Beiträge von bazzman

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Paolo sollte ihn doch bereits haben.
    Wann kommt der erste Bericht?

    Jup konnte ihn letzte Woche abholen und war mittlerweile auch bereits eine Woche damit im Urlaub. Kurzfazit: der Wagen macht höllisch Spass :D

    Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters gibts aber leider noch keine neuen Fotos und daher auch keine weitere Vorstellung ;)


    Grüsse

    Paolo

    Aber der Vorbesitzer hat wohl immer mit sehr schwitzenden (oder gut eingecremten) Händen am Steuer gesessen, das glänzt so speckig 8|

    Denke das täuscht etwas auf dem Foto ausserdem war das Fahrzeug bei der Probefahrt noch nicht gereinigt und aufbereitet - bin gespannt was sie bis zur Abholung noch rausholen ;)


    Grüsse

    Paolo

    Finde das HK im G31 nochmals besser wie im F11

    und zum normal Musik hören mehr als genug.

    Ich habe auch das adaptive Fahrwerk auf Comfort lieben gelernt :saint: man wird ja alt. :rolleyes:

    Das einzige wo :top: aber gewöhnugsbedürftig, war die Aktivlenkung im Kreisel und so

    Muss mir das HK nach Abholung mal in Ruhe anhören, bei der Probefahrt letzte Woche standen andere Themen im Vordergrund :)


    Aufs Adaptive Fahrwerk bin ich gespannt, fuhr sich jedenfalls bei der Probefahrt einwandfrei!


    Grüsse

    Paolo

    Spannend wie die Meinungen auseinander laufen, für uns war für die Kochinsel ein Abzug nach unten (mit Abluft nach aussen) absolut gesetzt, ich hätte mir nie freiwillig eine Haube über die freistehende Insel gesetzt ;)

    Abzug funktioniert dank Abluft nach Aussen hervorragend, auch wenn man neben dran Fleisch mit viel Fett anbrät kann er das problemlos gegen unten abziehen. Und auf Induktion würde ich auch nicht mehr verzichten wollen (Gas gibts bei uns kaum), auch wenn wir einen Teil der Pfannen ersetzten mussten, wobei meine Gusseisenpfannen problemlos auch Induktionsfähig waren.


    Grüsse

    Paolo

    Nur weil da jetzt von einem Upgrade gesprochen wird, wo laut ASR24 nur aufs bei vorhandenem Hifi System möglich ist, Paolo hat HK


    Da wird der Umbau nicht mehr so einfach sein.

    Die Frage kam von scam, nicht von mir... mir fehlt mittlerweile einerseits die Zeit für Hifi Umbauten und andererseits auch etwas die Lust - dafür hab ich aktuell mit der wenigen Freizeit andere Bastelprojekte welche mich mehr reizen. :rolleyes: Ausserdem würde ich mich aktuell wohl hüten, ein solch neues Auto für Hifi Zwecke auseinanderzureissen und nachher Knarzgeräusche in Kauf zu nehmen :(


    Grüsse

    Paolo

    Hab gerade mal deinen Thread durchgeklickt, schick schick was du da auf die Beine gestellt hast! Mal sehn in welche Richtung es bei meinem geht ;)

    Grosse Änderungen hab ich aktuell nicht geplant, das einzige was mich aktuell etwas "stört" sind die Chromleisten rund um die Fenster, diese hätte ich bei freuer Wahl lieber in Schwarz hochglanz gehabt (+ Scheibentönung hinten).


    BTW: Hast du selber codiert? Bimmercode?


    Grüsse

    Paolo

    Danke für die Glückwünsche, freue mich schon sehr auf das Fahrzeug!


    Bin gespannt, ob Du wieder so schöne Basteleien machst wie zu E39 Zeiten. ^^

    Mal sehn was sich bei solch einem mit Technik vollgestopften Fahrzeug noch selber machen lässt und leider ist die Freizeit in der Zwischenzeit auch nicht mehr so üppig verfügbar ;)


    Grüsse

    Paolo

    Nach einigen Jahren BMW Abstinenz - naja nicht ganz - den E30 hatte ich immer, aber bei Alltagsfahrten war in den letzten Jahren VW angesagt, bin ich endlich zurück bei BMW. Nach diversen früheren eher sportlichen BMW und M-Fahrzeugen gibts nun als Kompromiss für die Familie einen schönen Touring. Ich hab nun eine Weile gesucht und den Markt beobachtet und war schon ganz neidisch auf scam's Touring und nun habe ich diese Woche auch spontan zugeschlagen (Dienstagabend inseriert, Mittwoch Probefahrt, Donnerstag Kaufzusage :)).


    Modell, Motorisierung und Farbe waren praktisch gesetzt, ausstattungsmässig hatte ich einige Must-Haves wie z.B. M-Sportpaket, Driving Assistant Plus mit ACC und die Komfortsitze, viel anderes an Ausstattung ist hingegen einfach nice-to-have, generell sind die 540i meist recht gut ausgestattet :)


    Ein paar Eckdaten:

    • 540i xDrive Touring G31 in Bluestone Met. mit Exklusivleder Nappa Schwarz, M-Sportpaket und 20" M-Bereifung
    • Baujahr 5/2017
    • 49'000km
    • Super Zustand, durch älteren Herrn gefahren und kaum Gebrauchsspuren, immer fleissig bei BMW gewartet. Reifen gibts rundum noch neue vor der Abholung.
    • 24 Mon. EuroPlus Garantie

    Abholen kann ich ihn in knapp zwei Wochen - hier schonmal vorab ein paar Impressionen von der Probefahrt:


             


    Die Ausstattung ist nicht absolut voll aber doch ziemlich vollständig (NP 125kCHF):


    0C2Y BLUESTONE METALLIC

    LZFK EXCL.LEDER NAPPA/SCHWA. EXK./KED.I.

    01CA SELEKTION COP RELEVANTER FAHRZEUGE

    01CB CO2 UMFANG

    0223 ADAPTIVES FAHRWERK

    0230 EU SPEZIFISCHE ZUSATZUMFAENGE

    0258 BEREIFUNG MIT NOTLAUFEIGENSCHAFTEN

    02NH M SPORTBREMSE

    02PA RADSCHRAUBENSICHERUNG

    02QR 20"BMW INDIV.LM RAEDER V-SP.759I/MB

    02TB SPORT-AUTOMATIK GETRIEBE

    02VB REIFENDRUCKANZEIGE

    02VH INTEGRAL-AKTIVLENKUNG

    0302 ALARMANLAGE

    0319 INTEGRIERTE UNIVERSAL-FERNBEDIENUNG

    0320 MODELLSCHRIFTZUG ENTFALL

    0322 KOMFORTZUGANG

    0323 SOFT-CLOSE-AUTOMATIK FUER TUEREN

    0337 M SPORTPAKET

    03AS DACHRELING SILBER

    03DS BMW DISPLAY SCHLUESSEL

    03MB INDIVIDUAL EXT LINE ALU SATINIERT

    0402 PANORAMA GLASDACH

    0417 SONNENSCHUTZROLLO HINTERE TUERSCH.

    0418 GEPAECKRAUMPAKET

    0423 FUSSMATTEN IN VELOURS

    0428 WARNDREIECK

    0453 AKTIVE SITZBELUEFTUNG VORN

    0456 KOMFORTSITZE ELEKTRISCH VERSTELLBAR

    0494 SITZHEIZUNG FUER FAHRER/BEIFAHRER

    04ML BMW.IND. INT. LEISTEN PIANOLACK SW

    04NE BLOW-BY-HEIZER

    04T8 ERWEITERTES AUSSENSPIEGELPAKET

    04UR AMBIENTES LICHT

    0502 SCHEINWERFER-WASCHANLAGE

    0534 KLIMAAUTOMATIK

    0548 KILOMETERTACHO

    0552 ADAPTIVER LED-SCHEINWERFER

    0575 ZUSAETZLICHE 12-V-STECKDOSE

    05A1 LED-NEBELSCHEINWERFER

    05AC FERNLICHTASSISTENT

    05AL ACTIVE PROTECTION

    05AT DRIVING ASSISTANT PLUS

    05DN PARKING ASSISTANT PLUS

    05DV FERNGESTEUERTES PARKEN

    0609 NAVIGATIONSSYSTEM PROFESSIONAL

    0610 HEAD-UP DISPLAY

    0650 CD-LAUFWERK

    0654 DAB TUNER

    0688 HARMAN/KARDON SURROUND SOUND SYSTEM

    06AC INTELLIGENTER NOTRUF

    06AE TELESERVICES

    06AK CONNECTEDDRIVE SERVICES

    06AM REAL TIME TRAFFIC INFORMATION

    06AN CONCIERGE SERVICES

    06AP REMOTE SERVICES

    06CP SMARTPHONE INTEGRATION

    06NW TELEFONIE MIT WIRELESS CHARGING

    06U8 BMW GESTIKSTEUERUNG

    06WB MULTIFUNKTIONALES INSTRUMENTENDISPL

    06WD WLAN HOTSPOT

    0710 M LEDERLENKRAD

    0715 M AERODYNAMIKPAKET

    0775 M DACHHIMMEL ANTHRAZIT

    07S9 CONNECTEDDRIVE SERVICES PAKET

    0851 SPRACHVERSION DEUTSCH

    0879 DEUTSCH / BORDLITERATUR

    08KA OELWARTUNGSINT. 30.000KM/24MONATE

    08R9 KAELTEMITTEL

    08TF AKTIVER FUSSGAENGERSCHUTZ.

    09AA AUSSENHAUTSCHUTZ


    Nun muss ich einfach noch schauen, wie ich die nächsten zwei Wochen bis zur Abholung rum bringe :( Ein paar weitere Fahreindrücke folgen dann später!


    Viele Grüsse

    Paolo

    Danke für eure Rückmeldungen!


    Meinst du mit nicht erlaubt die Tiefenbohrung?

    Was ist mit einem Ringgrabenkollektor?

    Genau, Tiefenbohrung ist hier nicht erlaubt. Was anscheinend möglich wäre, ist eine Grundwasser-Wärmepumpe. Damit hab ich mich aber noch nicht beschäftigt, weiss gar nicht ob sowas für ein EFH preislich überhaupt sinnvoll realisierbar ist. Vielleicht hat jemand grad eine Grössenordnung der Kosten zur Hand?


    Kollektor so wie ich die hiesigen Bestimmungen interpretiere ebenfalls möglich, allerdings müsste ich dazu den gesamten Garten aufreissen und ich weiss auch nicht, ob wir dazu genügend Fläche hätten um 10-11kW Heizleistung raus zu ziehen. Hat hier jemand Erfahrungen mit welchem Flächenbedarf hier ungefähr gerechnet wird?


    Danke für den Tipp, schaue ich mir gerne mal an!


    Separate WW ist einerseits, weil wir den Wärmepumpen-Boiler letztes Jahr im Rahmen der Gesamtsanierung bereits angeschafft haben (alter Boiler war beim Kauf des Haues nicht mehr zukunftsfähig und Heizungsersatz war damals noch für "später" geplant) und andererseits weil die Warmwasser-Verteilung und die Heizung im Keller an zwei völlig unterschiedlichen Orten stehen und wir für eine Zusammenlegung noch Rohre quer durch den Keller legen müssten (Kellerdecke ist mit Rohren für Heizung, KWL Lüftung, Elektro und Wasser bereits gut zugebaut).


    Rahmenbedingungen: wir wohnen im Schweizer Mittelland, sehr lange richtig kalt wird es hier in der Regel nicht (je länger je weniger), dieses Jahr hatten wir einzelne Tage zw. -5 und -10, ansonsten häufig nur um die 0 Grad rum.

    Ja Vorlauf fürs DG müsste leider etwas höher sein, dieses Jahr war ich zw. 35-38 Grad, was fürs DG knapp ausgereicht hat, für die anderen Räume etwas zu hoch. Dies würden wir im Zuge der Wärmepumpe durch einen zweiten Heizkreis mit separatem Mischer optimieren (Vorschlag Heizungsbauer). Vorlauf an der WP muss natürlich entsprechend fürs DG etwas höher sein als für reine FBH. In Zukunft werden wir bei einer anstehenden Sanierung des DG wohl auch noch auf FBH umstellen.

    Wie oben geschrieben: Innenaufstellung und möglichst leises Gerät wären wohl nachbarschafts-tauglich. Lärmgrenzwert liegt bei und bei 45 dB(A) (Tag & Nacht), gemessen wird aber am "Empfangsort", also am Fenster des Nachbarn, welches ca. 13-14m entfernt liegt.


    bazzman : Hast du schon bei Hoval geschaut? Die scheinen was zu haben: Belaria comfort ICM (8,13). Falls nicht, kann ich evtl. kurz im Geschäft meiner Frau nachfragen (Heizungsbauer). Sie sind recht Markenunabhängig und machen soweit ich weiss Hoval, Buderus, Kibernetik, Viessmann, etc....

    Danke schaue ich mir auch gerne mal an! Wenn deine Frau bei Gelegenheit nach weiteren Ideen fragen könne - sehr gerne!


    Viele Grüsse

    Paolo

    Warum nicht eine effizientere Sole-Wärmepumpe? Gerade wenn die Gebäudehülle nicht auf dem höchsten Niveau ist.

    Würde ich gerne, ist hier jedoch aus geologischen Gründen nicht erlaubt. Das einzige alternative was ggf. mit spezieller Bewilligung noch gehen könnte wäre eine Grundwasser-WP.


    Grüsse Paolo

    Mal ein anderes Thema, vielleicht gibt's hier auch den einen oder anderen Experten: bei uns steht das Thema Erneuerung der Heizung an. Die bestehende zentrale Elektrospeicherheizung soll ersetzt werden durch eine Luft/Wasser Wärmepumpe.


    Folgende Rahmenbedingungen / Anforderungen:

    • Einfamilienhaus aus 1931, energetisch teilweise bereits saniert in 2020 (neue Fenster in EG/OG, Fussbodenheizung statt Radiatoren im EG/OG, Innenwärmedämmung im EG/OG, Isolation Kellerdecke).
    • Dachgeschoss ausgebaut und irgendwann früher teilweise etwas isoliert, beheizt mit 4 herkömmlichen Radiatoren, Decke gegen Dachboden isoliert, Dachboden an sich nicht isoliert (direkte Sicht auf Ziegel)
    • Beheizte Fläche (EG,OG,DG) ca. 170m2, Energiebedarf Elektrozentralheizung im Winter 2020/21 ca. 23'000kWh (ohne Warmwasser)
    • Aufbereitung Warmwasser erfolgt durch separaten, neuen Wärmepumpen-Boiler und soll auch in Zukunft nicht durch die Wärmepumpe erfolgen
    • Auslegung Wärmepumpe gemäss Abschätzung Energiebedarf durch Energieberater ca. 10-11kW (bei A-7/W35)
    • Kühlfunktion für im Sommer wäre sehr willkommen (EG/OG mit Fussbodenheizung, DG im Sommer via separatem Heizkreis deaktivieren)
    • Innenaufstellung bevorzugt, aufgrund diverser Nachbarhäuser in der direkten Umgebung sollte das Gerät auch möglichst leise sein


    Nun habe ich aktuell zwei Angebote vorliegen

    • Stiebel Eltron WPL 18 cool I
    • Stiebel Eltron WPL 19 I


    Das erste Angebot ist eine Wärmepumpe mit Kühlfunktion, aber leider eine etwas ältere Modellreihe ohne Invertertechnologie und gemäss technischen Daten eher laut (Schallleistungspegel Innenaufstellung Luftein-/austritt (EN 12102) 61dB).

    Das zweite Angebot ist von den technischen Daten her gut, ist auch mit Invertertechnologie ausgestattet und der Lärm ist gemäss technischen Werten deutlich niedriger (Schallleistungspegel Luftein-/austritt (EN 12102) 44/45 dB), allerdings vermisse ich dort die Kühlfunktion. Gemäss Stiebel Eltron kommt ein Modell der neueren Baureihe welches auch kühlen kann frühestens im Jahr 2023.


    Daher bin ich nun auf der Suche nach Alternativen. Bei einigen Herstellern habe ich bereits online geschaut, allerdings findet man innen aufgestellte Wärmepumpen mit Kühlfunktion häufig nur mit einer Leistung bis 5-7kW, was für einen Neubau ausreichen mag aber für unser Haus zu wenig Leistung ist.


    Hat jemand vielleicht Erfahrung mit einzelnen Herstellern/Modellen und könnte uns Hinweise auf mögliche Kandidaten liefern?


    Viele Grüsse

    Paolo

    Hier kenne ich bei Wohnungen nur Einzelader. Wie klappt das bei dir in den Verteilerdosen? Laufen da echt lauter NYM Leitungen zusammen? Das ist doch super mühsam die alleine abzumanteln damit der Mantel am Leerrohr endet. Geht man dann vom Verteiler mit Einzelader weg oder echt per NYM zu jeder Steckdose?

    Bei mir ähnlich wie bei Westfale, es gibt aufgrund von komplett sternförmiger Verdrahtung und Bussystem praktisch keine Verteilerdosen. Ich hab im Keller eine grosse Verteilung für UG,EG,OG und dann eine separate UV fürs Dachgeschoss und eine für den Garten. Alle Steckdosen (Schweizer Dreifachdosen) sind mit 5x1.5 direkt in die Verteilung gezogen, Licht teilweise 3x1.5, teilweise 24V mit Netzteilen/Verteiler pro Stockwerk. Bus läuft sternförmig pro Stockwerk in eine kleine Box in der Decke zusammen. Damit ergibt sich keine Notwendigkeit, innerhalb von Räumen mit Verteilerdosen zu arbeiten. Das ganze in Leerrohren, damit man später auch mal was nachziehen resp. austauschen kann.


    Grüsse

    Paolo

    "Relativ" schlechter Zustand kann auch Patina sein (die Grenzen zu "abgeranzt" sind da natürlich fließend) :sz:

    Klar der Übergang ist fliessend.... aber hier in CH werden bei der Innenausstattung beispielsweise keinerlei gröbere Abnutzungsspuren an Sitzen oder auch schon nur kleinste Risse akzeptiert. Und auch Aussen musste ich an zwei Stellen neu Lackieren - Frontblech hatte einige Steinschläge, Radlauf hinten rechts einen ganz leichten Ansatz von Blasenbildung und an den beiden vorderen Türen haben sie minimalste Beulen im unteren Bereich moniert (muss ich noch rausdrücken lassen). Gefühlt haben sie weder Innen noch Aussen einen nach >30 Jahren "gebrauchten" Zustand akzeptiert. Im Gegenzug steht das Cabrio jetzt natürlich schick da wie noch nie seit meinem Kauf im 2005 :)


    Grüsse

    Paolo

    Warum sollte es in der Schweiz auch anders sein, als in D?


    So einiges am "H" ist immer Ermessenssache.

    Ich weiß genau, dass ich bei einer H-Abnahme meines Z1 oder des E30 Probleme kriegen werde wenn der Prüfer das BMW TrafficPro sieht.

    Das ist aber H-konform, da seit Mitte der 90er (für den E36) erhältlich und damit wenige Jahre (und sicher über 20) nach Bau des Autos verbaubar.

    Unterschiede CH / D bezüglich H-Zulassung wären schon mal spannend. Wenn ich mir in diversen Foren so ansehe, welche E30 Fahrzeuge mit einem H Kennzeichen unterwegs sind, frag ich mich manchmal schon wie die zu einer H Zulassung gekommen sind (Umbauten, Tuning, "relativ" schlechter Zustand). Scheinbar hat meiner trotz ganz ordentlichem Zustand die Zulassung auch nur "knapp" erhalten und mein Mechaniker musste etwas diskutieren mit dem Prüfer. Aber egal, Hauptsache es hat geklappt :)


    Bezüglich Radio, bei meinem ist ein BMW Becker Indianapolis Navi verbaut, das war aber anscheinend bei der Abnahme gar kein Thema.


    Hab das Fahrzeug heute endlich abholen können - nun fehlt nur noch der Sommer :D


    Grüsse

    Paolo

    In meinem Haus (von 2008) ist kein Meter Einzelader verbaut - macht man das heutzutage noch?

    Hängt wohl auch vom Land/Region ab, bei mir wurde letztes Jahr auch keine einzige Einzelader verlegt, sondern nur NYM 3x1.5 resp. meist 5x1.5 in Leerrohren. Das war von mir so vorgegeben, ist gemäss Elektriker aber auch üblich hier.


    Grüsse

    Paolo

    Veteranenfahrzeuge müssen in CH nur alle 5 Jahre zur MFK (TüV), deshalb muss der Zustand so sein dass er die 5 Jahre bis dann voraussichtlich verkehrssicher ist.

    Das Intervall kann sogar bis auf 6 Jahre ausgedehnt werden, was natürlich auch etwas Kosten spart, weil etwas zu tun gibts für den TÜV immer bei uns😉


    Für die Zulassung als Vereran ist kein ‚besserer‘ technischer Zustand nötig als für die normale TÜV Prüfung, Technik & Sicherheit müssen auch normal komplett in Ordnung sein. Bei der Veteranenprüfung wurde bei mir vor allem der optische Zustand von Lack, Unterboden und Innenausstattung kritisch geprüft und für ausreichend befunden. Bin mal gespannt wie das dann in 6 Jahren aussieht, aber bei rund 1-2tkm bei schönem Wetter pro Jahr sollte das sich Fahrzeug auch nicht mehr allzusehr abnutzen.


    Grüsse Paolo