Beiträge von Flashbeagle

    Also für jede erdenkliche Meinung wird man wohl eine gewisse Anzahl an Experten finden, die das unterstützen.

    Nur wie es wird, weiß trotzdem keiner.

    Wie viele Geschäfte mussten schon wegen dem Internet schließen, oder wie viele Jobs wurden überflüssig bzw. wertlos?

    Damit da jetzt nicht wieder ein Teil hinzu kommt, sollen wir alle wieder raus?

    Wenn es wirklich an Corona liegt, werden die Geschäfte wieder normal aufmachen können.

    Aber natürlich geht auch jeder andere hin und sagt, dass er nur wegen Corona kaputt gegangen ist.


    Mein Chef sagt auch, dass die Auswirkungen die nächsten 10-20 Jahre zu spüren sind.

    Dabei gibt es momentan erst einen Monat nur halb so viele Aufträge.

    Eigentlich geht es ihm nur darum, dass die Angestellten die nächsten 10-20 Jahre nicht mehr kommen wegen einer Gehaltserhöhung.

    Das ist ein Hightech-Gerät. Ich vermute, 90% aller Reifenmessungen werden mit dem Zollstock oder vielleicht einer mm-Schieblehre gemacht. Oder mit der Gratisbeilage aus der Autobild. :D

    Eigentlich mit ner Münze. Wenn der andersfarbige Rand zu sehen ist, muss der Reifen gewechselt werden... :D

    Reifenmessungen reichen ja eigentlich auf den mm genau.

    Irgendwie scheinen wir noch viel zu wenige Katastrophen zu haben.

    Es ist kein einziges Haus durch Corona eingestürzt, kein Dorf verschüttet, kein Landstrich überschwemmt, oder sonst irgendwas.

    Man muss nur mal etwas Zuhause bleiben und alles wird wieder gut.

    Keiner muss Sandsäcke füllen, Schutt einsammeln, oder Kartoffeln stibitzen.

    Wir leisten es uns sogar darüber zu jammern, dass die Ausländer nicht reinkommen, um für uns das Gemüse zu ernten.


    Wenn wir nichts unternommen hätten, hätten wir jetzt in ganz Deutschland 1% Infizierte. Und bei so vielen Infizierten wären es nicht mehr nur ein paar überflüssige Rentner, die manche für die Wirtschaft opfern wollen, die sterben würden.

    Wer wirklich wegen Corona Pleite geht, darf anschließend bestimmt wieder was neues aufmachen.

    Merken manche Leute momentan echt zu wenig von den Problemen, dass sie schon wieder danach schreien, dass wieder alles normal laufen soll?


    Ich denke immer, dass es zu viele Dokumentationen über den 2.Weltkrieg und danach gibt.

    Aber scheinbar gibt es doch noch viel zu wenige, dass manche Leute nicht wissen, dass es uns auch jetzt noch unheimlich gut geht (noch dazu in Deutschland).

    Woran machst du die Aussage denn fest?

    Hier war jetzt von knappen 5mm bis 6,5mm die Rede, die bei neuen Werksausrüstungen gemessen wurden.

    Das weicht eindeutig von den Profiltiefen ab, die in Reifentests genannt werden.

    Na weil es halt auch Reifen gibt, die so mit wenig Profiltiefe ausgeliefert werden und Komplettfahrzeuge, die mehr Profil haben.


    Keine Ahnung, wie das inzwischen aussieht, aber vor ein paar Jahren wurden Brabus, die mit 330 Km/h Vmax verkauft wurden, nur mit 4mm Profil verkauft.

    Da kann man ja direkt schon einen Termin zum Reifenwechsel ausmachen.

    Guck mal bei bimmercode.app

    Da werden Adapter empfohlen, die dann passen werden.


    Naja, ein abschalten der Start/Stopp wird bestimmt als Steuerhinterziehung gewertet werden können. ;)

    Aber bestimmt kein leiser Auspuff.

    Ja, mit den Einstellungen ist das schon blöd.

    Hatte damals in Forza Horizon 3 schon ewig mit den verschiedenen Werten rumexperimentiert und dann einfach fertige Werte aus dem Internet genommen.

    Das kann ja eigentlich nicht zum Ziel führen.

    Je schneller wir fahren, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass kein Bett im Krankenhaus belegt wird.

    Die Einführung der Richtgeschwindigkeit von 130 Km/h in Städten würde wohl für deutlich mehr freie Betten sorgen...

    Öltemperatur müsste auch ohne App im Geheimmenü stehen.

    Einfach mal bei Youtube gucken. Da gibt es ein paar Videos dazu.

    Aber geht so natürlich nur, so lange das Geheimmenü aktiv ist.


    Mit der Bimmerapp kannst Du am 240i aber auch die Livekacheln aktivieren.

    Öhm, nein. Hätte ich nen Ur-M2 wäre er mit 50%iger Wahrscheinlichkeit Türkis. ;)

    Ist ein Diesel (Trecker) mit zwei Turbos (Doppelluftpumpe). Also 225d.


    Felgen sind VMR V703. Auf einem M2 mit ausgestellten Kotflügeln sehen sie aber (IMHO) nicht sonderlich aus.

    Nein, ich glaub das ist bei meinem so nicht möglich (im BC).

    Dazu braucht es den "Black Panel Tacho". Ich hab noch den alten Tacho.


    Bei Dir steht 70, 120, 170 drunter, oder hast Du nur nen Balken?

    Ja, wenn nichts gravierendes neu kam, ist das Baujahr ja egal und Du hast es ja wohl gewusst.


    Bimmercode mit OBD2 nutze ich auch.

    Meist gehen damit die Sachen, die in anderen Ländern anders geregelt werden.

    TV-Funktion, Auto Start/Stopp, Gurtwarner, Tagfahrlicht.

    Oder auch wie oft die Scheinwerferreinigung mit angeht-

    Bei mir habe ich auch die Live-Kacheln einschalten können etc.

    Unter

    bimmercode.app

    kannste Dir vorher schon anzeigen lassen, was unterstützt wird.

    IMHO ist da aber nichts drin, was so von BMW nicht angedacht war.


    Eigentlich startet doch alles auf Comfort. Komisch, dass ausgerechnet die Lenkung in Sport startet.

    Jetzt sind ja grad wieder überall Sommerreifentests, deswegen bin ich mir nicht ganz sicher, wo ich es gelesen habe.

    Aber ich glaub in der aktuellen Sportauto stehen auch die Profiltiefen der Reifen mit bei.

    Die sind alle 6~7mm.

    Klar, die testen auch nur ab UHP aufwärts. Kann sein, dass die "normalen" vielleicht doch noch etwas mehr Profil haben.


    Kann mich noch erinnern, dass die Sportreifen "damals" 8mm hatten.

    Dann hatte ich mal einen Goodyear F1, der hatte sogar 9mm. Da merkte man bei langen Autobahnkurven, wie das Gummi von Seite zu Seite "kippte".

    Natürlich nur auf den ersten ~2.000km.

    Heute schaffen die Sportreifen mit deutlich weniger Profil mindestens die gleiche Laufleistung.

    Ein Reifen mit 8mm würde vielleicht zu alt werden und zu lange brauchen, bis er endlich vernünftig funktioniert.

    Hm...12/18 und gerade erst abgeholt?

    Wann ist denn der Bremsflüssigkeitswechsel?

    Bei mir war das erste Mal nach drei Jahren, danach zwei Jahre.

    Steht bei Dir dann 12/21?

    Da sehe ich nicht ganz den Sinn dahinter, insbesondere in so KK-Vorreitern-Ländern wie den USA. Bei EC fällt ja wenigstens in der Hinsicht für den Kunden nicht nochmal was an (sofern nicht überzogen natürlich).

    Dort ist es ja eher so, dass es tatsächlich Kredite sind.

    Man zahlt nicht den vollen Betrag am Ende des Monats zurück, sondern nur einen eingestellten Betrag.

    Deswegen hat man dort doch 27 Kreditkarten, weil alle Karten so überzogen sind, dass man mehrere braucht, um den Monatsbedarf zu decken. ;)

    Hat bei uns ja auch lange gedauert, bis es verbreiteter war, dass man die Karte nicht jeden Monat auf Null brachte.

    Hier stand eine Goldkarte o.ä. ja eher für eine dickere Versicherung.

    Da verstehe ich das noch am ehesten, die haben das mit der Karte nie gelernt. Und sowieso, das Neuzeitliche nur dagegenhalten soll das gleiche sein wie reinstecken? Nanana :dudu:

    Eigentlich war das ja noch die Generation, die damit angefangen hat.

    Sogar noch mit diesen unseligen Euroschecks, von denen man mehrere ausstellen musste, weil sie nur bis 300 DM gingen etc.

    Aber mit der Zeit wurde immer mehr zurück gefahren. Höchstens noch beim tanken die Kreditkarte benutzt.

    Aber hat ja auch vergleichsweise lange gedauert, bis man im Supermarkt bargeldlos bezahlen konnte.

    sorry. Ich bin zwar auch schon 42 aber du Vogel.solltest mir nicht unter die Finger kommen :gpaul:

    Werd du Mal 50 und Brauch Hilfe beim arschputzen. Dann reden wir weiter... :gpaul:

    Also ich werd' dieses Jahr noch 50 (vermutlich). :D

    Wie gesagt, es geht ja nicht um das Alter, sondern um das Verhalten der jeweiligen Person.

    Selbst mit Bargeld muss man ja nicht zwangsläufig den Rest behindern.


    Im Alter kommt aber auch noch der Sicherheitsaspekt hinzu.

    Kann da nur den Kopf schütteln, dass meine Mutter mit 83J. immer noch zur Bank rennt und 500€ abhebt.

    Irgendwann wird sie auch zu denen gehören, die das komplette Portemonnaie über den Tresen reichen und Hinz und Kunz darin selber fummeln lassen.