Beiträge von Otti

    In dem Fall würde ich sogar einen Benziner in Kauf nehmen (745Le), auch wenn ich Diesel (E300de) besser finde - aber Mercedes schafft das ja nicht, ohne eine Riesenstufe im Kofferraum...:rolleyes:

    Habe mich noch mal ein bisschen damit beschäftigt, von Mercedes gibt es doch ein Hybridauto ohne diesen Batteriekasten im Laderaum.

    Es ist der GLE 350 de, bei diesem Fahrzeug wurde das ganze Heckabteil und die Achse umgebaut sodass der Hybrid-GLE einen ebenen Laderaum bekommen konnte. Es ist halt ein Mordsding von den Abmessungen her.


    Ich könnte mir aber vorstellen dass dies so in der Art auch bei dem E 300 de T-Modell zu machen wäre wenn die Nachfrage nach den Hybridautos zunehmen würde.

    Überlege ja auch schon ob ich nicht bei meinem nächsten Auto ein Hybridfahrzeug nehmen soll. Was mich davon aber noch ein bisschen abhält ist die Tatsache dass die Beladung des Kofferraums durch die Batterie stark eingeschränkt wird. Der Mercedes C300de wäre zum Beispiel ein wirklich tolles Auto wenn man nicht im Laderaum so eine richtige Stufe drin hätte die das Beladen mit Gepäck erschweren würde.


    Ansonsten ist die Idee mit dem Dieselmotor in Verbindung mit dem Elektromotor ideal um lange Strecken ohne zu tanken zurückzulegen, er hat nämlich einen 50 Liter Tank.

    Zuhause könnte man die ganzen Kurzstrecken dann rein elektrisch fahren.


    Vielleicht kommt da ja bei zukünftigen Modellen eine bessere Lösung her, ein Allradantrieb wäre für mich auch noch wünschenswert.

    Als ein Familienauto für vier Personen und viel Gepäck kannst Du meines Erachtens den Q5, wie auch alle anderen SUV´s in dieser Größe vergessen. Da würde ich dann eine Nummer größer nehmen, oder halt wieder einen Kombi ala Mercedes E-Klasse.


    Der Q5 hat für die Größe des Autos einen relativ kleinen Laderaum und bei 4 Personen im Auto kannst Du ja auch keine Sitze mehr umlegen.


    Hol dir doch mal so ein Auto zu Testzwecken, packe rein was Du auch für den Urlaub mitnehmen würdest und dann kannst Du ja sehen ob es passt. Jedenfalls besser als ungesehen und ungefahren einen Haufen Geld in den Sand gesetzt.

    Nach meiner aktueller Erfahrung mit Audi: Schau, dass Du nen BMW bekommst... :(

    Würde auch bei BMW bleiben, nach dem Zwangsupdate dass das KBA Audi aufgebrummt hat läuft mein Allroad nicht mehr so wie früher, er schaltet beim kleinsten Gasgeben sofort ein bis zwei Gänge runter und verbraucht daher auch mehr Diesel. Das Update hat Audi wohl mit heißer Nadel gestrickt um die gesetzlich festgelegten Grenzwerte zu erreichen und das ist richtig in die Hose gegangen.


    Das zieht sich auch durch alle Baureihen durch, die Foren bei MT sind voll davon.

    Wenn die Eltern längere Zeit dort verbringen wollen ist das natürlich eine andere Sache, da wäre es auch noch eine Überlegung wert dort ein Mehrfamilienhaus hinzustellen, ein, zwei Wohnungen behaltet ihr für die eigene Nutzung und die anderen Wohnungen vermietet ihr an Dauermieter. So kommt noch ein bisschen Geld in die Kasse und vor allem wird das Haus bewohnt wenn niemand von Euch vor Ort ist. Das Wasser steht nicht in der Leitung und wird bewegt und potentielle Einbrecher werden um ein bewohntes Haus eher einen Bogen machen.
    Ganz im Gegensatz zu einem Bungalow der doch die meiste Zeit leersteht und in den man dann wesentlich risikoärmer einsteigen könnte.

    Das Vorhaben ist mutig :o
    Man ist beim Bau nicht vor Ort und muss sich auf einen Bekannten verlassen, kann wahrscheinlich auch die Sprache nicht, die Arbeitsmoral ist definitiv anders als in Deutschland, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit ist, was man so mitbekommt, ein Fremdwort usw.


    Wie würdet Ihr das Haus nutzen wollen, nur für den Urlaub?
    Denkt an die lange Anreise, das macht Ihr die ersten paar Jahre weil alles neu ist, aber irgendwann wollt Ihr auch mal woanders Urlaub machen, müsst aber ins Haus fahren weil man nach dem rechten gucken muss.
    Und es gibt immer was zu tun, Urlaub wird das nicht, ich spreche da aus Erfahrung, wir haben ein Ferienhaus an der Ostsee :o


    Wollt Ihr auch an Feriengäste vermieten braucht Ihr unbedingt einen Verwalter vor Ort der die Schlüssel übergibt und für alle weiteren Fragen verfügbar ist. Das Haus muss ja auch geputzt und instandgehalten werden, wenn man da keine guten Handwerker und Putzkräfte hat geht das schief aus und das Haus verkommt mit der Zeit. Das geht schon bei der Müllentsorgung los und zieht sich hin bis zum Zähler ablesen für Wasser und Strom.


    Ich sag mal so, wenn Ihr unbedingt Geld versenken und euch die Nerven ruinieren wollt, nur zu :)

    Bei uns war es deutlich weniger Geknalle als in den letzten Jahren und vor allen Dingen auch nicht mehr so lange, auch die Straßen sind bis auf einen Platz alle sehr sauber geblieben.

    Noch ein paar Minuten im alten Jahrzehnt, Kinder wie die Zeit verflogen ist :(


    Wir wünschen euch ein gutes neues Jahr, viel Glück, Erfolg und Zufriedenheit und vor allem viiiiiel Gesundheit!


    Viele Grüße
    Otti und Dani

    Habe gestern auch ein YouTube Video von Mallorca gesehen, da stehen auf einem neuen Parkplatz lauter neue Ladesäulen für E-Autos und am Rand steht ein kleiner Schuppen mit einem großen Schiffsdieselmotor drin, dieser versorgt die Ladesäulen mit dem benötigten Strom :crazy:

    Habe ich auch gerade gelesen, habe ihn auch gerne gesehen.
    Aber so gesund hat er wohl früher nach eigenen Aussagen auch nicht gelebt. Drogen, Rauchen und vor allem Alkohol in Massen hätte er zu sich genommen, sein Körper wäre fertig, er könne nicht mehr.
    Habe ich bis heute auch nicht gewusst.

    An Heiligabend gab es wie jedes Jahr Raclette, oben auf der Grillfläche kann sich dann jeder nach Lust und Laune auch noch ein Stück von der Rinderlende und dem Schweinefilet braten.


    Heute kommt die ganze Familie, da gibt es Schnitzelpfanne mit Spätzle und Salat und einen guten Nachtisch.


    Morgen sind wir alleine, da werden die Reste gegessen.

    So langsam entwickelt sich das ganze Forum zu einer Provokationsplattform für einen User.


    Dazu was zu schreiben habe ich ja lange gelassen, weil jede Sekunde Beschäftigung mit ihm absolute Lebenszeitverschwendung ist.


    Was mir aber wirklich sehr leid tut - ich lese hier überall seit vielen Jahren mit -- und ich muss sagen -- mir gehen diese "zinnlastigen" Diskussionsstreitereien sowas von auf den Sack ----- ich überlege täglich hier nicht mehr reinzulesen und lange dauert es bestimmt nicht mehr......................:flop:


    Welch wahre Worte, danke, du sprichst mir aus der Seele :top: