Beiträge von Patt328i

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Das war für uns mit ein Grund im ND die Recaros mit der Mittelbahn aus Alcantara zu nehmen. Die Lederqualität ist bei Mazda leider wirklich übel.

    Zitat

    Da ist von der Haptik jedes Taxi-Leder geschmeidiger.
    Unser MX-5 war eine Tageszulassung. Daher war nichts mit aussuchen.

    Wir haben im MX-5 auch „Leder“. Es fühlt sich eher wie Kunstleder an.
    Ich neige auch am Rücken zum Schwitzen. Wenn ich schon paar Minuten auf den Sitzen gesessen habe, bin ich schon geschwitzt, ganz furchtbar.
    Leider habe ich auch keine Lösung dafür.

    Ich nutze mal diesen Thread für eine ähnliche Frage.

    Wir haben uns einen aufblasbaren Whirlpool zugelegt, der auf der Terrasse steht. Das Teil hat rund 750l Wasserinhalt und läuft über eine 220V Steckdose. Abgedeckt ist der Pool mit einer Isolierplane inkl. Reißverschluss.
    Ich habe nun zwei Fragen zum Thema aufheizen.

    Für den Fall, dass der Pool fast jeden Abend genutzt werden würde, wäre es stromsparender, den Pool dauerhaft auf die Wunschtemperatur von 35-38 Grad eingestellt zu lassen, d.h. Temperatur wird gehalten und nur nachgeheizt oder nach der Benutzung ausschalten und nächsten Tag am Nachmittag wieder hochheizen lassen.

    Der Pool schafft 1,5 - 2,0 Grad Temepraturerhöhung pro Stunde.


    Gleiche Frage, wenn man den Pool nur alle paar Tage / 1x pro Woche benutzt, wie derzeit, da es fast zu kalt ist.


    Danke vorab für die Infos.

    Wir haben auf dem Leon Cupra auch Allwetterreifen drauf. Diesen Winter gab es gar keinen Schnee.

    Wir fahren Bridgestone in 235/35 R19. Bisher ohne Probleme. In der Dimension war die Auswahl auch sehr eingeschränkt.

    In der Schule meiner Frau (Grundschule) gab es letzte Woche auch den ersten Corona-Fall bei einer Lehrerin. Quarantäne für die Lehrerin und eine andere Lehrer. Gesundheitsamt war nächsten Tag gleich vor Ort und hat den Zustand in der Schule sehr gelobt, daher wurde die Schule auch nicht geschlossen. Sie versuchen auch die Schüler so viel wie möglich zu unterrichten unter Einhaltung der Vorgaben.


    Ab kommender Woche gehen hier in Brandenburg auch die 1.-4. Klassen wieder in die Schule. Es werden an zwei Tagen in der Woche jeweils 2,25h unterrichtet. Dazu sind die Klassen geteilt, eine Gruppe früh, die zweite Gruppe spät. Damit werden noch 21 Schulstunden bis zum Ende des Schuljahres stattfinden. Das ist alles ein schlechter Witz...

    Der Bruder einer Kollegin (die von oben mit der Quarantäne) ist Konrektor einer großen Schule. Die haben ihren Spaß. Keiner weiß irgendwas, keiner wagt was einzelnes weil rechnen musst, dass es eh dann von oben eingecasht wird. Die stehen am Schlauch wie viele andere... Beeindruckend sind dagegen die Leistungen vieler einzelner Lehrer die sich reinhängen und versuchen was zu machen. Aber das sind in der Regel Einzelleistungen und nichts was sich Herr Pizzamakkaroni ans Revert heften könnte...

    Meine Frau ist auch Schulleiterin in einer Grundschule. Ab nächste Woche kommen die sechsten Klassen (in Berlin und Brandenburg findet der Wechsel von Grundschule zur weiterführenden Schule erst nach der sechsen Klasse statt). Es gibt keinerlei Vorgaben vom Schulamt oder Ministerium wie der Schulablauf stattfinden soll, welche Fächer unterrichtet werden dürfen/sollen, wie die Abstandsregelung eingehalten werden, etc. Keinerlei Vorgaben. Da müssen sich die Schulleiter allein Gedanken machen.
    Noch nicht einmal ausreichend Desinfektionsmittel ist vorhanden.

    Glückwunsch zum neuen Wagen und allzeit gute Fahrt.


    Gibt es auch Bilder?


    Ich warte auch auf meinen neuen Firmenwagen (C-Klasse), nur hier weiß niemand derzeit, wann der Wagen kommen wird.

    Was haben die denn in den fünf Wochen gemacht? Warum wurde sich hier schon nicht um ein Konzept gekümmert?

    Meine Frau ist Schulleiterin, es gab keinerlei Infos, wie der Re-Start aussehen könnte. Somit konnte auch kein Konzept erstellt werden. Die Schulleiter mussten in der schulfreien Zeit sich auch darum kümmern, dass die Lehrer, die zu Hause sind, auch genug Arbeit haben.
    Aktuell dürfen auch Lehrer aus Risikogruppe (Ü50) nicht arbeiten. Die Frage ist, wie die Situation aussieht, wenn die Schule wieder losgeht.


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Bei den Waschanlagen, wo ich hinfahren, steht auch dran, dass der Motor an bleiben soll.
    Ich schätze, das minimiert das Risiko, dass es beider Ausfahrt zu Fehlbedienungen der Fahrer kommt und somit zu Unfällen mit dem Auto, das dahinter in der Waschanlage ist.

    PKW - Säulen sind hier in der Gegend Mangelware, und ob die LKW Säulen funktionieren (ohne Adapter) scheint Glückssache zu sein.

    Die LKW Säulen sollten bei den PKWs auch problemlos passen.

    Ich habe bisher immer an den LKW Säulen getankt und nur 1x an einer PKW Säule. Bei den PKW Säulen ist der Druck viel geringer und es „lullert“ nur rein.

    Ich hatte bei den 230.000 km mit dem Tiguan einige AdBlue-Tankungen.

    Wir haben seit kurzem auch den Dyson V10.
    Es hat mich auch immer abgenervt mit dem Kabel. Bei unserem 140 qm Haus komme ich spielend mit einer Akkuladung klar. Wir haben auch überall nur Fliesen.

    Ich bin zufrieden mit dem Gerat, wenn auch alles andere als preiswert. Ich bin mit dem Akkusauger auch deutlich schneller fertig als mit dem kabelgebundenen Gerät.