Beiträge von Dominik

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Der N53 ist ein Motor für Könner und Kenner - sage ich mal bewusst provokant. Der kann alles besser als der hochgelobte N52.

    Nein

    Der N52 war der letzte Reihensechser mit Saugrohreinspritzung -> Emotionen


    Diese Emotionen hatte der N53 nicht mehr, auch wenn kein schlechter Motor ist.

    Für mich war er immer weder Fisch noch Vogel.


    Mich wundert es, das du wo immer von Emotionen sprichst, den Emotionslosesten R6 von BMW als den besten Motor darstellst.

    Bei dem Quickjack Teil hätte ich persönlich Hemmungen, mich drunter zu legen - das wär mir zu labil.

    Muss auch ehrlich sagen, da stelle ich mir auch vor, wie es zusammenklappt :rolleyes:
    auch das ganze raufhebeln mit dem Wagenheber und dann seitlich Kräfte......
    Ist gut, wenn ihn über Tage oben haben willst, aber für so schnell?
    Für mich würde es schon rein psychologisch nicht stimmen.

    Noch was zum Thema scannen: Theoretisch können die Drucker alle direkt auf Tastendruck scannen und es auf dem PC ablegen. Das funtzt aber IMHO nur dann problemlos wenn der Drucker direkt am PC hängt. Über Netzwerk ist die Einrichtung ein Chaos oder ich bin zu dumm dafür und hab was übersehen. Ich steuere das scannen vom PC aus.

    Ist noch speziell


    hat bei mir im Geschäft (win11pro), den Drucker Brother MFC 78..) aus dem Netzwerk geholt und installiert. Jetzt kannst beim Scannen per Mail, direkt am Drucker anwählen auf welchen PC er soll ;) Manchmal ist man positiv überrascht.

    Achso, ich mach Stimmung? Für was? Mein Geschreibsel will doch eh keiner lesen. :hehe:

    Ich glaub eher es haben immer mehr mühe dich ernst zu nehmen und sehen immer mehr Z... V2 in dir ;)

    Stimmt. Traktoren dürfen auf der Straße fahren. Ob es auch eine bestimmungsgemäße Verwendung ist die so zu parken, dass die Straßen nicht mehr befahrbar sind? :sz:

    Aber du klagst dich immer über Sachlichkeit?

    Ich verstehe sicher nicht so viel vom Business wie er. Aber ein produktiv funktionierendes Unternehmen um 2/3 der Mitarbeiter zu 'bereinigen' und ohne kompensierende Automatismen in dieser Größe halten zu wollen ... das halte ich für potentiell letal.

    Oder schätze ich da was verkehrt ein?

    Vielleicht sollte dann der letzte langsam begreiffen, wie der Mensch Ellon Mask tickt


    Das steht zu befürchten. Wer Meinungen machen und steuern kann, der ruled die Welt.

    war schon immer so.
    So hat z. Bsp. ein Axel Springer Verlag mehr macht, wie die meisten Politiker.

    Sollte der N55 so viel mehr verbrauchen als der N53?

    Meine Erfahrung immer im gleichen Fahrprofil
    Sehr viel kurzstrecke 5-15km


    N54 im E93, 6 Gang automatik -> um die 11 Liter (1825kg)
    N53 im F11, 8 Gang Automatik -> um die 10 Liter (1820 kg)

    B58 im G31, 8 Gang Automatik x Drive -> um die 11 Liter tendenz plus (1996kg)

    Fahre ich viel Autobahn, ist ganz klar der B58 vor N53 und als letzter der N54

    Leichen flederer :hehe:


    Ich hatte/habe auch beide und würde den N53 nicht mehr kaufen. Schon alleine das Dieseln im Leerlauf. Fand den N54 immer den besseren Motor.

    Kann man zufällig aus diesen Angaben ersehen, um was für eine Verglasung es sich bei dem Fenster handelt und wann es gebaut wurde?

    Bezweifle es, wenn den Hersteller nicht kennst.


    glazed-units-de-845x684.png

    Bildquelle -> Pressglass.com



    In der Regel hast aber beim Isolierglas den Glashersteller und eine Seriennummer, anhand von dem kannst nachfragen.
    Ist im Abstandshalter eingraviert. :)

    Da möge Stefan bitte korrigieren wenn ich falsch rechne: Wenn der 5500Euro für 110 Tagessätze bezahlt ist das 50Euro pro Tag? Also rund 2000Euro als Single Brutto im Monat? Ist jetzt nicht nichts, aber wenn man 30Tage absitzt wird daraus ja schnell "nichts"...oder Bürgergeld.

    ich meinte du kannst nicht ohne weiteres, wenn vermögen vorhanden, Tagessätze in Knast umwandeln.
    Dafür brauchten wir wirklich


    Stefaaaaaaan

    Das Gleiche gilt für "Spaziergänger" und Pegida-Demonstranten. Letztere habe ich in Dresden mit eigenen Augen gesehen. Völlig normale Leute, niemand gewaltbereit, keine Glatzen und keine Reichskriegs-Flaggen.

    Dort wird es aber gern verschwiegen, und die Teilnehmer werden als Geisteskranke oder Nazis verunglimpft. Hier wird zweierlei Maß angelegt.

    Das eine ist rechts das andere links, das eine gehört verboten, das zweite ist alles i.o.

    Der Unterschied: Spazierengehen und an einer Demo von Pegida teilnehmen erfüllt keinen Straftatbestand. Ob sie vorher Mutti war oder nicht, spielt beim Strafmaß vielleicht eine Rolle, strafbar bleibt das Verhalten trotzdem. Sonst müssten wir alle "Aktivist:innen und :aussen" mit einem Du-Du davonkommen lassen, und das kann es nicht sein.

    Vor allem sie strapazieren nicht die Zivilisation und die Infrastruktur in dem Ausmass

    Sorry, nochmals ausserhalb des Themas


    Die rote Linie hat Martin am 17.07. letztes Jahr selbst überschritten. Da habe ich wohl Deine Empörung darüber überlesen. Ich nehme an, was der Chef darf, das dürfen auch andere? :idee:

    Dass kann ich nicht beurteilen, sehe da dass Problem echt nicht. Ich kann aber auch gut gewisses überlesen.


    Ja, er hat provoziert. Sicher auch gerne mal mit ordentlicher Absicht und manchmal auch meiner Meinung nach nur deswegen. Und als Chatter weißt Du auch, dass ich genau deswegen dort schon etliche Male Martin geschrieben habe, wenn der alle inkl, ihm selbst so aufregt, dann muss er halt rausgeworfen werden. Das hier ist eine private Veranstaltung bei der der Inhaber tun kann was er will. Es ist sein Wohnzimmer.

    er hat es hier schon erwähnt, aber nicht 1:1 zitiert :)


    Dominik Du weißt in etwa halbwegs womit ich jahrelang mein Geld verdient habe. Das pragmatische und nüchterne Betrachten von Sachverhalten gehörte dazu. Und dazu gehörte leider auch, dass man bei einigen Dingen persönlich (!) gerne mal in den Papierkorb kotzen würde, aber man am Ende aus ruhiger Betrachtung zu dem Schluss kommt, dass manche Sachen einfach blöd gelaufen sind und alles was passieren konnte zusammenkam. Bitte entschuldige die etwas saloppe Wortwahl, mir ist selbstverständlich klar dass hier ein Mensch gestorben ist. Jeder Rett-Mediziner wird Dir Fälle nennen wo man vielleicht nur noch von sowas wie göttlicher Ungerechtigkeit reden kann. Es ist ein tragisches Unglück passiert, für moralische Fragen ist die Justiz aber nicht zuständig. Der Vorfall wird mit zig Gutachten ins kleinste ausermittelt werden, da bin ich mir absolut sicher. Wenn etwas dran ist, dann muss auch massiv draufgehauen werden, wie in jedem Fall der Behinderung von Rettungskräften. Aber wenn nicht, dann eben nicht, ob es einem persönlich passt oder nicht.

    Doch genau, darum hätte ich auch von dir mehr emotionslose Sachlichkeit erwartet :)

    Martin hat es sehr schön geschrieben: Er hat sicher viele zum nachdenken gebracht.
    Er hat aber auch immer mehr dazu gebracht in nur noch als Provokateur zu sehen und nicht als die andere Meinung
    Irgend einmal hat halt jeder genug.


    Ich bin auch einer der immer sagt, musst beide Seite anhören und die Wahrheit liegt wo in der Mitte. Aber bei ihm habe ich meist nicht mehr die andere Meinung gesehen, sondern die Provokation.


    Bei den Klebeterroristen und ja ich bleibe bei dem Namen Terroristen, denn es ist nur eine Frage der Zeit, wenn der Staat nicht hart reagiert, bis dass eskaliert. Danach kommen sie und sagen wir waren immer friedlich demonstriert. dies einfach auf Kosten anderer.
    Aber den wirtschaftlichen Schaden, intressiert sie nicht, ist ja nicht ihr Schaden. Es gibt noch Leute die kämpfen in der freien Marktwirtschaft um ihr Einkommen, davon leben sie, aber auch der Staat, es ist jedoch nicht selbstverständlich und jede Minute kostet. Nach dem x mal stehen weil andere auf deine Kosten eine bessere Welt wollen und so noch mehr den import von billig Produkten förden ........
    Ich kann dich auch friedlich provozieren bist du ausrastest und danach sagen ich habe ja gar nichts gemacht.
    Genau das haben Zund die Klebeterroristen gemeinsam, immer schön friedlich sein und wenn die Gegenseite ausrastet, sagen wir haben ja gar nichts getan.

    Dann noch die Schuld denen geben, wo im Stau stehen, war schwer an Dekatenz zu überbieten. :kotz:


    Vielleicht wäre es auch einfach sinnvoll, wenn man gewisse Leute aus gewissen Themen sperrt, dann hätte aber Z +/- nichts mehr gehabt, denn Autos sind für ihn eh nur noch gefahrenquellen für Fahrräder

    Stefan


    Sorry Stefan, für mich als Chatter hast da ne rote Linie überschritten, mit ausschnitten aus dem Chat hier veröffentlichen. Ist für mich etwa das gleiche wie wenn ich mit jemanden telefoniere und er es aufnimmt.


    Z.... hat seit Jahren provoziert. Ich hatte auch x mal das Gefühl es ging nicht um die andere Meinung sondern die Provokation steht über allem.


    Josef, auch wenn du ihn nicht oder nicht mehr magst, hat es schön formuliert.

    Wer Wind säht, wird sturm ernten

    Hoffentlich habt ihr auch mitgesungen...


    CFto_NgmFGE

    ich dachte schon, jetzt kommt

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.