Beiträge von schnuffl

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    Das habe ich schon festgestellt und einen Mod darauf angesprochen,leider keine Info.


    Wollte schon im 5er Bereich ein Audi A6 Lobesthread aufmachen... :D


    Zu 1. Normale SZM mit Standard Bereifung mit 70 o. 80 (Reifen) Querschnitt.
    Aufsattellhöhe ca. 1150-1200 mm.


    Zu 2. SZM für Großvolumentransporte oder auch Jumbo genannt,mit 60 Bereifung und einer Aufsattelhöhe von ca, 1000mm.Vor allem in der werden diese Fahrzeuge in der Automobilzulieferindustrie und Luftfrachttransporten benötigt.


    Das ist mir schon klar.Hätte damit auch kein Problem,wenn ich täglich länger surfen,Videos schauen,Musik hören, zocken oder...oder..oder machen würde.


    Denke,dass ich es,wie viele, nur mäßig bis normal nutze.Darum habe ich mir schon eine längere Akkulaufzeit erhofft.


    So muß mich fragen,wenn ich früh aus dem Haus gehe,hält der Akku?


    Naja,werde mir halt noch einen Snap-In besorgen.

    Zitat

    Original geschrieben von FoxMiq
    :eek: Ohne Telefonate???


    Dann ist IMHO der Akku kaputt.
    Mein Akku (3G) hält mind. 1 1/2 Tage. Mit seltenen Telefonaten, ohne GPS und mit rel. gemäßigter Internet-Nutzung.


    Doch schon.Aber nicht übermäßige lange Gespräche.Außerdem Mails checken und minimales surfen.


    Die Akkulaufzeit kommt mir halt nur so kurz vor im Verhältnis zu meinen Vorgängern (Nokia,Samsung).

    Zitat

    Original geschrieben von hermann.a
    Und ein Fahrzeug ohne Klimaanlange darf dann gar nicht mehr gefahren werden??? Ich trau unserem Staat ja viel zu, aber sowas??


    Mfg
    Hermann


    Dann hat das Fahrzeug den Readynesscode nicht wo ein Fehler gesetzt werden kann.

    Zitat

    Original geschrieben von Olli23
    ist das die Prüfung der Fehlermeldungen seit 2007 wohl auch zum HU/AU Umfang gehört ich bin mir nicht sicher das eine kleine freie Werkstatt das umschiffen kann/wird.


    Die AU wird ab 2010 als integrierte Prüfung zur HU verstanden.Es werden ab 2010 auch keine Plaketten mehr ans vordere Nummernschild verklebt.Die Werkstatt/Prüfstelle gibt die bestandene AU mit dem Prüfbericht dem zuständigen Prüfer,somit die HU bestanden.
    Ab dem 01.12.2009 ist der neue Leitfaden 4 zur Durchführung der AU in Kraft getreten.Daher mussten alle Werkstätten/Prüfstellen ihre Tester umrüsten bzw.neue anschaffen.
    Fahrzeuge die nach dem 01.01.2006 zugelassen wurden müssen nach OBD geprüft werden egal Benziner oder Diesel.
    Deiner ist glaube ich aus 2004,da könnte man es noch versuchen bei einer kleinen Werkstatt.
    Meines Wissens aber haben es sich alle Prüforganisationen und großen Hersteller freiwillig auf die Fahne geschrieben,Fahrzeuge wenn möglich,bei Benzinern glaube ich ab 2004,nach OBD zu prüfen.


    Zu deinem Problem:
    Da die Klimaanlage zum Wohlbefinden des Fahrers gehört,der somit gelassener und entspannter fährt,trägt das zur Sicherheit des Straßenverkehrs bei.Wenn da ein aktiver Fehler vorhanden ist,dann ist es ein Mangel.


    Zum Fehlerspeicher:


    Mit dem AU-OBD Gerät kann man nur die 9 Abgasrelevanten Datenbänke auslesen.Wenn da kein Fehler gesetzt ist,läuft die AU durch ohne Endrohrprüfung.
    Das ist aber nicht der gesamte Fehlerspeicher des Fahrzeugs!!!
    Jeder der eine AU-OBD durchführen kann,kommt mit der Software in diese 9 Datenbänke,vom Gesetzgeber so geregelt.Nicht mehr und nicht weniger.
    Es gibt noch Erweiterungen von verschiedenen Anbietern der Tester,aber man kommt nicht so tief rein wie bei den Orginal-Diagnosegeräten.

    Zitat

    Original geschrieben von 320dfan
    schnuffl: Ja das ist der Händler, allerdings nicht die zentrale in em ort mit den 3 Großkonzernen, da war man als Privatkunde schon immer uninteressant. Die haben ja noch ne Filiale mit überiwegend Privatkunden in nem anderen Ort. Und da waren diese Praktiken bisher unbekannt.


    Naja vll. haben Sie zu viele Kunden die noch bar zahlen und müssen welche vergraulen:)


    320dfan


    Ja ich weiß,die kleinere Filiale kenne ich auch.Der eine Großkunde ist ja auf der anderen Straßenseite.Außerdem wurden auch Arbeiten nach HÖS ausgelagert bei Überlastung in der Zentrale.
    Naja,die Boom-Jahre sind erstmal auch dort vorbei.Jetzt erinnert/bemüht man sich wieder um die Klein-, Privatkunden.Aber nicht nur dort... ;)
    In Erlangen ist es,dank des Technologie-Mischkonzerns,ähnlich.

    Hallo,


    Meine Meinung dazu ist,dass bevor was repariert werden kann,muss eine Diagnose erfolgen.Sonst werden ja Teile getauscht bis der Fehler weg ist.
    Ob das billiger ist? :confused:
    Wenn der Händler nur 3-5 AW für die Fehlersuche berechnet hätte,wäre das fair gewesen.
    Zu dem Händler mit den 2 Filialen und einer großen Spedition:
    Den kenne ich .Bin aber dort nicht Kunde,kenne aber dort handelnden Personen ganz gut. Das Problem ist,dass man dort als Privatkunde nur Lückenfüller war.Die Hauptklientel sind die Dienstwägen der 3 großen Arbeitgeber dort.Dieses Image hat sich der Betrieb in den letzten Jahre kontinuierlich auf-,und ausgebaut und das bekommt er nicht mehr los.