benzin verhält.